Autor Thema: Schielen und Amblyopie  (Gelesen 581 mal)

Eileen

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3423
  • Lennox 4165g auf 53cm, KU 39cm oO
Schielen und Amblyopie
« am: 04. August 2012, 20:57:03 »
Huhu Mädels,

Lennox schielt (30° und 160°) und hat eine Amblyopie...er ist stark weitsichtig,
rechts +5,0 und links +5,5. Er hat eine Brille und macht eine Pflastertherapie (3 Tage kleben und 1 Tag frei).

Wir haben das erst spät mitbekommen und waren also erst jetzt mit 3 3/4 beim Augenarzt, leider wussten wir nicht, dass man im 2ten Lebensjahr zur Routineuntersuchung soll. Nun ist es ja schon recht spät um mit der Therapie anzufangen.

Meine Frage ist, wie gut sehen die Chancen aus, dass er vllt keine Brille mehr braucht?
Haben hier welche Erfahrungen damit? Wie schnell werden die Augen besser? Wie lange Pflastertherapie?

Ich war bis jetzt leider noch nicht mit beim Augenarzt/ Orthopistin (das erste Mal war meine Schwiegermama, das zweite Mal meine Mama) Ich gehe erst zum Termin Mitte September mit Ihm um meine ganzen Fragen loszuwerden.

Danke und LG



Mirjam

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3750
  • erziehung-online
Antw:Schielen und Amblyopie
« Antwort #1 am: 04. August 2012, 21:57:20 »
Meine kleine Schwester hat früher ihr Auge abkleben müssen. Bei ihr wurde allerdings erst später angefangen, ich schätze frühstens mit 4... Sie musste es am Anfang sehr lange abkleben am Tag und das wurde dann immer weniger. Bei ihr hat es gut geholfen! Die Brille braucht sie aber trotzdem.
Ich glaube, wie gut diese Pflastertherapie anschlägt hängt ganz stark von der Diagnose ab...

Wünsch euch alles Gute und dass deinem Kleinen gut geholfen werden kann!!!




 

NACH OBEN
amicella
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung