Autor Thema: Pipi Problem  (Gelesen 5288 mal)

Mistery

  • Schulkind
  • *****
  • Beiträge: 198
  • erziehung-online
Pipi Problem
« am: 30. Oktober 2014, 09:18:34 »
Hallo zusammen,

mein Sohnemann ist 3,5 Jahre alt und seit Mai/Juni 2013, also seit 1,5 Jahren erfolgreich trocken. In den letzten 1,5 Jahren gab es glaub ich einen Unfall, also er war absolut zuverlässig trocken.

Seit nun 2 Monaten ist es so, dass er idR fast täglich in die Hose macht, aber so richtig extrem. Es gibt Tage, da ziehe ich ihn 10 mal um. Gerade frisch umgezogen, kann es sein, dass 5 Minuten später schon wieder die Hose nass ist. Das macht mich wahnsinnig da er ja schon so lange trocken war.

Auf meine Frage warum er immer Pipi in die Hose macht bekomme ich je nach Tagesform unterschiedliche Antworten:
- keine Zeit
- keine Lust
- er findet das lustig usw

Oft steht er da, ganz verdruckst, offensichtlich muss er dringend auf's Klo, Wenn ich sage, geh mal dann meint er, er muss nicht. Haha. Wenn ich Glück habe rennt er dann kurz vor knapp und es reicht oder aber er schafft es nicht mehr rechtzeitig. Wenn seine Hose nass ist, würde er auch nie Bescheid geben, das stört ihn nicht und er versteht auch gar nicht warum er sich nun umziehen soll.

ICh verstehe, dass das auf's Klo gehen nicht mehr so spannend ist wie in der Lernzeit aber so ist das echt nervig. An 6 von 7 Tagen geht was schief und das obwohl 1,5 Jahre lang nie was schief ging, egal ob Trubel war an Weihnachten, spielen etc.

Ich empfinde das daher mehr so, dass er tatsächlich keine Lust hat, ihm das egal ist und er besseres zu tun hat. Ich hab es also mit belohnen versucht wenn er einen Tag lang immer auf's Klo gegangen ist. Das geht mal ein Tag, dann ist ihm das auch egal und er sagt: egal, dann bekomm ich heute halt keine Belohnung, dann halt morgen wieder.

Ich hab es mit ignorieren versucht, ihn also kommentarlos umziehen etc., hilft auch nicht. Schimpfen finde ich doof, das setzt ihn nur unter Druck.

Aber was soll ich nun machen?

LG

hallihallo

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1087
  • erziehung-online
    • Mail
Antw:Pipi Problem
« Antwort #1 am: 30. Oktober 2014, 09:44:06 »
Organisch abgeklärt?

Ich würde ihm sonst wieder ne Windel umziehen,weil ich keine Lust drauf hätte. Also zwei Wahlmöglichkeiten geben und er darf sich entscheiden (er hat die "Macht"  ;))


Peppeline

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2380
Antw:Pipi Problem
« Antwort #2 am: 30. Oktober 2014, 11:30:19 »
Bei sowas fackel ich nicht lange, dann gibt es eben wieder eine Windel.





Es gibt Wunder, die geschehen. Und es gibt Wunder die entstehen...

Nicht sehen können trennt von den Dingen, nicht hören können trennt von den Menschen.

Hubs

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4361
  • Trageberaterin a.D.
Antw:Pipi Problem
« Antwort #3 am: 30. Oktober 2014, 11:42:02 »
Gibt's denn sonst  grad Stress oder Veränderung in seinem Leben? Kinder teilenn ja durch unterschiedlichste Kommunikationswege mit, dass gerade etwas nicht passt.
Hubs mit den beiden Buben *04/2009 *01/2012



How could anyone ever tell you, you were something less than beautiful?
How could anyone ever tell you, you were less than whole?
How could anyone fail to notice, that your loving is a miracle?

hallihallo

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1087
  • erziehung-online
    • Mail
Antw:Pipi Problem
« Antwort #4 am: 30. Oktober 2014, 12:18:56 »
Gibt's denn sonst  grad Stress oder Veränderung in seinem Leben? Kinder teilenn ja durch unterschiedlichste Kommunikationswege mit, dass gerade etwas nicht passt.

Stimmt....Wie Katzen  ;D

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 41762
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Pipi Problem
« Antwort #5 am: 30. Oktober 2014, 15:40:42 »
Hast du ihn schon mal sich selbst waschen und umziehen lassen nach einem "Unfall"?

Wenn es wirklich die Lustlosigkeit ist, dann merken Kinder an dieser Stelle schnell, dass es viiiiiel länger dauert sich selbst auszuziehen, selbst zu waschen, selbst anzuziehen und die Wäsche wegzubringen dauert als wenn man mal eben schnell auf die Toilette geht ;-)

Mistery

  • Schulkind
  • *****
  • Beiträge: 198
  • erziehung-online
Antw:Pipi Problem
« Antwort #6 am: 30. Oktober 2014, 17:51:25 »
Windel nach 1,5 Jahren trocken sein wollte ich eigentlich ja vermeiden, da er es ja kann... Gedroht habe ich ihm dennoch schon mal damit. Er meinte dann: super, dann muss ich nicht mehr auf's Klo.

Er hat einfach keine Lust und besseres zu tun. Das passiert auch nur zu Hause und inzwischen leider auch im Kiga. Unterwegs, einkaufen, Zoo, Auto etc da passiert das nicht. Im Auto ist draußen Pipi machen ja noch verhältnismäßig spannend und mit nasser Hose im Zoo rum rennen will er auch nicht  ;)

Waschen/Umziehen muss er sich immer selber bzw mit mir zusammen. Da ist das Geschrei auch immer groß, dass das zu lange geht und dass er auch mit nasser Hose spielen kann etc. Aber wirklich verstanden hat er noch nicht, dass kurz pieseln schneller geht als umziehen.

