Umfrage

Was gibt ihr euren Babys? Was ist besser? schreibt auch gerne eure Erfahrungen

VitaminD/ Fluorid - Tabletten
Vigantöl - Tropfen

Autor Thema: Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Die Sommerbabys ღ Juli - August 2014 Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ  (Gelesen 31769 mal)

Traumtaenzerle

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6272
  • Lebe, liebe, lache!
Antw:Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Die Sommerbabys ღ Juli - August 2014 Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
« Antwort #175 am: 28. Februar 2018, 09:57:17 »
Herzlichen Glückwunsch, M! Zwillinge sind einfach besonders. Besonders toll, besonders faszinierend, manchmal auch besonders anstrengend. Aber sie bedeuten definitiv doppeltes Glück!

Alles Gute für euch!




Kinder sind nicht nur freundliche Lichtstrahlen des Himmels,
sondern auch ernste Fragen aus der Ewigkeit.
(Friedrich Schleiermacher)

Twixx

  • Baby
  • **
  • Beiträge: 43
Antw:Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Die Sommerbabys ღ Juli - August 2014 Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
« Antwort #176 am: 28. Februar 2018, 19:46:25 »
:D :D Doppeltes Glück! Wow! Ich bin sprachlos!  :-* Was sagt dein Freund dazu?
Bei uns im Ort gibt es auch zwei Zwllingspärchen (die einen 3, die anderen 1 Jahr). Also anstrengend ist das, was ich so höre... Aber du hast schon Erfahrung mit Erik ;) Und mit deinen jungen Jahren steckst du die wenig erholsamen Nächte vielleicht besser weg als wir "alten"  ;D

Kommen denn Zwillinge in deiner oder in der Familie deines Freundes vor?

Also Geschwister wird es bei uns wohl (leider?!) nicht geben. Mir macht mein Rheuma einfach zu schaffen. Ein 2. Kind stellt in meinen Augen eine zu große Blastung dar und unterm Strich leiden wir alle... so fühlt es sich jedenfalls momentan an. Für unsere Tochter tut es mir irgendwie leid. Mein Mann und ich haben schließlich Geschwister und Geschwister sind toll :) aber ich bin 30, vielleicht überlegen wir uns das noch anders...  s-:)

Also grundsätzlich sind wir im normalen Alltag nicht eingeschränkt. Da bei Krankheiten der Wert so schnell fällt, geht es ihr ein paar Tage echt schlecht. Aber ruckzuck steigt der Wert (mit Eiseneinnahme) und es geht ihr wieder gut :) Und dann plappert das Kind plötzlich und sie testet erstmal sämtliche Regeln, die während der Krankheit von uns nicht so durchgesetzt wurden wie sonst...   :o :police: :-*


M

  • Neugeborenes
  • *
  • Beiträge: 21
Mittlerweile konnten wir es ein wenig sacken lassen. Bis die Freude überwiegt dauert es sicher noch eine Weile, auch bei meinem Mann.

Zwillinge gibt es bei keinem von uns in der Familie  ???  Der Arzt hat sich aber auf jeden Fall viel Zeit genommen und ich darf auch schon am 21. März zum US wiederkommen.

Ich kann verstehen, wenn man es bei einem Kind belässt. Ich frage mich, ob es im Nachhinein nicht auch besser gewesen wäre, wenn wir uns (zu dem Zeitpunkt) gegen ein zweites Kind entschieden hätten. Ich bin mir halt sehr unsicher, ob ich dann Erik noch gerecht werden kann, ganz zu schweigen von unserer Beziehung und auch meiner Beruflichen Laufbahn, das ist mir auch sehr wichtig und ich habe nicht vor, nur Mutter und Hausfrau zu sein. Eigentlich war mein Plan jetzt noch ein Kind, dann langsam wieder ins Berufsleben mit Fachhochschulreife und Studium und wenn die Kinder in die Schule gehen wieder richtig arbeiten und wenn sie dann etwas älter sind mit Mitte/Ende 30 vielleicht sogar richtig Karriere machen... Jetzt weiß ich nicht, ob sich das mit drei Kinder so verwirklichen lässt...

Traumtänzerle, danke. Am Anfang war es bei euch doch sicherlich auch ein großer Schock, oder?

Twixx, Geschwister sind auch nicht immer toll  :-X Meine ältere Schwester ist da so ein Fall für sich. Das Verhältnis ist nie besonders innig gewesen, aber als Erik dann unterwegs war ging es nur noch bergab. Da hatte ich auch glaube ich mal was zu geschrieben in der Schwangerschaft. Naja, mittlerweile redet sie gar nicht mehr mit mir. Aber mit meinem Bruder (der ja 7 1/2 Jahre älter ist als ich) und meiner jüngeren Schwester ist das Verhältnis sehr gut. Und auch ein großer Abstand, wenn ihr noch ein paar Jahre wartet, ist sicher auch nicht verkehrt.

Traumtaenzerle

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6272
  • Lebe, liebe, lache!
M, wir haben auch keine Zwillinge in der Familie. Aber irgendwer muss ja anfangen. ;) Und nein, es war fast so, als hätten wir das erwartet. Freudige Überraschung, aber kein Schock. Das wundert mich immer noch manchmal.

Nach allem, was du bisher geschafft hast, bin ich mir fast sicher, dass du deine beruflichen Pläne vielleicht etwas umstellen musst, sie aber sicher verwirklichen kannst. Die Zweifel, die du hast, sind nicht ungewöhnlich, und ich denke, die haben auch werdende Mamas, die nur ein zweites Kind bekommen.

Man braucht, gerade am Anfang, Unterstützung mit Zwillingen. Natürlich geht es ohne, aber es erleichtert vieles. Meine Mutter hat uns anfangs immer Essen vorgekocht und gebracht. Allein, dass ich mich darum nicht kümmern musste, das war Gold wert.

Wenn du mehr wissen willst, schreibe ich gern mehr. Entweder hier oder per PN.




Kinder sind nicht nur freundliche Lichtstrahlen des Himmels,
sondern auch ernste Fragen aus der Ewigkeit.
(Friedrich Schleiermacher)

Twixx

  • Baby
  • **
  • Beiträge: 43
M: Ach Mensch  :-[ fühl dich gedrückt  :-* Ich kann schon verstehen, dass die Freude noch nicht total da ist. Erik wollte so dringend zu euch und auch jetzt läuft's in dem Sinne nicht nach Plan und es kommt schon wieder eins ungeplant.  :o

Durch deine Familie bekommst du sicherlich wieder Unterstützung, oder was meinst du?

Deine anderen Zweifel in Bezug auf deinen Großen, Partnerschaft und Beruf kann ich auch verstehen. Und wenn die Zwillinge klein sind, ist es ganz bestimmt auch schwierig und anstrengend. Aber ich denke, dass das in ein paar Jahren kaum eine Rolle mehr spielt. Ob eure zwei Kinder jetzt 10 und 6 Jahte alt sind oder ob ihr eben drei Kinder im Alter von 10, 6 & 6 habt - da ist der Unterschied doch nicht mehr doll  ;)

Weiß denn schon jemand von eurem doppelten Glück? Wie waren so die Reaktionen?

Mit deiner Schwester lag mir das auch noch in Erinnerung. Ist ja wirklich schade. Aber es gibt nun mal keine Formel und optimalen Abstand, dass Geschwister sich verstehen. Mein Bruder ist auch knapp 10 Jahre älter als ich und trotzdem ist unser Verhälnis gut. Wobei meine Mama das  bestimmt nicht leicht hatte, als wir klein waren. Ständig hatten wir uns in den Haaren, was erst beim Auszug besser wurde!  s-:) :P

L. hat bei dem Wetter der letzten Tage zur Abwechslung viel Lust nach draußen. Sie fährt momentan so gerne Laufrad. Im Straßenverkehr (wenn man das hier im Dorf so nennen kann) macht sie super mit. Dafür gab es gestern sogar ein extra Lob im KiGa. Sie hätte sich beim Spaziergang an den Straßen besser verhalten, als die großen Kinder  :)

ikosa

  • Neugeborenes
  • *
  • Beiträge: 2
  • erziehung-online
    • Mail
Ihr Lieben, wie geht es Euch?
M, besonders bei Dir? Läuft alles nach Plan? Als ich jünger war, fand ich Zwillinge immer toll - auch heute noch, wenn ich welche sehe. Aber heute habe ich viel mehr Respekt davor. Ich stelle mir vor, dass es sehr anstrengend ist,  die auszutragen. Ich habe zwei Freundinnen mit Zwillingen ... Eine hat insgesamt vier Mädels, die Zwillinge sind in der Mitte, der Altersabstand nach vorn und hinten ist recht groß. Sie ist Vollzeitmama und will das so. Die andere hat drei Kinder - einen Jungen und mit drei Jahren Abstand ein Pärchen. Sie ist selbständig und die ganze Familie "funktioniert" prima. Ihr schafft das!
Ich persönlich hätte auch gern ein drittes Kind gehabt, aber in meinem Alter legen wir es nun nicht mehr drauf an. Meine Studienfreundin wurde vorgestern Oma ☺... Ihre Tochter ist jung, hat nun ihr ohnehin ungeliebtes Studium auf Eis gelegt und nimmt sich jetzt ein Jahr, um einen Plan zu schmieden. Mit Hilfe ihrer Eltern wird sie es hinbekommen.
Nun werden unsere großen Zwerge schon bald vier. Es ist doch beeindruckend, zu was für kleinen Persönlichkeiten sie sich entwickelt haben und was sie inzwischen alles können. Auch der Zweijährige lässt sich nichts mehr gefallen, und es geht bei uns manchmal recht turbulent zu. Ich lasse mich von Blicken oder Sprüchen Außenstehender leicht beeinflussen und meine dann, ich muss die Kinder zur Ruhe ermahnen oder insgesamt strenger sein oder oder oder. Geht Euch das auch so?
Ich wünsche allen und allen Mäusen alles Liebe und freue mich, immer mal ein Update zu lesen. 🙋‍♀️

M

  • Neugeborenes
  • *
  • Beiträge: 21
Hallo, wie geht es euch und den Kleinen? Im Sommer werden die schon 5 :o

Also zunächst einmal zu uns: Thea Matilda und Insa Pauline sind am 8. Oktober 2018 spontan um 2:14 Uhr und 2:28 Uhr geboren worden. Sie waren 2780g und 49cm bzw 2630g und 48cm pures Glück. Hatte das damals auf SO noch verkündet, aber weiß nicht, ob es zu einer von euch durchgedrungen ist.
Es ging alles gut und die beiden haben das super gemacht und sich dann auch prächtig entwickelt - ich habe es sogar geschafft beide voll zu stillen. Es war aber auch sehr schwierig, weil permanent ein Kind etwas wollte und die beiden auch nicht so wie Erik schon durchschlafen. Aber wir kriegen das hin. Und jetzt sind sie schon 7 Monate alt und wir sind mit der Beikost seit einem Monat gut dabei, das lieben sie. Thea hat Erik sogar schonmal einen Keks weggeschnappt, da war hier großer Terz...
Aber Erik kommt mit der Situation ganz gut zurecht. Er ist ja eh voll das Papakind. Und meine kleine Schwester ist auch ständig hier und bespaßt ihn mit. Als die beiden Mädels im Schub waren und nur geschrien haben da ist sie so oft mit ihm unterwegs gegangen weil keiner von uns das konnte. Sie ist einfach die beste!

 

NACH OBEN
Schwangerschaft-Forum Haustier-Forum Senioren-Forum Kontakt Impressum Datenschutzerklärung