Autor Thema: Magen Darm Erkrankungen  (Gelesen 679 mal)

*Blümchen*

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 539
Magen Darm Erkrankungen
« am: 20. März 2018, 21:22:00 »
Seit 4 Tagen habe ich hier zwei Kinder mit Brechdurchfall zu versorgen. In meinem ganzen Leben hatte ich noch nicht so viel Kontakt zu Körperausscheidungen wie in diesen Tagen. Letzte Nacht hat meine Tochter 10 Stunden am Stück gebrochen, teils im 10 Minuten Takt. Es war schrecklich.

Es zieht mich zusätzlich total runter, dass es meinen Mann und mich auch erwischen könnte. Keine andere Krankheit (jetzt von den regelmäßig harmlosen) geht mir so ans Eingemachte, also psychisch... kann mir das jemand erklären? Geht es noch jemanden so?



Solar. E

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 8679
  • ♥♥♥♥♥ + *
Antw:Magen Darm Erkrankungen
« Antwort #1 am: 20. März 2018, 22:04:51 »
Erst mal gute Besserung - kann es sein dass ihr den Norovirus erwischt habt? Das klingt schon echt wesentlich heftiger als ein „normaler“ MDV.

Und ja, ich verstehe völlig dass dir das an die Psyche und an die Substanz geht. Für mich ist Magen Darm schon in der Normalform die Höchststrafe s-druecken
Aber ich bin manchmal schon bei anderen Sachen fix und fertig - wenn sich die Kinder immer schön abwechseln mit dem Kranksein und sich das über Wochen hinzieht.

*Blümchen*

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 539
Antw:Magen Darm Erkrankungen
« Antwort #2 am: 21. März 2018, 11:20:36 »
Danke Solar.E für den Zuspruch, heute geht es mir schon viel besser.

Ich glaube,  du hast mich da auf etwas hingewiesen. Wir sind nämlich schon seit über zwei Monaten dran mit Krank sein. Eigentlich kein Wunder, dass es mir mitterweile so an die Substanz geht.  s-:)

Irgendwann geht diese Phase ja hoffentlich auch mal wieder vorbei.  s-daumendruck



Solar. E

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 8679
  • ♥♥♥♥♥ + *
Antw:Magen Darm Erkrankungen
« Antwort #3 am: 21. März 2018, 11:47:32 »
Mir geht es irgendwann an die Psyche wenn man halt nicht einfach mal das normale Programm fahren kann und wirklich keine Woche vergeht, in der eben nicht mal wer zu Hause ist. Da muss nicht mal wirklich was Schlimmes sein. Ich habe heute auch wieder meinen Sohn daheim weil er Durchfall hat. Da ist auch ständig was anderes, der kriegt gefühlt momentan keine komplette Schulwoche am Stück hin  s-:)

Einmal hatten wir von Januar bis Ostern mehrfach MDV was rumging, immer schön der Reihe nach. Und als sich meine Jungs dann in den Osterferien auch noch nacheinander mit Grippe flachgelegt haben war ich wirklich am Boden. Mein Mann hätte Urlaub und ich bin dann raus, hab mich total fertig auf eine Parkbank gesetzt und nur noch geheult  :(
Vor allem weil man dann nicht weiß was da noch so alles hinterherkommt. Mein Mann hat es da einfacher, der nimmt es wie es kommt und sagt, es kommt doch eh so wie es soll, warum also Gedanken machen. Recht hat er, trotzdem kann ich das nicht immer.

*Blümchen*

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 539
Antw:Magen Darm Erkrankungen
« Antwort #4 am: 21. März 2018, 21:50:22 »
Die Einstellung möchte ich auch haben!!! Wie kriege ich die nur?? s-:)



Solar. E

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 8679
  • ♥♥♥♥♥ + *
Antw:Magen Darm Erkrankungen
« Antwort #5 am: 22. März 2018, 06:28:36 »
Wenn ich das wüsste hätte ich sie auch  ;)

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung
Ja, auch erziehung-online verwendet cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz