Autor Thema: 18,5 Monate und extremst anhänglich  (Gelesen 3430 mal)

piper-j.

  • Teenie
  • ***
  • Beiträge: 253
  • Das Abenteuer beginnt...
18,5 Monate und extremst anhänglich
« am: 21. Juli 2014, 13:35:37 »
Hallo!
Ich hab schon länger nicht geschrieben, jetzt hätte ich aber gerne mal eure Erfahrungen.
Mein Sohn ist seit etwas über 2 Wochen SO WAS VON Anhänglich, nur MAMA MAMA MAMA MAMA MAMA
Er läuft mir überall hinterher, wenn ich aufs Klo gehe will er mit und wenn ich die Tür mal schließe (wenn der Papa auch da ist) steht er weinend vor der Tür. Sitzen wir im Garten und ich stehe kurz auf, weil ich in die Küche muss....weinen! MAMA! Gehe ich zum Mülleimer durchs Gartentor...hinterher, sogar aus dem Sandkasten raus...MAMA!
Das sind nur einige wenige Beispiele, es ist wirklich extrem und ich kenne das gar nicht von ihm. Neulich musste sogar mein Mann einkaufen gehen, weil er nur geheult hat, als ich gehen wollte. und das war kein "nörgeln" sonder richtig intensives weinen!  :-[
Einschlafen war nie ein Problem. Jetzt muss ich seit zwei Wochen so lange bei ihm liegen bleiben, bis er eingeschlafen ist (kein Problem, ich mache das...aber ich hab auch Schiss dass er sich nun daran gewöhnt). Wenn ich vorher gehen will, setzt er sich hin und weint.
Wir haben schon ein Familienbett, er schläft also so oder so bei uns und weiß ja auch, dass wir später auch kommen!

Jetzt frage ich mich ob das einfach wieder mal nur eine Phase ist, ODER spürt er das da etwas anders wird (ich bin wieder schwanger, in der 11. Woche und habe mal gelesen, dass Kinder da ein feinen Gespür für haben). Aber bleibt es dann die ganze SS so?  :o
Es ist manchmal wirklich anstrengend und das ich auch noch mit Übelkeit zu kämpfen habe macht es nicht einfacher  :-\

Er fragt zwar auch den ganzen Tag nach PAPA, aber wehe ich lasse ihn mal alleine mit Papa  :P
Ganz manchmal (gestern vormittag z.B.) konnte ich zumindest oben mal aufräumen, während er unten mit Papa gespielt hat. Aber ich muss dann echt still sein, wenn er mich hört, rennt er zur Treppe und es geht wieder los MAMA MAMA MAMA



Habt ihr das auch so erlebt?
Wie gesagt, ich versuche ja auch, es so geduldig wie möglich "auszustehen" aber es ist manchmal verdammt schwer.... :-[ zumal er momentan auch sehr austestet, frech ist und nicht wirklich hören will  :-X

Ich hoffe ich lese jetzt so was wie, "hatten wir auch, geht bald vorbei"  ;) ;D


s-winken


2 Sternchen im Herzen
nach 1,5 Jahren endlich, kurz vor geplanter ICSI spontan ss *25.11.11 / nochmal spontan *03.02.12 (2 Wunder trotz OAT)

14.04.12: SST wieder positiv!!!
26.07.12: Wir bekommen einen SOHN :D
30.12.12: 3480g, 51 cm, 36 cm KU pures Glück!
Es kommt nicht darauf an wie lange man wartet, sonder auf wen


[/u

Hubs

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4356
  • Trageberaterin a.D.
Antw:18,5 Monate und extremst anhänglich
« Antwort #1 am: 21. Juli 2014, 14:30:52 »
Hallo :) Ich hab Deinen ersten Absatz gelesen und dachte mir, piper ist bestimmt schwanger, so wie sich ihr Bub verhält. Und dann kommt der zweite Absatz und da steht, dass Du schwanger bist.
Mein Großer war ganz genauso und er hat sogar vor mir gewusst, dass ich schwanger bin  ??? Ich glaub es ist einfach die Unsicherheit der Veränderung. Letztlich hab ich ihn gelassen, hab seine Anhänglichkeit akzeptiert, auch wenn's für stellenweise sehr anstrengend war. Die Phase ging vorüber, wurde durch andere abgelöst, in denen er anders auf die Schwangerschaft reagiert hat. Als die Schwangerschaft für ihn greifbarer war, haben wir in schwierigen Phasen viel geredet, darüber wie's sein wird, wenn er großer Bruder ist, wie so ein kleines Baby ist, dass sich manches ändert, wenn das Baby da ist, weil dann noch jemand bei uns wohnt, dass sich aber an meiner Liebe zu ihm niemals etwas ändern wird. Ihm hat's geholfen.
Ich wünsche Dir gute Nerven, ich weiß wie anstrengend es ist.
Und herzlichen Glückwunsch zu Schwangerschaft!!!
Hubs mit den beiden Buben *04/2009 *01/2012



How could anyone ever tell you, you were something less than beautiful?
How could anyone ever tell you, you were less than whole?
How could anyone fail to notice, that your loving is a miracle?


SarahMathilda

  • Schulkind
  • *****
  • Beiträge: 122
  • erziehung-online
Antw:18,5 Monate und extremst anhänglich
« Antwort #2 am: 21. Juli 2014, 14:50:54 »
Hallo Piper,

das Zuckermädchen ist zwar etwas jünger als dein Sohn, allerdings haben wir gerade auch so eine Phase. Ich bin allerdings noch nicht darauf gekommen, dass es mit einer erneuten Schwangerschaft zusammenhängen könnte. Sie war immer eine extrem schlechte Schläferin, aber wir hatten vor kurzem den Durchbruch, sie hat sich nur noch einmal gemeldet. jetzt ist es so, dass ich teilweise zwei Stunden bei ihr liegen muss, bis sie eingeschlafen ist. Stehe ich vorher auf, so schreit sie extrem und lässt sich nicht beruhigen. Nachts meldet sie sich auch wieder öfters (2-5).

Wir sind auch ziemlich ratlos und sind ebenfalls für weitere Stimmen offen. Achso, sie will jetzt auch wieder öfters an die Brust und hat sich zu einem richtigen Grabscher entwickelt.

LG Sarah

zuz

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4392
  • '07 und '10
Antw:18,5 Monate und extremst anhänglich
« Antwort #3 am: 22. Juli 2014, 08:49:52 »
Ich kann bei Hubs unterschreiben. Wir hatten solche Phasen immer wieder mal, bei beiden. Ja, unglaublich anstrengend, aber ich wollte auch nicht dagegenarbeiten, weil es wie bei Dir echte Angst war, nicht nur quengeln. Du machst das schon genau richtig  :-* Und 18 Monate ist ja auch wirklich noch sehr klein.

Auf die Schwangerschaft hat meine Große auch reagiert. Wir wollten es ihr noch gar nicht sagen, aber sie hat es sofort erkannt, dass da was mit meinem Bauch ist. Ihr hat es geholfen, viel darüber zu reden, entsprechende Bücher anzuschauen, zum FA mitzugehen usw. Sie wollte sehr intensiv einbezogen werden.


piper-j.

  • Teenie
  • ***
  • Beiträge: 253
  • Das Abenteuer beginnt...
Antw:18,5 Monate und extremst anhänglich
« Antwort #4 am: 22. Juli 2014, 12:48:31 »
@Hubs: Ach ist ja witzig, dass es dein erster Gedanke war! :) Und interessant, dass dein Großer es schon wusste bevor du es wusstest. Wie hat sich das geäußert?
Jano ist ja noch etwas jünger als dein Sohn zu der Zeit. Irgendwie ist da so unvorstellbar, dass er es merkt, aber möglich ist es wohl...ich bin gespannt wie es weitergeht. Danke für deine Worte. Insgeheim hoffe ich natürlich, dass es nur eine aktuelle Phase ist  s-anbeten ;D und nicht die SS über immer wieder auftaucht  :o
Ich bin ja schon gespannt, was mich erwartet,wenn Nr. 2 dann auf der Welt ist   :P

@zuz: Ja, er ist noch klein und deswegen versuche ich ja auch wirklich auf ihn einzugehen, ihm seine Ängste zu nehmen, ihm beim schlafen beizustehen etc... Aber manchmal könnte ich einfach nur  s-motz

@sarah: Wie alt ist denn eure Tochter?


@all: Hab auch mal was gelesen von Wiederannäherungskrise mit 18 Monaten...!? ....allerdings konnte ich da nicht wirklich viel zu finden.  ???
2 Sternchen im Herzen
nach 1,5 Jahren endlich, kurz vor geplanter ICSI spontan ss *25.11.11 / nochmal spontan *03.02.12 (2 Wunder trotz OAT)

14.04.12: SST wieder positiv!!!
26.07.12: Wir bekommen einen SOHN :D
30.12.12: 3480g, 51 cm, 36 cm KU pures Glück!
Es kommt nicht darauf an wie lange man wartet, sonder auf wen


