Autor Thema: Stillen  (Gelesen 4035 mal)

Juli

  • Kindergartenkind
  • ****
  • Beiträge: 78
  • erziehung-online
Stillen
« am: 07. Mai 2012, 15:14:50 »
In dem Stillthread ist ja schon einiges beschrieben wurden. Gerne möchte ich noch etwas ergänzen. Aus Erfahrungen kann ich sagen, dass Stillen etwas sehr schönes ist. Doch wenn man von Anfang an davon ausgeht keine Flasche nutzen zu wollen, kann es einen schon überrumpeln, wenn man es dann doch machen muss. So war es bei mir. Mein Kleiner wollte am Anfang nicht die Brust und so waren wir gezwungen uns erst einmal mit Fläschen und co auszustatten. Das überforderte uns am Anfang sehr, denn wir sind direkt von der Klinik zur Drogerie gefahren und standen vor einem riesigen Angebot.
ich hatte mich auch nie mit dem Thema auseinandergesetzt, weil ich dachte ich werde stillen. Viell mit Startschwierigkeiten, aber die würden sich geben. Aber in der Zwischenzeit brauchte Fynn ja etwas zu essen- daran habe ich nämlich nicht gedacht.

Mein Rat, seit klüger als ich und habt zur Vorsorge schon einmal etwas zu Hause.

schwalbe

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3043
Antw:Stillen
« Antwort #1 am: 07. Mai 2012, 18:59:25 »
*lach* hier war´s ähnlich. Naja, lustig war´s nicht, aber ich bin auch der Meinung, dass es nicht ganz schlecht ist, wenn man auch auf solche Probleme vorbereitet ist.
Mein Tip dazu: wenn man kein ganzes Paket Milchpulver kaufen will, bei der Firma, die man sich ausgeguckt hat nach Probepäckchen fragen...
LG, Schwalbe
zwei Dinge sollen Kinder von ihren Eltern bekommen, Wurzeln und Flügel (Goethe)


Dingdong

  • Gast
Antw:Stillen
« Antwort #2 am: 18. Mai 2012, 13:30:02 »
Und das funktioniert mit den Probepäckchen?? Wäre ja schon recht großzügig von den Herstellern.

schwalbe

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3043
Antw:Stillen
« Antwort #3 am: 19. Mai 2012, 09:07:55 »
ich habe mir die Hersteller im Internet gesucht und angeschrieben, die haben dann was geschickt...
Ist aber auch schon wieder 2 Jahre her...
zwei Dinge sollen Kinder von ihren Eltern bekommen, Wurzeln und Flügel (Goethe)

MamaVonLasseMats

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 779
  • erziehung-online
    • Ninis Welt
    • Mail
Antw:Stillen
« Antwort #4 am: 25. Mai 2012, 20:19:20 »
wenn man nachfragt, bekommt man eigentlich von allen babynahrungsanbietern probe päckchen!



Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Stillen
« Antwort #5 am: 25. Mai 2012, 21:54:53 »
Ich hab jetzt eine Weile überlegt, ob ich was schreibe, aber es beschäftigt mich.

Bei mir war es so in allen Schwangerschaften, dass ich keine Flasche zu Hause hatte und auch keine Babynahrung, auch keine Proben. Und ich wollte das auch ganz bewusst nicht, weil es irgendwie aus dem Bauch heraus so das Hintertürchen für "es klappt nicht gleich, nehm ich halt die Flasche" gewesen wäre. Ich hatte die Variante, dass es nicht klappt einfach nicht im Plan. So wie du es geschrieben hast. Nicht weil ich unbedingt hab stillen wollen, sondern einfach weil ich so sicher war, dass alles gut gehen wird mit dem Stillen.

Wenn ich mich aber nun versuche hineinzuversetzen, dann hätte ich immer Zeit gehabt, dass mir jemand zu Hause Flaschen besorgt und auch Nahrung und dann hätte ich definitiv die Nahrung genommen, die das Kind dann schon in der Klinik bekommen hätte und wohl auch die Flaschen. Proben reichen doch nicht lang und wenn man verschiedene hat .... so viel rumexperimentieren käme mir für den noch so jungen Verdauungstrakt arg ungünstig vor.

Also auch für zweitere Variante würde ich keine Vorkehrungen treffen, bevor ich nicht weiß, welche Nahrung und mit welcher Flasche das Kind in der Klinik gefüttert würde und ich sicher wüsste, dass es die gut verträgt.
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

Pedi

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 9455
Antw:Stillen
« Antwort #6 am: 25. Mai 2012, 22:37:11 »
Ich finde mich absolut in dem Beitrag von Bettina wieder.

Gerade beim zweiten Kind war ich mir so sicher das es mit dem Stillen klappen wird. Und siehe da, es könnte nicht besser laufen (sprichwörtlich!?  ;D)

Proben und Co. haben wir nicht daheim  :)
 




*Unser Sternenmädchen wurde am 24.02.14 in der 19. SSW still geboren.Wir werden dich nicht vergessen!

Peppeline

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2377
Antw:Stillen
« Antwort #7 am: 29. Mai 2012, 11:17:36 »
Ich hatte das zweimal, dass ich keine Pre zuhause hatte, weil ich unbedingt stillen wollte. Bei meinem Sohn ging stillen gar nicht, bei meiner Tochter hat es im KH erst prima geklappt, zuhause aber nicht mehr, weil sie immer schwächer wurde. Ich musste dann zufüttern und musste dann doch nochmal losfahren, Pre kaufen. Ich war auch immer überzeugt, dass es prima klappen würde, aber manchmal kommt es doch anders, als wie man es sich wünscht.  :)
Diesmal mache ich das anders, jetzt werde ich alles da haben und hoffentlich nicht brauchen.

Das mit den Proben würde ich aber auch lassen, soviel kostet eine Packung Pre ja nun auch nicht.





Es gibt Wunder, die geschehen. Und es gibt Wunder die entstehen...

Nicht sehen können trennt von den Dingen, nicht hören können trennt von den Menschen.

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung