Autor Thema: Tic bei einem 1,5/2 jährigen  (Gelesen 1776 mal)

DA-Mama

  • Kindergartenkind
  • ****
  • Beiträge: 86
  • erziehung-online
Tic bei einem 1,5/2 jährigen
« am: 23. Juni 2014, 15:18:06 »
Hallo mal ne ganz andere ungewöhnlichhe Sache. Mrin kleiner bsl 2 macht seit längerem untypische Bewegungen.  Er macht den Kopf nach unten, also als würde auf den Boden schauen undhält die Arme leicht seitlich  vom Körper weg und dreht die Hände. Der körper ist dabei angespannt.  ...hoffe es ist einigermaßen verständlich. ....das sind nur 1/2/3 Sekunden je nachdem
Anfangs dachte ich er macht das nur wenn er besonders aufgeregt ist, allerdings ist das doch viel öfter. Ich kenne das von meinem ersten Kind oder anderen Kindern nicht. Bei einem krankheitsbedingten Besuch beim KiA  meinte die Ärztin das machen manche Kinder wäre jetzt nicht bedeutsam.
Habe bald U7 dann bei einem anderen Doc (praxis ist etwas größer) und wollte das dann nochmal ansprechen. 
Bei einem Gespräch mit meiner Freundin sind wir eben auf das Thema Tics gestoßen.  Vlt. Hat jmd. ähnliche Erfahrungen.

zuz

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4392
  • '07 und '10
Antw:Tic bei einem 1,5/2 jährigen
« Antwort #1 am: 24. Juni 2014, 23:08:41 »
Meine KiÄ meinte, Tics gingen am ehesten weg, wenn man sie komplett ignoriert ;)


Mieze2909

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 942
  • Hurraaa ich bin Mama
Antw:Tic bei einem 1,5/2 jährigen
« Antwort #2 am: 25. Juni 2014, 12:38:51 »
Hallo

Ich habe mit Tics keine erfahrungen, aber ich will nur mal was in den raum werfen. Bin ja Kein Arzt.

bei einem Seminar haben wir auch Epilephtische Anfälle durch gesprochen. Daran musste ich sofort denken als ich das gelesen habe.

Bitte mach Dir deswegen jetzt keine Gedanken. Will keine Angst machen, soll nur eine Hilfe sein.

Frag vielleicht auch danach mal

DA-Mama

  • Kindergartenkind
  • ****
  • Beiträge: 86
  • erziehung-online
Antw:Tic bei einem 1,5/2 jährigen
« Antwort #3 am: 28. Juni 2014, 23:04:04 »
Erstmal Danke

Zuz
Ja das dachte ich auch aber es ist schon auffällig...ich habe aber  idR gar nix gemacht.  Hoffe ja dass es nur vorübergehend ist ;)


Mieze
Wäre er dann nicht ansprechbar also abwesend? Weil er reagiert wenn man ihn  in dem Moment anspricht oder anfasst ..


zuz

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4392
  • '07 und '10
Antw:Tic bei einem 1,5/2 jährigen
« Antwort #4 am: 29. Juni 2014, 07:13:25 »
Auffällig: Vielleicht hat er sich einfach zufällig einen Tic "ausgesucht", der eben auffällt. Meine hatte einen, der fast nur uns aufgefallen ist. Den dann aber auch recht konsequent und recht lange (weiß nicht mehr, aber mehrere Monate auf jeden Fall). Irgendwann haben wir es gar nicht mehr so richtig wahrgenommen, und irgendwann war es einfach weg.
Wie bei euch war es auch ohne jeden Zusammenhang mit Stimmungen/Kontext.

Ich würde es wohl auch beim nächsten Doc mal ansprechen. (Aber möglichst so, dass er es nicht mitbekommt, sonst wird nur wieder Aufmerksamkeit draufgelenkt).

Mieze2909

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 942
  • Hurraaa ich bin Mama
Antw:Tic bei einem 1,5/2 jährigen
« Antwort #5 am: 04. Juli 2014, 12:29:56 »
Sorry. Lag die Woche im kh mit meinem Kind.

Es kommt auf den Grad des Anfalls an. Es gibt welche die so schlimm sind das man es richtig sieht, also mit zucken und dergleichen, aber auch Anfälle, wo der Patient nur die Aura spürt und das war es dann. Es ist auch nur eine Idee.

Mondlaus

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6519
Antw:Tic bei einem 1,5/2 jährigen
« Antwort #6 am: 04. Juli 2014, 17:34:11 »
Hallo,

das könnte wirklich ein einfacher fokaler Epilepsieanfall sein, auch Herdanfall genannt. Dabei verliert man das Bewusstsein nicht, sondern bewegt unfreiwillig diverse Körperteile. Diese Art von Epilepsie kommt bei Kindern häufig vor und kann sich verwachsen - wenn richtig behandelt. Wenn man es einfach so lässt, kann es sich in eine ausgewachsene Epilepsie verwandeln, mit den Anfällen, die dafür typisch sind (Grand Mal). Es ist aber eine genaue Diagnose wichtig.  Also ich würde es abchecken lassen. Eine Überweisung zum Kinderneurologen, dann wird wahrscheinlich ein EEG gemacht.
Kind 2011
Kind 2014
...

jette-neeke-feline

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4087
  • Wir lieben Euch.
    • Mail
Antw:Tic bei einem 1,5/2 jährigen
« Antwort #7 am: 06. Juli 2014, 16:51:49 »
ich würde das beim arzt ungedingt abklären lassen. bei meinem beabysitterkind hat das so angefangen. er hatte absencen. es gibt bei der Epilepsi so viele formen.
Ich würde ein EEG machen lassen.
Dann wisst ihr es.

viel glück



DA-Mama

  • Kindergartenkind
  • ****
  • Beiträge: 86
  • erziehung-online
Antw:Tic bei einem 1,5/2 jährigen
« Antwort #8 am: 13. Juli 2014, 16:32:25 »
DANKE
Mal schauen was der KiA Dienstag sagt.

Mieze2909

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 942
  • Hurraaa ich bin Mama
Antw:Tic bei einem 1,5/2 jährigen
« Antwort #9 am: 16. Juli 2014, 08:52:16 »
und warst du beim doc? was sagt der?

DA-Mama

  • Kindergartenkind
  • ****
  • Beiträge: 86
  • erziehung-online
Antw:Tic bei einem 1,5/2 jährigen
« Antwort #10 am: 21. Juli 2014, 00:36:09 »
Mieze
Ja war ich .... ich muss mir keine Sorgen machen. Höchstwahrscheinlich verschwindet es wieder (schlechte Angewohnheit). Wenn der Tic bleibt so wie jetzt dann kann man eh nix  machen. Wichtig ist, das nicht noch was dazu kommt wie Augenzwinkern oder  ..... (bestimmte Bewegung hat er mir gezeigt). Aber er ist nicht abwesend dabei.  Die nächste U ist erst in einem Jahr. Er sagte wenn ich mir Sorgen mache soll ich einfach zwischendurch vorbeikommen.

Mieze2909

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 942
  • Hurraaa ich bin Mama
Antw:Tic bei einem 1,5/2 jährigen
« Antwort #11 am: 21. Juli 2014, 02:03:48 »
Dann ist es ja gut.

Lieber alles abklären und rechtzeitig behandeln können wenn notwendig, bevor es zu spät ist.

Dann drück ich die Daumen das es wieder aufhört.

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung