Autor Thema: 4.Klasse - Einschulung 2017  (Gelesen 111317 mal)

Mamba

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5948
  • Ehrlichkeitsfanatiker
Antw:Vorschulkinder - Einschulung 2017
« Antwort #25 am: 01. September 2016, 12:18:04 »
soll ich das erste Posting editieren und eine Liste machen, wer dabei ist?


das mit den Stichtagen ist ja nicht das einzige. Unsere Kinder werden ja u.U. ganz andere Sache lernen, da andere Länder, anderer Schulstoff.
Ich habe keine Ahnung, was im Bildungscheck 2016 wirklich untersucht wurde... aber Platz 14  von 16 klingt erstmal nicht unbedingt positiv  :afro:


@Lesen:
Jr kann weder lesen noch schreiben. Auch nicht seinen Namen. Vor ein paar Tagen hatte er mal Interesse daran gezeigt und hat seinen Namen, den ich auf Wunsch vorgeschrieben habe, abgemalt.
Das einzige was er mag sind Zahlen.

Leofinchen

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 8797
Antw:Vorschulkinder - Einschulung 2017
« Antwort #26 am: 01. September 2016, 12:33:38 »
Jr kann weder lesen noch schreiben. Auch nicht seinen Namen. Vor ein paar Tagen hatte er mal Interesse daran gezeigt und hat seinen Namen, den ich auf Wunsch vorgeschrieben habe, abgemalt.
Das einzige was er mag sind Zahlen.

Das kann ich so übernehmen  ;D


Nico

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2432
Antw:Vorschulkinder - Einschulung 2017
« Antwort #27 am: 01. September 2016, 12:34:54 »
@Evje: Mein Großer konnte auch vor Schulbeginn fließend lesen und schon sehr gut rechnen! Im Laufe des ersten Schuljahres, fing er dann das Dividieren, Multiplizieren und auch das Rechnen mit Komma-Zahlen!
Aber er hat sich zum Glück nie doll gelangweilt! Wenn er mit seinen Aufgaben fertig war, gab es extra Aufgaben (Knobelaufgaben usw.)

Leo schreibt seinen Namen, erkennt viele Buchstaben und rechnet gern kleine Aufgaben...

Nana2010

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 444
Antw:Vorschulkinder - Einschulung 2017
« Antwort #28 am: 01. September 2016, 12:36:11 »
Huhu

Liste fände ich super :D

Ich finde es total interessant, wie unterschiedlich die 5 jährigen sind.
Der eine interessiert sich für Zahlen, andere schreiben schon ihren Namen!

Mia kann auch ihren Namen, den Namen ihrer Schwester und Mama und Papa schreiben.
Zahlen erkennen und mit den Fingern rechnen ;D

Das finde ich schon super! Bei ihr denke ich nur immer, wie sich ihre Kleinkind-artigen Wutausbrüche im nächsten Jahr entwickeln werden. s-:) Da sehe ich momentan noch kein Schulkind. Aber ein Jahr ist ja lang....

Jemand hatte es glaub ich schon geschrieben: Wann findet denn in NRW diese Vorschul-Untersuchung statt?

Ich bin da wirklich froh, dass wir kein Sommerkind haben. Weil da zu entscheiden, ob sie schon ggf. mit 5 oder erst das Folgejahr eingeschult wird, halte ich schon für schwierig. Gut, dass wir da kein Problem haben.


Cindy

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4319
Antw:Vorschulkinder - Einschulung 2017
« Antwort #29 am: 01. September 2016, 17:57:07 »
Hallo,

Finja wird am 7.9.2016 in eine Vorschulklasse eingeschult, wir wohnen in HH und im September 2017 kommt sie dann in die 1. Klasse. Sie wäre mit Ende Oktober auch noch ein spätes Kannkind für 2016, wir haben uns aber dagegen entschieden und somit wird Finja dann kurz nach ihrer Einschulung 2017 schon 7 Jahre.

Mondlaus

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7077
Antw:Vorschulkinder - Einschulung 2017
« Antwort #30 am: 01. September 2016, 18:10:31 »
Ist interessant, wie das gehandhabt wird mit Rückstellungen, ich denke aber nicht, dass wir eine machen werden nächstes Jahr.

Was ist eigentlich der Bildungscheck? Hab das mal gegoogelt, finde nur etwas in der Erwachsenenbildung von der Arge, das ist es wohl nicht.

Habe auch mal genau angesehen, was die Lernziele der Vorschulklasse sind - die "schwächsten" Kinder sollen am Ende einige Wörter lesen und nach Hören schreiben können, im Zahlenraum bis 20 Zahlen erkennen und schreiben und einfaches addieren und subtrahieren können. Und wie gesagt, das soll das Minimum sein - finde ich schon krass, dachte, das ist eher 1. Klasse Material. Soweit ich weiss muss man in BY noch nichts davon können, um eingeschult zu werden.

Mamba

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5948
  • Ehrlichkeitsfanatiker
Antw:Vorschulkinder - Einschulung 2017
« Antwort #31 am: 01. September 2016, 18:19:44 »
oh sry, es hieß Bildungsmonitor
http://www.insm-bildungsmonitor.de/2016_best_nordrhein-westfalen.html


@Cindy: gibt es bei euch ein Mindestalter für ein Kannkind? Hier kann ich theoretisch auch dreijährige einschulen lassen... wenn denn der Arzt der Schuluntersuchung, KiGa und Schulleitung dem zustimmen würden :)

Cindy

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4319
Antw:Vorschulkinder - Einschulung 2017
« Antwort #32 am: 01. September 2016, 18:19:59 »
bei uns bereitet die Vorschulklasse auf die erste Klasse vor, d.h. sie lernen die Buchstaben kennen und auch die Zahlen, aber sie lernen nicht lesen und schreiben und auch nicht rechnen, es werden verschiedenen Themen behandelt wie z.B. Der Apfel und es gibt 1 Ausflugstag in der Woche

Cindy

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4319
Antw:Vorschulkinder - Einschulung 2017
« Antwort #33 am: 01. September 2016, 18:21:06 »
oh sry, es hieß Bildungsmonitor
http://www.insm-bildungsmonitor.de/2016_best_nordrhein-westfalen.html


@Cindy: gibt es bei euch ein Mindestalter für ein Kannkind? Hier kann ich theoretisch auch dreijährige einschulen lassen... wenn denn der Arzt der Schuluntersuchung, KiGa und Schulleitung dem zustimmen würden :)

bei uns ist ja der 30.6. Stichtag und vom 1.7. bis 31.12. zählt man als Kannkind soweit ich das weiß

Cindy

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4319
Antw:Vorschulkinder - Einschulung 2017
« Antwort #34 am: 01. September 2016, 18:25:28 »
ok hab nochmal geschaut, also ganz theoretisch würde das wohl dann auch mit 3 Jährigen gehen

Die Schulpflicht beginnt für alle Kinder, die vor dem Stichtag (1. Juli) das sechste Lebensjahr vollendet haben. Sie werden dann zum 1. August des gleichen Jahres schulpflichtig.
Auf Antrag der Sorgeberechtigten können Kinder, die nach dem 30. Juni das sechste Lebensjahr vollenden, unter Berücksichtigung ihres geistigen, seelischen, körperlichen und sprachlichen Entwicklungszustandes dennoch eingeschult werden.

schnakchen

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1530
Antw:Vorschulkinder - Einschulung 2017
« Antwort #35 am: 01. September 2016, 22:13:55 »
Huhu,

ich heb auch mal den Finger, unsere Große kommt nächstes Jahr in die Schule. Oktoberkind, somit wird sie eine der ältesten sein. Was an sich super ist, denn dieses Jahr wäre sie mir noch zu unsicher für den Schulalltag gewesen - aber aktuell gibt es grad Tränen, weil viele ihrer Freunde von der KiTa in die Schule gewechselt sind. Also kein fröhliches Vorschulkind derzeit :(

Können: sie kennt alle häufigeren Großbuchstaben und schreibt total gern nach Diktat oder versucht selbst zu schreiben. Dafür ist Rechnen ziemlich uninteressant, ein bisschen Fingerrechnen. Sie schreibt auch alle Zahlen spiegelverkehrt, sieht lustig aus.

lg, freu mich auf den Austausch mit Euch!

Mondlaus

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7077
Antw:Vorschulkinder - Einschulung 2017
« Antwort #36 am: 02. September 2016, 10:14:45 »
Wie ist das denn bei euch, macht ihr das vorschuljahr in der Grundschule oder im kiga? Wir sind ja an eine private Grundschule gewechselt, denn die schule nimmt in der 1. Klasse nur neue Schüler auf, wenn zufällig ein Platz frei wird. Aber die meisten Kinder im Umkreis bleiben im kiga. In anderen Bundesländern soll es aber anders sein und Grundschule das "normale"?

Schon ein Unterschied, im Kindergarten wären nur 2 std die Woche vorschule.

Mamba

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5948
  • Ehrlichkeitsfanatiker
Antw:Vorschulkinder - Einschulung 2017
« Antwort #37 am: 02. September 2016, 10:18:43 »
in NRW gibt es gar keine Vorschule.

Es gibt nur das letzte KiGa Jahr und da macht jeder KiGa was er will.

Bei uns ist einmal die Woche von 14.30 - 16 Uhr Programm und dazu kommen diverse Ausflüge (einen Tag zu einem Ökobauernhof wo selbst mit angepackt wird, Busführerschein, den Stadtteil erkunden).

Von einer Bekannten habe ich gehört, dass in ihrem KiGa GAR nichts läuft. Außer die obligatorischen Ausflüge, die jeder KiGa macht (Busführerschein)

Mondlaus

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7077
Antw:Vorschulkinder - Einschulung 2017
« Antwort #38 am: 02. September 2016, 10:28:04 »
Ich kenne mich überhaupt nicht aus, kenne es nur von mir selbst. Bei uns im kiga auf dem Dorf gab es auch gar nichts- ich war lernfrei bis 7  ;D

Habe das auch gehört, in manchen kigas gibt es nichts, andere fahren das volle Programm auf, dann gibt es Vorschulklassen... Frage mich, wie das ist, wenn in einer 1. Klasse schon Kinder sitzen, die dank Vorschule lesen können und andere, die quasi ein unbeschriebenes Blatt sind...Das sollte man wirklich standadisieren.

E. Wurde heute wieder erfolgreich abgesetzt in der Vorschule. Heute darf sie dort essen. Es ist Burgertag, hat sie glück gehabt  ;D Es ist wirklich auch ein wunderschönes Gebäude. Aber wir müssen halt gute 40 min mit den öffentlichen anreisen..

Cindy

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4319
Antw:Vorschulkinder - Einschulung 2017
« Antwort #39 am: 02. September 2016, 10:30:04 »
bei uns in HH kann man wählen ob Vorschule in der Kita (da ist es aber eher wie bei euch nur an 2 Vormittagen in der Woche, wobei unsere Kita ab diesen Jahr eine Vorschulgruppe aufgemacht hat, wir uns aber dagegen entschieden haben, da diese ein Startprojekt ist und wir da schon Bedenken hatten) oder Vorschule in der Grundschule, dann in der Vorschulklasse

ich persönlich finde es an der Grundschule besser (kommt sicherlich auch ein bisschen aufs Kind drauf an), aber ich hatte 1 Kind was die Vorschule in der Kita gemacht hat und da war die Vorschularbeit damals ganz schlecht und es fiel auch oft aus (NRW), die anderen beiden Jungs hatte ich dann hier in HH in einer Vorschulklasse der Grundschule, sie konnten sich 1 Jahr ganz entspannt und sanft an die Grundschule gewöhnen, wir haben bisher damit nur positive Erfahrungen gemacht und aus Finja´s Kitagruppe wechseln dieses Jahr insgesamt 9 Kinder in Vorschulklassen von Grundschulen, also bei ihr bleibt kein Kind in der Kitagruppe

Mamba

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5948
  • Ehrlichkeitsfanatiker
Antw:Vorschulkinder - Einschulung 2017
« Antwort #40 am: 02. September 2016, 10:36:51 »
hmm... fällt Vorschule dann schon unter "Schule"?

Für mich ist Schule gefühlsmäßig erst ab 1. Klasse.. davor ist Spielen. Und das letzte KiGa Jahr ist immer noch Spiel und Spaß mit Unterbrechungen.
Und in den Unterbrechungen machen die Kinder hier "Spürnasenzettel", also sie malen und schreiben ihren Namen.
So richtig Buchstaben und Zahlen schreiben lernen gehört glaube ich nicht dazu... da fällt mir ein, dass ich noch einmal einen Termin mit den Erziehern machen wollte, mal gucken ob da noch mehr im Hintergrund läuft

Mondlaus

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7077
Antw:Vorschulkinder - Einschulung 2017
« Antwort #41 am: 02. September 2016, 10:41:12 »
Es kommt darauf an. Schulpflicht besteht nicht, auch die einschulungsuntersuchung war noch nicht.  Auf dem Stundenplan der schule sind ca 50% lernaktivitäten (Mathe, Deutsch, Sport, Englisch) und der Rest spielen. Denke aber, auch die lernaktivitäten sind spielerisch.

War das in hh schon immer so? Kommt man in die Vorschule automatisch rein oder nehmen die nur nach Kapazitäten? Bei uns an der Vorschule gab es einen Probeunterricht für die Kinder under noch jetzt stehen 270 Kinder auf der Warteliste. Zeigt die Unzufriedenheit und Unsicherheit der Eltern mit den staatlichen Schulen hier :(

E. Hätte zusätzlich zu der Vorschule im kiga noch je 2 Stunden pro Woche einen "Vorkurs" in der örtlichen Grundschule besucht. Sie hatte das Recht dazu, weil sie eben Migrationshintergrund hat und deutsch nicht so gut spricht wie die andere Sprache.

Cindy

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4319
Antw:Vorschulkinder - Einschulung 2017
« Antwort #42 am: 02. September 2016, 10:47:38 »
die Vorschule bei uns in der Schule, findet auch spielerisch statt, die Kinder lernen zwar die Zahlen und bekommen auch Übungsblätter um sie nachzumalen, in Form von gepunkteten Zahlen und sie lernen auch spielerisch Buchstaben, aber alles auf Vorschulebene so wie es auch diese kleinen Blöcke mit Aufgaben zu kaufen gibt für Vorschulkinder, sie haben eine Kuschelecke zum Bücher anschauen, Spielecken mit Küche/Puppen, Bauecke oder zum  Autos spielen,

Cindy

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4319
Antw:Vorschulkinder - Einschulung 2017
« Antwort #43 am: 02. September 2016, 10:52:14 »
soweit ich weiß gibt es die Vorschule in den Grundschulen schon lange (wie lange genau weiß ich nicht, da ich nur zugezogen bin), aber hier gibt es so viele Grundschulen, das eigentlich jedes Kind die Möglichkeit hat die Vorschule auch an einer Grundschule zu machen, es kommt vor das auch mal Kinder abgewiesen werden, weil die Kapazitäten erschöpft sind, dies ist aber eher an den beliebten Schulen so und die Kinder werden dann den Schulen in ihrer Nähe zu gewiesen, also es werden dann die Kinder abgelehnt die nicht aus dem Einzugsgebiet kommen

Mondlaus

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7077
Antw:Vorschulkinder - Einschulung 2017
« Antwort #44 am: 02. September 2016, 10:53:48 »
Oh ok das ist hier anders... Es gibt keine freie Schulwahl leider... Das führt immer wieder zu Problemen

Leofinchen

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 8797
Antw:Vorschulkinder - Einschulung 2017
« Antwort #45 am: 02. September 2016, 13:07:14 »
Hier in Thüringen gibt es keine Vorschule in der Grundschule, kenne ich zumindest hier im Umkreis nicht. Hier bleiben die Kinder bis zur Einschulung im Kindergarten und machen dort diverse Vorachulaktivitäten mit. Meine Kleine zum Beispiel ist in einer Montessori-Gruppe, ausserdem bearbeiten die Schulanfänger diverse Arbeitsblätter, es gibt eine Hüpfstifte-AG die auf Motorik und Schwungübungen abzielt und eine "Mondschule". So ab Frühjahr 2017 werden die Schulanfänger dann viele Ausflüge machen, Verkehrserziehung, Bummi Sportabzeichen und dann gibt es im April und Mai auch Schnupperstunden in der Grundschule.

guest4324

  • Gast
Antw:Vorschulkinder - Einschulung 2017
« Antwort #46 am: 02. September 2016, 19:17:36 »
 s-winken

Wir sind auch mit dabei.

Martina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11687
  • So ist das wohl erst einmal :p
Antw:Vorschulkinder - Einschulung 2017
« Antwort #47 am: 02. September 2016, 20:14:52 »
Tja mein großes Mittelkind wird im Mai 6. Sie muss dann nächstes Jahr auch zur Schule.  :o

Mamba

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5948
  • Ehrlichkeitsfanatiker
Antw:Vorschulkinder - Einschulung 2017
« Antwort #48 am: 02. September 2016, 21:37:19 »
und wir sind schuld, dass dir das jetzt aufgefallen ist?  ;D 
Ne Scherz.. willkommen in der Runde. ich trage dich vorne ein :)


ich hab keine Ahnung, WAS mein Kind gerade antreibt.. aber seit der Schuluntersuchung malt er in einer Tour ... jetzt gerade auch noch. und weil ich gesagt, habe, dass ich jetzt ins Bett gehe, hat er Zettel und Stifte eingepackt und ist zu Oma hoch gegangen  ???

Mamba

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5948
  • Ehrlichkeitsfanatiker
Antw:Vorschulkinder - Einschulung 2017
« Antwort #49 am: 02. September 2016, 21:39:26 »
oh wir sind noch 12... bekommen wir schon fast eine Klasse mit voll

 

NACH OBEN
Ihre Werbung auf erziehung-online Exklusiv und direkt. Gezielt und wirkungsvoll. Unkompliziert und günstig. Einfach anfragen.
Schwangerschaft-Forum Haustier-Forum Senioren-Forum Kontakt Impressum Datenschutzerklärung