Autor Thema: Linkshänder-Tipps gesucht!  (Gelesen 4742 mal)

KardaMom

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1520
  • erziehung-online
Linkshänder-Tipps gesucht!
« am: 28. Mai 2015, 11:57:51 »
*
« Letzte Änderung: 28. Oktober 2016, 22:39:42 von KardaMom »

luisekusch

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3903
    • Mail
Antw:Linkshänder-Tipps gesucht!
« Antwort #1 am: 28. Mai 2015, 13:10:11 »
Meine Tochter ist auch Linkshänderin, das einzige was wir für sie angeschafft haben, ist eine Linkshänder Schere, ein Lineal und einen entsprechenden Bleistift, ansonsten später noch einen Linkshänder Block.


SarkanaM

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7778
    • Schönes - Tag für Tag
Antw:Linkshänder-Tipps gesucht!
« Antwort #2 am: 28. Mai 2015, 13:15:00 »




“In the age of information, ignorance is a choice.”

scarlet_rose

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 16374
  • Endlich zu viert!
Antw:Linkshänder-Tipps gesucht!
« Antwort #3 am: 28. Mai 2015, 13:26:23 »
Schreibunterlage haben wir keine, ich denke da müssen die Kinder selbst die richtige Position finden, denn auch Rechtshänder schreiben ja nicht alle mit der gleichen Ausrichtung des Blattes.

Liam hat ein Lineal, dass sowohl Links als auch Rechtshänderbeschriftung hat.
Füller, ist klar, Schere auch.

Spitzer hat er einen "normalen", nachdem er mit dem Linkshänder nicht so gut klar kam.

Und: Linkshänderblock, das finde ich pers. wichtig, weil da die Ringe nicht im Weg sind.

Zita78

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1093
Antw:Linkshänder-Tipps gesucht!
« Antwort #4 am: 28. Mai 2015, 13:29:46 »
Meine Tochter malt mit links, schneidet aber mit rechts - mir kam das komisch vor aber ist ja interessant, dass das bei Euch auch so ist, Kardamom!
Ich hatte ihr eine LH Schere besorgt (die sie aber nicht nutzt), sonst bislang noch nichts - aber sie kommt auch erst nächstes Jahr in die Schule.

KardaMom

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1520
  • erziehung-online
Antw:Linkshänder-Tipps gesucht!
« Antwort #5 am: 28. Mai 2015, 14:51:22 »
*
« Letzte Änderung: 28. Oktober 2016, 22:39:59 von KardaMom »

Nipa

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 26925
Antw:Linkshänder-Tipps gesucht!
« Antwort #6 am: 28. Mai 2015, 15:32:31 »
Ich empfehle für die richtige Schreibhaltung durchaus ein Schreibtraining für Linkshänder.

http://www.lefthander-consulting.org

Gerade da wir selbst keine, bzw. umgelernte Linkshänder sind haben uns die Tipps dort gut geholfen. z.B. achten nicht alle Lehrer darauf, dass bei Linkshändern ein vorgeschriebenes Wort am besten am rechten Zeilenrand ist.
Hier wird viel mit Schnellheftern gearbeitet, wir lochen dann rechts und geben es falschrum in den Schnellhefter damit die Schreibhand nicht auf dem Hefter liegen muss.

Ich finde es gut wenn Eltern da Bescheid wissen, da Lehrer zwar gern "kein Problem" sagen, aber sich defacto nicht auskennen.
Es gibt natürlich 100%ige und gesettlte Linkshänder die das alles automatisch machen und einfordern, aber da kann man sich nicht immer drauf verlassen...



luisekusch

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3903
    • Mail
Antw:Linkshänder-Tipps gesucht!
« Antwort #7 am: 28. Mai 2015, 15:41:57 »
Meine Tochter macht alles mit links (im wahrsten Sinne des Wortes) im täglichen Leben gibt es glaube ich viel, was einfach nur Geldmacherei ist.

Das mit den Blättern Nipa, muss ich mal umsetzen, bei uns wird allerdings viel in Heften gearbeitet (1. Klasse) und die losen Blätter, werden erst nach Bearbeitung abgeheftet.

lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17163
Antw:Linkshänder-Tipps gesucht!
« Antwort #8 am: 28. Mai 2015, 16:48:05 »
Meine Tochter macht auch alles mit links und im Grunde war bei ihr tatsächlich mit 5 Monaten klar, dass sie linkshänder ist (wobei mir damals noch alle sagten, dass man das noch nicht sagen kann in dem Alter..sie blieb aber dabei  ;) ) Jedenfalls haben 4  Dinge bisher "extra": Bleibstift (also so einen Druckbleistift...bei normalen Bleistiften ist es ja egal, die sind eh rund) , Lineal und Schere. Block ist hier eh von oben geleimt und sonst kenne ich nicht...ach so, und Spitzer..... ist vom drehen her einfach ein wenig angenehmer. Schreibunterlage kenn ich nicht und kann mir auch grad nichts drunter vorstellen....Bei meiner Tochter sind insgesamt mind 5 Linkshänder und so was hat keiner .... Trotzdem wir ihr nichts zeigen konnte, da wir hier in der ganzen Familie sonst keinen einzigen Linkshänder haben weit u breit, schreibt sie schöner als ihr Bruder es jemals gemacht hat, schreibt alle Buchstaben exakt und hat auch sonst keine Schwierigkeiten irgendwas umzusetzen..... Bei manchen Buchstaben setzt sie halt anders an, aber es sieht am Ende alles super aus


Leofinchen

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 8728
Antw:Linkshänder-Tipps gesucht!
« Antwort #9 am: 30. Mai 2015, 23:14:07 »
Leonie wurde im Alter von 5 Jahren von der rechten Hand auf die linke Hand zurück geschult. Für sie ist eine Schreibunterlage sehr wichtig, da sie starke Tendenzen dazu hatte mit der Hand so krampfartig von oben zu schreiben, bzw. spätestens wenn mit Füller geschrieben wird ist die richtige Blattlage und Handhaltung wichtig, damit keine Ermüdungserscheinungen auftreten und die Tinte nicht verwischt wird. Wenn die Kinder natürlich von allein die richtige Haltung raus haben dann braucht man so eine Unterlage natürlich nicht. Man sollte nur wirklich darauf achten das die Hand von unten kommt, auf keinen Fall sollte "von oben" geschrieben werden. Das Ende vom Stift sollte möglichst richtung Ellbogen zeigen.

Leonie nutzt Linkshand Füller, Schreiblernstifte, Schere und eben die Schreibunterlage. Sonst braucht sie nix "extra". Mit einem rechtshand Spitzer kommt sie gut zurecht.

In Leonies Klasse sind 1/4 der Kinder Linkshänder. Die Schule hat für alle Linkshänder eine Linkshandschreibunterlage bestellt, das finde ich klasse.  :)

KardaMom

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1520
  • erziehung-online
Antw:Linkshänder-Tipps gesucht!
« Antwort #10 am: 31. Mai 2015, 09:19:01 »
*
« Letzte Änderung: 28. Oktober 2016, 22:40:14 von KardaMom »

Leofinchen

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 8728
Antw:Linkshänder-Tipps gesucht!
« Antwort #11 am: 31. Mai 2015, 21:53:43 »
KardaMom, genau da wird er in der Schule mit dem Füller Probleme bekommen... viele Linkshänder schreiben dann mit der sogenannten "Hakenhand", so verkrampft von oben... kauft deshalb doch jetzt schon eine Linkshandunterlage, die von Sattler die es nur in dunkelblau gibt - da liegt das Blatt dann wirklich sehr schräg, aber genau so muss das sein. Und wenn er dann anfängt Schwungübungen, Vorschreibübungen zu machen, dann gewöhn ihn schonmal daran.

Leonie hat zwar sehr schön und genau mit der rechten Hand gemalt, aber sie hatte nach ganz kurzer Zeit Ermüdungserscheinungen der rechten Hand. Sie konnte keine 5 Minuten am Stück malen ohne das ihr Hand und Arm ganz schlimm weh taten. Sie war total verkrampft und hat ganz doll aufgedrückt. Außerdem hat es sich auch psychisch bemerkbar gemacht (sehr unsicher, ängstlich, zurückgezogen...)
Wir hatten das große Glück das ihre Erzieherin im Kindergarten ausgebildetet Linkshandberaterin war, sie hat die Sache erkannt und angepackt.
Wir waren uns zwar sehr lange sehr unsicher ob wir das richtige machen, aber jetzt wo ich sehe wie super sie in der Schule zurecht kommt bin ich mir ganz sicher das es die richtige Entscheidung war.

KardaMom

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1520
  • erziehung-online
Antw:Linkshänder-Tipps gesucht!
« Antwort #12 am: 01. Juni 2015, 08:00:43 »
*
« Letzte Änderung: 28. Oktober 2016, 22:40:28 von KardaMom »

Leofinchen

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 8728
Antw:Linkshänder-Tipps gesucht!
« Antwort #13 am: 01. Juni 2015, 09:49:40 »
Schwierig... gibt es sonst im Umfeld, Kindergarten, Freundeskreis gar keine Linkshänder weiter mit denen man sich etwas zusammen tun könnte?

Mit der Lehrerin in der Schule würde ich dann auf jeden Fall mal sprechen. Ihr erklären das die schräge Blattlage so wichtig ist, warum das so wichtig ist. Unglaublich dass das bei euch gar kein Thema ist, in welchem Jahrhundert leben wir denn  s-:)
Platzproblem... hm, da sollte sich schon irgendeine Lösung finden lassen. Zur Not gibts ja auch die Blöcke mit den einzelnen Blättern als Unterlage die den gleichen Aufdruck haben wie Schreibunterlagen... so ein Blatt könnte er dann falten und in den Ranzen packen.

Ach, schwierig... Leonie hat sich mit der extremen Schräglage des Blattes auch schwer getan, es hat ihr gar nicht gefallen. Aber sie war dann irgendwann einsichtig als ich ihr immer wieder erklärt habe warum das so wichtig ist. Und vor allem hat sie dann selbst gemerkt das sie ihr mit Füller geschriebenes ja verwischt... spätestens da hat sie es dann eingesehen, ihr ist ja doch sehr wichtig das alles immer sauber und ordentlich aussieht in ihren Heften.

Zita78

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1093
Antw:Linkshänder-Tipps gesucht!
« Antwort #14 am: 01. Juni 2015, 10:12:29 »
Welche Stifte habt Ihr denn für Eure Linkshänder?
Sarah interessiert sich jetzt auch immer mehr für's Schreiben und da würde ich den Beiden gerne schöne Stifte besorgen, aber noch keine Füller - oder?
Oder wurde hier nicht einmal von so einem Aufsatz erzählt, den man auf jeden Stift aufstecken kann?

Danke!

Leofinchen

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 8728
Antw:Linkshänder-Tipps gesucht!
« Antwort #15 am: 01. Juni 2015, 11:32:38 »
Nee, Füller auf jeden Fall noch nicht. Entweder ein ganz normaler dicker Dreikant-Bleistift oder direkt so ein Schreiblernbleistift. Leonie hatte einen von Stabilo.


Fesa

  • Kleinkind
  • ***
  • Beiträge: 60
  • erziehung-online
    • Mail
Antw:Linkshänder-Tipps gesucht!
« Antwort #16 am: 01. Juni 2015, 11:56:10 »
Hallo!

Mein Großer ist auch Linkshänder und ich fand zur Einschulung den Tip hilfreich, dass darauf geachtet werden soll, dass links von ihm kein Rechthänder sitzen sollte, da sich die beiden sonst mit den Armen in die Quere kommen.
Darauf sollte die Lehrerin eigentlich achten. Aber leider ist das ja nicht immer der Fall.

Liebe Grüße Fesa!
[nofollow]

[nofollow]

[nofollow]

KardaMom

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1520
  • erziehung-online
Antw:Linkshänder-Tipps gesucht!
« Antwort #17 am: 01. Juni 2015, 11:58:03 »
*
« Letzte Änderung: 28. Oktober 2016, 22:40:49 von KardaMom »

Leofinchen

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 8728
Antw:Linkshänder-Tipps gesucht!
« Antwort #18 am: 01. Juni 2015, 12:07:33 »
Aber so eine große Sonderbehandlung ist es ja eigentlich gar nicht  :-\ Es geht ja vor allem nur um die Schräglage das Blattes (und event. die Unterlage) sonst ist ja alles normal. Leonie war ganz am Anfang auch die Einzige mit der Unterlage, die Schule hat die für die anderen Kinder erst später bestellt. Klar haben alle erstmal gefragt warum sie sowas braucht... sie hat es den Kindern einmal erklärt, alles wussten Bescheid und damit war das Thema erledigt, es hat niemanden mehr interessiert.
Klar, als Elternteil schreibt sich das leicht. Das betroffene Kind tut sich in der Schule dann event. nicht so leicht damit  :-\ Aber warte erstmal ab wie es dann wird, event. sind dann ja doch noch mehr Linkshänder in seiner Klasse.


Bzgl. Füller und Tintenroller: Wäre Leonie mit dem Füller gar nicht klar gekommen, hätte die Lehrerin ihr auch einen Tintenroller erlaubt. Sie hätte nicht auf den Füller bestanden. Aber da Leonie doch von Anfang an sehr gut mit dem Füller zurecht gekommen ist hatte sich das Thema erledigt. Es gibt auch spezielle extra schnell trocknende Tinte für Linkshänder.

luisekusch

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3903
    • Mail
Antw:Linkshänder-Tipps gesucht!
« Antwort #19 am: 01. Juni 2015, 14:41:21 »
Wir haben den Griffix von Pelikan, den gibt es in verschiedenen Stufen, angefangen als Bleistift, über nen Rollerball und nachher als Füller, damit kommt meine Tochter prima zurecht, Buntstifte sind die normalen, von oben hat sie nie den Stift gehalten, hält ihn von unten wie ihr Bruder auch, ihr Blatt dreht sie komischer Weise auch nie.

Clärchen

  • Teenie
  • ***
  • Beiträge: 232
  • Wir sind komplett und unendlich glücklich :)
Antw:Linkshänder-Tipps gesucht!
« Antwort #20 am: 01. Juni 2015, 20:57:09 »
Ich selbst bin Linkshänder und das einzige, was ich wichtig fand im Nachhinein ist, ne LH Schere, alles andere passt sich automatisch an.
Man sollte auch nicht unterschätzen, dass manche Menschen Beidhänder sind. Ich mache vieles wie Rechtshänder.

Block zwangsweise grade hinlegen macht keinen Sinn, man passt sich spätestens beim Füllerschreiben seiner Linkshändrigkeit an  :P also dreht man das Blatt, die einen linksrum die anderen rechtsrum, sonst verschmiert man alles geschriebene  :-X Da fand ich es deutlich leichter mit ner Linkshänderfeder im Füller.
Da ich persönlich keinen kenne, der das Blatt grade hinlegt ist es zumindestens für mich egal, ob links oder rechts die Ringe vom Ringblock sind :P
11.01.2012, 10:47 Uhr - 3630g - 52cm - 36,5KU - spontan


30.08.2013, 16:32 Uhr - 3390g - 50cm - 34,5KU - spontan

luisekusch

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3903
    • Mail
Antw:Linkshänder-Tipps gesucht!
« Antwort #21 am: 03. Juni 2015, 08:10:30 »
Diese Blöcke gibt es auch oben zum raustrennen

Aury

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 860
Antw:Linkshänder-Tipps gesucht!
« Antwort #22 am: 08. Juli 2015, 22:58:47 »
Meine ist auch Linkshänderin und möchte das Blatt nicht schief legen. Total stur. Sie hat nur eine Linkshänderschere. Hatte mal so einen Aufsatz für Stifte gekauft den man so drüber machen kann, ne Art Gummi. Wollte sie nie hernehmen war ihr zu umständlich. Sie malt mit ganz normalen Stiften.

Im übrigen haben die im Kindergarten gesagt sie wär beidhändig und bei der Ergo haben se dann festgestellt dass sie die rechte Hand nur hernimmt, wenn sie keine Kraft mehr hatte also schon Linkshänderin ist. Zum Glück waren wir da. Nächstes Jahr kommt die Tinte bin gespannt! Die Lehrerin schreibt für sie die Wörter immer rechts hin, da können wir froh sein. Und sie sitzt auch immer links.Sie ist die einzige Linkshänderin in der Klasse.

Nachtvogel

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 22163
Antw:Linkshänder-Tipps gesucht!
« Antwort #23 am: 09. Juli 2015, 10:01:57 »
Ich selbst bin Linkshänder und das einzige, was ich wichtig fand im Nachhinein ist, ne LH Schere, alles andere passt sich automatisch an.
genau!

Ich bin selber Linkshänder und meine beiden großen Kinder sind es auch.

Das einzige, was wirklich ein Problem ist, sind Scheren.
Da sollte man gucken. Muss nichtmal unbedingt ne Linkshänderschere sein (wobei das am besten ist)...Aber ich kann zB mit manchen sCheren gaaarnicht schneiden, mit anderen wiederum ohne Probleme.

Gut und halt etwas nachsichtig sein wenn es schonmal Geschmiere auf dem Blatt gibt, weil mit der Hand durch das frisch Geschriebene gewischt wird beim Weiterschreiben ;)


Beim Füller haben wir L im Laden probieren lassen und sie hat nen ganz normalen Füller, mit den Linkshändeteilen kam sie nicht klar.

ich finde ehrlichgesagt auch das da viel zu viel Gedöns drum gemacht wird, wir sind nur Linkshänder und nicht völlig bescheuert und unfähig mit normalen Dingen zu lernen und zu leben S:D

Ich schreib auch mit schrägem Blatt (ja und? Hab trotzdem schreiben gelernt ??? ) und Blöcke gibt es ja nun auch ohne Ringe, da hat man dann das Problem garnicht erst ;)
36+3 -> 2940g / 37+4 -> 3320g / 38+5 -> 3660g

Zita78

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1093
Antw:Linkshänder-Tipps gesucht!
« Antwort #24 am: 09. Juli 2015, 13:13:34 »
Ich habe den Stabilo Druckbleistift gekauft und Sarah ist so begeistert! Sie malt total gerne damit.  :) Danke für den Tipp!!

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung