Autor Thema: Zu wenig Milch...  (Gelesen 8658 mal)

SarkanaM

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7786
Antw:Zu wenig Milch...
« Antwort #25 am: 24. Juni 2014, 13:03:21 »
Dieses Stilltheater haben wir hier tagsüber auch. Es ist ja alles spannender als Stillen, also geht es dran ab, dran ab, dran ab. *nervig*

Ich glaube nicht, dass ich zu wenig Milch habe. Eher, dass Stillen gerade nicht so interessant ist, wie alles andere.

Nimm dir trotzdem mehr Zeit für Essen&Trinken, das ist ganz wichtig. s-druecken

Leif holt sich seine entspannten Stillmahlzeiten dann nachts - stoisch alle 2h. *gähn*

Mondlaus: Mehr Essen! Mehr Trinken! Und nimm dir die Zeit im Wochenbett, als die, wofür es gedacht ist. Zum Ausruhen, Rückbilden, Ankommen. Die Arbeit geht früh genug wieder los - ich weiß ja, wovon ich spreche.  :P Leg dich ganz viel hin, still ganz viel und nebenbei darf man sich mall all die "ungesunden" Kalorienbomben reinziehen. Alles Gute!  :-*




“In the age of information, ignorance is a choice.”

Mondlaus

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6929
Antw:Zu wenig Milch...
« Antwort #26 am: 24. Juni 2014, 13:13:31 »
Ich hab bereits jetzt wieder angefangen zu arbeiten, und es entspannt mich ;)

Also schwarzer Tee ist auch milchfördernd?

Aber wegen Hefeweizen und Sekt - ich habe auch gelesen, dass das eher Irrtümer sind.  Anscheinend wird die Milchproduktion kurzfristig angeregt, aber fällt dann umso mehr ab, gerade wenn man sich das Gläschen SEkt öfters gönnt. Aber selbst wenn das in irgendeiner Weise die Milchproduktion anregt - würden die Vorteile dann nicht nivelliert durch die Tatsache, dass Alkohol in die Milch übergeht. Habe mal gelesen, dass aufgrund des Körpergewichts der Promillewert des Babies ziemlich gleich dem der Mutter ist, wenn die Mutter getrunken hat :-\
Kind 2011
Kind 2014
...


Peppeline

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2745
Antw:Zu wenig Milch...
« Antwort #27 am: 24. Juni 2014, 14:28:03 »
Aber Schwarzer Tee ist doch anregend, ähnlich wie Kaffee?  ???
Da würde ich Rooibustee vorziehen. Der schmeckt auch gut.





Es gibt Wunder, die geschehen. Und es gibt Wunder die entstehen...

Nicht sehen können trennt von den Dingen, nicht hören können trennt von den Menschen.

LILA

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6345
Antw:Zu wenig Milch...
« Antwort #28 am: 24. Juni 2014, 22:35:50 »
Ich kann mir schon vorstellen dass ihm das Stillen beim Zahnen wehtut. Also aus einem Röhrchen trinken mit Zahnschmerzen ist auch fies.  :-[



Jomi

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1384
Antw:Zu wenig Milch...
« Antwort #29 am: 25. Juni 2014, 10:37:10 »
Hefeweizen ist halt auch ne Kalorienbombe. Und grade wenn ihr wenig esst, sind solche zusätzlichen Kalorien einfach wichtig. Damit die Milch auch Gehalt hat. Wenn ihr zuwenig zu euch nehmt, dann ist die Milch im schlimmsten Fall wie Wasser, klar, dass sie dann nicht satt macht.

Hier noch ein Rezept von meiner Hebi für zwischendurch, schmeckt eigentlich auch ganz lecker:

1 EL (oder 2?) Haferflocken in der Pfanne etwas anrösten, dann einen geriebenen Apfel dazugeben und andünsten. Abschließend alles mit 1 EL Mandelmus binden.
Mirja 6.11.09, Jonathan 8.12.11 und Jakob 17.1.15, unsere größten Schätze <3<3<3

*12/2013, für immer in unserem Herzen

Mondlaus

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6929
Antw:Zu wenig Milch...
« Antwort #30 am: 25. Juni 2014, 13:55:45 »
Das mit den Kalorien ist ein guter Punkt, aber mir selbst wird beim Gedanken an Hefeweizen schon übel s-:) Ich nehme morgens bereits zwei Schüsseln Haferflocken mit Milch, Rosinen und Früchten zu mir. Sonst noch Darjeeling Tee. Heute ist die Milch aber auch mal wieder zu viel :-\
Kind 2011
Kind 2014
...

SarkanaM

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7786
Antw:Zu wenig Milch...
« Antwort #31 am: 25. Juni 2014, 15:38:48 »
Mondlaus, du hast ja gerade erst entbunden. Gib euch Zeit, bis sich das alles reguliert. Ich glaube, ich hab vier oder fünf wochen lang auf Handtüchern geschlafen, weil ich soo viel Milch hatte.

Und ich denk mir immer: besser eher zuviel, als zu wenig.




“In the age of information, ignorance is a choice.”

Sweety

  • Gast
Antw:Zu wenig Milch...
« Antwort #32 am: 26. Juni 2014, 08:27:54 »
Bei den Tipps, die genannt wurden, hab ich Malzbier vermisst. Hat eine ähnlich durchschlagende Wirkung. Bei mir selber so stark, dass ich es in der Vollstillzeit gemieden hab, weil sonst gar nix mehr ging; ich sah aus wie Dolly Buster ;D

Ansonsten redet man sich halt immer ein, dass es ein Schub ist ;)

Martina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11449
  • So ist das wohl erst einmal :p
    • Mail
Antw:Zu wenig Milch...
« Antwort #33 am: 26. Juni 2014, 14:38:14 »
...
« Letzte Änderung: 17. Oktober 2014, 15:17:59 von Martina »
Ohne

Sweety

  • Gast
Antw:Zu wenig Milch...
« Antwort #34 am: 26. Juni 2014, 15:32:59 »
Kein Wunder, dass ich es bei den Antworten dann nicht gefunden habe ;D ;D

 

NACH OBEN
Schwangerschaft-Forum Haustier-Forum Senioren-Forum Kontakt Impressum Datenschutzerklärung