Autor Thema: Milchpumpen, benötige dringend Hilfe ;(  (Gelesen 10621 mal)

mikalina

  • Gast
Milchpumpen, benötige dringend Hilfe ;(
« am: 27. Juli 2009, 15:42:32 »
Hallo ihr lieben,

ich ziehe demnächst mit den Juli´s 2009 aus SO hierher, habe nun aber doch eine Frage auf die ich von euch vllt schon eher eine Antwort bekommen könnte ;)


Wir waren am WE leider im KH weil es meiner Maus nicht gut ging ;(
Sie trinkt bei mir halt zu wenig und die Ärzte meinen nun ich soll lieber abpumpen um halt kontrollieren zu können, was meine Maus von meiner MuMI trinkt. Ich komm gerade mal mit beiden Brüsten alle 3 Std auf 40 ml.

Nun hab ich in der Apo angerufen die verleihen elektrische Pumpen. 50€ Kaution, dieses Set was man dazu braucht 30€ und 2€ Leihgebühr pro Tag. Das wären dann alleine im Monat ca. 50€ nur an Leihgebühr.

Jetzt frag ich mich, ob es nicht günstiger wäre eine direkt zu kaufen. Im KH hab ich mit ner elektrischen abgepumpt.

Wie sind denn eure Erfahrungen so mit ner Handpumpe? Könnt ihr Pumpen, egal ob elektrisch oder handlich, empfehlen?

Hab im Netz mal gestöbert. Die elek. von Avent kostet um die 140 Euro und es gibt noch ne Handpumpe ob die halt was taugt?

Würde mich wahnsinnig über Tips freuen, weil die MuMi möchte ich meiner kleinen Raupe Nimmersatt nicht nehmen ;(

Lg

Jessy

Kroetenjule

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1528
Re: Milchpumpen, benötige dringend Hilfe ;(
« Antwort #1 am: 27. Juli 2009, 15:50:36 »
Hi,
erstmal herzlichen Glückwunsch zum Töchterchen. ich habe eine Aventhandpumpe, pumpe aber nur zusätzlich eine Mahlzeit ab, weil ich so viel Milch habe. Handpumpe für dauerhaftes Abpumpen ist wahrscheinlich sehr aufwendig.
Meines Wissens nach, kannst Du Dir eine elektr. Milchpumpe vom FA oder Kia verschreiben lassen, wenn es medizinisch erforderlich ist und das ist es ja nunmal. Frag lieber dort mal nach, bevor Du selber zahlst.


Neppi

  • Gast
Re: Milchpumpen, benötige dringend Hilfe ;(
« Antwort #2 am: 27. Juli 2009, 15:50:56 »
Hallo,

also ich musste auch abpumpen, aber ich habe mir ein Rezept vom Kinderarzt geben lassen, musste dann nur die Kaution bezahlen und die bekommt man ja wieder.

Bei mir war unsere kleine Maus auch zu schwach und hat auch nur so 60 ml getrunken. Hat sich aber dann alles gegeben und nach 2 Wochen konnte ich aufhören mit abpumpen.

Also sprich mal mit deinem Kinderarzt. Viel Glück und alles Gute

Lg

nepi

Kleines Bärchen

  • Gast
Re: Milchpumpen, benötige dringend Hilfe ;(
« Antwort #3 am: 27. Juli 2009, 15:52:50 »
.
« Letzte Änderung: 29. Juli 2010, 21:34:07 von Kleines Bärchen »

JanniksMama

  • Gast
Re: Milchpumpen, benötige dringend Hilfe ;(
« Antwort #4 am: 27. Juli 2009, 15:58:21 »
Hallo!
Frag auf jeden Fall den Arzt!Malina war bei der Geburt sehr klein und ich konnte sie nicht stillen.Meine FÄ hat mir dann eine elektrische Pumpe verschrieben.Wir mußten nur die Kaution bezahlen,die wir hachher auch wiederbekommen haben.Das Zubehörset hat die KK bezahlt.

AnnHoly

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2067
Re: Milchpumpen, benötige dringend Hilfe ;(
« Antwort #5 am: 27. Juli 2009, 16:09:56 »
Huhu! :)

Herzlichen Glückwunsch zum kleinen Mäuschen und für dieses auch gleichzeitig gute Besserung!!!

Wegen der Pumpe: ich würde mir ebenfalls eine verschreiben lassen und etwaige "Restkosten" mit der Krankenkasse abklären.

Grundsätzlich würde ich dazu raten, Dir Hilfe bei einer Stillberaterin zu suchen. Die Pumpe ist als Zwischenlösung ja sehr sinnvoll, aber generell würde ich versuchen, das grundsätzliche "Problem" zu lösen.

Ich hatte übrigens eine Handpumpe (von Avent) und fand sie super.



:) AnnHoly

•·.·´Easy6`·.·•

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1619
  • Lina ♥ outside - Lenny ♥ outside :-)
Re: Milchpumpen, benötige dringend Hilfe ;(
« Antwort #6 am: 27. Juli 2009, 16:11:35 »
Ich habe eine Avent Handpumpe hier...damit bekomme ich auch nur ca. 40 ml raus...das klappt einfach nicht.

Heute hab ich ein Rezept vom Kia bekommen für eine elektr. Die fahre ich nachher holen und ich bin sehr gespannt wie es damit klappt :)

mikalina

  • Gast
Re: Milchpumpen, benötige dringend Hilfe ;(
« Antwort #7 am: 27. Juli 2009, 16:57:14 »
Dankeeeeeeeeeeee ^^

Hab nun mit meiner FÄ telefoniert und bei ihr um die Ecke gibt es einen Brustpumpenladen. Bekomme nun morgen nen Rezept und das ganze kostet mich dann 10€ Rezeptgebühr.

Lg

Drops

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3282
Re: Milchpumpen, benötige dringend Hilfe ;(
« Antwort #8 am: 27. Juli 2009, 17:43:13 »
Ich hatte auch ein rezept. Irgendwann hab ich mir die medela doppelpumpe für hundert euro bei amazon bestellt.
handpumpe fand ich ganz furchtbar. hab 4 tage damit gepumpt und da sie nicht so viel "schmackes" hat wie ein baby oder eine elek.ging bei mir die milch schwer zurück.

empfehle also definitiv elekt.

leosmama

  • Gast
Re: Milchpumpen, benötige dringend Hilfe ;(
« Antwort #9 am: 28. Juli 2009, 08:04:26 »
frag mal in ner anderen apo nach. bei uns machen sie überall andere preise. bei leo hab ich pro  tag 1 euro gezahlt. diesmal nix. einfach mal rumtelefonieren

Träumerle

  • Gast
Re: Milchpumpen, benötige dringend Hilfe ;(
« Antwort #10 am: 28. Juli 2009, 11:04:31 »
auch von mir ein Hallo und herzlich Willkommen und natürlich noch Glückwunsch zu deiner Maus s-eo

Also die Medela Pumpen sind super. Ich hatte auch die Medela Doppelpumpe auf Rezept, weil meine Maus nicht genug gezutscht hat ;)

Als das Rezept auslief (hatte die Pumpe 3 Monate) hab ich mir bei Ebay die Medela Swing geholt und komme super damit klar. von Handmilchpumpen kann ich dir nur abraten, da bekommst du nur ne Sehnenscheidentzündung. Hatte ne Freundin von mir. Also lieber nicht.

Eine andere Frage ist ob deine süße zu wenig zutscht?

Bei uns war das ja so und deswegen haben sie uns im KH das Milch geben mit der Fider (weiß nicht wie das geschrieben wird) Das ist ein Aufsatz den du auf eine 10-20 ml Spritze machst. der ist ganz weich. aus Silikon.

Man legt das Baby auf ein Stillkissen gelagert vor sich hin und läßt es am Finger nuckeln. Dann schiebt man seitlich in den Mund die Fida und immer wenn das Baby nucklet, gibst du ein bischen Milch. Dadurch lernt sie das nur wenn si nuckelt, dann gibt es Milch. Hat bei uns gut funktioniert. Inzwischen trinkt sie super. Sie ist immer noch keine dolle saugerin aber es reicht.

Hier mal noch das ganze in Bildern:


[gelöscht durch Administrator]

Erdbeerelse

  • Gast
Re: Milchpumpen, benötige dringend Hilfe ;(
« Antwort #11 am: 28. Juli 2009, 11:20:01 »
Huhu, und wie kommst du zurecht? Ich hatte auch eine Medela auf Rezept, weil ich gut 2 Monate lang nur abgepumpt habe und bin mit dieser nicht zurecht gekommen. Tata mir einfach weh und ging selbst auf höchster Stufe zu langsam.
Ich hab daher die 2 Monate immer meine AVENT AHndpumpe verwendet,die war bei mir schneller als die ander und es tat auchnicht weh...

Drücke euch aber die Daumen das ihr das auch ohne abpumpen in den Griff kriegt! Und lass dich nicht verunsichern, mit der Pumpe krieget man IMMER weniger Milch raus als die Kinder beim stillen rausholen!

ALles gute und noch Herzlichen Glückwunsch, else

Nipa

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 28204
Re: Milchpumpen, benötige dringend Hilfe ;(
« Antwort #12 am: 28. Juli 2009, 13:10:48 »
Ich hatte die Medela Symphony. Am besten lässt man sich das Rezept vom Kinderarzt aufs Kind ausstellen (das hat ja meist die Trinkschwäche) und spart sich somit die Rezeptgebühr.

Die Symphony ist allerdings etwas teurer und deshalb musste ich einen monatlichen Eigenanteil von 5 Euro bezahlen. Das Doppelpumpset habe ich auf Rezept bekommen....

Wichtig ist: Auch wenn Du abpumpen möchtest solltest Du das Kind dennoch immer anlegen. Der Saugreflex des Kindes stimuliert die Brust auf eine ganz andere Art und Weise.
Uns haben am Anfang Stillhütchen gut geholfen dass Johannes die Brust besser greifen konnte.

LG
Nipa

Giraffe

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6101
Re: Milchpumpen, benötige dringend Hilfe ;(
« Antwort #13 am: 28. Juli 2009, 13:55:11 »
ich hatte auch eine von medela. wenn du sie verschrieben bekommst, sollte sie nichts (oder nicht viel) kosten.

handpumpe für ständiges abpumpen stelle ich mir sehr anstrengend vor.

ich konnte meinen sohn überhaupt nicht stillen (intensivstation), aber habs dennoch geschafft 4 monate fast voll abzupumpen. hatte dann dazwischen eine operation, danach wurde es dann immer weniger. aber davor ging es gut - als mutmacher.

besser ist aber sicher, wenn du dein baby immer wieder anlegst, weil beim stillen der milchfluß schon viel besser angeregt wird.

Träumerle

  • Gast
Re: Milchpumpen, benötige dringend Hilfe ;(
« Antwort #14 am: 28. Juli 2009, 16:33:33 »
Nachtrag: :D

ich schließe mich Nipa und giraffe an was das anlegen deines Kindes betrifft.Ich sollte das auch machen und danach hab ich jede brust 2x5 minuten abgepumpt. Also Links 5 Minuten, rechts 5 Minuten und noch mal das ganze.

Es können auch kleine Tricks wie Produkte mit Malz (Malzbier, Carokaffee, Ovomaltine), Stillöl von Weleda, Fenscheltee bzw. Stilltee helfen. die regen die Milchproduktion an. Und wenn du genau wissen willst wieviel deine kleine trinkt an deiner Brust, dann müsstest du eine Stillprobe machen, denn wie die anderen auch schon festgestellt haben, bekommt man mit der Pumpe nicht die Menge raus, wie das die kleinen tun. Für eine Stillprobe wiegst du deine süße vor dem stillen und nach dem Stilen. dazwischen natürlich nicht die Windelwechseln oder dergleichen. die Differnz ist dann die Trinkmenge.

Ansonten fällt mir gerade noch ein, haben wir es so gemacht, das ich die eine seite gestillt habe, wir sie gewickelt haben und ich dann die andere Seite gestillt habe. warum? Nunja durch das Wickeln wurde Madam wieder wach und wieder gut getrunken. sie ist immer eingelullert bem Trinken ;D

Ich drück euch die Daumen s-daumendruck

Träumerle

  • Gast
Re: Milchpumpen, benötige dringend Hilfe ;(
« Antwort #15 am: 30. Juli 2009, 11:38:54 »
Und wie läuft es inzwischen?

("Läuft" komischer Ausdruck in dem Zusammenhang.   ??? aber naja was besseres fiel mir nicht ein ::) )
 ;D

mikalina

  • Gast
Re: Milchpumpen, benötige dringend Hilfe ;(
« Antwort #16 am: 30. Juli 2009, 12:29:10 »
Also es "läuft" besser  ;D

Bekomme nun ca. 50-60 ml aus beiden Brüsten zusammen. Aber immerhin besser als 40 ml wie im KH ;)

Ich leg sie natürlich immer noch an, weil ganz möchte ich ihr das nicht weg nehmen.
Im Kh hatten die so nen Stilltest gemacht, also mit dem vorher und nachher wiegen. Da kamen dann auch meist 40-50 ml raus, was sie getrunken hat.

Ich fütter dann halt immer noch Humana zu, aber ich wollt evtl. auf Hipp umsteigen, meine Schwester schwärmt da so von.

Die Pumpe hab ich nun für 4 Wochen und hab halt noch 10 € gezahlt. Finde das geht, alle Male. Besser als wenn ich mir nun mit der Handpumpe einen abkrampf...
Wenn ich die Pumpe länger haben möchte, soll ich halt nen neues Rp nachreichen.

Lg und vielen Dank für die Tips ;)

AnnHoly

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2067
Re: Milchpumpen, benötige dringend Hilfe ;(
« Antwort #17 am: 30. Juli 2009, 17:00:26 »
Huhu! :)

Mal nur so aus Interesse: möchtest Du eigentlich stillen? Also auch länger (bspw. bis zum sechsten Monat)?

Falls ja, würde ich das Zufüttern unbedingt sein lassen und eine Stillberaterin aufsuchen. Wenn Du jetzt abpumpst, "ab und zu" mal direkt stillst und ansonsten zufütterst, stillst Du sehr wahrscheinlich recht bald ab, ohne auch nur richtig gestillt zu haben.

Nur so als Hinweis ... :)



:) AnnHoly

Träumerle

  • Gast
Re: Milchpumpen, benötige dringend Hilfe ;(
« Antwort #18 am: 30. Juli 2009, 20:11:05 »
Ich gebe AnnHoly recht. du sollest immer erst stillen und dann nochmal abpumpn zur Stimulation. Da kommt meist auch noch was raus was du deiner süßen geben kannst. Bei nur abpumpen geht mit der Zeit die Milchmenge zurück.

Ich habe auch gerade das Problem das meine Milchmenge nicht ganz reicht war bei mir immer schon grenzwertig und musste z.T. auch zufüttern. Aber das mach ich nur im Notfall. Jedes Anlegen stimuliert die Brust. Habe heute echt oft angelegt. so mindetstens alle Stunde. Das mach ich die nächsten Tage auch so weiter.

Zu der Pre-Nahrung:

Es gibt bei Stiftung Öko-Test keine einzige Pre-Nahrng die mit Gut oder besser bewertet wurde. die einzigen mit befriedigend bewerteten sind Alete Anfangsmilch Pre, Hipp Anfangsmilch Pre (die Bio-Variante ist schlechter bewertet), Humana Anfangsmilch Pre und Milsan Säuglings-Milchnahrung Pre.

Viel Glück weiterhin und das mit der Stillberaterin ist ne super Idee. In vielen KH gibt es so Stillgruppen, z.T. auch in Hebammenpraxen. Da kannst vieles klären und findest bestimmt viele Hilfen und Lösungen.

maike1

  • Baby
  • **
  • Beiträge: 35
  • erziehung-online
Antw:Milchpumpen, benötige dringend Hilfe ;(
« Antwort #19 am: 21. Juli 2017, 10:33:15 »
Huhu zusammen,

der Thread ist zwar schon etwas älter aber vielleicht gibt es hier ja noch ein paar erfahrene Mamas, die mir mit Rat und Tat zur Seite stehen können.

Ich habe ein ähnliches Problem wie die TE, nur, dass es bei mir meine beiden Zwillinge sind, die nicht genug trinken können und daher abgepumpte Milch trinken sollen.
Meine Hebamme meinte auch, ich solle mir eine elektrische Milchpumpe leihen, habe auch schon ein Rezept vom Kinderarzt bekommen auf ihren Rat.

Allerdings gibt es in der Apotheke von Medela keine Milchpumpe, mit der ich auf beiden Seiten abpumpen kann. Was mach ich jetzt? Kann man auch mit nur einer Pumpvorrichtung für beide Würmchen genug abpumpen oder dauert das zu lange?

Ich habe mal wo anders nachgefragt, ob die diese Doppel-Pumpen haben, aber ich habe nur eine Apotheke gefunden, die eine Milchpumpe von Ardo verleiht (Inaktiver Link:https://www.ardo.de/elektrische-milchpumpen.html [nonactive]) . Kennt die jemand und kann mir sagen, welche Erfahrungen sie damit gemacht hat?

Ich bin wirklich sehr dankbar für jeden Tipp!

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 44601
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Milchpumpen, benötige dringend Hilfe ;(
« Antwort #20 am: 21. Juli 2017, 18:28:16 »
Es gibt von Medela ein System, welches beidseitig zeitgleich abpumpt - es ist jedoch sehr teuer, wenn es selbst gekauft wird.

Google mal nach "Medela Lactina Electric Plus".

Falls du das Geld investieren willst, es ist wirklich gut angelegt. Ich habe meine Milchpumpe für Fast-Neupreis sogar wieder verkaufen können.
Ansonsten telefoniere die Apotheken ab, setze dich mit den Stillgruppen in Verbindung, klappere eBay (Kleinanzeigen) ab ... vielleicht findest du sogar ein gut erhaltenes System für einen netten Preis.

Pico

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5343
  • Zwei kleine Kämpfer an der Hand...
Antw:Milchpumpen, benötige dringend Hilfe ;(
« Antwort #21 am: 21. Juli 2017, 21:33:40 »
Damals so vor gut 7 jahren konnte man auch bei Medela direkt meine ich das rezept einlösen oder die Aüo fragen ob sie es für dich sonst bei medela besorgen...

AsmaMami

  • Neugeborenes
  • *
  • Beiträge: 12
  • erziehung-online
Antw:Milchpumpen, benötige dringend Hilfe ;(
« Antwort #22 am: 30. Juli 2017, 15:51:36 »
kauf dir ne elektrische, 10x angenehmer ;)

Zita78

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1412
Antw:Milchpumpen, benötige dringend Hilfe ;(
« Antwort #23 am: 31. Juli 2017, 10:55:44 »
Ich habe für meine Zwillinge auch abgepumpt und hatte eine Leih-Pumpe aus der Apotheke. Sie hätte beide Seiten gleichzeitig pumpen können, aber ich habe das nie gemacht.. irgendwie hätten mir da auch ein paar Hände gefehlt.
Also ich habe eine Seite nach der anderen abgepumpt und wenn sich das gut eingespielt hat, dauert es auch nicht so lange.
Alles Gute!!

 

NACH OBEN
Ihre Werbung auf erziehung-online Exklusiv und direkt. Gezielt und wirkungsvoll. Unkompliziert und günstig. Einfach anfragen.
Schwangerschaft-Forum Haustier-Forum Senioren-Forum Kontakt Impressum Datenschutzerklärung