[/u

Miau °gaga°

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 710
  • ° junimond und maikätzchen °
Antw:18,5 Monate und extremst anhänglich
« Antwort #5 am: 22. Juli 2014, 15:18:14 »
hatten wir hier auch und zwar gefühlt die gesamte schwangerschaft über  :-X
dafür ist jetzt der papa der hit (der hat grad auch elternzeit)  ;)





zuz

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4392
  • '07 und '10
Antw:18,5 Monate und extremst anhänglich
« Antwort #6 am: 23. Juli 2014, 00:58:52 »
Kann ich absolut nachvollziehen! Ging mir auch oft so. Wenn es nicht mehr geht, muss man sich dann auch eine kleine Auszeit nehmen. Es muss ja nicht gleich ein kompletter Auswärtsabend sein. Aber mal in Ruhe nen Zeitungsartikel lesen, während er bei Papa brüllt, das sollte schon mal ohne schlechtes Gewissen drin sein. Sonst drehste ja irgendwann am Rad!
Zu den Phasen kann ich auch nicht viel sagen. Irgendwer meinte mal, Kinder wären schwierig bis sie 18 sind und man nicht mehr verantwortlich. Und bis dahin würde man immer wieder neue Namen für irgendwelche Phasen erfinden, damit man nicht das Gefühl hätte, es würde ewig gleich schlimm bleiben  S:D

Hubs

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4356
  • Trageberaterin a.D.
Antw:18,5 Monate und extremst anhänglich
« Antwort #7 am: 23. Juli 2014, 06:47:30 »
Naja, er war extrem anhänglich, hat mich nicht aus den Augen gelassen, nachts schlecht geschlafen,... . Alles was mir signalisiert hat, dass er total verunsichert ist.
Hubs mit den beiden Buben *04/2009 *01/2012



How could anyone ever tell you, you were something less than beautiful?
How could anyone ever tell you, you were less than whole?
How could anyone fail to notice, that your loving is a miracle?

Nachtvogel

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 22765
Antw:18,5 Monate und extremst anhänglich
« Antwort #8 am: 23. Juli 2014, 12:30:14 »
Unser Mittlerer hatte die Phase auch um das Alter rum (ohne Schwangerschaft ;))

*örghs*, das war anstrengend (aber unser Mittlerer nimmt eh ALLE Phasen mit, die anstrengend sind S:D ;D)...
Irgendwann wars aber auch wieder vorbei.

Durchhalten :-*
36+3 -> 2940g / 37+4 -> 3320g / 38+5 -> 3660g

SarahMathilda

  • Schulkind
  • *****
  • Beiträge: 122
  • erziehung-online
Antw:18,5 Monate und extremst anhänglich
« Antwort #9 am: 24. Juli 2014, 22:26:12 »
Piper, die Kleine ist jetzt 16,5 Monate.

biene20121

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 749
  • erziehung-online
    • Mail
Antw:18,5 Monate und extremst anhänglich
« Antwort #10 am: 24. August 2014, 22:25:10 »
Wir haben die Phase auch unser ist knapp über 2 Jahre und nun seit 8 Wochen so nur Mama kurzzeitig auch mal Papa aber meist rennt er mir gleich nach oder weint wenn ich gehe schlafen will er nur bei mir usw.
Und ich bin definitiv nicht schwanger.
Unser Floh wurde am 7.6.12 um 22:57 uhr geboren, war 45 cm groß und wog 2300 gramm

Unser Floh wird großer Bruder, kam bei 37+1 SSW mit 2300g und 45 cm


Der zweite Spatz ist da, kam bei 36+3 SSW mit 3040 g und 49 cm

Binus

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3518
Antw:18,5 Monate und extremst anhänglich
« Antwort #11 am: 26. August 2014, 12:31:09 »
Unser Mittlerer hatte die Phase auch um das Alter rum (ohne Schwangerschaft ;))

*örghs*, das war anstrengend (aber unser Mittlerer nimmt eh ALLE Phasen mit, die anstrengend sind S:D ;D)...
Irgendwann wars aber auch wieder vorbei.

Durchhalten :-*

Hier schließe ich mich an. Und zwar auch ohne Schwangerschaft.  ;) Er hat mich auch mit 3 Jahren noch wahnsinnig damit gemacht, dass er losgejault hat, wenn ich aus dem Raum bin - auch mit vernünftiger Ankündigung und Erklärung. Aktuell wieder. Jetzt meint er, er hätte Angst. Kann ja sein, seine Phantasie ist gerade auf Hochtouren.


wuusaa

  • Gast
Antw:18,5 Monate und extremst anhänglich
« Antwort #12 am: 27. August 2014, 08:47:43 »
Ich will euch ja keine Angst machen, aber meiner hatte diese Phase bisher 2mal. Jetzt gerade ist die 2. vorbei und das erste Mal wars auch mit 1,5 so schlimm. Also es geht vorbei. Kommt aber wieder  S:D

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung