Autor Thema: Ich brauche eure Hilfe. (Struma multinidosa, Erschöpfung...)  (Gelesen 850 mal)

Annakin

  • Schulkind
  • *****
  • Beiträge: 186
  • Unglaublich glücklich, aber noch nicht fertig!
Hallo ihr Lieben!

Ich weiß, dass hier einige sind, die sich gut mit der Schilddrüse und dem drum herum auskennen.
ich habe vor einer Woche einen Knoten am Hals ertastet und komme gerade von meiner Hausärztin. Im Ultraschall wurden eine vergrößerte und knotig veränderte Schilddrüse festgestellt. Ein Knoten hat einen Durchmesser von mehr als 1,3cm. Das Blutbild hingegen war unauffällig. Es wurde ein kleines Blutbild gemacht und der TSH kontrolliert, der mit 1,5 perfekt sein soll.
Jetzt habe ich eine Überweisung zu einem Nuklearmediziner bekommen, um die Veränderungen der Schilddrüse weiter abklären zu lassen. Der Termin ist in 2 Wochen. Es deutet aber auf gutartige Veränderungen hin.
So. Und jetzt sitze ich hier und heule. Ich mache mir wegen der Veränderungen keine großen Sorgen, aber ich habe so gehofft, dass die Werte auf eine Unterfunktion hindeuten. Denn das hätte eine gute Erklärung und einen therapierbaren Ansatz für die anderen Beschwerden gegeben.
Ich bin seit einer Weile so müde! Richtig schlimm müde. Und ich schlafe in letzter Zeit eigentlich viel besser. Die Müdigkeit tritt tagsüber auf. Abends ist alles gut. Ich bin auch depressiv verstimmt, kann jederzeit in Tränen ausbrechen, habe Konzentrationsschwierigkeiten... Ich habe früher viel gelesen und jetzt gar nicht mehr. Ich kann kaum eine Seite am Stück lesen. Ich bin leicht reizbar, nervös, unruhig... Ich bin langsam echt am Ende.
Meine Ärztin hat das alles nicht ernst genommen. Eigentlich meinte sie nur: Sie haben zwei Kinder, klassische Rollenverteilung. Kein Wunder dass sie erschöpft sind. Ihre Werte sind gut!
Nicht mal eine Empfehlung zur Psychotherapie oder ähnliches. Und ich bin auch dort in Tränen ausgebrochen. Zudem kommen noch ein paar andere Beschwerden wie ständige Durchfälle und Bauchschmerzen. Auch eine Frage auf Intoleranzen hat sie abgewürgt. Ich solle mal alles tierische weg lassen.
Was will ich jetzt von euch? Kann es sein, dass es trotzdem mit der Schilddrüse zusammen hängt, auch wenn der TSH wert ok war? Macht es Sinn die fT3/fT4-Werte noch bestimmen zu lassen? Hat jemand mit dieser Problematik Erfahrungen und kann mir sagen, in welche Richtung ich noch denken könnte?
Für Montag habe ich jetzt einen Termin bei einem anderen Allgemeinmediziner. Denn auch wenn in dieser Sache nichts mehr rum kommt, brauche ich einen neuen Arzt, der mich ernst nimmt!
Ich danke euch auf jeden Fall schon mal fürs Lesen!



some&leni&ben

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2248
Antw:Ich brauche eure Hilfe. (Struma multinidosa, Erschöpfung...)
« Antwort #1 am: 18. Juni 2015, 13:13:25 »
Natürlich!

Der TSH allein sagt gar nichts aus.  Schade, dass Deine Ärztin Dich so hängen lässt.

Vereinbare doch "schnell" einem Termin mit der Endokrinologie, dann hast Du Sicherheit :-*

Gute Besserung!
LG
some





mareka

  • Teenie
  • ***
  • Beiträge: 297
  • erziehung-online
Antw:Ich brauche eure Hilfe. (Struma multinidosa, Erschöpfung...)
« Antwort #2 am: 18. Juni 2015, 14:01:02 »
Hallo Annakin,
das ist jetzt natürlich reine Spekulation, aber weil wir den Fall bei meiner Tochter haben, springt mit die Kombination Durchfall, Bauchschmerzen, Müdigkeit und schlechter Allg.zustand, schlechte Verfassung... ins Auge.

Bei meiner Tochter wurde Zöliakie (Glutenunverträglichkeit) und Laktoseintoleranz festgestellt, in Folge dessen einen besorgniserregenden Eisenmangel und Mangel an allem möglichen (Zink, Kalzium...), schlechte Leberwerte, schlechte Bauchspeicheldrüsewerte, bei ihr auch vermindertes Längenwachstum.

Durch die Unverträglichkeiten war der Darm so schwer geschädigt (keine Darmzotten mehr, dadurch eine kleinere Oberfläche), dass er die Nährstoffe, Vitamine, Eisen etc. nicht mehr richtig aufnehmen konnte.

Die Beschwerden ließen ab Beginn der Diät schnell nach und inzwischen ist auch der Eisenmangel behoben.

Herausgefunden haben wir die Zöliakie und die LI über einen Bluttest. Man kann auch eine Dünndarmbiopsie machen lassen.

Das nur mal als Idee.

Ich wünsche Dir alles Gute und eine baldige Diagnose und Linderung Deiner Beschwerden!
LG mareka
Sohn 06/2005
Tochter 08/2008

mareka

  • Teenie
  • ***
  • Beiträge: 297
  • erziehung-online
Antw:Ich brauche eure Hilfe. (Struma multinidosa, Erschöpfung...)
« Antwort #3 am: 18. Juni 2015, 14:05:01 »
Noch ein Nachtrag: Was ich jetzt nicht weiß, ist, ob man beim kleinen Blutbild schon was hätte sehen müssen, wenn es eine Intoleranz/ Unverträglichkeit ist. Bei uns wurde ein gr. Blutbild gemacht,und speziell auf Zölakie und LI getestet, auch genetisch.
War denn der Eisenwert in Ordnung?
Sohn 06/2005
Tochter 08/2008

Schnukkel

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1101
Antw:Ich brauche eure Hilfe. (Struma multinidosa, Erschöpfung...)
« Antwort #4 am: 18. Juni 2015, 14:12:11 »
Hallo,
dein Leidensweg hört sich an wie mein eigener vor gut 3 Jahren.
Auch meine Schilddrüsenwerte waren im kleinen Blutbild ok. TSH und auch die t3 und t4 Werte waren in der Norm.

Bei meinem Nuklearmediziner wurde dann noch ein Wert bestimmt. Wie genau der heisst, weiss ich garnicht mehr . Da wurden die Antikörper bestimmt und siehe da, dieser war ordentlich erhöht. Hashimoto wurde diagnostiziert und ich wurde mit Schilddrüsen-Hormonen eingestellt.

Die Symptome klangen innerhalb von 8 Wochen ab  :D Vielleicht ist es bei dir ja ähnlich  :-*

Warte den Termin in 2 Wochen ab

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung