Autor Thema: Werte beim Fiebermessen  (Gelesen 6091 mal)

Nipa

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 27345
Werte beim Fiebermessen
« am: 25. Januar 2012, 14:14:23 »
Mir hat heute eine andere Mama (aus Österreich) gesagt, dass sie beim rektalen Fiebermessen 0,5 abzieht, das würde man bei ihnen so machen, das haben sie vom Kinderarzt.

Ich bin da jetzt total überrascht. Ich dachte immer rektal wäre am genauesten und auch bei den Krankenhausaufenthalten vom Grossen wurde rektal gemessen und nichts abgezogen.

Hat das jemand von Euch schon mal gehört???

LG
Nipa



Eiszapfen

  • Gast
Antw:Werte beim Fiebermessen
« Antwort #1 am: 25. Januar 2012, 14:17:33 »
Nein und 0,5 finde ich ganz schön viel.

Aber ich laß mich gern belehren und lese hier einfach mal mit. :)


Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Werte beim Fiebermessen
« Antwort #2 am: 25. Januar 2012, 14:17:49 »
Ne, hab ich noch nie gehört. Kenne ich nur vom Ohr-Thermometer, dass die Tempi da abweichen kann von dem, was normal angenommen wird.
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

Pico

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4653
  • Zwei kleine Kämpfer an der Hand...
Antw:Werte beim Fiebermessen
« Antwort #3 am: 25. Januar 2012, 14:19:21 »
Ich kenne das aus meiner Ausbildung nicht...da Rektal am dichtesten am Körperkern dran ist und deswegen die genauste Temperatur ist...ok Ateriel wäre genauer,aber wer will denn sowas machen... ;D
Nimm ein Kind an die Hand und lass dich von ihm führen. Betrachte die Steine, die es aufhebt und höre zu, was es dir erzählt. Zur Belohnung zeigt es dir eine Welt, die du längst vergessen hast.




[url=https://pitapata.com]

Nipa

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 27345
Antw:Werte beim Fiebermessen
« Antwort #4 am: 25. Januar 2012, 14:20:46 »
@Pico: ähm, neeee, man muss nicht alles machen  ;D ;D

Danke... ich habs mir schon gedacht ehrlich gesagt.... sie wollte das nämlich ein bisschen "schönreden" glaub ich....

Aber ich dachte ich frag mal... man weiss ja nie ;)



Schildi

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4675
Antw:Werte beim Fiebermessen
« Antwort #5 am: 25. Januar 2012, 14:24:11 »
Es kommt halt darauf an, was man als Referenz-Temperatur betrachtet. Wenn man dafür die Temperatur im Mund nimmt, dann muss man ca. 0,5 Grad von der rektal gemessenen abziehen weil sie sonst unverhältnismäßig hoch erscheint.

Kommt mir aber etwas umständlich vor. Wer weiß wie der Kinderarzt es wirklich formuliert hat und was die Mutter dann aus der Info gemacht hat. ;)

Fairydust

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5482
Antw:Werte beim Fiebermessen
« Antwort #6 am: 25. Januar 2012, 14:27:17 »
Ich kenne es anders herum, dass man, wenn man unter der Achsel mißt, soll man 0,5 drauf rechnen, damit man die Werte vergleichen kann.







Solar. E

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 8100
  • ♥♥♥♥♥ + *
Antw:Werte beim Fiebermessen
« Antwort #7 am: 25. Januar 2012, 14:28:18 »
Also ich kenn es auch nur so, dass die rektal gemessene Temperatur die genaueste ist. Ich mess mittlerweile meist unterm Arm und schlag da dann 0,5° drauf.

Fürs Ohrthermometer bin ich irgendwie zu doof - das hat mir schon bei realen 40° Fieber (rektal) nur 36,5 angezeigt  :P

Nipa

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 27345
Antw:Werte beim Fiebermessen
« Antwort #8 am: 25. Januar 2012, 14:30:05 »
Es kommt halt darauf an, was man als Referenz-Temperatur betrachtet. Wenn man dafür die Temperatur im Mund nimmt, dann muss man ca. 0,5 Grad von der rektal gemessenen abziehen weil sie sonst unverhältnismäßig hoch erscheint.

Du meinst wenn man zuerst im Mund misst und das Kind da z.B. 39 Grad hat, dann kann es bei der rektalen Messung 39,5 haben ohne dass das Fieber gestiegen ist, oder?

Naja, es ging quasi um die "Skitauglichkeit" und die Temperatur lag rektal bei 37,9.
-0,5 war dann somit unter 37,5 und somit "nicht krank"

Für mein Kind wärs "erhöhte Temperatur" und ein Tag skifrei gewesen ;)
Aber das muss ja jeder selbst wissen... ;)



Bloom

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 877
  • Meine Kinder sind mein Leben!!!
Antw:Werte beim Fiebermessen
« Antwort #9 am: 25. Januar 2012, 14:32:54 »
Hab ich noch nicht gehört, dass man bei einer rektalen Messung 0,5° abziehen soll ??? Vielleicht verwechselt sie da was ;)





Schildi

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4675
Antw:Werte beim Fiebermessen
« Antwort #10 am: 25. Januar 2012, 14:33:40 »
Es kommt halt darauf an, was man als Referenz-Temperatur betrachtet. Wenn man dafür die Temperatur im Mund nimmt, dann muss man ca. 0,5 Grad von der rektal gemessenen abziehen weil sie sonst unverhältnismäßig hoch erscheint.

Du meinst wenn man zuerst im Mund misst und das Kind da z.B. 39 Grad hat, dann kann es bei der rektalen Messung 39,5 haben ohne dass das Fieber gestiegen ist, oder?


genau so ist es! :)

Schnauferl1974

  • Gast
Antw:Werte beim Fiebermessen
« Antwort #11 am: 25. Januar 2012, 15:30:03 »
Hallo,
hab ich noch nie gehört!!
Bei uns messen alle KHs und Ärzte rektal und ziehen da nix ab!!

Komisch

Giraffe

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6101
Antw:Werte beim Fiebermessen
« Antwort #12 am: 25. Januar 2012, 15:32:50 »
bei uns im spital wurde da auch nichts abgezogen.

und es wurde sehr, sehr oft fieber gemessen...

denke auch, dass es sich da um "schönreden" handelt.
sohn * 25. september 2007 spontan bei 25+4 SSW- 900g, 35 cm

Sveto

  • Teenie
  • ***
  • Beiträge: 210
Antw:Werte beim Fiebermessen
« Antwort #13 am: 25. Januar 2012, 23:11:31 »
Ich habe da auch noch nichts von gehört. Ich glaube, sie wollte einfach Ski fahren. ;)

zuz

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4392
  • '07 und '10
Antw:Werte beim Fiebermessen
« Antwort #14 am: 01. Februar 2012, 23:55:13 »
Ich glaube, sie wollte einfach Ski fahren. ;)
Das hört sich so an. Eigentlich ist es ja doch eher so, dass man, wenn man im Mund misst, 0,5 aufschlagen müsste - also niedriger, als man misst, ist das Fieber NIE (jetzt mal Ohrthermometer ausgenommen, die würfeln die Tempi ja eher  :P). Jedem das Seine, ich würde mit 37,9 nicht mehr ski fahren  :-\

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung