Autor Thema: Kinderbuchklassiker  (Gelesen 3457 mal)

schwalbe

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2974
Kinderbuchklassiker
« am: 19. November 2014, 12:58:49 »
welche Kinderbuchklassiker lest ihr denn so mit euren Kindern?
ich suche noch ein gutes Buch zu Weihnachten für E. (4 Jahre) wir lesen sehr sehr viel und auch lange Texte ohne Bilder. Bilderbücher sind eigentlich nur noch zum so zwischendurch mal lesen interessant. Schon gelesen haben wir:

von Preußler die Holzenplotz-Bücher, der kleine Wassermann, das kleine Gespenst, die Hörbe-Bücher, die kleine Hexe.
von Astrid Lindgren die Büllerbü-Bücher, einige von Michel und Pippi.
von Kincaid die Abendteuer am Fluss
einige Grimmsmärchen
Pu-Bär (wenn man sich in den Erzählstiel mal eingelesen hat ein ganz tolles Buch)
Heidi

heute habe ich mich mit Peter Pan beschäftigt und lese immer, dass die Originalgeschichte so gar nichts für Kinder ist? Ich mag gerne Originalausgaben und weniger die von Waltdisney versüßten Ausgaben. Lieber lese ich ein Buch eben ein paar Jahre später.

Wie sieht es mit Nils Holgersson aus? Ist ein Kind mit 4 noch überfordert? Oder "als die Tiere den Wald verließen"? Die Dschungelbücher? Der Wind in den Weiden?

Ich finde durch die Disney-Verfilmungen hat man bei so vielen Klassikern das Gefühl sie wären "kindgerecht" aber wenn man die Bücher dann wirklich in der Hand hat sieht es oft anders aus.

mein Mann wartet ja schon auf Huckelberry Finn und Davi Crocket, aber das hat wohl noch 2-3 Jahre Zeit.

Kann jemand helfen (Scarlett? du liest glaube ich auch viel, oder)

edit: wie ist denn Peterchens Mondfahrt? Ich kenne das Buch gar nicht. Aber beim Suchen stolpere ich immer darüber.
« Letzte Änderung: 19. November 2014, 13:02:22 von schwalbe »
zwei Dinge sollen Kinder von ihren Eltern bekommen, Wurzeln und Flügel (Goethe)

Sunlight4444

  • Teenie
  • ***
  • Beiträge: 212
  • We are family ❤️
Antw:Kinderbuchklassiker
« Antwort #1 am: 19. November 2014, 13:47:07 »
Klassiker bei uns ist Das alte Haus von Wilhelm Matthießen. Eigentlich einzelne Geschichten die aber zu einer gesamten werden. Ich mag den Schreibstil.




schwalbe

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2974
Antw:Kinderbuchklassiker
« Antwort #2 am: 19. November 2014, 14:48:03 »
Klassiker bei uns ist Das alte Haus von Wilhelm Matthießen. Eigentlich einzelne Geschichten die aber zu einer gesamten werden. Ich mag den Schreibstil.

das hört sich schon mal nett an  :D kenne ich gar nicht, aber das ist ja auch nicht schlecht, da gibt es auch für mich mal was neues.

Hat jemand schon mal "das Urmel aus dem Eis" mit kleinen Kindern gelesen? Verstehen die Kind in dem Alter schon die "Sprachfehler?"
« Letzte Änderung: 19. November 2014, 15:03:31 von schwalbe »
zwei Dinge sollen Kinder von ihren Eltern bekommen, Wurzeln und Flügel (Goethe)

schwalbe

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2974
Antw:Kinderbuchklassiker
« Antwort #3 am: 19. November 2014, 16:20:08 »
ich habe mich für die Geschichten von Paddington entschieden. Ach wie habe ich diesen Bär geliebt als ich ein Kind war  :D

Trotzdem bin ich für weitere Tipps dankbar, Ostern kommt bestimmt.
zwei Dinge sollen Kinder von ihren Eltern bekommen, Wurzeln und Flügel (Goethe)

Sanne73

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3891
Antw:Kinderbuchklassiker
« Antwort #4 am: 19. November 2014, 20:36:21 »
Wir sind grad beim Urmel, aktuell im 6. von 8 Bänden (gibt es jeweils zwei zusammengefasst in vier dicken Urmel-Büchern) und die Kinder lieben es! Wir kommen leider nicht so oft zum Lesen wie ich mir das wünschen würde, sind jetzt bestimmt seit nem halben Jahr schon dran. Als wir anfingen waren sie wohl 7 und noch nicht ganz 6, da war es kein Problem.
Mäusekind: 11/2006 -  Wenn aus Liebe Leben wird, hat das Glück einen Namen.
Kleiner Muck: 03/2008 -  Ein bisschen Mama, ein bisschen Papa und ganz viel Wunder.

Karlanda

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1059
Antw:Kinderbuchklassiker
« Antwort #5 am: 19. November 2014, 20:44:29 »
Wir haben hier vor einiger Zeit Pumuckl gelesen.
Jetzt das Sams.

Vielleicht (noch) keine Klassiker, aber hier von beiden Jungs sehr gerne gelesen:
Hase und Holunderbär,
Juli Löwenzahn,
Pettersson und Findus,
Das kleine Ich-bin-ich

Was mir sonst noch einfällt:
Jim Knopf
Janosch-Bücher
Pinocchio
Peterchens Mondfahrt
Märchen aus 1001 Nacht
Märchen von Hans Christian Andersen

schwalbe

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2974
Antw:Kinderbuchklassiker
« Antwort #6 am: 19. November 2014, 21:05:20 »
OK, Urmel ist auf der Wunschliste für nächstes oder übernächstes Jahr.

Oja, das Sams und Pumukel das wäre auch noch was.
Pettersson und Findus sowie Jim Knopf haben wir alle durch.
Die Janosch-Bücher mag ich selbst nicht so wirklich, außerdem suche ich eher richtige Vorlesebücher, also keine Bilderbücher mehr.
Zitat
Pinocchio
Peterchens Mondfahrt
Märchen aus 1001 Nacht
Märchen von Hans Christian Andersen
werde ich ausleihen und reinlesen.

Danke  :D
zwei Dinge sollen Kinder von ihren Eltern bekommen, Wurzeln und Flügel (Goethe)

Elefantendame

  • Schulkind
  • *****
  • Beiträge: 199
  • Eric: 07.01.2011 Mika: 27.10.2014
    • Mail
Antw:Kinderbuchklassiker
« Antwort #7 am: 21. November 2014, 18:51:59 »
Auch wenn es sich um ein Bilderbuch handelt. Wir mögen sehr gerne das Buch:

Von Schmetterlingen und weisen Elefanten, Die schönsten Bilderbücher von Michael Ende

Es ist super schön illustriert und die Geschichten sind eher zum Reinwachsen. Ich denke, da haben wir noch ein paar Jahre immer mal wieder was von.


dragoness

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1451
  • erziehung-online
Antw:Kinderbuchklassiker
« Antwort #8 am: 21. November 2014, 20:44:06 »
Tilda Apfelkern ist auch klasse.

Oder die Bücher von O. Preußler z. B. Hi der Poltergeist, der kleine Wassermann, Räuber Hotzenplotz, die kleine Hexe etc. , wurden ja aber schon genannt.


scarlet_rose

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 16421
  • Endlich zu viert!
Antw:Kinderbuchklassiker
« Antwort #9 am: 21. November 2014, 21:25:28 »
Habt ihr die Originalversion von heidi gelesen!?  :o
Hat er das verstanden? Das finde selbst ich heute noch sehr langatmig. Wenn er da aber die Originalversion gepackt hat, dann geht auch Nils Holgersson.

@Karlanda:
Die Märchen aus 1001 Nacht sind definitiv keine Kindermärchen. Die Geschichte ist viel,viel zu komplex und die Märchen schwer.
Grimmsmärchen haben wir auch immer viel gelesen, aber die Märchen aus 1001 Nacht sind doch eine ganz andere Kategorie, vor Allem für 4jährige  :-\

Ich muss sagen mit 4 hab ich mit Liam noch "Henriette Bimmelbahn", "der Regenbogenfisch" und ähnliches gelesen. Längere Geschichten eben die schon genannten (Preußler, Astrid Lindgren usw...)
Das Sams liest er heute, ebenso Jim Knopf.
Ich glaube mit 4 hätte er das alles noch nicht verstanden. Sicher zugehört, aber die Zusammenhänge nicht ganz verstanden bzw verstehen können.

Zudem waren Wiederholungen da noch spannend  ;D Ein Buch x mal lesen, bis es mir zum Halse heraus hing  ;D

Peterchens Mondfahrt finde ich auch sehr komplex. Klar, kann man vorlesen, aber meinst du, er versteht da wirklich alles?  ???
Ich hätte Liam wohl auch ein Physikbuch vorlesen können und er hätte zugehört, aber viel mitgenommen sicher nicht  ;D

Liam liebte "Kannst du nicht schlafen, kleiner Bär?" (liebt er heute noch) oder "Ich hab dich lieb, Papa"  ;D Sind beides aber Bilderbücher und keine lange durchgehenden Geschichten.

Was mir noch einfällt:
-Pinocchio
-Der Wind in den Weiden ist auch toll in dem Alter, vor Allem hat es eine schöne Sprache, ist  aber ja auch ein Bilderbuch
-Die Kinder der Krachmacherstrasse
-Liam mochte auch die 3 vom Ast (ich mag sie nicht, zu moralisch und das will was heißen, wenn ich das sage....)
-Erwin Moser hat auch ganz süße Bücher . Ein bisschen wie Janosch, aber etwas liebevoller, zärtlicher. Ich weiß grad nicht wie es heißt, aber mit den beiden Mäusen Manuel und Didi, wie sie einen Schatz suchen. Aber Moser insgesamt ist einfach toll  :D

schwalbe

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2974
Antw:Kinderbuchklassiker
« Antwort #10 am: 22. November 2014, 15:34:24 »
hm, ob Heidi nun die Originalversion war? Ich muss zugeben, das weiß ich tatsächlich nicht, weil es das einzige von den genannten Büchern war, die ich noch aus meiner Kindheit hatte. Aber es war nicht gaaaanz so lang und es ist auch nicht die ganze Geschichte drin. Nur bis zu dem Punkt an dem Heidi aus Frankfurt wieder Heim darf. Ziemlich sicher war es also keine Originalversion es sind auch mehr Bilder als Text drin.

Tja, ICH würde ja lieber Henriette Bimmelbahn lesen und abschalten, aber der kleine Herr findet das nur für zwischendurch gut.
Wir reden ganz viel über das Gelesene. Wenn ich den Eindruck habe, er versteht ein Buch nicht, dann wandert es nochmal hoch ins Regal.

OK, Peterchens Mondfahrt kann noch warten, der Wind in den Weiden könnte schon was sein? Auf das Buch freue ich mich schon, das kommt auf die Weihnachtsliste.

-Die Kinder der Krachmacherstrasse, das ist eine gute Idee!!!

-von Manuel und Didi haben wir auch so einen Sammelband, keine Ahnung wo der her kam, stimmt, die Geschichten mag ich auch gerne.


Hi der Poltergeist kenne ich gar nicht, gibts aber bei Amazon für unter 5 Euro, einen Versuch sicher wert.

Schmetterlingen und weisen Elefanten steht schon auf der Weihnachtswunschliste  :D. Es ist ja nicht so, dass wir Bilderbücher gar nicht mehr lesen. Die nehmen wir gerne zwischendurch.
« Letzte Änderung: 22. November 2014, 15:37:52 von schwalbe »
zwei Dinge sollen Kinder von ihren Eltern bekommen, Wurzeln und Flügel (Goethe)

scarlet_rose

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 16421
  • Endlich zu viert!
Antw:Kinderbuchklassiker
« Antwort #11 am: 22. November 2014, 16:20:28 »
Rebuy lohnt sich immer, wenn man viele Bücher braucht ;)

schwalbe

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2974
Antw:Kinderbuchklassiker
« Antwort #12 am: 22. November 2014, 17:16:11 »
Rebuy lohnt sich immer, wenn man viele Bücher braucht ;)
ich liebe es gebrauchte Bücher günstig zu kaufen
zwei Dinge sollen Kinder von ihren Eltern bekommen, Wurzeln und Flügel (Goethe)

Solar. E

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 8101
  • ♥♥♥♥♥ + *
Antw:Kinderbuchklassiker
« Antwort #13 am: 23. November 2014, 14:56:51 »
Heidi im Original besteht ja aus zwei Bänden: "Heidis Lehr- und Wanderjahre" und "Heidi kann brauchen was es gelernt hat". Und der erste Band endet glaube ich mit der Rückkehr aus Frankfurt (???). Ich hab die gelesen, da war ich so zehn oder elf und ich fand die damals gut zu lesen.  :)

schwalbe

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2974
Antw:Kinderbuchklassiker
« Antwort #14 am: 23. November 2014, 15:19:37 »
hm, vielleicht muss ich das Buch ma wieder raus suchen und schauen, was für eine Ausgabe es war.
Also ich habe die Weihnachtsbestellung an Büchern jetzt fertig:
Geschichten von Paddington
der wind in den weiden
und ein paar Bücher mit mehr Bildern.
 :)
zwei Dinge sollen Kinder von ihren Eltern bekommen, Wurzeln und Flügel (Goethe)

kostrella

  • Baby
  • **
  • Beiträge: 44
  • erziehung-online
Antw:Kinderbuchklassiker
« Antwort #15 am: 25. November 2014, 13:41:06 »
Also ich mochte immer das Buch Nero Corleone (es geht um ein schwarze freche katze). Das werde ich sicher auch mit meinen Kindern lesen!  :)

Trouble2011

  • Gast
Antw:Kinderbuchklassiker
« Antwort #16 am: 29. November 2014, 22:19:04 »
Nesthäckchen ist eher nichts für das Alter und für Jungs, oder?

Die habe ich nämlich als Kind geliebt!

schwalbe

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2974
Antw:Kinderbuchklassiker
« Antwort #17 am: 30. November 2014, 16:52:37 »
Nesthäckchen ist eher nichts für das Alter und für Jungs, oder?

Die habe ich nämlich als Kind geliebt!

bisher mag E. auch Bücher über Mädchen, aber ich habe das erst viel später gelesen, ich war da schon auf der weiterführenden Schule, also 5. oder 6. Klasse.
zwei Dinge sollen Kinder von ihren Eltern bekommen, Wurzeln und Flügel (Goethe)

SonjaM

  • Gast
Antw:Kinderbuchklassiker
« Antwort #18 am: 31. Dezember 2014, 18:20:48 »
Wir lesen hier sehr viel.
Zu Beginn habe ich die Klassiker vorgelesen.
- Die Kleine Raupe Nimmersatt
- Das Grüffello und das Grüffellokind

danach viele Märchen aus allen Ländern der Welt,
inzwischen lese ich meiner Tochter die Geschichten von Pippi vor und auch das SAMS wurde bereits verschlungen.

Wenn wir zusammen lesen sind es Bücher der Reihe "Erst ich ein Stück, dann du..."
die sind optimal für Erstleser und es klappt auch immer besser.

nordlicht

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 681
  • Mami sein - ich liebe es!
Antw:Kinderbuchklassiker
« Antwort #19 am: 10. Januar 2015, 16:09:12 »
Wir haben auch einen Märchen-Band und einen Erzählungen-Band von Astrid Lindgren, die sind sehr sehr schön
Rasmus Pontus von Lindgren?
Kalle Blomquist?
Außerdem noch: Ronja Räubertochter, Mio mein Mio, Die Gebrüder Löwenherz
Mamma Muh, davon gibt es auch zwei richtige Bücher
Miss Braitwhistle von Sabine Ludwig (zum Schreien komisch, wir lieben die Hörbücher, gibt es aber auch als Buch)
Gras wächst auch nicht schneller, wenn man daran zieht !

Honigbluete

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11250
Antw:Kinderbuchklassiker
« Antwort #20 am: 12. Januar 2015, 10:03:41 »
Kalle Blomquist ist noch nichts für einen 4-Jährigen... Die Kinder in der Handlung sind so ca. 10-14 Jahre alt, teilweise ist das schon was gruselig...
Ebenso Mio mein Mio und Brüder Löwenherz, das würde ich auch erst etwas später lesen...
Was auch schön zum Vorlesen ist: Ritter Trenk als normales Buch, da sind nur ganz wenige Bilder drin.
Ritter Rost ist auch lustig, hat aber noch viele Bilder zum ansehen drin und halt die Lieder.
Sams wurde ja schon genannt, kleine Hexe und co, evtl. schon mal das magische Baumhaus. Emil und die Detektive, Pünktchen und Anton...
Ansonsten habe ich gute Erfahrungen damit gemacht, in der Bücherei zu stöbern oder auch mal gezielt zu fragen, was es sonst noch so gibt...



 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung