Autor Thema: Hastiges Reden, Luftschnappen, äääähm...  (Gelesen 2813 mal)

babbele

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1543
Hastiges Reden, Luftschnappen, äääähm...
« am: 28. Juni 2014, 19:24:22 »
Guten Abend,
bisher gab es eigentlich nie Anlass, uns über die Sprach/Sprechentwicklung unserer Tochter Gedanken zu machen, ab in letzter Zeit verstärkt sich etwas, das mir früher schon ab und an (aber nicht so ausgeprägt wie zur Zeit) aufgefallen ist.
Wenn mein Kind aufgeregt ist oder ganz dringend etwas erzählen will (und das kommt SEHR oft vor), dann hat sie ein viel zu schnelles Redetempo, sie schiebt hastig alles raus, muss hörbar nach Luft schnappen, unterbricht sich vor lauter Redefluss selbst, ständig kommt ein Äääähm.
Die Erzieherinnen habe ich auch schon drauf angesprochen und klar ist es ihnen schon aufgefallen, aber so richtig einen Tip haben die auch nicht. Wende ich mich damit an unseren Kinderarzt? Oder einen Logopäden? Ab wann sieht man eigentlich Handlungsbedarf?
Ich möchte halt nicht, dass sich das noch steigert und dann eventuell in der Schule oder so Probleme bekommt. Wie reagiere ich richtig? Unterbrechen und bitten, langsam zu reden? Wie signalisiere ich ihr, dass ich ihr zuhöre, auch wenn es länger dauert?
Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann. F. Picabia


Peperlchen

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5773
  • Wenn Träume wahr werden & Wunder geschehen.
Antw:Hastiges Reden, Luftschnappen, äääähm...
« Antwort #1 am: 28. Juni 2014, 21:57:43 »
Hallo,

ist das schon länger so?
Immer? Manchmal?

Wenn erst seit kurzem würde ich wohl noch etwas abwarten. Den KiA dann mit ins Boot zu holen ist sicher sinnvoll, er weiß ja dann ob er zur Logopädie schicken würde oder nicht...
Ich kenn es so, dass man dann "Schwungübungen" mit den Kindern macht, also eine liegende 8 mit dem Finger schreibt, das soll beruhigen und zum Runterkommen helfen und so weniger stottern lassen.


zuz

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4392
  • '07 und '10
Antw:Hastiges Reden, Luftschnappen, äääähm...
« Antwort #2 am: 28. Juni 2014, 21:58:02 »
Unsere KiÄ meinte zu dem Thema, dass in dem Alter die Gedanken noch schneller sind als die Worte, und dass deshalb sowas zustandekommt wie Du es beschreibst (auch x-fache Wortwiederholungen z.B.). Sie meinte, man solle es ignorieren, nicht den Satz zu Ende sprechen, einfach abwarten. :)

schnakchen

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1504
Antw:Hastiges Reden, Luftschnappen, äääähm...
« Antwort #3 am: 30. Juni 2014, 20:56:12 »
wir haben auch so eine Kandidatin, die einen ganzen Satz in einem Wort sagen will und vor lauter Schnelligkeit schon weiter gedacht hat als sie sprechen konnte und dann völlig durcheinander kommt. Besonders wenn sie etwas spannendes erzählen will, braucht man viiiieeeel Geduld, bis sie es geschafft hat. Man sieht richtig, wie sich die Worte in ihrem Kopf überschlagen :)
Unsere Kita-Erzieherinnen und der Arzt meinten das gibt sich noch, wir sollen gar nicht weiter drauf eingehen. Du meinst ja kein richtiges Stottern, oder?

lg!



 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung