Autor Thema: verlängerte PTT bei Kleinkindern. Ergebnisse sind da!  (Gelesen 4812 mal)

ToStAl

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 837
  • To(mmi) St(effi) Al(ex)
verlängerte PTT bei Kleinkindern. Ergebnisse sind da!
« am: 13. Januar 2012, 13:50:53 »
Huhu,

Da Steffi eigentlich nächste Woche neue Paukenröhrchen bekommen sollte, waren wir diese Woche zur Blutabnahme und heut wollte ich die Ergebnisse holen.

Ja wollte, weil der PTT-Wert wie beim ersten mal schon, erhöht war, bekam ich nur ne Überweisung in die Hämatologie.

Im April 2011 wurde einfach nur ein Infekt vermutet, tja, aber nun halt wohl doch nicht.

Ach ja, und sollte es etwas angeborenes sein, hat Alex es mit 99,9% iger Wahrscheinlichkeit auch.

Hat da irgendwer Erfahrung?
« Letzte Änderung: 07. Februar 2012, 15:36:11 von ToStAl »

Muckelkati

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1680
  • Tom...unser kleiner Mann!!! :-)
Antw:verlängerte PTT bei Kleinkindern.
« Antwort #1 am: 13. Januar 2012, 14:09:45 »

Sorry, ich kann dir da leider gar nicht helfen....  :-\

Aber was ist denn PTT?  ???


Bebbels

  • Teenie
  • ***
  • Beiträge: 308
Antw:verlängerte PTT bei Kleinkindern.
« Antwort #2 am: 13. Januar 2012, 14:34:11 »
Bei meiner Tochter wurde letztes Jahr auch bei der zur Paukenröhrchenop-vorbereitenden Blutabnahme verlängerte Werte festgestellt,sodass wir zur Hämathologie mussten...

Es hat sich rausgestellt,dass sie das Willebrandt Jürgens-Syndrom hat,davon gibt es 3 Formen,sie hat die milde Variante,das haben wohl recht viele Menschen sogar ophne es zu wissen,

man hat wohl schneller blaue Flecken und bei großen Wunden kann es zu längeren Nachblutungen kommen...offene Brüche hingegen können "kritisch" werden.



Bri Tta

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3489
Antw:verlängerte PTT bei Kleinkindern.
« Antwort #3 am: 13. Januar 2012, 14:37:28 »
Ptt ist die Abkürzung für eine verlängerte Blutgerinnung.
Das wird in Sekunden gemessen, also wie lange dein Blut braucht, um zu gerinnen.

Hab dir bei FB schon was zu geschrieben, der Wert von 40 Sekunden ist nicht erhöht sondern höchstens grenzwertig, der "normale" Wert liegt bei 28 bis 40 Sekunden.

Lasst es in der Klinik abklären, dann habt ihr Sicherheit, und es ist bestimmt alles gut! s-druecken s-druecken

Was mir noch einfällt, hat sie in letzter Zeit irgendwelche Medikamente genommen/bekommen?
Heilen Wunden bei ihr schlecht, bzw. blutet sie lange?  Hat sie schnell blaue Flecken?

Edit: Hat sich grad bissl mit Bebbels überschnitten..
[/url]

ehemals Fannilein :-)

~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 53369
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:verlängerte PTT bei Kleinkindern.
« Antwort #4 am: 13. Januar 2012, 14:45:15 »
frag mal bettina, ihr mann und ihr sohn haben sowas....

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:verlängerte PTT bei Kleinkindern.
« Antwort #5 am: 13. Januar 2012, 17:55:36 »
Jep Quinn hat das Willebrand-Jürgens. Auch in der leichtesten Form Typ 1.

Es wurde auch im Vorfeld der Mandel- und Polypen-OP festgestellt. Schwiegermutter hat das in heftigerer Form, mein Mann und Quinn in einer sehr leichten Ausprägung. Im Alltag beeinträchtigt es uns überhaupt nicht.
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

ToStAl

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 837
  • To(mmi) St(effi) Al(ex)
Antw:verlängerte PTT bei Kleinkindern.
« Antwort #6 am: 13. Januar 2012, 18:40:54 »
Huhu, Danke für eure Antworten.

Blaue Flecken fallen mir jetzt nicht sonderlich auf, aber Nasenbluten hat sie öfters. Wunden bluten bei ihr auch etwas länger als bei Thomas z.b..

Kann das sein dass es verschiedene Skalen? Skalas? gibt? Hab nochmal rumtelefoniert und das hiess es 28-36 wär im Rahmen.

Naja, am 24.1 haben wir nen Termin in der Hämatologie.

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:verlängerte PTT bei Kleinkindern.
« Antwort #7 am: 13. Januar 2012, 18:44:05 »
Wir hatten schonmal deshalb geschrieben oder?

Ich weiß jetzt gar nicht mehr, was Quinn da für Werte hatte. Auf jeden Fall ist er so grenzwertig, dass sie sagen würden, dass er es nicht hat, wenn es nicht in der Familie vorliegen würde. Da es aber vorliegt, sagen sie, dass er es hat.

Quinn hat und hatte weder vermehrt blaue Flecke (die schlecht abheilen), noch Nasenbluten (noch nie), noch Zahnfleischbluten (noch nie) noch längere Blutungszeiten bei Wunden.

Ob jetzt 36 oder 40, das macht keinen so großen Unterschied. Und die Grenzfälle können immer durch einen Infekt oder so vorliegen. Es gibt aber glaube ich unterschiedliche Grenzwerte, je nachdem, wie getestet wurde.
« Letzte Änderung: 13. Januar 2012, 18:46:50 von Bettina »
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

ToStAl

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 837
  • To(mmi) St(effi) Al(ex)
Antw:verlängerte PTT bei Kleinkindern.
« Antwort #8 am: 13. Januar 2012, 18:48:19 »
Shit Zahnfleischbluten hat sie auch schnell wenn man mit der Zahnbürste ein bisschen rankommt.

Jawir haben im April schon mal geschrieben.  :-)

Bri Tta

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3489
Antw:verlängerte PTT bei Kleinkindern.
« Antwort #9 am: 13. Januar 2012, 21:27:43 »
Also das es verschiedene Skalen für Kleinkinder gibt, wäre mir neu. Ab einem Alter von 14 Jahren gilt dann aber wohl ein anderer Wert.

Es gibt aber wohl verschieden Testverfahren, und ob es für die einzelnen Testverfahren verschiedene Grenzwerte gibt, weiss  ich leider nicht.
Ich weiss eben nur, das der Normbereich für Kinder von 1 - 13 Jahren bei 28 bis 40 Sekunden liegt.


Ich drück Euch ganz feste die Daumen! :-* :-*

« Letzte Änderung: 13. Januar 2012, 21:30:07 von Fannilein »
[/url]

ehemals Fannilein :-)

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:verlängerte PTT bei Kleinkindern.
« Antwort #10 am: 13. Januar 2012, 21:35:48 »
@Fannilein: Diese Sekunden beziehen sich aber auf den Test oder? Also den Test mit der Blutprobe. Weil Blutzeitwert (-messung) ist ja deutlich länger.

4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

Bri Tta

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3489
Antw:verlängerte PTT bei Kleinkindern.
« Antwort #11 am: 14. Januar 2012, 08:43:56 »
@Fannilein: Diese Sekunden beziehen sich aber auf den Test oder? Also den Test mit der Blutprobe. Weil Blutzeitwert (-messung) ist ja deutlich länger.

Das bezieht sich da drauf, wann die Gerinnung einsetzt. Du machst ja bei so nem Test Blut in ein Röhrchen, kippst gerinnungsauslösende Stoffe dazu, guckst auf die Stoppuhr (bzw. startest du die  ;)), dann guckst du wann die Gerinnung einsetzt, und stoppst deine Uhr und guckst wieviel Sekunden vergangen sind.
Und wenn alles in Ordnung ist, liegt dieser Sekundenwert eben bei 28- 40 Sekunden.

Das wäre jetzt die vereinfachte Erklärung dazu! :) Wird ja natürlich heute maschinell gemacht, so wurd uns das fürs logische Verständnis halt erklärt, und so fand ich die Erklärung gut, habs gleich verstanden^^ ;D
[/url]

ehemals Fannilein :-)

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:verlängerte PTT bei Kleinkindern.
« Antwort #12 am: 14. Januar 2012, 14:58:38 »
Ja genau das hab ich gemeint. Die Blutgerinnungszeit, die im Zuge des Blutbildes getestet wird. Und da hieß es bei uns es sei vom Test abhängig.

Die Blutzeitmessung wird ja direkt im Labor gemacht, kleiner Piks ins Kind und die Laborantin sitzt da mit der Stopuhr. Da ist die Zeit ja deutlich länger.
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

Bri Tta

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3489
Antw:verlängerte PTT bei Kleinkindern.
« Antwort #13 am: 14. Januar 2012, 16:13:17 »
Ja genau das hab ich gemeint. Die Blutgerinnungszeit, die im Zuge des Blutbildes getestet wird. Und da hieß es bei uns es sei vom Test abhängig.


Ok, das kann natürlich sein, das es da verschieden Test gibt, ich bin ja nur ein kleiner Sani und kein Arzt! ;)
[/url]

ehemals Fannilein :-)

ToStAl

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 837
  • To(mmi) St(effi) Al(ex)
Antw:verlängerte PTT bei Kleinkindern.
« Antwort #14 am: 16. Januar 2012, 10:36:44 »
Dankeschön für eure Antworten.

So, am 24.1. haben wir ja nun den Termin bei der Gerinnungssprechstunde, und ich denke das einzige was passieren wird, ist dass ich den Kia wechsle. :-(

Hab grad vorhin mit dem HNO telefoniert und der war auch ganz von den Socken, da er den Wert vom April auch als grenzwertig, aber im Rahmen empfunden hatte.
Er hätte also ohne Bedenken operiert.


Irgendwiehab ich das Gefühl, die im Labor haben die Messskala für Erwachsene genommen. :P

Naja, wir werden sehen.

Ina+Finn

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 9432
  • Finn+Lennja,mein Leben,ich liebe Euch
Antw:verlängerte PTT bei Kleinkindern.
« Antwort #15 am: 18. Januar 2012, 00:27:30 »
Was sagt denn Euer Wert?

Ich musste jetzt erst mal auf Lennjas Zettel gucken,den ich heute geholt hab,weil Sie am 24. die OP haben soll,Sie hat 34,also,laut Euch wohl den Normalbereich :)

ToStAl

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 837
  • To(mmi) St(effi) Al(ex)
Antw:verlängerte PTT bei Kleinkindern.
« Antwort #16 am: 18. Januar 2012, 10:10:56 »
Huhu, der Wert liegt bei 40. lt. Internet und einigen lieben Usern hier im normalbereich. bzw. grenzwertig.

Mein KiA ist aber der Meinung der Wert ist viiiiiieeeel zu hoch.

Bri Tta

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3489
Antw:verlängerte PTT bei Kleinkindern.
« Antwort #17 am: 18. Januar 2012, 11:33:57 »
Huhu, der Wert liegt bei 40. lt. Internet und einigen lieben Usern hier im normalbereich. bzw. grenzwertig.

Mein KiA ist aber der Meinung der Wert ist viiiiiieeeel zu hoch.

Mich würde ja echt mal interessieren, was dein Kinderarzt dann als "normal" empfindet.
Wünsch euch alles Gute für den bevorstehenden Termin, und halt uns auf dem Laufenden, was rausgekommen ist! :-*
[/url]

ehemals Fannilein :-)

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:verlängerte PTT bei Kleinkindern.
« Antwort #18 am: 20. Januar 2012, 11:57:46 »
Ich hab gestern die Blutergebnisse von Quinn gefunden. Also die ersten, wo dann gesagt wurde, dass kontrolliert werden muss. Da lag der PTT (Einheit sec.) bei 97. Also wesentlich höher als euer Wert. Hatte das auch so im Kopf, war mir aber nicht sicher.
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

ToStAl

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 837
  • To(mmi) St(effi) Al(ex)
Antw:verlängerte PTT bei Kleinkindern.
« Antwort #19 am: 21. Januar 2012, 10:10:06 »
 :o :o :o

Hab mit ner Bekannten gesprochen, bei deren Tochter es genauso war wie bei Steffi.

Der Arzt in der Uniklinik war nicht sehr erfreut und hält unseren KiA für nen Hypochonder. s-:) :P.

Ich seh es schon kommen, da darf ich mich am Dienstag 3-4 Stunden in die Klinik setzen um mich dann noch dumm anlabern lassen zu dürfen.

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:verlängerte PTT bei Kleinkindern.
« Antwort #20 am: 21. Januar 2012, 21:35:37 »
Hast du denn die Blutergebnisse da? Dann würde ich die einfach dort vorlegen und so im Gespräch abklären lassen, was ist. Wenn die sagen, es ist unauffällig, würde ich nicht nochmal Blut abnehmen lassen. Das ist doch albern und für die Kinder nur unnütze Tortur.
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

ToStAl

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 837
  • To(mmi) St(effi) Al(ex)
Antw:verlängerte PTT bei Kleinkindern.
« Antwort #21 am: 22. Januar 2012, 15:35:28 »
Ja, hab die Blutergebnisse mitbekommen. Ich hoffe auch sie können das so abklären.

ToStAl

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 837
  • To(mmi) St(effi) Al(ex)
Antw:verlängerte PTT bei Kleinkindern.
« Antwort #22 am: 07. Februar 2012, 15:35:27 »
Heute haben wir die Ergebnisse der Hämatologischen Untersuchung bekommen.

Stefanie (und wahrscheinlich auch Alexandra) hat einen sogenannten Faktor XII Mangel.

http://de.wikipedia.org/wiki/Hageman-Faktor

So ganz hab ich da noch nicht durchgeblickt, aber zumindest weiß ich jetzt dass es nichts schlimmes ist und sie bedenkenlos operiert werden kann.

Neuen Op-termin haben wir auch schon am 28.02.

Vielen Dank nochmal für die vielen Ratschläge und die lieben Worte.

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung