Autor Thema: Plötzlicher Ausschlag, der nicht mehr weggeht  (Gelesen 1998 mal)

some&leni&ben

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2250
Plötzlicher Ausschlag, der nicht mehr weggeht
« am: 04. Juli 2014, 19:28:54 »
Hihi Mädels,

wir waren letzte Woche Freitag auf einem Sommerfest im Pflegeheim bei meiner Oma. In erster Linie war es draußen, aber wir waren zB zum Essen holen auch innen.

Draußen lief sie mit ihrer Freundin umher (gemähte Rasenfläche und Wildwuchs-Hügel). Sie würde im Gesicht durch eine professionelle Maskenbildnerin mit Kinderschminke geschminkt.

Als ich sie abends in die Badewanne steckte (die Farbe löste sich allein durch Wasser), hatte sie am Hals im Nackenbereich kleine Pusteln. Ich dachte, sie sei gegen die Schminke vielleicht allergisch, denn auch das Gesicht war ein wenig gerötet.

Am nächsten Morgen waren die Pusteln immernoch da; außerdem hatte sie welche in den Achseln, am Bauchnabel und an den Oberschenkeln. Auch der Windelbereich, sprich die Sch*eide, war sehr rot.

Montag war ich beim Kinderarzt. Sie meinte, sie hätte einen Pilz und verschrieb Multilind. Ich hab sie dann abends damit eingecremt.

Am nächsten Morgen war der Windelbereich 1a. Nix mehr zu sehen. Aber die Pocken an dem Oberschenkeln und den restlichen Stellen blieben.
]


Leni hat normalerweise eine tolle, total unempfindliche und schnell bräunende Haut.

Ich selbst hatte als Kind Neurodermitis. Aber von einem auf den anderen Tag?
Waschmittel oder Duschgel hab ich nicht gewechselt.


Habt ihr eine Idee?
« Letzte Änderung: 18. Juli 2014, 11:12:22 von some&leni&ben »
LG
some




schwalbe

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3046
Antw:Plötzlicher Ausschlag, der nicht mehr weggeht
« Antwort #1 am: 04. Juli 2014, 20:26:02 »
Hitzepickel?
Allergie auf Grasmilben ?
Juckt es denn?
Auf jeden Fall wünsche ich gute Besserung
zwei Dinge sollen Kinder von ihren Eltern bekommen, Wurzeln und Flügel (Goethe)


Sommernachtstraum

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1818
  • Back to the roots.
Antw:Plötzlicher Ausschlag, der nicht mehr weggeht
« Antwort #2 am: 04. Juli 2014, 22:25:10 »
Ich würde zum Hautarzt gehen und einen Allergietest machen lassen. Teilweise erinnern mich die Stellen - besonders unter den Achseln - an die Stellen, die ich bekomme, wenn ich Zitrusfrüchte esse.

Habt Ihr sonst nichts weiter auf die Stellen gemacht?
Ich bin eine gereifte Frau mit jugendlichem Aussehen. Und wenn Ihr das nicht glaubt, geb ich Euch die Nummer von dem Typen, der das gesagt hat!

dragoness

  • Gast
Antw:Plötzlicher Ausschlag, der nicht mehr weggeht
« Antwort #3 am: 04. Juli 2014, 22:32:14 »
Der Ausschlag in den Achseln erinnert mich an die Kinderneurodermitis die ich hatte. Allerdings fände ich es auch seltsam, wenn es sozusagen über Nacht auftritt. Gute Besserung für Deine Maus  :)

PS: Ich würde auch zum Hautarzt gehen.

some&leni&ben

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2250
Antw:Plötzlicher Ausschlag, der nicht mehr weggeht
« Antwort #4 am: 04. Juli 2014, 22:39:51 »

Danke für eure Meinungen und Besserungswünsche :-*

Was mich halt wundert ist, dass es überhaupt nicht weggeht.

Multilind hat ja nix gebracht; ich hatte dann einmal ganz dünn Soventol aufgetragen; auch keine Besserung.

Ich überlege gerade - sie hat an dem Tag nix besonderes gegessen. Reibekuchen mit Apfelmus, Bratwurst und eine Waffel.

Könnte es an der Schminke gelegen haben? Aber die hat ja diese Stellen nicht berührt. Bzw. ist beim Abwaschen unter der Dusche viel großflächiger auf die Haut gekommen.

Sommernachtstraum - an was hast Du gedacht? Also was würdest Du darauf machen?

Schwalbe - hab eben mit meinem Papa gesprochen; der Rasen war ganz frisch einen Tag zuvor gemäht worden. Außer eben dieser Hügel, der war "unbearbeitet" mit höherem Gras und anschließendem Gebüsch / Kleinwald.

Dragon - ich hoffe nicht  :-[ ich weiß noch, was das für mich für Qualen waren mit der Neurodermitis. Aber ihre Haut neigte bisher wirklich nicht zu Rötungen; theoretisch muss ich sie sogar noch nichtmal mit Sonnenschutz eincremen; nichtmal nen Sonnenbrand bekommt sie.

LG
some




Binus

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3518
Antw:Plötzlicher Ausschlag, der nicht mehr weggeht
« Antwort #5 am: 05. Juli 2014, 21:20:44 »
Hab auch nochmal überlegt, aber mir fällt nix wirklich ein... :-\...außer vielleicht ein Exanthem auf einen Virusinfekt folgend.

Ich frage auch nochmal: juckt es?


Sommernachtstraum

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1818
  • Back to the roots.
Antw:Plötzlicher Ausschlag, der nicht mehr weggeht
« Antwort #6 am: 05. Juli 2014, 21:50:05 »
Ich würde da gar nicht allein groß rumdoktern, da ja doch eine große Menge Haut betroffen ist. Wenn soventol nichts gebracht hat, am besten schnell zum Hautarzt. Nicht, dass es nachher noch schlimmer wird. Man kann zwar Cortisoncreme frei kaufen, aber die ist zu stark für Kinder, deshalb würde ich das gar nicht erst machen.
Ich bin eine gereifte Frau mit jugendlichem Aussehen. Und wenn Ihr das nicht glaubt, geb ich Euch die Nummer von dem Typen, der das gesagt hat!

some&leni&ben

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2250
Antw:Plötzlicher Ausschlag, der nicht mehr weggeht
« Antwort #7 am: 05. Juli 2014, 23:58:10 »
Bine - heute hab ich sie einmal daran kratzen sehen. Aber ich denke, das war mehr Zufall.
Nen Infekt hatte sie eigentlich nicht... also zumindest nichts mit Fieber oder irgendwas, das mir aufgefallen wäre.

Sommernachtstraum - ich werde versuchen, so schnell wie möglich einem Termin zu bekommen. Dummerweise gibts die bei meinem Hautarzt erst wieder im August und die notfallsprechstunde ist sowas von dermaßen überfüllt, dass ich mich mit Leni-Quirl und Baby nicht allein hintraue  :-\  Ich rufe aber gleich Montag an.
LG
some




 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung