Autor Thema: Grünholzfraktur Speiche  (Gelesen 4260 mal)

Fairydust

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5484
Grünholzfraktur Speiche
« am: 05. Oktober 2014, 13:24:15 »
Kjell hat es gestern geschafft, sich die Speiche anzubrechen (Grünholzfraktur) und hat eine Gipsschiene bekommen. Als wir zu Hause waren ist uns aufgefallen, dass er Daumen und Zeigefinger nicht zusammen bekommt. Ist das so gewollt oder ist das ausversehen so geworden? Wenn letzteres der Fall ist, würden wir das noch mal ändern lassen. Er soll erst in zwei Wochen wieder zum Arzt. Google hilft mir leider nicht weiter. Kennt sich jemand damit aus?







pirANhJA

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1665
  • Liebe ist unendlich
Antw:Grünholzfraktur Speiche
« Antwort #1 am: 06. Oktober 2014, 00:09:27 »
Gute Besserung  :)

M. E. sollten sich Daumen und Zeigefinger berühren können, die Finger/Hand soll ja in entspannter Form sein.
Wenn bei Dir die Arme entspannt nach unten hängen, dann sind die Hände nicht gerade/lang, sondern so leicht angewinkelt - als würdest du mit der Hand eine PC-Maus umfassen ... dabei sollten sich Daumen und Zeigefinger berühren können.
Pff - hab 8 Jahre beim Chirurgen gearbeitet und auch selbst geröngt und gegipst, war glaub ich so - ist schon 5 Jahre her  :-\
Würds auf alle Fälle nochmal nachschauen lassen.

LG Ani
Das Andere anders sein lassen.


Fairydust

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5484
Antw:Grünholzfraktur Speiche
« Antwort #2 am: 06. Oktober 2014, 17:48:33 »
Neuer Gips mit mehr Fingerfreiheit ist dran  :)

Als ich noch im Krankenhaus gearbeitet habe, hab ich auch zig Schienen gebaut. Allerdings für hoch Querschnittgelähmte, kenne mich mit gebrochenen Armen nicht aus.







 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung