Autor Thema: Kuhmilcheiweißallergie? Laktoseintoleranz?  (Gelesen 4492 mal)

Hubs

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4285
  • Trageberaterin a.D.
Kuhmilcheiweißallergie? Laktoseintoleranz?
« am: 24. Mai 2013, 21:31:01 »
Ich hatte ja letztens schon mal einen Thread wegen Moritz' abendlichen Blähbauch und Bauchbeschwerden. Wir haben 2 Wochen lang Milchprodukte weggelassen, in dieser Zeit hatte er keine Beschwerden. Der erste Verdacht war Laktoseintoleranz. Ein paar Tage haben wir auf laktosehaltige Produkte verzichtet und es ging ihm eigentlich gut. Und jetzt hat er seit ein paar Tagen wieder nen Blähbauch und Bauchweh. Vielleicht doch eine Milcheiweißallergie?

Ist bei einer Milcheiweißallergie gesagt, dass er andere Milchprodukte von Schaf und Ziege vertragen würde? Kann der KiA feststellen, ob es an der Laktose oder am Eiweiß liegt?
Hubs mit den beiden Buben *04/2009 *01/2012



How could anyone ever tell you, you were something less than beautiful?
How could anyone ever tell you, you were less than whole?
How could anyone fail to notice, that your loving is a miracle?

Miss_Marple

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6751
Antw:Kuhmilcheiweißallergie? Laktoseintoleranz?
« Antwort #1 am: 25. Mai 2013, 21:38:19 »
Laktoseintoleranz kann man über einen Atemtest feststellen. Frag mich nicht wie das geht. Bei uns ist es eine Hühnereiallergie und die konnte auch im Bluttest festgestellt werden. In dem Test wurde auch auf Kuhmilcheiweiß getestet. Hautteste sind wohl nicht sehr aussagekräftig bei Kleinkindern. Nur war ich mir da schon zu 98% sicher dass es das Ei ist und wollte es noch offiziell haben bevor ich alles umstellen musste. Und war entsprechend hartnäckig mit dem Test. Beim Test war sie etwas über 1 Jahr alt.


Meph

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 13875
Antw:Kuhmilcheiweißallergie? Laktoseintoleranz?
« Antwort #2 am: 26. Mai 2013, 14:25:18 »
milcheiweiss wird über bluttest nachgewiesen.
lactoseintoleranz eigentlich bei Kindern am besten über eine ausschlussdiät.
Der Atemtest ist brutal wenn es wirklich eine LI ist. AUsserdem ist er nicht 100% sicher.

Wichtig ist halt zu wissen, dass Lactose nicht nur in Milchprodukten ist, sondern massiv als Geschmacksverstärker eingesetzt wird. Milchzucker wird auch oft als "natürliches Aroma" genutzt.
Und wer kommt im ersten Moment schon drauf, dass in Wassereis, Fanta, Salami, Oliven (sind in Milchsäure eingelegt), liste könnte ich ewig fortsetzen, lactose enthalten ist.




Für Dezentralität und Eigenverantwortung! http://www.tivi.de/fernsehen/logo/artikel/41994/index2.html   
1DfyhRV3c7nRGPQuF4PdMkhJYtqE3BmSzW

Hubs

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4285
  • Trageberaterin a.D.
Antw:Kuhmilcheiweißallergie? Laktoseintoleranz?
« Antwort #3 am: 27. Mai 2013, 11:30:08 »
Mepht, warum ist der Lactose Atemtest brutal? Atemtest klingt so harmlos,...

Ja, ich hab mich schon ein bissl eigelesen in die Laktoseintoleranz.

Wie lange sollte ich denn die Ausschulussdiät machen? Ich hatte jetzt im Kopf wir machen 2 Wochen Laktose-Ausschlussdiät und im Anschluss 2 Wochen Kuhmilcheiweiß.
Hubs mit den beiden Buben *04/2009 *01/2012



How could anyone ever tell you, you were something less than beautiful?
How could anyone ever tell you, you were less than whole?
How could anyone fail to notice, that your loving is a miracle?

Meph

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 13875
Antw:Kuhmilcheiweißallergie? Laktoseintoleranz?
« Antwort #4 am: 27. Mai 2013, 13:19:05 »
weil man lactose pur trinkt  :-\
Bei mir hätte das zur folge, dass ich ganz schlimme magenkrämpfe bekomme, durchfall.. wassereinlagerungen an denen ich mindestens ne Woche zu kämpfen habe und dazu dann 1-2 wochen brutale Verstopfungen.
Freya würde sich die Seele aus dem Leib spucken, ebenfalls krampfen und mit verdauungsproblemen für einige Tage kämpfen.  :-\

Wie schon gesagt: im prinzip reicht es NICHT, nur milchprodukte wegzulassen. Ratsam wäre generell nur Lebensmittel zu nehmen, die definitiv als lactosefrei gekennzeichnet sind. Ausnahmen sind halt pure lebensmittel wie Obst, Gemüse, Reis, Kartoffeln, ungewürztes Fleisch. Auch bei den Gewürzen drauf achten, ob lactose beigemischt ist.
Beispiel: eine Portion Fertigsosse im Restaurant beamt mich mehr um als ein latte M.
Ziegenmilch und Schafmilch sind KEINE Ersatzprodukte bei LI, nur bei Kuhmilchallergie




Für Dezentralität und Eigenverantwortung! http://www.tivi.de/fernsehen/logo/artikel/41994/index2.html   
1DfyhRV3c7nRGPQuF4PdMkhJYtqE3BmSzW

Hubs

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4285
  • Trageberaterin a.D.
Antw:Kuhmilcheiweißallergie? Laktoseintoleranz?
« Antwort #5 am: 27. Mai 2013, 19:25:12 »
@ Meph:

Das ist ja der Knüller mit dem Atemtest. Na hallo, das ist ja wirklich krass. Ich hatte im I-net was gelesen über die Selbstdiagnose von Lactoseintoleranz. Also Ein Glas Milch auf nüchternen Magen und die Reaktion abwarten. Na danke, dass er die Milch nicht verträgt ist mir inwzischen klar, da schütte ich sie ihm doch nicht absichtlich rein, wenn's ihm hinterher schlecht geht. Aber dann ist der Atemtest ja nochmal um eingies heftiger  :o

Mir ist schon klar, dass es bei Lactoseinterolanz (wie auch bei der Kuhmilchallergie) nicht nur um die Milch geht. Milchzucker, Molke & Co. stecken einfach oft irgendwo drin. Eine Fertigsoße haut mich auch um, ohne dass ich an ner Unverträglichkeit leide. Gewürzmischungen, Fertigprodukte & Co. findest Du bei uns eh nicht. Ich muss halt mal mit meinem Metzger Klartext reden, in welche Wurst er was rein mischt, ansonsten bin ich mir ziemlich klar drüber, was wir so zu uns nehmen.

Ach ja, wie ist's denn mit den Lactosefreien Lebensmitteln im Einzelhandel. Sind die empfehlenswert. Moritz' Liebelingsessen ist Kartoffeln mit Quark, das könnte er in der Woche 3mal essen. Dass er keine Milch trinken darf, trifft ihn schon, aber der Quark ist gerade richtig gemein.
Hubs mit den beiden Buben *04/2009 *01/2012



How could anyone ever tell you, you were something less than beautiful?
How could anyone ever tell you, you were less than whole?
How could anyone fail to notice, that your loving is a miracle?

Meph

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 13875
Antw:Kuhmilcheiweißallergie? Laktoseintoleranz?
« Antwort #6 am: 27. Mai 2013, 20:12:49 »
die lactosefreien produkte sind ok, die vertragen die allerallerallermeisten.
Quark gibt es leckeren von LAC Breisgau, Milch nehmen wir meist die Eigenmarke bei Kaufland und Lidl. Edeka hat auch eine eigene lactosefreie linie. da schmeckt der Joghurt echt lecker.... und ich hab bei edeka oliven ohne milchsäure gefunden :D nur in wasser und salz eingelegt.
Mittlerweile gibt es auch alles in Bio, aber hier auf dem Land bekommen wir es nicht

Einiges von MinusL und co ist aber auch überflüssig. so gibt es eiiiinige Käsesorten, die von natur aus lactosefrei sind. Emmentaler z.b.

Ich benutze ja auch keine fixe und co, das höchste der Gefühle ist eine Herbariamischung (ich geb zu, die lieb ich echt), aber ich hab doch auch einmal ein Gewürzsalz gekauft und dann später festgestellt, dass es doch angereichert war :-P




Für Dezentralität und Eigenverantwortung! http://www.tivi.de/fernsehen/logo/artikel/41994/index2.html   
1DfyhRV3c7nRGPQuF4PdMkhJYtqE3BmSzW

Hubs

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4285
  • Trageberaterin a.D.
Antw:Kuhmilcheiweißallergie? Laktoseintoleranz?
« Antwort #7 am: 27. Mai 2013, 20:53:10 »
Die Oliven sind ein guter Tipp. Danke. Die Laktosefreie Milch von Omira hab ich letztens gesehen und beim Preis große Augen gemacht.  s-:) Käsesorten gibt's ja echt richtig viele die von Natur aus lactosefrei sind. Mal sehen, was die nächsten Wochen ergeben.
Hubs mit den beiden Buben *04/2009 *01/2012



How could anyone ever tell you, you were something less than beautiful?
How could anyone ever tell you, you were less than whole?
How could anyone fail to notice, that your loving is a miracle?

Meph

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 13875
Antw:Kuhmilcheiweißallergie? Laktoseintoleranz?
« Antwort #8 am: 28. Mai 2013, 06:50:20 »
äh ja, die Preise sind dann doch anders wenn man auf omira MinusL und LAC Breisgau zurückgreift... erschreckt dich beim quark nicht, 200 g liegen bei 99 cent.... ein Stück butter (lac) bei 2 Euro, ein halbes stück (MinusL) bei 1,20....




Für Dezentralität und Eigenverantwortung! http://www.tivi.de/fernsehen/logo/artikel/41994/index2.html   
1DfyhRV3c7nRGPQuF4PdMkhJYtqE3BmSzW

Hubs

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4285
  • Trageberaterin a.D.
Antw:Kuhmilcheiweißallergie? Laktoseintoleranz?
« Antwort #9 am: 28. Mai 2013, 08:02:32 »
Ich dachte die normale Butter ist auch so gut wie laktosefrei...?
Hubs mit den beiden Buben *04/2009 *01/2012



How could anyone ever tell you, you were something less than beautiful?
How could anyone ever tell you, you were less than whole?
How could anyone fail to notice, that your loving is a miracle?

Meph

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 13875
Antw:Kuhmilcheiweißallergie? Laktoseintoleranz?
« Antwort #10 am: 28. Mai 2013, 08:38:27 »
butter hat einen lactosegehalt von 0,1-1 g
ich kann es MAL in minimaler menge nehmen... aber auch da hab ich dann nebenwirkungen wie wassereinlagerungen, nur zum schlimmsten kommt es nicht.
Menschen mit einer geringen LI vertragen Butter oft sehr gut, menschen mit einer starken teils garnichtmehr

die lactosefreien Produkte sind verlässlich unter 0,1 g
Ich nutze aber seltenst Butter und greife auf 100% milchfreie Margarine zurück, am liebsten Alasan




Für Dezentralität und Eigenverantwortung! http://www.tivi.de/fernsehen/logo/artikel/41994/index2.html   
1DfyhRV3c7nRGPQuF4PdMkhJYtqE3BmSzW

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung