Autor Thema: stressbruch  (Gelesen 2602 mal)

MamaVonLasseMats

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 779
  • erziehung-online
    • Ninis Welt
    • Mail
stressbruch
« am: 10. Januar 2012, 16:31:41 »
huhu!

ich wollte euch nun doch mal fragen, ob eine von euch schon einmal einen stressbruch hatte?

so ein bruch ist oft, wie bei mir im mittelfuß, eher an der seite. und "passiert" einfach, weil der knochen nicht fit genug ist.

ich denke, ich habe mir das zugezogen, als ich im sommer rechts einen bänderrriss hatte. dann vielleicht durch überbelastung und gestoßen? auf einmal tat der linke fuß auch weh. aber da ich nun erst einmal wochenlang nicht viel machen konnte wegen dem bänderriss, habe ichs einfach ignoriert. die wochen verstrichen und es tat mal mehr, mal weniger, mal gar nicht, mal doller weh...

nach unserem spanienurlaub bin ich dann doch mal zum arzt gegangen. der hat mich erst mal nochmal 4 wochen weg geschickt, da man auf dem röngtenbild nichts sehen konnte. er meinte, wenns nicht weg geht, MRT!

diagnose: älterer stressbruch! ... ja, seit sommer?!

ich habe dann einen walker bekommen, dass ist so ein riesiger schuh,den ich aufpumpen und somit den fuß entlasten konnte. und thrombosespitzen. zusätzlich nehme ich noch calcium, vit.D3 und vit.C.

die ersten 4 wochen sollte ich am besten gar nicht laufen. nun denn, wir waren in 4 wochen 3 mal kurz draußen, ansonsten bin ich nur in der wohnung gelaufen, aber habe versucht mich zusammen zu reißen.

dann durfte ich wieder raus, aber mit walker.

nach 7 wochen dann nochmal röngten (es wurde geschaut, ob knochenaufbau zusehen ist, den bruch kann man da ja nicht sehen). knochenaufbau war leider nicht zu sehen, dennoch muss ich mir nun den walker abtrainieren. denn sonst wird der fuß noch schwächer... ein teufelskreis.

nun gut, ich trainiere mir den schuh nun ab, klappt auch soweit ganz gut. weh tun tuts aber immernoch. inzwischen wieder mit und ohne schuh. ich habe das gefühl, dass diese 7 wochen mit schuh nichts gebrahct haben!! sie haben mich nur viele, viele nerven gekostet!!!

so ein stressbruch muss von alleine verheilen und es dauert oft sehr lange. aber ich habe angst, dass es doch nichts wird, wie lange muss ich noch warten?!!?
mich macht das ganz schön fertig :(

kennt eine von euch so etwas? hatte schon mal eine damit zu tun? würde mich über antworten freuen!

lg, nini
« Letzte Änderung: 10. Januar 2012, 16:43:24 von MamaVonLasseMats »



Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:stressbruch
« Antwort #1 am: 10. Januar 2012, 16:35:18 »
Das hab ich echt so noch nie gehört ..... wollte aber nicht einfach wegklicken.

Ich wünsch dir gute Besserung und dass es wieder ganz heil wird.
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer


Bambam72

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3266
  • Ronaldo wer? Ahh, Noel! ;-)
    • Mail
Antw:stressbruch
« Antwort #2 am: 12. Januar 2012, 20:58:42 »
Hallo!

Erstmal gute Besserung deinem Fuss!

Meine Mutter ist leider auch geplagt von diesen Stressbrüchen, die werden hier Ermüdungsbrüche genannt. Sie hatte in den letzten 3 Jahren vier mal einen Mittelfussknochen gebrochen, ohne irgendwelche Einwirkung... Das ist wirklich ein Teufelskreis, kaum schont man den einen Fuss, ist der andere dran etc. etc. ...

Leider kann man eigentlich fast gar nix machen, ausser bewegen, bewegen, beweben (also nicht in der Akutphase, aber sonst), um gute Muskeln zu erhalten und beweglich zu bleiben. Am Kalzium liegt's wohl nicht, meine Mama hat Werte wie eine 20-jährige und bricht sich trotzdem immer wieder was in den Füssen....

Ihr Arzt meinte mal zum Scherz, dass sie ja nach 10 Zehen alle gebrochen hätte und es dann meist nicht mehr so oft vorkommt, weil ja alles verknöchert ist.... Haha, toller Witz ;-)

Ich wünsche dir schnelle Genesung!

LG Bambam mit Noel

MamaVonLasseMats

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 779
  • erziehung-online
    • Ninis Welt
    • Mail
Antw:stressbruch
« Antwort #3 am: 13. Januar 2012, 12:59:01 »
och mensch :(

aber vielen dank für deine antwort!

ich war dann nur am überlegen, warum bricht so ein knochen einfach?! irgendeinen grund muss es ja geben?

ich hatte an ostheoporose gedacht, aber mein arzt hat davon noch nichts gesagt gehabt... überlege, mich da testen zu lassen!?

mal schauen, wies weiter geht...

lg, nini



 

NACH OBEN
amicella
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung