Bes**neidung Plasti**bell MEthode

Begonnen von pebbles, 11. April 2016, 13:28:31

« vorheriges - nächstes »

pebbles

L. hat eine ausgeprägte Ph*mose und es wird jetzt operiert. Wer hat schon Erfahrungen mit der Plasti**bell Methode gemacht?

VG Pebbles
S. 05/2007
L. 08/2009

Binus

Eine Freundin erzählte mir mal, dass sie es in ihrer Klinik als Methode für die neugeborenen Jungs angeboten hatten (Damals, bevor diese Beschneidungsdiskussion hochkochte, für muslimische Neugeborene. Bitte jetzt keine Diskussion dazu.).

Wieso denkst du darüber nach? Beim ersten Drüberlesen hört es sich nicht gerade nach dem aktuellen Stand der Wissenschaft an. Ich kann mir auch echt nicht vorstellen, dass das ohne Schmerzen abgeht...und fürchte beinahe, dass es mehr Schmerzen sind als bei der üblichen operativen Methode.


pebbles

Für mich liest sich das alles eben nicht wirklich gut  :-\ Deswegen hatte ich hier auf persönliche Erfahrungen gehofft
S. 05/2007
L. 08/2009

Binus

Dann lass es doch nicht mit dieser Methode machen?! Es wird doch noch andere Urologen/Kinderchirurgen geben, die potentiell die Bescheidung machen können? Wohnst du nicht in L? Da gibt es doch sicher reichlich Auswahl?


pebbles

Ich höre mich grad noch anderweitig um
S. 05/2007
L. 08/2009

Binus

#5
Mach das. Ehrlich, wenn du bezüglich der OP-Methode schon Zweifel hast (und ehrlich, Standard ist die ganz sicher nicht!) - dann such dir einen anderen Operateur.


pebbles

Waren jetzt bei einem andeen Kinderchirurgen und probieren es jetzt mit Salbentherapie. Er meinte die Chancen wären sehr gut. Erste kleine Erfolge sogar schon sichtbar :D
S. 05/2007
L. 08/2009