Autor Thema: Schulwahl- wonach entscheidet ihr?  (Gelesen 4308 mal)

Jule-82

  • Kindergartenkind
  • ****
  • Beiträge: 81
Schulwahl- wonach entscheidet ihr?
« am: 18. August 2013, 14:45:40 »
Die Schule hat zwar gerade erst begonnen, aber aus Erfahrung weiß ich, wie schnell das Jahr rum ist, bis auch mein Großer seinen ersten Schultag hat. Bis letzte Woche war bei mir alles total klar, auf welche Schule er kommt.
-Kürzester Weg= dort wird er angemeldet.

Nun habe ich die Info bekommen, dass auch sein zweiter KIGA-Kumpel in der anderen Schule angemeldet wird und plötzlich sind wieder alle Optionen offen...
-Betreuungszeit vor und nach der Schule
- Kosten für Betreuung
- Jahrgangsübergreifender Unterricht
-Schulweg
-Sauberkeit der Schule
und wahrscheinlich noch 1000 Dinge an die ich noch nicht gedacht habe.
Wonach entscheidet ihr?

Solar. E

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 8253
  • ♥♥♥♥♥ + *
Antw:Schulwahl- wonach entscheidet ihr?
« Antwort #1 am: 18. August 2013, 14:55:49 »
Gehts jetzt um Grundschule oder weiterführende Schule? Würde ja beides noch hier reinpassen  :)

Bei ersterem hab ich keine Wahl, da wir nur eine Schule haben. Ich würde die Schule allerdings nicht in erster Linie danach auswählen, wo die Kumpels hingehen, sondern ob mir die Schule selber zusagt. Zweiteres ist ein weites Feld, da kann ich auf Wunsch auch was dazu sagen.  :)


Frau Wundertoll

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 493
    • Mein Blog
Antw:Schulwahl- wonach entscheidet ihr?
« Antwort #2 am: 18. August 2013, 14:58:00 »
Es gibt ja selbst bei den Grundschulen (wenn verfügbar) verschiedene Modelle. Was sagt dir zu? Was passt zu deinem Kind?

KiGa Freunde finde ich da zweitrangig.

Jule-82

  • Kindergartenkind
  • ****
  • Beiträge: 81
Antw:Schulwahl- wonach entscheidet ihr?
« Antwort #3 am: 18. August 2013, 15:21:58 »
Es geht um die Grundschule.
Das Problem ist, dass meine Nichte und mein Neffe im selben Jahr eingeschult werden und ich ein bißchen Sorge habe, dass er immer nur Cousin von ...bleibt. Wenn ich darauf bestehe, dass sie in den Klassen getrennt werden, wird er vermutlich aus seiner KIGA-Gruppe( es werden glaube ich 12 Kinder eingeschult) gerissen.
Und dann habe ich so einen Schlumpf, der nach einer Woche weiterer Schulweg vermutlich keine Lust mehr hat.

Sorry, wenn ich etwas wirr schreibe, aber so sieht es auch gerade in meinem Kopf aus.

Und dann muss ich noch überlegen, dass meine Kurze ja nächstes Jahr evtl. zur Spielstube kommt. Wäre ja super, wenn ich nicht den ganzen Morgen mit hin und her eiern verbringe..... :-\

Frau Wundertoll

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 493
    • Mein Blog
Antw:Schulwahl- wonach entscheidet ihr?
« Antwort #4 am: 18. August 2013, 15:31:48 »
Quatsch. Niemand ist in der Grundschule "Cousin/Cousine von..." - das wird bei uns an der Grundschule überhaupt nicht thematisiert! Hier ist es völlig normal, dass alle irgendwie um 486 Ecken miteinander verwandt sind. Dorf halt ;D

Warte erstmal ab, schau dir die Infoabende an und evtl. gibt es hier und da noch einen Tag der offenen Tür.

Ich würde auch vorwiegend nach den Betreuungszeiten schauen. Ganztagsschule? Betreuende Grundschule? Hort? Oder kommt dein Junior definitiv jeden Tag nach Hause? Hast du eine andere "Notfall"-Betreuung (Oma, Tante, Freundin o.ä.)?

Tini

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11310
Antw:Schulwahl- wonach entscheidet ihr?
« Antwort #5 am: 18. August 2013, 16:02:47 »
Wir haben keine Wahl in der Grundschule, es sei denn, das Kind soll auf eine spezielle Schule gehen wie zb Waldorfschule oder bilingual. dann muss man einen Antrag stellen und hoffen, dass er durch geht. Ansonsten muss das Kind auf die nächst gelegene Grundschule.

Mir wären bei Wahlfreiheit vor allem die Betreuungszeiten wichtig, aber auch das gesamte Konzept der Schule. Wie groß sind die Klassen, wie ist der Unterricht, worauf wird wert gelegt......
  
 
If you obey all the Rules you miss all the fun

Emma2006

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5051
  • Meine Laufmaus
Antw:Schulwahl- wonach entscheidet ihr?
« Antwort #6 am: 18. August 2013, 17:02:20 »
das die Schule nahe gelegen st, spielt für uns durchaus auch eine wichtige Rolle, da wir kein auto haben, der Kleine in die Kita gebracht werden muss, die ca. 1,5km entfernt liegt und somit gut 20 Fußminuten und wir beide ja auch arbeiten gehen.

Betreuungszeiten sind daher auch wichtig, wobei, dass hier nicht so das Problem zu sein scheint, die haben hier im näheren Umfeld alle eine Ganztagsbetreuung.

Die von uns favorisierte Schule hat ausschließlich Altersgemischte Klassen, das heißt Kinder vom 1.-4. Schuljahr sind in einer Klasse. das kann ich ir grade für Emma sehr gut vorstellen.  Allgemein hat die Schule hier sowieso einen guten Ruf. Und die Angebote im Nachmittagsbereich klingen auch alles gut.



Eumel

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4155
Antw:Schulwahl- wonach entscheidet ihr?
« Antwort #7 am: 18. August 2013, 17:26:54 »
In der Grundschule ist für mich Wohnortnähe eins der wichtigsten Kriterien. Kurze Beine, kurze Wege.  ;) Mir ist wichtig, dass die Kinder die Möglichkeit haben, den Weg auch alleine gehen zu können und nicht 4 Jahre lang auf Taxi Mama angewiesen sind. Das hat ökologische und ökonomische Gründe, aber insbesondere finde ich es wichtig, damit die Kinder selbständig werden können. Dazu kommt, dass die künftigen Klassenkollegen dann normalerweise ebenfalls fußläufig zu erreichen sind und das ist einfach schön, wenn sie sich nachmittags unkompliziert treffen können.  :)

Betreuungskosten sind hier an jeder Schule gleich; Betreuungszeiten -bis auf eine Schule- ebenfalls.

Also unsere Wahl haben wir damals so getroffen, dass wir bei den fußläufig erreichbaren Schulen zu den Infoabenden gegangen sind und uns dann für die Schule entschieden haben, die uns am meisten zugesagt hat. Die Infoabende finden hier immer zwischen den Sommer- und Herbstferien statt.

Was ich auch noch erwähnen möchte: vom Ruf einer Schule würde ich mich immer selbst überzeugen und nicht alles glauben, was man sich so erzählt.   ;)

Ach so, wenn die Schule, in die die Kita-Freunde gehen, auch von euch aus ohne größere Probleme fußläufig erreichbar ist, würde ich das wohl auch in meine Überlegungen mit einbeziehen. Es ist schon von Vorteil, wenn sie bei Schulbeginn nicht ganz alleine da stehen.
« Letzte Änderung: 18. August 2013, 17:41:07 von Eumel »

Emma2006

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5051
  • Meine Laufmaus
Antw:Schulwahl- wonach entscheidet ihr?
« Antwort #8 am: 18. August 2013, 18:29:26 »
Eumel Du hast recht, ich würde NIE einfach nur nachdem gehen, was andere sagen.
Ich werde mir auch die anderen beiden Schulen anschauen, die hier in der Nähe sind.

Ich denke auch, so hatte ich den eingangspost verstanden, dass Sie einfach ins grübeln gekommen ist, da eben Kinder die wohl auch in der nähe wohnen, eben in eine ander Schule gehen, als in die nächstgelegene.   ;)

ich hätte mir auch ganz gerne die Montessori Schule angeschaut, aber die ist für uns echt schwierig zu erreichen.  :-\



MammaMuh

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2969
  • 2234 Tage gestillt!
Antw:Schulwahl- wonach entscheidet ihr?
« Antwort #9 am: 18. August 2013, 18:53:08 »
Wir haben uns für eine freie Schule entschieden, weil wir viel Wert auf das Konzept legen. Zum Glück hat unser Sohn dort auch einen Platz bekommen  ;D
Hier gibt es mehrere freie Schule und da haben wir die ausgesucht, die wohnortnah ist. Damit hat er einen kurzen Schulweg, den er fix selbst meistern kann. Und hoffentlich dann auch Freunde hier in der näheren Umgebung.  Das war mir wichtig.
Und die Schule geht auf wirklich bis zur 12.Klasse, das find ich toll. Es ist also kein Schulwechsel mehr nötig.

Wir mussten ihn aber noch an einer städtischen Schule anmelden und da haben wir die ausgesucht, die am nächsten ist und auf die auch unser Nachbarskind geht. Das Konzept haben wir da vernachlässigt, weil die eh alle fast gleich sind und wenn die etwas "ausgefallener" sind ja doch nicht umgesetzt werden.
nasfried 01/07 und hornfried 03/10

frau hö näht

~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 53936
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Schulwahl- wonach entscheidet ihr?
« Antwort #10 am: 18. August 2013, 20:02:19 »
Für die Grundschule gibt es hier nix zu entscheiden. Wir haben nur die eine.  ;)

In der Stadt, in der wir früher wohnten gab es 3 Grundschulen. Aber auch hier konnte man nicht entscheiden, das war komplett Einzugsgebiet- abhängig.

chipgirl

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 8083
  • Lara-unser ganzer Stolz
Antw:Schulwahl- wonach entscheidet ihr?
« Antwort #11 am: 18. August 2013, 20:03:01 »
Wir haben nach Schulweg (Nähe) entschieden und die Schule hatte aber auch nen Guten Ruf und die meisten Kinder von der Straße gehen auch in die Schule und 2 andere sogar in ihre Klasse
;

Nipa

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 27530
Antw:Schulwahl- wonach entscheidet ihr?
« Antwort #12 am: 18. August 2013, 21:20:33 »
Wenns keine Privatschule ist, dann geht es hier nach Sprengel, man wird also sozusagen einer Schule zugeteilt. Wenn man an eine andere Schule will muss man einen Gastschulantrag stellen - und das ist gar nicht so einfach den durchzubekommen...



Pedi

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 9469
Antw:Schulwahl- wonach entscheidet ihr?
« Antwort #13 am: 19. August 2013, 06:52:56 »
Der Weg war für uns nicht entscheidend, denn egal welche Schule es geworden wäre, er würde dort ohne Auto gar nicht ankommen. Dorf halt  ;)

Wichtige Kriterien für uns waren: Klassengröße, was und wie unterrichtet wird, keine Ganztagsschule, Ags und das man auf die Kinder eingeht(als Beispiel von der Direktorin: - es ist Montag und am WE gab es nur Regen. Die Kinder können sich nicht konzentrieren weil sie unausgelastet sind. Dann wird es an dieser Schule so sein, dass die Kinder raus gehen und sich richtig austoben. Die haben festgestellt das die Kinder dann viel besser in der Lage sind weiter zu lernen). Das dies später nicht mehr so möglich ist, ist klar. Aber bei so kleinen Kindern finde ich auch diesen Punkt sehr entscheidend. Sich eben auf das Kind einzulassen.

Über Verwandte würde ich mir überhaupt keine Gedanken machen. Wie oft hat man Geschwisterkinder an einer Schule. Das lässt sich ja gar nicht richtig vermeiden. :)
 




*Unser Sternenmädchen wurde am 24.02.14 in der 19. SSW still geboren.Wir werden dich nicht vergessen!

tini235

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 598
  • yes, we can!
Antw:Schulwahl- wonach entscheidet ihr?
« Antwort #14 am: 19. August 2013, 08:10:08 »
Bei der Grundschule gibt's da bei uns auch nix zu überlegen, wir haben nur eine - Dorf halt.  ;D

Auf jeden Fall finde ich es auch gut, wenn Kinder den Schulweg alleine zurücklegen können, vielleicht sogar unterwegs noch andere Kinder treffen um einen Teil des Weges gemeinsam zu gehen.

Zum Verwandtschaftsproblem: mein Cousin war immer in der gleichen Schule wie ich, und da er einmal kleben blieb, war er ab der 9. sogar in meiner Klasse.
Erst mal fand ich das blöd, aber am Ende wars schön, und die Lehrer haben da nie was drüber gesagt. Vergleiche sind glaub ich schlimmer, wenn man Geschwister in der selben Schule hat oder hatte. Die Schwester meines Klassenkameraden war 2 Jahre älter und eine ganz schlaue, da musste der Bruder immer ordentlich einstecken. So nach dem Motto: "Deine Schwester hatte da immer Einsen" usw. Fand jeder doof, aber was will man machen?

Betreuungszeiten wären für mich noch ausschlaggebend, damit man tatsächlich nicht den halben Tag mit rumeiern verbringt.
Den Ruf der Schule würd ich auch selber auf mich wirken lassen. Über unsere wird auch geschumpfen, ich kann nix schlimmes an ihr finden. von daher...
Viel Erfolg bei der Suche!
Gesegnet mit 4 tollen Jungs!

Cosima

  • Gast
Antw:Schulwahl- wonach entscheidet ihr?
« Antwort #15 am: 20. August 2013, 15:54:30 »
Wohnortnähe, aber auch Qualitaet. Die eine GS bei uns "sieht es gerne" wenn die Kids da anschließend gleich auf die weiterführende Schule gehen.
Unsere GS ist etwas "leistungsorientierter"... ;)

toki

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5460
Antw:Schulwahl- wonach entscheidet ihr?
« Antwort #16 am: 21. August 2013, 10:51:01 »
...
« Letzte Änderung: 23. Oktober 2014, 12:24:01 von toki »
"Realität ist die abstrakte Illusion zerstörter Ideale"


Cosima

  • Gast
Antw:Schulwahl- wonach entscheidet ihr?
« Antwort #17 am: 21. August 2013, 19:51:23 »
Warum nicht ;) @ toki: vielleicht lernt Dein Kind dann gleich noch die ein oder andere "Fremdsprache"?! *garnichtnettichweiss* s-:)

toki

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5460
Antw:Schulwahl- wonach entscheidet ihr?
« Antwort #18 am: 21. August 2013, 20:54:09 »
...
« Letzte Änderung: 23. Oktober 2014, 12:23:49 von toki »
"Realität ist die abstrakte Illusion zerstörter Ideale"


Frau Wundertoll

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 493
    • Mein Blog
Antw:Schulwahl- wonach entscheidet ihr?
« Antwort #19 am: 21. August 2013, 21:02:16 »
Die gehen zu Elternabenden?  ???

Und jetzt sind wir wieder nett.  s-:)

toki

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5460
Antw:Schulwahl- wonach entscheidet ihr?
« Antwort #20 am: 21. August 2013, 21:59:02 »
...
« Letzte Änderung: 23. Oktober 2014, 12:22:21 von toki »
"Realität ist die abstrakte Illusion zerstörter Ideale"


tini235

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 598
  • yes, we can!
Antw:Schulwahl- wonach entscheidet ihr?
« Antwort #21 am: 21. August 2013, 22:27:22 »
bööööse!  S:D ;D
Gesegnet mit 4 tollen Jungs!

Nachtvogel

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 22778
Antw:Schulwahl- wonach entscheidet ihr?
« Antwort #22 am: 21. August 2013, 22:48:34 »
also letzlich war der finale Grund für unsere Entscheidung genau der von Toki :-\

in unserem Ort gibt es 3 Schulen. An allen dreien hab ich schon gearbeitet, ich kenne also System, Lehrer und *die Art Eltern, die ihre Kinder an die Schule schicken* s-:)

Von den 3en fiel eine sofort raus wegen des Direktors und seiner Einstellung zu vielen Dingen und daraus resultierend das Lehrerverhalten.

Blieben noch 2. Bei beiden fand ich das Kollegium gut und auch die Art des Unterrichts usw war ähnlich.
Dh in dem Punkt Gleichstand.

Schule A hat absolut die schöneren Räumlichkeiten und den schöneren Hof. Schule B ist eher klein und beengt.
Tja, dennoch wurde es Schule B...WEIL:

In Schule A sind sämtliche Ausländerkinder, daneben viele franz sprachige Kinder die morgens mit dem Bus aus einiger Entfernung kommen wegen der deutschen SPrache halt.

In einem Jahr wo ich dort gearbeitet habe, hatte ich in einer 22 Kinder starken Gruppe genau 2 (!!!) Kinder, die Deutsch als Muttersprache hatten :-X
Und ganz ehrlich, das hat mit Rassismus nix zu tun aber ich fand das ging GARNICHT! :-X

Mal ganz davon ab, dass der Unterricht natürlich leidet wenn dich keiner vernünftig versteht s-:) :P...Auch ausserschulisch war das für eben diese 2 Kinder totaler Mist. Die hatten kaum Kinder mit denen sie sich treffen konnten...Die Moslems blieben/bleiben strikt unter sich, die Zeugen Jehovas Kinder auch (die sind auch alle an dieser Schule), Die Kinder die mit dem Bus kamen *rotteten* sich zusammen, eben wegen der gemeinsamen Sprache.
Ausserdem war es nat schwierig da privat Kontakt zu pflegen weil die halt weit weg wohnten.

In der Schule, in die wir unsere Kinder dann eingeschrieben haben, gehen die Kinder, die hier aus dem Ort sind.
Kleines Beispiel: in unserer Neubausiedlung sind derzeit 11 Kinder. 10 dieser Kinder gehen auf die Schule meiner Kinder (das 1.. geht noch garnicht zu Schule, vermutlich aber dann in einer andere weil die Mutter dort Lehrerin ist), alle kennen sich schon.

Sozusagen alle ihrer Freunde sind fußläufig erreichbar, die Eltern kennt man alle, zumindest *vom sehen her* noch bevor man die Kinder dort auf die Schule bringt,...

Und ja, ich finde das total wichtig und mache ganz vieles davon abhängig, ob die Kinder ein schönes soziales Umfeld/Freunde haben oder eben nicht. Ein Kind was sich in seiner Gruppe und privat wohlfühlt, kommt auch mal mit ner Lehrperson klar, die nicht so dolle ist. Ein Kind, welches in der Gruppe eher alleine ist und privat auch nicht voll integriert, dem kann wohl die beste Lehrperson nur bedingt helfen, seinen Platz zu finden.

Sage ich jetzt mal sowohl aus Muttersicht als auch und vor allem aus Sicht einer Lehrerin ;)



36+3 -> 2940g / 37+4 -> 3320g / 38+5 -> 3660g

Cosima

  • Gast
Antw:Schulwahl- wonach entscheidet ihr?
« Antwort #23 am: 22. August 2013, 07:35:18 »
@ Nachtvogel: Wow, dass hätt ich nicht gedacht!!! *kass*
Selbst wenn wir hier grenznah wohnen würden, könnte hier keine Grundschule Kinder aus dem Nachbarland aufnehmen. Hier platzen alle Grundschulen aus allen Nähten und haben Mühe die eigenen Kinder aufzunehmen.
??? Oder wohnt ihr gar nicht "grenznah"?! ???

Nachtvogel

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 22778
Antw:Schulwahl- wonach entscheidet ihr?
« Antwort #24 am: 22. August 2013, 09:30:09 »
@ Nachtvogel: Wow, dass hätt ich nicht gedacht!!! *kass*
Selbst wenn wir hier grenznah wohnen würden, könnte hier keine Grundschule Kinder aus dem Nachbarland aufnehmen. Hier platzen alle Grundschulen aus allen Nähten und haben Mühe die eigenen Kinder aufzunehmen.
??? Oder wohnt ihr gar nicht "grenznah"?! ???

wir wohnen unmittelbar an der Grenze aber es geht ja nicht aus Kinder aus dem Ausland ;)
Ich lebe selber nicht in D, aber in einem deutschsprachigen Teil meines Landes und die Kinder kommen hat aus dem franz sprachigen Teil weil die Eltern es wichtig finden, dass sie Deutsch lernen.

EDIT falls du mein *Ausländerkinder* meintest, das war auf die ganzen Albaner, Russen, Türken,... bezogen die im Ort leben und allesamt ihre Kinder auf eben diese Schule schicken.
Die leben zwar hier aber sprechen kein Deutsch, bleiben nur unter sich,...
« Letzte Änderung: 22. August 2013, 09:35:45 von Nachtvogel »
36+3 -> 2940g / 37+4 -> 3320g / 38+5 -> 3660g

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung