Autor Thema: Vigantoletten - Vitamin D  (Gelesen 4894 mal)

Anne

  • Gast
Vigantoletten - Vitamin D
« am: 14. Oktober 2012, 13:24:33 »
Hallo ihr Lieben,

ich bin gerade aus SO hergezogen   :)
Meine kleine Maus kam am 22.09. auf die Welt und bei der U2 hat die Kinderärztin ihr die Vigantoletten zur Rachitis-Vorsorge verschrieben. Nun zu meinem Problem:

Seit ich der Kleinen die Tabletten gebe, hat sie ständig Verdauungsprobleme... sie schreit beim Stillen ganz fürchterlich und krümmt sich, wird rot und schwitzt von der Anstrengung. Ihr kleiner Bauch rumort ganz furchtbar und sie hat wahnsinnige Blähungen... da ich zuerst nicht wusste, woher das so plötzlich kommt, hab ich natürlich alles versucht, Tee, Kirchkernkissen, Fliegergriff, aber nichts hat geholfen. Oftmals hat sie den ganzen Tag nur noch geschrieen, manchmal bis zu 6 Stunden am Stück, bis die Blähungen vorbei waren, hat viel zu wenig gegessen und geschlafen...
Bei der Ursachenforschung hab ich dann im Beipackzettel eben gesehen, dass da so ziemlich alles aufgelistet war, was man unter Verdauungsproblemen versteht...
Den Kinderarzt konnte ich leider Freitag nicht erreichen und habe der Maus jetzt übers Wochenende erstmal die tägliche Tablette erspart. Und siehe da, das Kind ist wieder wie ausgewechselt, friedlich, hungrig, schläfrig und schmerzfrei.

Deshalb wollte ich gern mal eure Erfahrungen zu den Tabletten und der Vorsorge hören, mir war das nämlich auch neu, mein kleiner Bruder hat vor 10 Jahren auch nichts bekommen... kann man darauf verzichten und einfach ein bisschen mehr an die frische Luft gehen (Sonnenlicht hilft ja auch, Vitamin D zu bilden) oder ein anderes Präparat verschreiben lassen?

Vielen Dank fürs Durchlesen und für eure Antworten! :)

feuerwehrengel

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 889
  • Patchwork Family
Antw:Vigantoletten - Vitamin D
« Antwort #1 am: 14. Oktober 2012, 13:28:38 »
Wir hatten das auch und ich habe mir dann die Tropfen verschreiben lassen...fande die viel besser :)

Ganz weglassen würde ich die nicht, da das Vitamin D ja nicht ausreichend ist, selbst wenn man jeden Tag rausgeht. Soviel Sonne ist ja momentan nicht und die Kinder sind ja auch eingepackt :-\

 


und *** ganz tief in unserem Herzen


Beiseline

  • Teenie
  • ***
  • Beiträge: 314
  • Endlich - unser ganzes Glück!
Antw:Vigantoletten - Vitamin D
« Antwort #2 am: 14. Oktober 2012, 15:27:12 »
Hallo!

Von welcher Firma sind die Tabletten denn? Wir haben nämlich aus dem KH die von Sanofi-Aventis bekommen, mein KiA gibt uns aber die von Merck. Meine Hebi meinte damals, die von Sanofi-Aventis werden von Babies schlechter vertragen, u.a. weil da auch mehr Lactose drin is. Die von Merck sind viel besser. Vielleicht probiert ihr die einfach mal?

Brombeere

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 775
  • erziehung-online
Antw:Vigantoletten - Vitamin D
« Antwort #3 am: 14. Oktober 2012, 16:40:11 »
Hier keine Probleme mit den Vigantoletten, weder bei der Großen noch bei Nr. 2.

Schließe mich aber dem fwengelchen an, ganz verzichten würde ich nicht, soviel kann man gar nicht rausgehen, dass der Körper genug Vit D bildet, erst recht nicht im Winter (nebenbei, auch die meisten Erwachsenen sollen ja Vit D unterversorgt sein).
10/2010
07/2012

Anne

  • Gast
Antw:Vigantoletten - Vitamin D
« Antwort #4 am: 14. Oktober 2012, 18:49:11 »
Vielen Dank für eure Antworten!  :)

Wir haben schon die von Merck... also morgen die Kinderärztin anrufen und um ein neues Rezept bitten, ich werde dann wohl das Öl probieren. Nur solange muss es eben ohne gehen, mir tut die Kleine immer so furchtbar leid, wenn ihr der Bauch weh tut...  :'(

Einen schönen Abend euch!

min(e)

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5303
  • *09/15
Antw:Vigantoletten - Vitamin D
« Antwort #5 am: 14. Oktober 2012, 19:33:35 »
bei der großen hab ich das öl gehabt und relativ regelmäßig, weil ich gelesen hatte, dass die tabletten (ich meine beide versionen, der eine bei mehreren, der andere bei weniger) eben bauchweh machen

bei der kleinen am anfang regelmäßig gegeben und dann regelmäßig vergessen

der kleine hat das gar nicht bekommen, bzw zu seiner zeit war das öl nicht mehr zu bekommen
jetzt hab ich es wieder und werde so langsam auch wieder mit der gabe im winter anfangen

achja... wir sind nicht viel rausgeher :/

lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17531
Antw:Vigantoletten - Vitamin D
« Antwort #6 am: 14. Oktober 2012, 19:39:22 »
Bist du denn sicher, dass es die Tabletten sind? Sie mal einen oder zwei Tage testhalber weglassen, sollte kein Problem sein (nur um herauszufinden obs die Tabletten sind) drauf verzichten würde ich ebenfalls nicht.....Evtl. beim Flaschenkind (da ist schon Vit. D zugefügt so weit ich mich erinnere) in Muttermilch aber nicht  :-\
Die Vitamin D vorsorge gibt es übrigens schon ewig (viel länger als 10 Jahre .... eher 100 oder so  ;)) anfangs mit Lebertran und seit ewigen Zeit in Tablettenform (bis vor Kurzem aber noch in Verbindung mit Fluor - das gibt es dann heute nicht mehr bzw erst ab 6 Monate...evtl. hatte dein Bruder also die D-Fluoretten?Ich glaube die hatte sogar ICH schon vor 30 Jahren  :) )

Ich würde wohl mal 2 Tage aussetzen und schauen,ob die Bauchweh dann weg sind....Falls ja, kannst du ggf. aufs Öl umsteigen (wobei unser Arzt es nicht verschreibt - kann man aber sicher auch privat kaufen...)...Weglassen würde ich es definitiv nicht komplett  :-\


Anne

  • Gast
Antw:Vigantoletten - Vitamin D
« Antwort #7 am: 15. Oktober 2012, 13:50:36 »
Ja, das waren ganz sicher die Tabletten, jetzt gibt der Bauch nämlich Ruhe und die Kleine trinkt wieder mehr! Deshalb hab ich heut auch den Kinderärztin angerufen und die stellt ohne Umschweife ein Rezept für das Öl aus.  :)

Stimmt, Lebertran kenn ich noch von meiner Oma, aber trotzdem haben ich und meine Schwestern keine solche Vorsorge bekommen, meine Mutter kannte es auch nicht. Ich tippe fast mal drauf, dass das auch ein wenig in die Richtung "medizinische Trends" geht, aber wenn es der Maus hilf, gesund zu bleiben...

Nochmal Danke für die Antworten  ;)

Clärchen

  • Teenie
  • ***
  • Beiträge: 232
  • Wir sind komplett und unendlich glücklich :)
Antw:Vigantoletten - Vitamin D
« Antwort #8 am: 16. Oktober 2012, 09:44:30 »
Guten Morgen,

also wir hatten ausm KH die D Fluoretten, die wollte ich nicht, denn ich wollte keinen Fluor geben.
Habe dann beim KiA gesagt, das ich nicht weiß wie er Laktose verträgt und dann haben die mir Vigantol Öl aufgeschrieben, das ist echt leichter und angenehmer zu verabreichen. Habs mal probiert, finde das schmeckt nach nix ;)

Zu Beginn habs ichs regelmäßig gegeben, jetzt vergesse ich es am laufenden Meter...mein kleiner entwickelt sich aber trotzdem ganz wunderbar ;)

Kann mich übringens noch an meine Kindheit erinnern, da musste ich auch solche Pillchen nehmen ;) Immer abends vorm Zähneputzen  :P
11.01.2012, 10:47 Uhr - 3630g - 52cm - 36,5KU - spontan


30.08.2013, 16:32 Uhr - 3390g - 50cm - 34,5KU - spontan

Mondlaus

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6520
Antw:Vigantoletten - Vitamin D
« Antwort #9 am: 16. Oktober 2012, 12:18:38 »
Ich habe es weggelassen, nicht aus Überzeugung, sondern einfach, weil wir es immer mehr vergessen haben und irgendwann hab ich gar nicht mehr dran gedacht. Es geht meiner Kleinen sehr gut. Man muss aber auch bedenken, wir haben in Australien gelebt, im Sommer - da gab es definitiv kein Mangel an Sonne und das Kindermädchen war jeden Tag draußen.

Ich kann dir aber nicht mit gutem Gewissen empfehlen, es wegzulassen. Sehr wahrscheinlich wird deine Tochter keine Schäden davontragen, es ist allerdigs ein kleines Risiko dabei. Das Vorkommen von RAchitis hat sich über die letzten Jahre massiv verringert, das hat bestimmt auch etwas mit der Vitamin-D-Vorsorge zu tun. Und ein Großteil der Kinder, auch in unsere Kreisen, hat Vitamin-D-Mangel.
Kind 2011
Kind 2014
...

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung