Autor Thema: Wie geht es euch daheim während der Krise?  (Gelesen 3331 mal)

Samika

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 636
  • Planet F84.5
Antw:Wie geht es euch daheim während der Krise?
« Antwort #25 am: 13. Mai 2020, 19:19:28 »
Von mir aus könnte es ewig so weitergehen. Die Kinder sind überglücklich ohne Schule. Mein Mann ist in Kurzarbeit und daher viel zu Hause. Ich arbeite eh von zu Hause aus, daher haben wir auch keine Betreuungsprobleme. Klar bedeutet Kurzarbeit auch weniger Geld, aber so what. Solange wir unsere Fixkosten zahlen können, ist alles tutti. Die Mädels finden es toll, sich ihre Lernzeiten komplett frei einteilen zu können. Sie finden es alle 3 ganz wunderbar sich nicht mit nervigen Mitschülern abplagen zu müssen  ;D Und hey - ausschlafen find ich auch töfte.

Ich weiß, daß es natürlich nicht bei allen Familien so rosig aussieht. Und ich weiß auch um die Sorgen und Nöte vieler Familien.  :-\ Das tut mir auch wirklich leid und wir versuchen zu helfen, wo wir können. Aber genießen eben auch ganz, ganz doll diese Zeit. Ich hab hier ja 2 Asperger-Kinder und gerade für die Jüngste war und ist die Umstellung, diese Zeit allgemein, nicht einfach. Es bedeudet für alle hier mehr "Arbeit", noch mehr Geduld und noch viel mehr Verständnis. Aber es gibt eben auch viel positives und das leben wir einfach aus.

 

NACH OBEN
Ihre Werbung auf erziehung-online Exklusiv und direkt. Gezielt und wirkungsvoll. Unkompliziert und günstig. Einfach anfragen.
Schwangerschaft-Forum Haustier-Forum Senioren-Forum Kontakt Impressum Datenschutzerklärung