Autor Thema: Wie ist das nun mit der Einführung von Vollmilch?  (Gelesen 5145 mal)

some&leni&ben

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2248
Wie ist das nun mit der Einführung von Vollmilch?
« am: 11. November 2011, 23:43:26 »
Huhu Mädels,

Leni wird am nächsten Mittwoch ein Jahr alt.
Die meisten Kinderärzte empfehlen ja, mit einem Jahr auch Vollmilch einzuführen.

Wie mach ich das genau?

Sie trinkt derzeit morgens und abends eine Flasche Milch; morgens ne Pre und abends ne Folgemilch.

Mische ich das nun erst mit Vollmilch? Und wenn ja, welche Flasche? Morgens oder abends? Oder zwischendurch anbieten? Muss dazusagen, dass ich ne krasse Lactoseintoleranz habe; bei Leni ist aber nichts dergleichen zu beobachten gewesen.

Wird sie denn demnächst von einer Flasche nur Vollmilch für die Nacht satt?

Vielen Dank für eure Erfahrungen,
some
LG
some




Pedi

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 9229
Antw:Wie ist das nun mit der Einführung von Vollmilch?
« Antwort #1 am: 12. November 2011, 06:14:29 »
Da meiner ja nur gestillt hat kam die Einführung der Vollmich mit dem Brei. Das heißt wir haben Griesbrei gemacht. Zum einem Teil aus Wasser und der andere Teil war dann Vollmich. Diese Menge haben wir in wenigen Tagen so weit gesteigert, dass der Gries am Schluss nur noch mit Milch gekocht wurde. Irgendwelche Reaktionen gab es nicht. :)



 
 




*Unser Sternenmädchen wurde am 24.02.14 in der 19. SSW still geboren.Wir werden dich nicht vergessen!


Hubs

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4282
  • Trageberaterin a.D.
Antw:Wie ist das nun mit der Einführung von Vollmilch?
« Antwort #2 am: 12. November 2011, 15:15:28 »
Der Moritz hat auch irgendwann einfach mal ne Milch getrunken. Halt einfach mal ein paar Schluck. Hätte ja auch die Milch nicht in die Brust mischen können  ;)
Hubs mit den beiden Buben *04/2009 *01/2012



How could anyone ever tell you, you were something less than beautiful?
How could anyone ever tell you, you were less than whole?
How could anyone fail to notice, that your loving is a miracle?

schwalbe

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2974
Antw:Wie ist das nun mit der Einführung von Vollmilch?
« Antwort #3 am: 12. November 2011, 15:53:18 »
Hi
Ich habe die Kuhmilch anfangs mit der Pre-Milch gemischt und nach ca 1 Woche dann nur noch Vollmilch gegeben. Sowohl im Brei als auch in der morgendlichen Milch. Die Abendflasche haben wir schon mit hm, ca 10 Monaten (?) durch Brei ersetzt und auch wenn viele sagen, dass die Babys dadurch nicht besser durchschlafen, hier war es so  ;)

Evtl würde ich aber in deinem Fall wegen deiner Laktoseintoleranz vorher den KiA befragen.

LG, Schwalbe
zwei Dinge sollen Kinder von ihren Eltern bekommen, Wurzeln und Flügel (Goethe)

Dannichen

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2444
  • ♥meine Kinder♥
Antw:Wie ist das nun mit der Einführung von Vollmilch?
« Antwort #4 am: 12. November 2011, 21:18:43 »
Ich habe bei Joshua einfach eine "dünne" Milch angeboten (2/3 Vollmilch 1/3 abgekochtes Wasser). Er mochte die Milch, und so habe ich ihm dann morgens einfach Vollmilch in die Flasche gemacht. Er wurde satt, hatte keine Probleme und war zufrieden.
Aber das war auch die einzige Flasche die er noch bekam, der Rest war schon "normales" Essen.
Allerdings hat er 2 Monate später die Flasche komplett verweigert, somit gab es morgens Brot und dazu Milch aus dem Becher.  :)


Achja, er bekam schon vor dem 1. Geburtstag Naturjoghurt, Quark und Frischkäse, deshalb war sein Magen schon Milchprodukte gewohnt, sonst hätte ich vielleicht langsamer angefangen. :)
LG, Danni und Kids ♥



Glück ist die Summe richtiger Entscheidungen

katjuscha

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1944
Antw:Wie ist das nun mit der Einführung von Vollmilch?
« Antwort #5 am: 18. November 2011, 23:09:53 »
vollmilch hat er nie so eingeführt bekommen... er hat früh schon milchprodukte gegessen und parallel gestillt... ich hab mal nen grießbrei gemacht oder ähnliches... ansonsten hab ich ihm immermal beim frühstück milch in der tasse angeboten... wollte er bis auf 2-3 schlucke nie haben.... ist heute immer noch so...
ich hasse milch... er mag sie auch nicht... deckt seinen bedarf über milchprodukte... die sind meist ja auch besser zu verwerten...

Miakoda7

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 706
  • Es hat im 1.ÜZ geschnaggelt!!! ;)
    • Bautagebuch der Dittmanns
    • Mail
Antw:Wie ist das nun mit der Einführung von Vollmilch?
« Antwort #6 am: 19. November 2011, 07:51:44 »
Laut BeKi dürfen Kinder schon ab 6 Monaten Vollmilch bekommen.
Ich werde die Milch mit dem Abendbrei einführen, auch erst 1/3 Milch und 2/3 Wasser und dann weiter steigern.
BeKi sagt aber auch ganz klar das Milch nicht mit der Flasche gegeben werden soll, da die Milch Milchzucker enthält und so auch die Zähne kaputt macht. (hoffe ich kann mich da selbst dran halten ;) )
https://www.landwirtschaft-bw.info/servlet/PB/menu/1042529_l1/index1221750829191.html





 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung