Autor Thema: Kindergitarre  (Gelesen 2873 mal)

Hubs

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4282
  • Trageberaterin a.D.
Kindergitarre
« am: 16. November 2014, 19:19:06 »
Der Große will eine Gitarre. Es sollte nicht das teuerste vom teuren sein, eher ein Einsteigermodell, aber eben auch etwas, das tatsächlich spielbar ist und als Musikinstrument verwendet wird und nicht bloßes Spielzeug ist.

Was muss ich dafür ausgeben? Welche Einsteigermodelle haben Eure Kinder? Wann haben Eure angefangen tatsächlich zu spielen?
Hubs mit den beiden Buben *04/2009 *01/2012



How could anyone ever tell you, you were something less than beautiful?
How could anyone ever tell you, you were less than whole?
How could anyone fail to notice, that your loving is a miracle?

schwalbe

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2974
Antw:Kindergitarre
« Antwort #1 am: 16. November 2014, 19:25:41 »
ich habe da nicht viel Ahnung, aber meine Stieftochter (kann man da auch unsere Stieftochter sagen?) hatte eine Kindergitarre aus dem Fachgeschäft und war schon nach dem ersten Jahr Unterricht unzufrieden damit. Fast hätte sie´s hingeschmissen, weil sie dachte, sie sei unbegabt. Wir haben dann als Familie zusammen gelegt und eine bessere gekauft. Jetzt mit 18 spielt sie immernoch fast jeden Tag.
Ich denke, wenn´s von der Größe irgendwie geht,  würde ich lieber gleich eine richtige kaufen.

edit, ich sehe gerade, dass dein Großer erst 5 ist? Hm, unsere Stieftochter war damals mindestens 7 oder 8, vielleicht auch schon älter und hatte schon vorher Querflöte gespielt. Sie wäre mit einer teureren Gitarre sicher pfleglich umgegangen und es war auch klar, dass Musik "ihr Ding" ist. Für einen fünfjährigen sind die normalen Gitarren vermutlich dann doch zu groß und zu teuer.
« Letzte Änderung: 16. November 2014, 19:28:04 von schwalbe »
zwei Dinge sollen Kinder von ihren Eltern bekommen, Wurzeln und Flügel (Goethe)


Hubs

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4282
  • Trageberaterin a.D.
Antw:Kindergitarre
« Antwort #2 am: 16. November 2014, 19:32:12 »
Eine große Gitarre haben wir ja, aber mit der kommt er nicht zurecht.
Hubs mit den beiden Buben *04/2009 *01/2012



How could anyone ever tell you, you were something less than beautiful?
How could anyone ever tell you, you were less than whole?
How could anyone fail to notice, that your loving is a miracle?

lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17527
Antw:Kindergitarre
« Antwort #3 am: 16. November 2014, 19:57:40 »
Wir haben für die erste Gitarre (glaub 1/4 Größe) ein Schweinegeld bezahlt....200 Euro? Oder 250?.... Naja, er fing damals mit dem Unterricht ein und wir waren beim Gitarrenbauer/ Gitarrengeschäft  ;) Da war er gut 5 Jahre alt. Nach nur einem Jahr war er aus der ersten Gitarre rausgewachsen und die Lehrerin hat eine neue bestellt. Ca. 50 Euro (ich mein sogar was weniger)...mit der hat er dann wiederum ein Jahr gespielt. Nach einem weiteren knappen Jahr, war auch diese zu klein und wird nun von der Lehrerin kostenlos gegen eine größere getauscht.... ich bin jedenfalls froh, dass ich nicht jedes Mal 250 Euro ausgeben musste (3 Gitarren in 3 Jahren  :o) und doch, sie sind gut spielbar und klingen gut...sicher nicht perfekt oder optimal...Wobei ich nichts negatives hören kann......
Wenn er nun aus der neuen Gitarre wieder entwachsen ist, gibt es ja vermutlich nur noch die "Erwachsenengröße" (wobei ich keine Ahnung habe  ;D ;D) da kann man dann sicher uach mal wieder mehr GEld ausgeben...... die sollte dann ja lange Zeit gespielt werden.....


Cosima

  • Gast
Antw:Kindergitarre
« Antwort #4 am: 16. November 2014, 21:20:38 »
Hallo Hubs,

bei Gitarren kenne ich mich nicht so aus, aber:

Kauf ihm ein ordentliches Einsteigermodell, sonst hat er keine Freude am Spielen. Der Klang muss ordentlich sein - das Gehör wird ja beim Üben und Spielen geschult.
Soll er auch Unterricht bekommen - zu jung ist er jedenfalls nicht. ;) Wer früh anfängt wird später richtig gut!
Keine Bange - er wird sorgsam mit seinem Instrument umgehen. Es ist etwas Besonderes - kein Spielzeug - dass erkennt er schon in seinem Alter.

Meine Große spielt seit 15 Monaten Akkordeon. Neu kostet das Instrument knapp 1000€! Gebraucht immernoch um die 500 - 600€. Sie geht sehr sorgsam damit um. Weiß um den Wert!

Ich hoffe, Euer Großer wird viel Freude am Gitarrespielen haben...! :D

LG Cosima
« Letzte Änderung: 16. November 2014, 21:22:29 von Cosima »

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung