Autor Thema: ambulante OP beim Kind - Elternteil "krank geschrieben" oder Urlaub?  (Gelesen 4024 mal)

Honigbluete

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11262
Lukas hat in einem Monat einen kleinen ambulanten Eingriff. Er wird den Tag zuhause bleiben müssen. Kann ich mich da Kind- krank melden oder muss ich Urlaub nehmen?



Pedi

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 9230
Antw:ambulante OP beim Kind - Elternteil "krank geschrieben" oder Urlaub?
« Antwort #1 am: 21. Oktober 2014, 16:53:43 »
Du musst keinen Urlaub nehmen, sondern kannst das über "Kind-krank" laufen lassen. Hatten wir dieses Jahr auch bei der OP von meinem Großen  :)
 




*Unser Sternenmädchen wurde am 24.02.14 in der 19. SSW still geboren.Wir werden dich nicht vergessen!


~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 53354
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:ambulante OP beim Kind - Elternteil "krank geschrieben" oder Urlaub?
« Antwort #2 am: 21. Oktober 2014, 17:02:15 »
Kind-Krank.  :)
Allerdings würde ich für einen Tag wohl Urlaub nehmen, weil es nicht so ein Hickhack ist.  :P

Kratze

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3020
    • Mail
Antw:ambulante OP beim Kind - Elternteil "krank geschrieben" oder Urlaub?
« Antwort #3 am: 21. Oktober 2014, 20:56:48 »
Na, ihr bringt mich auf Ideen. Hab extra eine Woche Urlaub wegen der op meines Sohnes. Da muss ich doch morgen gleich mal bei der Krankenkasse nachfragen...
« Letzte Änderung: 21. Oktober 2014, 21:00:26 von Kratze »

Trouble2011

  • Gast
Antw:ambulante OP beim Kind - Elternteil "krank geschrieben" oder Urlaub?
« Antwort #4 am: 21. Oktober 2014, 21:43:18 »
Schau nach ob in deinem Arbeitsvertrag Kind-Krank-Tage ausgeschlossen sind.
Sind sie dass nicht, stehen die 5 bezahlte Tage zu, ohne dass die Krankenkasse ins Spiel kommt.
Sind sie ausgeschlossen, bezahlt die Krankenkasse den Tag, dass musst du dann gesondert beantragen.

Mondlaus

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6520
Antw:ambulante OP beim Kind - Elternteil "krank geschrieben" oder Urlaub?
« Antwort #5 am: 21. Oktober 2014, 21:58:42 »
c
« Letzte Änderung: 24. Oktober 2014, 23:50:16 von Mondlaus »
Kind 2011
Kind 2014
...

~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 53354
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:ambulante OP beim Kind - Elternteil "krank geschrieben" oder Urlaub?
« Antwort #6 am: 21. Oktober 2014, 22:02:45 »
ich meine auch es seien 10.

Nipa

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 27358
Antw:ambulante OP beim Kind - Elternteil "krank geschrieben" oder Urlaub?
« Antwort #7 am: 21. Oktober 2014, 22:49:15 »
Es sind gesetzlich 10 Tage, die einen der Arbeitgeber unbezahlt freistellen muss.
Hierfür können gesetzlich versicherte dann Kind-Krank-Geld über die Krankenkasse beziehen.

Einige Arbeitgeber scheuen den Aufwand des unbezahlt freistellen (und Bescheinigung für die KK über Verdienstausfall erstellen), so dass sie eine gewisse Anzahl an Kind-krank-Tagen mit Lohnfortzahlung als freiwillige Leistung anbieten.



 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung