Umfrage

Einen dritten Hund anschaffen?

Ja warum nicht ist doch super
2 (6.9%)
Nein bloß nicht das funktioniert nicht
18 (62.1%)
Mir egal ich will nur gucken
9 (31%)

Stimmen insgesamt: 26

Autor Thema: An die Hundeliebhaber.....Dritthund?  (Gelesen 10642 mal)

•·.·´Easy6`·.·•

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1619
  • Lina ♥ outside - Lenny ♥ outside :-)
An die Hundeliebhaber.....Dritthund?
« am: 12. Mai 2011, 21:55:28 »
Huhu ihr kalte Schnauzen Liebhaber  :P

Wir haben bisher 2 Dalmatiner...eine Hündin fast 5 Jahre und einen Rüden 3 Jahre...beide kastriert.

Mich reizt es aber total im Moment noch einen dritten Dalmatiner zu uns zu holen...ich würde gerne mit dem Rüden auf Ausstellungen gehen und ggf. einen Deckrüden aus ihm machen...

Wie gesagt...wir haben schon 2....dann haben wir noch unsere Lina, sie soll natürlich auch nicht allein sein...ein Geschwisterchen ist auch in sehr naher Zukunft geplant...Zudem bin ich während der Elternzeit auch noch Tagesmutter....

Also immer volle Bude.....

Ich könnte mir aber vorstellen....da wo zwei Hunde sind hat auch noch ein dritter Platz....??

Was meint ihr? Habt ihr Erfahrungen? Bin ich bescheuert??

Ich bin mir noch sehr unsicher aber Spaß hätte ich schon sehr dran.....

starlet

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5071
Antw:An die Hundeliebhaber.....Dritthund?
« Antwort #1 am: 12. Mai 2011, 22:31:36 »
ich bin kein hundeexperte, aber ich bin mal dagegen :P

ich finde das zu viel.

dalmatiner sind sehr große tiere, fände das sehr anstrengend mit allen dreien gassi zu gehen, plus noch kind(er) dabei.

ich würde ein baby vorziehen ;)

LILA

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6371
Antw:An die Hundeliebhaber.....Dritthund?
« Antwort #2 am: 12. Mai 2011, 22:36:04 »
Du hast nach Meinungen gefragt.
Ich finds irgendwie....übertrieben.  :-\
Ich hab nur zwei Kinder und einen Hund (noch dazu einen kleineren) und ich könnte es mir nicht vorstellen.
Ich finde es gibt Situationen im Leben, da muss man Prioritäten setzen und für mich hätte da ganz klar ein Baby Priorität. Ist ja nun auch finanziell nciht so ganz unerheblich....

LG, KAthrin

guest1707

  • Gast
Antw:An die Hundeliebhaber.....Dritthund?
« Antwort #3 am: 12. Mai 2011, 22:38:22 »
Wir haben einen Hund, der wird auch nicht mehr so lange hier alleine bleiben. Aber ein dritt Hund? Nein, auf keinen Fall.
Dann lieber ein drittes Kind. ;D

Nein aber es fängt bei uns mit Urlauben an, sei es alleine als Paar oder mit allen zusammen. Bring mal 3 Hunde irgendwo unter.  s-:) Wir suchen unsere Familienurlaubsfotos immmer nach Zielen aus, wo wir auch gut mit Arni klar kommen. Aber diese Einschränkung kommt uns eher entgegen, als wenn wir auf etwas verzichten müssen.

Dann der reizende und nicht zu verachtende "Dreck". Arni ist auch ein Kurzhaar Hund (Ridgeback) und der haart manchmal zum verzweifeln. War das schön als er noch Welpe war.  S:D
Dann der reizende Gassi gehen mit 3 Hunden... auch nicht ohne, dazu Deine Kinder plus Tageskider. Also ich wäre als dein Kunde eher skeptisch...würde mir das sehr sehr gut überlegen ob mein kind dich als Tagesmutter bekommen würde. Und da sind wir mal ehrlich, es zählt das was man sieht und im ersten Moment sieht man: Oh mein Gott die hat ja 3 Hunde.  :-\
Dazu die Futterkosten, Hundesteuer, Tierarzt etc. Also meine Hundeliebe ist da eindeutig an ihren Grenzen.

LILA

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6371
Antw:An die Hundeliebhaber.....Dritthund?
« Antwort #4 am: 12. Mai 2011, 22:43:16 »
Das war auch mein erster Gedanke. ich würde meine Kinder nicht bei dir lassen. ich hätte da eher das Gefühl, dass es sich um eine Hundpension handelt.  ;)

LG, KAthrin

Neele2007

  • Gast
Antw:An die Hundeliebhaber.....Dritthund?
« Antwort #5 am: 12. Mai 2011, 23:19:55 »
.
« Letzte Änderung: 27. Oktober 2011, 20:42:55 von NeeFi »

Flower Eight Revival

  • Gast
Antw:An die Hundeliebhaber.....Dritthund?
« Antwort #6 am: 13. Mai 2011, 06:43:13 »
Nein. Ich würde den Traum nicht aufgeben, aber erstmal warten. Allein die Erziehung eines Welpen benötigt viel, viel Zeit. Und wenn ihr ein zweites Kind plant, wird es noch heftiger. Irgendwann, wenn die Kinder groesser sind, ist das durchaus möglich. Vorausgesetzt, ihr habt auch die nötige Zeit und den Platz.

schwarzesgiftal

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 8674
Antw:An die Hundeliebhaber.....Dritthund?
« Antwort #7 am: 13. Mai 2011, 07:18:32 »
Ich würds auch lassen, ich find ehrlichgesagt 2 grosse hunde mit eigenen und Tageskindern schon zuviel.. Ich würde meine Kinder nicht bei einer Tagesmutter mit grossen Hunden lassen, hätte da einfach kein gutes Gefühl dabei...
Wo sind deine Hunde denn wenn du Tageskinder da hast?

Wechselflügler

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2262
Antw:An die Hundeliebhaber.....Dritthund?
« Antwort #8 am: 13. Mai 2011, 07:41:24 »
Wie Du weißt, haben wir ja auch 2 Hunde.

Ein Dritter käme für mich niemals in Frage! Die Zeit, der finanzielle Aspekt, das Problem, wenn man mal wegfahren will, nicht zuletzt der Dreck im Haus...

Und das dann mit 2 (eigenen) und Tageskindern - ehrlich gesagt  eine Horrorvorstellung für mich...

Der Weg zum Deckrüden ist ja auch mit viel Zeitaufwand verbunden, für mich wäre das definitiv nichts.

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:An die Hundeliebhaber.....Dritthund?
« Antwort #9 am: 13. Mai 2011, 08:05:24 »
Grundsätzlich für den Hund/die Hunde wäre es vielleicht super, ABER man weiß nie, wie sich die Rudelverhältnisse entwickeln und sich dadurch alles verändert  :-\. Wenn es so wie es ist super läuft, dann würde ich es nicht machen. Und Ausstellungen, Deckrüde etc. das ist einfach auch ein riesen zeitlicher Aufwand. Und wenn noch ein zweites Kind geplant ist, wäre mir das persönlich zuviel  :)!

Verstehen kann ich dich aber  ;D!

EDIT: Das mit der Tagesmutter hab ich erst jetzt gelesen ..... mit den Voraussetzungen ein ganz klares NEIN! Ich hätte jetzt kein großes Problem damit, mein Kind zu dir zu geben, auch mit den zwei Hunden (ich hätte die Hunde vorher gründlich ausgetestet  S:D), aber noch ein Welpe. Da würde sich fast jeder übernehmen denke ich. Wenn ich überlege was unsere Tagesmutter jeden Tag mit den Kindern gespielt und gemacht hat. Da kann ich mir einen Welpen ehrlich gesagt nicht vorstellen.
« Letzte Änderung: 13. Mai 2011, 08:13:48 von Bettina »

Juno74

  • Gast
Antw:An die Hundeliebhaber.....Dritthund?
« Antwort #10 am: 13. Mai 2011, 08:29:37 »
Also du hättest dann einen Säugling, ein Kleinkind, Tageskinder, 2 erwachsene Hunde und einen Welpen? Ich glaube kaum, dass man sich um alle angemessen kümmern kann. Ich meine, wenn ihr spazieren geht bist du doch sicher mit den 3 Hunden so ausgelastet, dass du dich gar nicht mehr auf die Tageskinder konzentrieren kannst. Und zu Hause musst du bestimmt auch viele Aktivitäten immer wieder unterbrechen...ne, das wäre nichts für mich.

•·.·´Easy6`·.·•

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1619
  • Lina ♥ outside - Lenny ♥ outside :-)
Antw:An die Hundeliebhaber.....Dritthund?
« Antwort #11 am: 13. Mai 2011, 14:56:38 »
Danke Euch für Eure offenen Meinungen....die "klatsche" habe ich aber auch gebraucht....danke...

Ja so wie es ist läuft alles spitze....die Hunde sind mehr als unkompliziert, wohnen direkt am Feld...(die Hunde müssen nur ca. 2 min. an die Leine) Meine Kleine ist super unkompliziert und mein Tageskind auch.... (mehr wie zwei Tageskinder werde ich hier sowieso nicht haben....mache das nur just for fun...aber übers JA)

Ich habe jetzt aber auf meinen Verstand gehört und nicht aufs Herz  :P Vielleicht werde ich den Gedanken in ein paar Jahren nochmal verwirklichen...



*EDIT* Es hatte noch jemand gefragt wegen Grundstück... Wir haben selbst gebaut...haben ein großes Grundstück direkt am Ortsrand/Feld
« Letzte Änderung: 13. Mai 2011, 15:01:01 von •·.·´Easy6`·.·• »

Margaux

  • Neugeborenes
  • *
  • Beiträge: 1
  • erziehung-online
Antw:An die Hundeliebhaber.....Dritthund?
« Antwort #12 am: 02. November 2020, 13:56:18 »
Hallo. Viele Hunde zu haben ist kein Problem, solange der Besitzer die Verantwortung für die Aufzucht vieler Hunde kennt. Mein Vater hat drei Hunde in unserem Haus - a Japanischer Akita und zwei Airedale Terrier. Und ich sehe kein Problem darin, sie aufzuziehen, obwohl sie unterschiedliche Eigenschaften haben. Ich denke, es geht darum, sie zu trainieren, damit sie miteinander auskommen.

 

NACH OBEN
Schwangerschaft-Forum Haustier-Forum Senioren-Forum Kontakt Impressum Datenschutzerklärung