Autor Thema: ich fange jetzt doch an zu nähen...  (Gelesen 1622 mal)

schwalbe

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3374
ich fange jetzt doch an zu nähen...
« am: 23. Januar 2020, 18:37:03 »
Hallo ihr Lieben,
da ich niemanden gefunden habe, der mir für unseren Oldtimer Wohnwagen bezahlbare Vorhänge nähen wollte, habe ich mich zu einem Nähkurs hinreißen lassen. Mit dabei war mein neunjähriger Sohn. Tja, was soll ich sagen, wir sind Feuer und Flamme und am Dienstag hole ich unsere neue Nähmaschine ab. OK, zugegeben, es wäre billiger gewesen, die Vorhänge von einem Schneider nähen zu lassen, anstatt gleich eine Nähmaschine zu kaufen, aber wozu lebt man denn? Es wird eine Husqvarna Tribute 145C. Äh, nicht gerade billig, aber irgendwie hat sich auf einmal mein Mann eingemischt, meinte, es wäre schon toll, wenn die Maschine dann auch dünne Ledersachen nähen könnte und breiten Cord... , außerdem müsse ich sie unbedingt vor Ort kaufen, wegen dem Service, vor Ort gibt es aber "nur" Husqvarna. Nun dann, fange also ich, die so gar nichts mit Haushalt am Hut hat, doch noch mit Nähen an. Immerhin bastle ich gerne mal mit den Kindern.

Jetzt stehe ich damit aber auch vor vielen Fragen...

-Kann ich eine Lieblingshose von meinem Sohn einfach nachnähen, oder muss ich mir irgendwo ein Schnittmuster besorgen? Also ich meine, ich will die Hose ja nicht auftrennen.
-Kann man Bündchen an Kinderhosen (von meinem dreijährigen) an Hosenbeine annähen, wenn sie zu kurz werden? Oder muss ich dazu die ganze Hose auftrennen?
-Kann ich ein Schnittmuster am Computer ausdrucken? Und dann? Dann habe ich ja lauter DinA4 Blätter? Und die muss ich dann übertragen? Oder kann ich die direkt zusammen kleben?
-wie hoch soll der Nähtisch sein? Brauche ich einen extra Tisch zum Scheiden? Dafür müsste ich einen kaufen, geht das nicht auf dem Boden?
-Scheiden mit so einem Pizzaschneiderdings oder mit einer Schere?
-Was muss ich für essentielles Zubehör rechnen (Scheren, Maßband, Nadeln...)

Puh, da habe ich mich auf was eingelassen...



Fairydust

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6383
Antw:ich fange jetzt doch an zu nähen...
« Antwort #1 am: 23. Januar 2020, 20:42:10 »
Für den Anfang kannst du erstmal so anfangen und je nachdem, wieviel du dann wirklich nähst, nachrüsten. Ich hab die erste Zeit alles mit der Schere zugeschnitten. und mir später einen "Pizzaschneider" gekauft, erst in günstig, dann einen guten. Die Unterlage hatte ich auch erst zu klein, da hab ich mir dann auch eine größere gekauft. Ich nähe aber auch nicht soviel und einfache Sachen.


schwalbe

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3374
Antw:ich fange jetzt doch an zu nähen...
« Antwort #2 am: 23. Januar 2020, 20:47:24 »
Danke fairydust, ich werde ja sicher auch eher mit einfachen Teilen beginnen. Grosse Unterlage also? Wie groß denn?

peter

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17123
  • ........
Antw:ich fange jetzt doch an zu nähen...
« Antwort #3 am: 24. Januar 2020, 00:42:12 »
Es gibt viele günstige bzw sogar gratis schnitten( freebooks) mamihoch3 oder pattydoo
Ausdrucken und nach anleitung zusammen kleben und ausschneiden - es gibt schnitte wo mehrer grössen drauf sind die paust man am besten ab( backpapier) damit man den schnitt öfter nutzen kann. Immer schön mit grösse und „ name“ des modells beschriften für später.
Bündchen kann man an ärmel und hosenbeinen wunderbar nachträglich annähen - es gibt für alles youtube videos
Dankbar zu beginn sind auch beanies/ mützen :)
Kissenhüllen kann auch der junior toll !
Massband, grosses geodreieck und / oder handmass, ne stoffschere, gutes garn !! Stecknadeln.... zum aufzeichnen nutz ich die stifte (pilot) die durch wärme weggehen - achtung nicht bügeln wennn man die zeichen noch sehen muss lol
Nahtauftrenner ist auch ( leider) nützlich
Üben kann man gut mit alter bettwäsche

schwalbe

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3374
Antw:ich fange jetzt doch an zu nähen...
« Antwort #4 am: 24. Januar 2020, 06:53:41 »
@peter,
Danke, dann werde ich mal die ersten Schnitte ausdrucken.
Einen Auftrenner habe ich gleich schon bei den Vorhängen gebraucht. Hatte bei allen das kräuselband falsch herum aufgenäht 😝

Nachtvogel

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 23509
Antw:ich fange jetzt doch an zu nähen...
« Antwort #5 am: 24. Januar 2020, 14:41:25 »
Schere
Stifte die weggehen
Garn
Stoff
Maschine

Mehr brauchst du anfangs nicht. Bzw hab ich immer noch nicht wesentlich mehr und ich Nähe jetzt schon länger und auch mal größere Projekte ;)

schwalbe

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3374
Antw:ich fange jetzt doch an zu nähen...
« Antwort #6 am: 24. Januar 2020, 17:50:39 »
Zitat
Schere
Stifte die weggehen
Garn
Stoff
Maschine


Das ist überschaubar 😃. Danke!

Binus

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3578
Antw:ich fange jetzt doch an zu nähen...
« Antwort #7 am: 25. Januar 2020, 19:22:54 »
Ich empfehle:

Klimperklein (hat auch schöne Bücher mit vielen Schnittmustern, in jedem Buch auch einen kurzen Überblick über die wichtigsten Kniffe, Grundlagen...)

Schnabelina - mit dem Regenbogenbody-Video wurde ich damals angefixt.

Wenn du Jersey nähst, lohnt sich ein guter Stoff - der kostet gerne an die 20€ je m (also, 100cm lang und meistens sind die 150cm breit). Hatte auch schon günstige vom Stoffmarkt, die gut waren, aber ebenso auch günstige, die eben gar nicht gut waren.

Passende Nadeln! Also für Jersey auch Jerseynadeln, Baumwolle mit Universal.

Üben, spielen mit Stichlänge, -breite, Fadenspannung.

Guter Nahtauftrenner, ja, der hilft.  ;D

Ich lege mir die Schnittmuster auf den Stoff, fixiere mit Gewichten und umfahre mit dem Rollenschneider. Mein Unterlage müsste so 1mx0,5m sein, ganz große Sachen passen nicht komplett drauf, aber für viele Kinderklamotten reicht es.

schwalbe

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3374
Antw:ich fange jetzt doch an zu nähen...
« Antwort #8 am: 26. Januar 2020, 11:44:37 »
@Binus, da werde ich mich mal umsehen.

Kennt jemand ein richtig gutes "Nähmaschinen-Einsteigerbuch"? Sozusagen die Bibel für Nähanfänger? Ich bin nicht so der googler, meistens überfordern mich die vielen unüberschaubaren Möglichkeiten und ich bin frustriert.

Binus

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3578
Antw:ich fange jetzt doch an zu nähen...
« Antwort #9 am: 05. Februar 2020, 22:14:01 »
Ich habe zwar zwei Bücher, aber schaue kaum rein. Ich habe mich tatsächlich durch Blogs gelesen, teilweise Videos geschaut. Da bin ich aber eher zu unruhig, ich lese lieber. Wenn du Schnittmuster kaufst, findet sich oft ins mehrseitige bebilderte Anleitung (ebenso bei den Gratisschnittmustern, z.B. Schnabelina, Klimperklein hat auch Gratisschnittmuster), damit kommst du gut weiter. Irgendein Forum habe ich noch bei konkreten Fragen durchforstet - Hobbyschneiderinnen? Google hilft.

Binus

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3578
Antw:ich fange jetzt doch an zu nähen...
« Antwort #10 am: 05. Februar 2020, 22:14:48 »
Was willst du denn vor allem nähen? Baumwolle oder Jersey/Klamotten?

schwalbe

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3374
Antw:ich fange jetzt doch an zu nähen...
« Antwort #11 am: 06. Februar 2020, 06:56:37 »
Was willst du denn vor allem nähen? Baumwolle oder Jersey/Klamotten?

Mittlerweile bin ich bei Jersey angekommen. Ich suche aber eher so ein Buch, dass keinen ganzen Schnitt erklärt sondern in Richtung „ ein Knopfloch näht man so...“, „Bündchen annähen“, „Knopfleiste“, „ Reißverschluss“
So wie es eben auch Kochbücher gibt, in denen steht, wie man ein Ei oder Nudeln kocht.

Binus

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3578
Antw:ich fange jetzt doch an zu nähen...
« Antwort #12 am: 12. Februar 2020, 17:16:28 »
Genau das steht im hinteren Teil der Klimperklein Bücher.

schwalbe

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3374
Antw:ich fange jetzt doch an zu nähen...
« Antwort #13 am: 12. Februar 2020, 20:51:02 »
Genau das steht im hinteren Teil der Klimperklein Bücher.
Ahh ok!!!
gut, dass ich gestern eins davon bestellt habe!

 

NACH OBEN
Ihre Werbung auf erziehung-online Exklusiv und direkt. Gezielt und wirkungsvoll. Unkompliziert und günstig. Einfach anfragen.
Schwangerschaft-Forum Haustier-Forum Senioren-Forum Kontakt Impressum Datenschutzerklärung