Autor Thema: Erfahrung mit Diabetes bei Kindern?  (Gelesen 1283 mal)

Löwenmama

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2409
Erfahrung mit Diabetes bei Kindern?
« am: 27. Oktober 2012, 18:27:27 »
Hat jmd von euch Erfahrung mit dem Thema Diabetes bei Kindern?

Wie fing es an? Was waren "Frühsymptome"?

VG
Nur noch sporadisch hier!

Unserwunder

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5245
  • Es kann nur noch besser werden!
    • Mail
Antw:Erfahrung mit Diabetes bei Kindern?
« Antwort #1 am: 27. Oktober 2012, 18:36:43 »
@löwenmama:

http://www.diabetessymptome.com/

Du kannst es dir durchlesen wenn du magst :-*


Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 40825
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Erfahrung mit Diabetes bei Kindern?
« Antwort #2 am: 27. Oktober 2012, 19:49:32 »
Schreib doch mal FiNa an, ihre Tochter ist auch betroffen und sie selbst ist mittlerweile sehr in der Materie eingearbeitet :)


Lulu1

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 539
    • Mail
Antw:Erfahrung mit Diabetes bei Kindern?
« Antwort #3 am: 27. Oktober 2012, 20:43:34 »
Hallo!

Meine schwester hat mit Anfang 20 Diabetes typ 1 bekommen. Deshalb kann ich dir zu den symptomen vor der diagnose etwas sagen.

Sie hat extrem viel getrunken, bis zu 8 - 10 liter über den tag verteilt. Dementsprechend oft war sie auf der toilette und konnte deshalb auch nachts nicht gut schlafen.
Ihre augen wurden schlechter und sie brauchte plötzlich eine brille.
Sie war oft schlapp und müde und hat -trotz normalem essverhalten - extrem abgenommen.
Sie hatte oft wadenkrämpfe.
Alles hat sich nach der einstellung wieder verbessert, bzw. komplett zurück gebildet.

Als ein arzt erkannt hat, was mit ihr los ist, lag ihr blutzucker bei über 800. normal ist glaub ich ein wert von 80-100.

Ich habe gelesen, dass du den verdacht bei deinem sohn hast. Ich drücke die daumen, dass es sich als etwas harmloseres herausstellt. Man kann aber auch mit diabetes gut und mit viel lebensqualität leben!!

Hast du jemanden in deinem umfeld, der ein messgerät hat? Dann hättest du schonmal einen wert, der dir vielleicht weiter hilft.
Tochter - 2008
Sohn - 2011

Löwenmama

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2409
Antw:Erfahrung mit Diabetes bei Kindern?
« Antwort #4 am: 27. Oktober 2012, 20:50:30 »
Ja, meine Freundin hat en Messgerät.. mal sehen ob wir da morgen mal vorbeigucken!

Hier ist das ja alles etwas seltsam.. SOoo viel trinkt er nicht.. was ich hier so beobachte sind es 2-3 Liter am Tag. Was ich als Trinkmuffel viel finde :P Nachts geht er 1-2 mal auf Toilette. Vorm schlafen gehen auch noch 2 mal in 30 min ca.

Dann ja das Schlafproblem... einschlafen, klatschnass aufwachen, klagen über schwindel und schwach sein und hin und wieder komische sachen reden und wild durch die Wojnung wandern.

Sein BMI hat sich auch verändert: Sein leben lang lag er ca bei 17,5 bis 18 (bin grad mal die U- Werte durchgegangen) und heute liegt er bei 15,4. Ob er abgenommen hat weiß ich ehrlich gesagt nicht.. Ich finde das er schlanker geworden ist aber hab das aufs wachsen geschoben..das gewicht behalte ich nun natürlich im Auge.

Ja und blass ist er und manchmal irgendwie abwesend/ unkonzentriert.
Nur noch sporadisch hier!

Unserwunder

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5245
  • Es kann nur noch besser werden!
    • Mail
Antw:Erfahrung mit Diabetes bei Kindern?
« Antwort #5 am: 27. Oktober 2012, 21:25:14 »
Wenn deine Freundin ein Messgerät hat,dann Fahr morgen vorbei und mach ein Test  :-*

Lulu1

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 539
    • Mail
Antw:Erfahrung mit Diabetes bei Kindern?
« Antwort #6 am: 27. Oktober 2012, 21:38:44 »
Schwitzen, wirres zeug reden, durch die wohnung wandern, etc. hört sich schon fast nach einer unterzuckerung an. Da bin ich mir nicht sicher, ob das auch ein zeichen für einen zu hohen blutzucker ist.
Sollte es diabetes sein, müsste sein blutzucker ja im moment zu hoch sein.

Ich würde das auf jeden fall schnell kontrollieren lassen.

Was wohl noch recht auffällig und eindeutig für die krankheit ist, ist ein unangenehmer geruch aus dem mund. (Wie nagellack / nagellackentferner)
Ist dir das vielleicht aufgefallen?

Tochter - 2008
Sohn - 2011

Bri Tta

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3489
Antw:Erfahrung mit Diabetes bei Kindern?
« Antwort #7 am: 28. Oktober 2012, 00:55:17 »

Sollte es diabetes sein, müsste sein blutzucker ja im moment zu hoch sein.


Was wohl noch recht auffällig und eindeutig für die krankheit ist, ist ein unangenehmer geruch aus dem mund. (Wie nagellack / nagellackentferner)
Ist dir das vielleicht aufgefallen?

Naja auch ein Diabetiker kann unterzuckern, grad nachts, weil da der Stoffwechsel ja in der Ruhephase ist.
Allerdings habe ich noch nie von einem Diabetiker in Unterzuckerung gehört, der es schafft noch durch die Wohnung zu rennen.

Der Acetongeruch ist allerdings ein relativ sicheres Anzeichen.

Grad bei nem Kind tippe ich da eher auf einen Nachtschreck, wir hatten das mit unserer Großen ganz, ganz extrem. Schreiend aufwachen, klatschnass geschwitzt, total benebelt durch die Wohnung wandern, absolut wirres Zeugs plappern.... usw. Das volle Programm.
Wir haben sie komplett auf den Kopf stellen lassen, und sie wurde auch auf Diabetes getestet, da ich es ja auch habe und beide Omas genauso.
Alles gesund, sie verarbeitet einfach den Tag, und manche Kinder "spinnen" sich ihren Tag oder Erlebtes selbst im Halbschalf weiter, und deshalb kommt es dann zu so Situationen.

Sie war dann auch immer sehr blass, was die Kinderärztin dann dem fehlendem Tiefschlaf zufeordnet hat.
Meine Kinder werden aber generell beide blass, wenn sie zu wenig geschlafen haben.

Lass es auf jeden Fall abklären, und ich drücke dir die Daumen, das alles ok ist! :-*

Edit:
"Abgenommen" hat unsere Lady auch, sie hatte immer so um die 20 kg, liegt jetzt wieder bei knapp 18. Sie ist aber auch extrem gewachsen und macht bissl Sport. 
« Letzte Änderung: 22. März 2013, 18:33:34 von Fannilein »
[/url]

ehemals Fannilein :-)

Löwenmama

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2409
Antw:Erfahrung mit Diabetes bei Kindern?
« Antwort #8 am: 28. Oktober 2012, 01:45:39 »
Fannilein: Das beruhigt mich  jetzt ein wenig  :-*

Auch wenn ich irgendwo glaube das alles ok ist, bin ich trotzdem etwas unsicher. Acetongeruch hab ich bisher nicht wahrgenommen, werde aber nochmal schnuppern. Ausserdem haben wir ja Montag auch den Arzttermin.
Nur noch sporadisch hier!

Solar. E

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 8100
  • ♥♥♥♥♥ + *
Antw:Erfahrung mit Diabetes bei Kindern?
« Antwort #9 am: 28. Oktober 2012, 14:39:01 »
Ich möchte noch kurz anmerken, dass Acetongeruch nicht zwangsläufig Diabetes bedeutet.  :)

Wir hatten es im Frühjahr bei unserem Sohn, dass er mehrfach nach normalem Sport über Übelkeit und Kopfschmerzen klagte bis hin zum Erbrechen und bei Traubenzuckergabe Besserung eintrat. Dazu der Geruch nach Aceton. Ich hab das Schlimmste befürchtet. Der Checkup ergab jedoch keinen Diabetes, sondern extremer Wachstumsschub und dazu im gleichen Zeitraum noch schlechte Ernährung (er hat zuwenig und zu einseitig gegessen  :-[). Dies führte zu übermäßigem Fettabbau - der Geruch entsteht als Nebenprodukt von eben diesem.

Alles Gute für den Arztbesuch!
« Letzte Änderung: 28. Oktober 2012, 14:41:33 von Solar. E »

Bri Tta

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3489
Antw:Erfahrung mit Diabetes bei Kindern?
« Antwort #10 am: 28. Oktober 2012, 15:42:43 »
Ich möchte noch kurz anmerken, dass Acetongeruch nicht zwangsläufig Diabetes bedeutet.  :)



Ok, danke! :-* Mir war das als absolut sicheres Anzeichen bekannt, aber gut, das dem nicht so ist! :)
[/url]

ehemals Fannilein :-)

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung