Autor Thema: Kind während der Klassenfahrt Zuhause lassen?  (Gelesen 3299 mal)

Rainbow1

  • Neugeborenes
  • *
  • Beiträge: 1
  • erziehung-online
Kind während der Klassenfahrt Zuhause lassen?
« am: 07. Juni 2019, 20:47:02 »
Hallo Leute.
Mein autistischer Sohn ist 10 Jahre und geht in die 4.klasse.nächste Jahr im März wird die Klassenfahrt gemacht.die Klassenfahrt geht 5 tage.die Sache ist aber das er trotz Schulbegleitung der totale Außenseiter in der Klasse ist.er hat gar keine Freunde in der Klasse(auch auf der ganzen Schule nicht).ich wollte ihn deswegen Zuhause lassen weil ich finde das lohnt sich dann einfach für ihn nicht da mitzufahren.die Schulbegleitung von meinem Sohn meinte aber das er sich nicht in die Klasse integrieren kann wenn er an Schulveranstaltungen nicht teilnimmt.sollte ich ihn dann Zuhause lassen oder ihn mit zur Klassenfahrt schicken?

Meph

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 15386
Antw:Kind während der Klassenfahrt Zuhause lassen?
« Antwort #1 am: 07. Juni 2019, 22:21:25 »
der Schulbegleiter hat recht. Klassenfahrten brechen alte Muster auf und es ist eine gute Chance neu an seine Klassenkameraden anzuknüpfen. Wer nicht mit auf Klassenfahrt fährt bekommt die ganzen Highlights, die neuen Insider usw nicht mit, ist nicht dabei, wenn die klasse zusammenwächst und gerät dadurch noch weiter ins abseits.


Für Dezentralität und Eigenverantwortung! https://www.youtube.com/watch?v=8zeg_R-PMAw
1DfyhRV3c7nRGPQuF4PdMkhJYtqE3BmSzW


Honigbluete

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 13539
Antw:Kind während der Klassenfahrt Zuhause lassen?
« Antwort #2 am: 08. Juni 2019, 09:15:23 »
Ich stimme Meph zu 100% zu und ergänze aus Sicht einer auch betroffenen Mutter, dass du versuchen solltest, die Schulbegleitung mitfahren zu lassen. Für unseren Großen ist es immer eine riesige Herausforderung, aber im Sinne der Klassenzugehörigkeit absolut ein Gewinn! Aber er braucht die Unterstützung der Schulbegleitung.

jewa

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 11563
  • Flieger, grüß' mir die Sonne!
Antw:Kind während der Klassenfahrt Zuhause lassen?
« Antwort #3 am: 08. Juni 2019, 10:36:34 »
Bin als Mutter eines ebenfalls autistischen Sohnes auch pro-Klassenfahrt. So ein Event ist auf jeden Fall ein Gewinn für dein Kind und sei es "nur" das Erlernen weiterer Selbständigkeit. Davon abgesehen wirst du dein Kind nicht einfach so aus der schulischen Veranstaltung herausnehmen können, zumal er dann wegen bestehender Schulpflicht in eine andere bzw. die Parallelklasse müsste, was für ihn als Autist aufgrund der anderen Kinder wohl auch kein "Spaziergang" ist.

Wichtig ist, dass du nicht vergisst, dass die Schulbegleitung für den mehrtägigen Ausflug im Normalfall extra beim Kostenträger beantragt werden muss. Schau mal in den aktuellen Bescheid, was an Stunden für die Schulbegleitung genehmigt wurde. Und keine Angst, das wird eigentlich immer problemlos genehmigt, weil es zum Schulalltag gehört.

Was ich aber noch wichtiger finde, wie steht dein Kind überhaupt zu dem Thema "Klassenfahrt"?
Unser Sohn war übrigens von jeder Klassenfahrt begeistert (er hat auch nur 1-2 Freunde), alle (möglichen) "Probleme" konnte die Schulbegleitung/die Lehrkraft mit ihm meistern.  :)


Das Leben wäre viel einfacher, wenn ich dich nicht getroffen hätte.
Es wäre nur nicht mein Leben.

tika

  • Neugeborenes
  • *
  • Beiträge: 11
  • erziehung-online
Antw:Kind während der Klassenfahrt Zuhause lassen?
« Antwort #4 am: 11. Juli 2019, 09:31:46 »
Ich würde Ihn auch mitfahren lassen damit er nicht am Ende noch mehr am Rande sitzt und nicht weiß was das Klassen-geschehen ist. Du kannst ja mit den Aufsichtspersonen reden das sie vielleicht ein Auge auf ihn haben sollen. Wenn du darüber hinaus noch immer besorgt bist kannst du ihm auch anbieten das er dich anrufen kann und nach hause kommen kann wenn es ihm doch zu viel wird.

rosefusion

  • Kleinkind
  • ***
  • Beiträge: 51
  • erziehung-online
Antw:Kind während der Klassenfahrt Zuhause lassen?
« Antwort #5 am: 30. September 2019, 10:22:51 »
Hi meine Liebe :)
Magst du berichten wozu du dich entschieden wirst?
Ich denke das ist für viele hilfreich, unter anderem auch für mich.
Die Schulbegleitung hat da recht, es wird immer schwieriger werden gute Freunde zu finden. Auf der Klassenfahrt sind es meist 4 Schüler in einem Zimmer, dort lernt man sich auch ziemlich gut kennen. Fängt an bis spät in die Nacht zu quatschen und und und.
Man entdeckt Gemeinsamkeiten und findet sich dann auch ganz cool.
Gebe uns wenns soweit ist gern ein Update!
Liebe Grüße

 

NACH OBEN
Ihre Werbung auf erziehung-online Exklusiv und direkt. Gezielt und wirkungsvoll. Unkompliziert und günstig. Einfach anfragen.
Schwangerschaft-Forum Haustier-Forum Senioren-Forum Kontakt Impressum Datenschutzerklärung