Autor Thema: Herbstbabys 2015- rocken den Kindergarten!  (Gelesen 195504 mal)

Traumtaenzerle

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6525
  • Lebe, liebe, lache!
Antw:Herbstbabys 2015- rocken den Kindergarten!
« Antwort #2300 am: 27. April 2020, 22:10:12 »
Nochmal zum Essen: Ich arbeite mit Wochenplänen, da muss ich mir nur einmal in der Woche Gedanken machen. ;) Ab Donnerstag gibt es erstmal nur noch Suppe, weil meine Große ihre feste Spange bekommt.

Napolitana

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 702
  • Das war's erstmal mit Durchschlafen :-)
Antw:Herbstbabys 2015- rocken den Kindergarten!
« Antwort #2301 am: 28. April 2020, 09:10:30 »
Huhu!
Wochenpläne mache ich eigentlich jetzt auch immer so. Aber manchmal gibt es irgendwie Lücken oder das was ich eigentlich ausgesucht hatte, passt auf einmal doch nicht  ;D
Bei uns alles gut... oder sagen wir: mal so, mal so... die Große hat schon auch ihre Stimmungsschwankungen. Aber alles in allem: Alles gut.  :)


missmusic2012

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 524
  • erziehung-online
Antw:Herbstbabys 2015- rocken den Kindergarten!
« Antwort #2302 am: 26. Mai 2020, 10:50:30 »
Schäm schäm schäm, ich bin nicht mehr dazu gekommen um hier rein zu schauen.

Wir haben die letzten Wochen auch irgendwie funktioniert. morgens gearbeitet, mittags draußen.
im Garten oder vorm haus beim kreidemalen oder im wald mit dem Fahrrad.

Alles in allem aber eine sehr anstrengende Zeit.

ab nächster woche dürfen die kinder alle 14 Tage wieder in den Kindergarten und ich wieder ins Büro.

ich freue mich wirklich sehr darüber. Ich bin mittlerweile echt nervlich am Boden.

Mein Mann hat zum glück auch noch ausreichend Arbeit und ist weiterhin voll beschäftigt.

also muss leider weitermachen meine updates sid durch. vg

Sa1984

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 539
  • erziehung-online
Antw:Herbstbabys 2015- rocken den Kindergarten!
« Antwort #2303 am: 29. Mai 2020, 08:15:55 »
Hallo!

Ich melde mich auch mal wieder aus der Versenkung. Hoffentlich gehts euch allen gut und wir sehen wieder alle Licht am Ende des Tunnels. Persönlich bin ich gerade etwas kribbelig, wie es mit der Kita weitergeht. Theoretisch könnten meine beiden ab 08.06. wieder für 35 h Stunden in die Kita. Das würde die Probleme in dem Bereich so gut vollständig lösen. Theoretisch. Da gibts ja noch die Personalsituation. In NRW werden die Gruppen ja ab dann in normaler Größe betreut, aber räumlich strickt getrennt. Die räumlichen Voraussetzungen sind bei uns in der Kita topp, da es ohnehin feste Gruppen gibt und jede über einen eigenen Waschraum/ Sanitärbereich und Gadrobenbereich verfügt, die sich durch Flatterband o.ä. auch "absperren" lassen. Ich bin gespannt und gerade sehr nervös.

Warum? Weil mein Mann und ich langsam am Ende unserer Kräfte sind. Wir können das zwar alles irgendwie organisieren, aber es ist unfassbar heftig. Bei uns an der Arbeit ist wie bei Napo auch ein Wechselschichtsystem in Betrieb. Aktuell stehe ich  immer um 04:30 auf, arbeite ab 5 Uhr im Homeoffice oder ab 05:30 in Büro. Im Büro mache ich um 11:30 Schluss und löse daheim meinen Mann ab, der dann natürlich erst ca. 21 Uhr nach Hause kommt. Im Homeoffice geht er so um 9 Uhr und ich wurschtel die restlichen Stunden mich so durch mit beiden. Im Ergebnis ist mein Tag mit Haushalt nie vor 21 Uhr zu Ende. Langsam ist das Stadium erreicht, an dem die Wochenende nicht mehr zur Erholung reichen.

Einen Anspruch auf Notbetreuung haben wir natürlich nicht gehabt. Ich bin ja Juristin in der Hochschulverwaltung. Sämtliche Behörden waren ja systemrelevant nur Hochschulverwaltungen nicht. Auch fast alle juristischen Berufe bis auf Juristen in nichtsystemrelevanten Behörden und in Unternehmen ohne gleichzeitige Anwaltszulassung. Nunja.

Blöderweise haben sowohl mein Mann als auch ich durch Corona an der Arbeit mehr zu tun als vorher. Allerdings wenn bei  ihm die Aufträge abgearbeitet sind, sieht es dort mau aus und ab Herbst könnte Kurzarbeit angesagt sein. Also ist dort auch Druck auf dem Kessel. Die ersten drei Wochen Sommerferien muss ich meine Chefin vertreten. Ohne irgendwelche Kita-Betreuung wird das spannend.

Naja, da es bei meinem Mann beruflich gerade nicht so toll aussieht, bin ich dabei mich zu bewerben, auf Stellen mit höherem Gehalt und dann würden wir die Rollen tauschen.

Mal sehen.

Der Lockdown hat auch bei Felix Spuren hinterlassen. Er hatte vorher schon Probleme gehabt mit anderen Kindern umzugehen. Das war schon vorher nicht einfach. Durch den fehleden Kontakt, auch zu seinen Freunden, hat sich das verschärft und die auch jetzt wieder möglichen Spielplatzbesuche sind auch unfassbar anstrengend. Ich hoffe einfach, dass er ab übernächster Woche wieder regelmäßig in die Kita kann und dort sich wieder an den Umgang mit anderen Kindern gewöhnt. Das Problem auf Spielplätzen/ im privaten Bereich ist ja immer, dass Kinder nicht jeden Konflikt selbst lösen können und alle Eltern damit irgenwie unterschiedlich umgehen. Gerade in der Nachbarschaft ist das bei uns sehr problematisch aus diversen Gründen. In der Kita hat es ja den Vorteil, dass die Konflikte von einer Erzieherin als "neutraler" Person bewertet und geschlichtet werden.

So, jetzt muss ich mal weitermachen. Ich drück euch allen die Daumen, dass ihr auch bald alle, da wo sie noch nicht vorhanden ist, die Perspektive auf eine Entlastung durch Betreuung bekommt.

LG

Napolitana

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 702
  • Das war's erstmal mit Durchschlafen :-)
Antw:Herbstbabys 2015- rocken den Kindergarten!
« Antwort #2304 am: 03. Juni 2020, 08:37:03 »
Buongiorno!

Das klingt ja heftig bei Euch.  :-[

Bei mir ist immer noch alles "relativ gut händelbar", ich bin immernoch im Homeoffice und sieht so aus als würde das noch länger so bleiben. Inzwischen mag ich schon bald nix anderes mehr, weil ich mich so dran gewöhnt habe  ;D Andererseits fällt mir schon manchmal die Decke auf den Kopf oder viel mehr hätte ich echt gerne mal wieder normale Unterhaltungen über normale Themen, die mal nichts mit Corona und Wirtschaftskrise zu tun haben.  :-X Die Frau, die sich in den letzten beiden Jahren zu einer engen Freundin entwickelt hat (haben uns über den Kindergarten erst kennengelernt, Kinder sind beste Freundinnen geworden), gehört leider in die Fraktion Verschwörungstheoretiker und das schockiert mich, gleichzeitig finde ich es unfassbar anstrengend. Ich habe sie zwar darum gebeten, dass wir bitte nicht mehr über Corona & Co, sondern lieber über geplante Staubsaugeranschaffungen oder Kochrezepte reden sollen, aber diese Verschwörungs-Dings-Negativität kommt irgendwie ständig und bei allem durch. Also die ganze Gesprächsstimmung ist immer so mit einem latenten "wir werden doch sowieso alle vom Staat kontrolliert" oder "die Menschen wirtschaften sich selbst nur noch kaputt" Unterton, das NERVT  s-banghead
Da will man über Rezepte reden und dann kommt "das Fleisch wird jetzt sowieso viel teurer, wirst schon noch sehen!" (Ja, mag sein, fände ich sogar angemessen, aber der Ton macht die Musik). Oder "die Spargelbauern werden jetzt sowieso massive Probleme bekommen, mal sehen ob es nächstes Jahr überhaupt noch Spargel gibt". Ich kann's nicht mehr hören.
Zum Glück ist mein Mann genauso down-to-earth wie ich in der Krise, wir haben auch die Luxussituation, dass wir akut nichts befürchten müssen. Aber wir haben uns auch wenig zu erzählen, was denn auch, wenn man den ganzen Tag zuhause ist.  s-nachdenken und ich würde einfach gerne mal wieder ein normales Freundinnen-Gespräch führen, so wie "früher".
Ihr lest schon: Wenn ich keine anderen Probleme habe außer dem (und meinem ewigen Kampf mit der Waage  ;D), dann passt doch alles  ;D

@Sa: ich will jetzt nicht noch Öl ins Feuer gießen, aber ich weiß was Du meinst wegen KiGa. Wir haben ja aktuell keine Notbetreuung und als Mittelkind hat Antonia auch noch keinen "Anspruch" hier in Bayern wieder gehen zu dürfen, frühestens ab 1.7., aber ich habe gestern gehört, dass unsere KiGa-Gruppe (derzeit nur 4 Kinder dort wegen Ferien und eingeschränktem Betrieb) gestern geschlossen war, weil eine Erzieherin krank ist (planmäßig sogar, wird operiert, aber hilft ja nichts, es darf eben nicht gruppenübergreifend betreut werden) - und das haben die Eltern dann am Eingang erfahren in der Früh. Hallo?! Geht's noch? Das haben die doch vorher schon gewusst und hätten es sagen können. Was ist wenn man morgens zur Arbeit muss, steht vorm KiGa und dann steht da "Diese Gruppe ist bis auf weiteres geschlossen!" ?  s-motz
Und ansonsten, Sa, lass Dich mal drücken  s-druecken, das ist echt der Wahnsinn, was ihr zur Zeit leisten müsst. Ich bin nicht im Schichtbetrieb, sondern kann meine Zeit im Homeoffice relativ frei einteilen, das ist schon deutlich einfacher als bei Dir.
Und dass Dein Mann auch nicht weiß, wie es beruflich weitergeht, ist auch heftig.  :-[ Ich drücke Dir ganz fest die Daumen für Deine Bewerbungen!!  s-frauenpower (das Emojii passt selten so gut wie dieser Tage)
Wegen Felix: Ja, ich merke an meinen Kindern auch, dass sie plötzlich schnell mal überfordert sind, wenn sie Kontakt zu anderen Kindern haben, das sind sie echt nicht mehr gewohnt. Aber ich denke trotzdem, das pendelt sich recht bald wieder ein. Übrigens bin ich nicht der Meinung, dass die Erzieherin als neutrale Person schlichtet (das machen die eigentlich nur, wenn es zu Handgreiflichkeiten kommt), die lassen die Kinder viel mehr unter sich selbst ausmachen, als man als Mutter in Lage wäre mit anzusehen  :-X Aber so lernen sie auch sehr viel...

@miss: Bei Dir klingt es ja auch sehr anstrengend. Wie ist denn die Situation aktuell, bist Du noch in Kurzarbeit? Weißt Du für wie lange? Oder wie löst Du das?

So, ich muss mal langsam wieder was tun hier im Homeoffice... oder zumindest so tun als ob  ;D

Haltet die Ohren steif, Ladies  s-frauenpower s-kuscheln

missmusic2012

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 524
  • erziehung-online
Antw:Herbstbabys 2015- rocken den Kindergarten!
« Antwort #2305 am: 03. Juni 2020, 09:46:15 »
Huhu guten morgen,

ihr wisst gar nicht wie schön das ist wieder im Büro zu arbeiten. Diese Ruhe... Kein Mama ich muss aufs Klo, Mama ich hab Hunger, ihr wisst ja was ich meine.

Hier reden ab und zu mal meine 4 Kollegen im Büro am Telefon und das wars. Echt schön. Hab ich vermisst.

Die Mädels waren total happy gestern im Kindi. Leider wurden sie beide in die gleiche Gruppe gestecktm was den beiden einfach nicht gut tut. Ich hoffe es kehrt bald wieder der Regelbetrieb ein und jede ist wieder in Ihrer Gruppe.

@Napo: Ja also bei uns wurde die Kurzarbeit bis Ende des Jahres ausgeweitet und kein Urlaubsgeld gibt es dieses Jahr.
Ich muss jetzt aktuell im Juni 6 Fehltage haben. (nächste Woche habe ich wegen Pfingstferien im Kindi Urlaub) muss ich noch zwei Kurzarbeitstage bringen. diese muss ich am besten in der Homeoffice Phase nehmen.
Wie sich die Quote im Juli und August hält ist noch abzuwarten. Vermutlich aber bleibt es bei 6. oder wirds vielleicht auch wieder weniger.

So ich muss dann auch wieder was tun. sonst sind meine 4,5 Std bald voll rum.  ;)

LG Miss

missmusic2012

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 524
  • erziehung-online
Antw:Herbstbabys 2015- rocken den Kindergarten!
« Antwort #2306 am: 18. Juni 2020, 10:45:26 »
Guten morgen Ihr Lieben,

und wieder mal ne Woche im Büro vorbei. Nächste Woche habe ich nochmal zwei Tage Kurz und zwei Tage im Homeoffice.
Dann ab 29.06. gehts bei uns im Kindi wieder im  "Normalbetrieb" weiter.

Zum Glück. Den Mädels gefällts wieder ganz gut.

Wie gehts bei euch so weiter mit den Kitas... ??

VLG Miss

Napolitana

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 702
  • Das war's erstmal mit Durchschlafen :-)
Antw:Herbstbabys 2015- rocken den Kindergarten!
« Antwort #2307 am: 22. Juni 2020, 15:42:08 »
Hier ist noch alles unverändert. Antonia sollte laut unserem "Landesvater" ab Juli wieder in den KiGa dürfen, aber noch stellt der KiGa sich tot und ich bin noch nicht sicher wie nachhaltig die Betreuung gewährleistet werden kann (Krankheit einer Erzieherin, wenn dann noch jemand im Urlaub ist war's das, wenn sie nicht wieder gruppenübergreifend betreuen dürfen). Also abwarten...

missmusic2012

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 524
  • erziehung-online
Antw:Herbstbabys 2015- rocken den Kindergarten!
« Antwort #2308 am: 23. Juni 2020, 11:55:33 »
Ja der Informationsfluss ist nicht so ganz toll. auch bei unserem Kindi nicht.

Aus dem Büro gibts auch neuigkeiten.
Heut ist mein Letzter "Homeoffice" Tag.
Ab nächster Woche gehts dann komplett im Büro weiter.
Mit zwei zusätzlichen Kurzarbeitstagen. Das heist ich habe im Juli eine zwei Tage -Woche.
Im August habe ich bereits 2 Wochen Urlaub. da sollen es dann nochmal 3 Kurztage zusätzlich sein.
 s-geileshow
Und ich weiß gar nicht wohin mit meiner "Arbeit" . Wir in der IT haben immer geschäft solange es User gibt. und das nervt wirklich, wenn man dann nicht arbeiten darf.
Ich hoffe dass der Spuk dann auch bald sein Ende nimmt. So langsam machts wirklich keinen Spaß.

Aber wenigstens dürfen die Kinder dann ab nächster Woche wieder "normal" in Kindi gehen. Also ohne bestimmtes Zeitfenster.
Und ich kann jetzt mit so viel Kurzarbeit auch mal wieder alle Arzttermine machen und wahrnehmen.

Muss dringend nochmal zum Zahnarzt und dann mal wieder zum FA. Kucken ob die Spirale noch richtig sitzt etc.
war da glaub auch im November das letzte mal.
Am Donnerstag hat die Kleine U7a. da muss ich auch beide mit hin nehmen, weil wir ja diese Woche keine Kindi Kinder sind.
Nervt alles so langsam.

Fahrt ihr dieses Jahr in Urlaub? Wir vermutlich nicht. Ist ja alles überall so komisch.

Wünsch euch was.
GLG Miss

Sa1984

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 539
  • erziehung-online
Antw:Herbstbabys 2015- rocken den Kindergarten!
« Antwort #2309 am: 23. Juni 2020, 16:50:21 »
Hallo ihr Lieben!

@Miss: Das ist ja echt blöd, Kurzarbeit und dann so viel zu tun wie immer. Kenne ich aber. Wir haben zwar keine Kurzarbeit aber seit Mitte März "Minimalbetrieb"- bin ja im öffentlichen Dienst. Blöd ist nur, dass wir im Personalbereich erst mehr zu tun hatten wegen Corona und jetzt halt normal wie immer. Drück dir die Daumen, dass du bald wieder aus der Kurzarbeit raus kommst.

@Napo: Danke für deine Worte! Ich habe jetzt noch die zweite Bewerbung fertig gemacht! Nein, du gießt da kein Öl ins Feuer- das ist mir alles bewusst. Auch, dass die Kinder bei jedem Schnupfen zu Hause sein werden. Ach und da gibts ja noch sowas wie Fleischfarbriken in NRW. Hoffe nur, dass wir in DO weit genug weg sind. Hier wurden gerade Schulen geschlossen (vier weiterführende darunter), wegen jeweils einem Fall, die aber alle auf eine Familie zurückzuführen sind. Hoffe die Maßnahmen sind effektiv und eine stadtweite Schließung von allem erfolgt nicht. Unsere Kita hat ja leider erst die letzten drei Wochen der Sommerferien zu. Nunja.

@Kita: Unsere Kita hat sich ja auch erst tot gestellt, erst Donerstag bevor es los ging kam der Anruf. Und tatsächlich: wir haben 35 h! Weil Clara ja noch recht klein ist und eh Urlaub geplant war für zwei Wochen habe ich den stehn gelassen. Clara hat 2-3 Tage gebraucht um anzukommen, Felix war sofort drin und ich habe vielleicht auch bar jeder Vernfunft den Urlaub für die zweite Woche nicht abgesagt und mich einfach mal erholt. Die Akkus sind also gerade wieder geladen für das was da kommt.

Übrigens: Die Gruppen sind bei uns getrennt, Erzieherinnen werden gruppenübergreifend eingsetzt. Macht auch kaum einen Unterschied, bei uns machen die, wie man an den Schulen sieht, eh den ganzen Laden bei einem Fall dicht.

Ansonsten bin ich offengestanden über viele Dinge gerade sehr wütend. Ich  schaue auf das Geschehen in Gütersloh ja nochmal anders. Bereits vor fast 2 Wochen war in der dortigen regionalen Zeitung ein Bericht, wonach 27 von 29 Neuinfektionen im Kreis auf Tönnies-Beschäftigte entfiel. Da Tönnies in der Region als Person ein Schwergewicht ist, haben die Behörden wohl versucht wegzuschauen. Wegen einem Fall wird eine ganze Schule dicht gemacht. Bei 27 Fällen in einer für Infektkionen anfälligen Branche passiert erst mal nix. Da schüttelt man nur noch den Kopf. Niemanden, wirklichen niemanden ist geholfen, bei sowas wegzuschauen. Auch wirtschaftlich nicht.

Egal, ich schaue dann mal mit Bangen auf unsere neuen Zahlen hier in DO....

LG

Napolitana

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 702
  • Das war's erstmal mit Durchschlafen :-)
Antw:Herbstbabys 2015- rocken den Kindergarten!
« Antwort #2310 am: 24. Juni 2020, 11:10:27 »
Nur kurz, bin auf dem Sprung.
Urlaub haben wir in der ersten Septemberwoche gebucht (schon vor Corona) und mal abwarten ob wir hinfahren (können). Nahe Venedig ans Meer. Bin gespannt.

missmusic2012

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 524
  • erziehung-online
Antw:Herbstbabys 2015- rocken den Kindergarten!
« Antwort #2311 am: 26. Juni 2020, 11:58:08 »
@Napo: ja wir wollten mitte September vermutlich auch nochmal nach Cavalliono auf den CP Marina. Aber nachdem wir letztens nen Strafzettel von der letzten Urlaubsfahrt da unten bekommen haben, weigern wir uns glaub den lieben Italienern nochmal unser Geld zu geben...  ;)
330,- 15 km/h zu schnell. 90 erlaubt. 90 ist mein Mann gefahren. AAAAAABBBBBEEEERRRRR mit wohnwagen (Anhänger) darf man da (Landstraße)  nur 70 fahren... 5 km/h Toleranz wurden noch abgezogen... Frechheit......... In DE wird man nicht von hinten geblitzt.... Das ärgert mich echt.
Wenn man nicht binnen 6 Tagen zahlt erhöht sich die Strafe auf 480,- und dach 60 Tagen dann auf 980,-

Leider gilt die Verjährungsfrist noch nicht.. musste also bezahlen...

LG Miss

Napolitana

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 702
  • Das war's erstmal mit Durchschlafen :-)
Antw:Herbstbabys 2015- rocken den Kindergarten!
« Antwort #2312 am: 29. Juni 2020, 10:37:24 »
@miss  :o Das ist ja heftig  :police:
Vor allem die Straße nach Cavallino runter ist ja sowieso zum K***, da weiß ich nie wie schnell ich fahren darf. Da kommt wieder ein Schild 70, dann wieder nicht... für mich ist das immer schon Rätselraten...

missmusic2012

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 524
  • erziehung-online
Antw:Herbstbabys 2015- rocken den Kindergarten!
« Antwort #2313 am: 29. Juni 2020, 11:03:10 »
@napo: des war noch net auf der Straße auf der Landzunge sondern bei Venedig gehst ja von der Autobahn runter und fährst dann auf der Landstraße (Festland) Richtung Caposile SS14 (und da passierte es)
Der Blitzer siehst net mal weil der einfach aussieht wie ne Straßenlaterne mit so Solarpanele drauf. (hab den Typ des Blitzers gegooglet)
Ja das war schon unverschämt.
Soviel hat uns nicht mal der CP für 10 Tage in der Nachsaison gekostet.

Ärgerlich aber ist halt so.

@us: ab heute sind bei uns wieder alle Kinder im Kindi. und ich kann nach dem Arbeiten endlich mal wieder noch ne Stunde putzen ranhängen.
Und am Donnerstag hab ich kurz. Da werd ich mal wieder richtig schön was für mich machen. =)
Das habe ich seit 13.03. nicht mehr gemacht.  ;)

Lasst es euch gut gehen.

LG miss

Napolitana

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 702
  • Das war's erstmal mit Durchschlafen :-)
Antw:Herbstbabys 2015- rocken den Kindergarten!
« Antwort #2314 am: 29. Juni 2020, 13:45:10 »
@Miss: Oh, da bin ich ja ein bisschen neidisch. Zeit in Ruhe, das wär schon was. Antonia geht ab übermorgen wieder in den Kindergarten, aber kürzer als sonst, nur von 08:00 bis 12:00 Uhr (sonst 07:30 bis 13:00, aber hat Organisatorische Gründe des Kiga... und Isabella geht ja sowieso nur jeden 2. Tag von 8 - 11:15 Uhr zur Schule, also ist es auch schon egal...).
Dann habe ich immerhin jede 2. Woche Freitag mal von 8:00 bis 11:15 Uhr meine RUHE!  s-biggergrin
Obwohl ich ja echt sagen muss, dass die Mädels mich wirklich brav arbeiten und putzen lassen, aber ich würde vielleicht auch gerne mal allein in Ruhe zum einkaufen, vormittags, wenn nicht so viel los ist. Und ich nicht arbeiten muss. Oder zum Wellnessen. Irgendwie sowas. Oh Gott, hab ich Luxusprobleme  ;D ... sorry... ich weiß, ich hab irgendwie fast immer nur Luxusprobleme...  s-anbeten

Heute haben wir 8. Hochzeitstag  s-hochzeit

 

NACH OBEN
Ihre Werbung auf erziehung-online Exklusiv und direkt. Gezielt und wirkungsvoll. Unkompliziert und günstig. Einfach anfragen.
Schwangerschaft-Forum Haustier-Forum Senioren-Forum Kontakt Impressum Datenschutzerklärung