Veränderungen gibt es keine, zumindest soweit ich das beurteilen kann. Was im Kiga ist kann ich nicht so recht beurteilen.

Im Moment mach ich es halt so, dass ich ihn im Stundentakt auf's Klo bringe ob es ihm passt oder nicht.

Mir ist aufgefallen, dass er immer nur in die Hose macht wenn er sich mit sich selber beschäftigt. Wenn ich mit ihm bastel, spiele, Ball kicke usw, da macht er Pause und sagt, dass er Pipi muss. Aber wenn er im Garten Traktor fährt oder sonst was alleine macht, da passiert das

hallihallo

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1087
  • erziehung-online
    • Mail
Antw:Pipi Problem
« Antwort #7 am: 30. Oktober 2014, 21:06:39 »
Dann zieh ihm doch für die Situation ne Windel um. Ist natürlich deine Entscheidung, aber mir wäre das zuviel Arbeit für seine Faulheit. Und spätestens, wenn seine Freunde ihn mal drauf ansprechen wird ihm das wohl peinlich sein.

Binus

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3518
Antw:Pipi Problem
« Antwort #8 am: 31. Oktober 2014, 14:10:24 »
Auch wenn deine Beobachtung eher so klingen, als sein es ein Kopfproblem, würde ich als erstes eine organische Ursache ausschließen. Du hast damit schon zwei Monate zu kämpfen, das ist keine kurze Zeit. Und vielleicht reicht ja allein der Arztbesuch, ihn wieder auf den Normalmodus umzuprogrammieren.  ;) Andernfalls gibt es auch ein paar organische Ursachen des Einnässens, die man besser nicht verschleppen und als "hat keine Lust" einstufen sollte.


jen58

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3732
  • Rundum glücklich :-))
Antw:Pipi Problem
« Antwort #9 am: 02. November 2014, 21:05:32 »
Auf keinen  Fall  wieder  eine windel anziehen!

Meine hatte das gleiche  Problem auch  wenn es immer nur ein paar tropfen waren. Das ging ne weile so. Alles schimpfen ect hat nichts gebracht.  Auch nicht  selbst  umziehen  waschen  lassen ect... ich hsb ne belohnungsliste gemacht. Für jede trockene  unterhose gabs einen aufkleber. Bei 10 stück gabs ne Überraschung.  Hat dann meistens  funktioniert.  Wenn mal nicht  hab  ich  das weitestgehend  ignoriert.  Gesagt sie soll sich  waschen  und  umziehen  und  fertig...
Ich liebe unser Leben und bin so glücklich :-)




regenbogen78

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4089
  • ♥Frühchenmama♥
Antw:Pipi Problem
« Antwort #10 am: 02. November 2014, 21:52:48 »
hallo mistery
es ist fast bei uns dasselbe gewesen, ca vor einem monat hat erik auch gute 3-4 wochen stämdig eingepullert S:D

ich hab ihm keine windel umgemacht, mit ihm gesprochen und wenn er zugab das er es mit "absicht" gemacht hatte auch geschimpft ;)

ich glaub es ist ne phase...war auf einmal gsd ;D  wieder vorbei...

lg regenbogen78
"Die Zukunft hat viele Namen. Für die Schwachen ist sie die Unerreichbare, für die Furchtsamen ist sie die Unbekannte, für die Tapferen ist sie die Chance."



hallihallo

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1087
  • erziehung-online
    • Mail
Antw:Pipi Problem
« Antwort #11 am: 03. November 2014, 12:11:16 »
Sorry, aber wenn er zugibt es mit Absicht getan zu haben, schimpst du noch?  ??? Ehrlich währt am längsten vermittelt man damit aber nicht ;)

regenbogen78

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4089
  • ♥Frühchenmama♥
Antw:Pipi Problem
« Antwort #12 am: 05. November 2014, 09:51:05 »
@hallihallo
klar schimpfe ich...weil es zeigt das er nur zu faul war und wenn er das zugibt ist es zwar ehrlich aber deshalb ist es ja nicht einfach damit gegessen....
und in dieser situation "schimpfe" ich mit ihm....weil ich ihn ja umziehe und seine wäsche wasche S:D und mich das schon verärgert und das teile ich ihm mit
(evt sollten wir den begriff des schimpfens erstmal klären ;D)

"Die Zukunft hat viele Namen. Für die Schwachen ist sie die Unerreichbare, für die Furchtsamen ist sie die Unbekannte, für die Tapferen ist sie die Chance."



Mistery

  • Schulkind
  • *****
  • Beiträge: 198
  • erziehung-online
Antw:Pipi Problem
« Antwort #13 am: 10. November 2014, 11:42:29 »
So ich glaub der Vorhang hat sich gelichtet. Er hat sich im Kiga so unwohl gefühlt, dass er dann irgendwann nur noch gebettelt hat, dass er in einen anderen Kindergarten will  :o

Es hat sich dann rausgestellt, dass die Erzieher da bisher offene Konzept in schließen wollen, da wohl nur noch Chaos herrschen würde, die Erzieher keine Zeit mehr für die Kinder hätten etc. Nun geht es seit ein paar Tagen ganz gut. Bisher nur einen Unfall und für jeden Pipifreien Tag gibt's ne Belohnung

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung