Autor Thema: ist das schon Mobbing? was tun?  (Gelesen 3107 mal)

sunny

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4871
    • Mail
ist das schon Mobbing? was tun?
« am: 20. Juni 2014, 07:47:35 »
Hallo Ihr
ich brauche mal einen Ratschlag -

In Roberts Klasse ist ein Junge der sehr beliebt ist - bei Partnerarbeiten usw wird er z.b. von fast allen kindern ausgewaehlt, jeder will mit ihm in der pause spielen usw.
Gut - an sich kein probelm, aber dieser junge verseht es sehr wohl auszunutzen und gibt seit einiger zeit den Ton an, bestimmt wer wann wo bei was mitspielen darf, schliesst auch immer mal wieder kinder bewusst vom spielen aus usw. Wenn ein anerer mal besser ist oder andere idden hat, wird er beleidigt, faellt zurueck in kindergartenargumente (du bist dann nicht mehr mein freund) und solche sachen.
Anfangs hab ich das abgetan als typisches imponiergehabe unter jungs - nun ist es aber so, dass robert oft ausgeschlosen wird und anfaengt auch wirklich daruntr zu leiden. Gestern hatten wir hier traenen...und zwar nicht weil mein kind nicht mitspielen durfte sondern weil besagter junge andere kinder, die freunde von robert sind, ausgeschlossen hat und robert konflikte hatte auf welche seite stelle ich mich und wer ist dann evtl.sauer!!??

Was macht man da? Ich habe schon versucht vorsichtig mit der mutter zu spechen - wir koennen eigtl ganz gt miteinandr aber sie fuehlte sich sofort angepisst weil ich ihr kind als bumann hinstellen wuerde ( was ich nicht genacht habe!!). Zu hause ist er wohl ein liebes kind, der nie was macht - aber ich kenne ihn jetzt seit 2 jahren und er kann sich gut verstellen und auf einen subtile art menchen manipulieren!!
Ich ueberlege mal mit der lehrerin zu spechen oder horterzieher mit einzubeziehen - im septemger ist die erste klassenfahrt und ich habe echt sorge, dass robert ungluecklich nach hause kommt! !!


Kann mir einer einen rat geben? Was wuerdet ibr machen?

chipgirl

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 8080
  • Lara-unser ganzer Stolz
Antw:ist das schon Mobbing? was tun?
« Antwort #1 am: 20. Juni 2014, 08:13:39 »
Das ist natürlich nicht schön und ich kann verstehen, das Dein Mama Herz da blutet :-[...wir hatten das in der 1. Klasse, aber wir haben auch ne ganz tolle Hortnerin, die das auch mitbekommen hatte, da wurde drüber gesprochen und drauf geachtet, das alle mitspielen/können und nach ein paar Wochen hat sich das gegeben, mittlerweile sitzen die beiden auch nebeneinander...ich würde mal mit der Hortnerin reden, denn es klingt ja so, als ob es dann im Hort ist
;


sunny

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4871
    • Mail
Antw:ist das schon Mobbing? was tun?
« Antwort #2 am: 20. Juni 2014, 08:23:30 »
Hallo chipgirl
es ist in den pausen und im hort. Im hort finden sich aber auch immer kinder aus anderen klassen zum spielen - aber ich mache mir halt sorgen wegeen der klassenfahrt...da sind sie dann ja nur unter sich...

Ich rde heute mal mit der hort erzieherin, mal schauen.

Robert moechte halt auch gern mit dem besagten jungen befreundet sein, aber ebeb auch die anderen nicht ausschliessen. Er hat da einen ziemljchen gerehtigkeitssinn und stellt sich dann auf die seite der schwaecheren...und schliesst sich dadurch selber mit aus...schwierig alles...

Lg

Honigbluete

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11752
Antw:ist das schon Mobbing? was tun?
« Antwort #3 am: 20. Juni 2014, 08:28:16 »
Ich würde das auch mal bei den Erzieherinnen ansprechen, gerade wenn die Mutter so gar nicht zugänglich ist. Aber eben nicht nach dem Motto der und der hat ausgeschlossen, sondern dass dein Sohn mit dem Thema zu kämpfen hat und ob sie Ideen haben, wie man das in der Gruppe thematisieren/klären kann.
Ich hatte sowas schon mal, da ging es aber tatsächlich um beginnendes Mobbing, bei dem auch mein Sohn beteiligt war. Das wurde dann ohne Personenbezug Thema in der Gruppe und recht schnell hat es sich gelegt, mittlerweile komplett aufgehört.
Viel Glück!

Ein Stück weit ist dieses Verhalten normal, auch in Lukis Klasse gibt es so einen Jungen. Luki hat auch schon Tränen vergossen, weil er nicht sicher ist, ob der Junge ihn mag oder nur ausnutzt... echt doof sowas, da blutet wirklich das Mamaherz!



Honigbluete

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11752
Antw:ist das schon Mobbing? was tun?
« Antwort #4 am: 20. Juni 2014, 08:29:07 »
Achso, und dann kannst du ihn in seinem Verhalten bestärken. Das ist ja ein richtig gutes Verhalten!



Meph

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 14131
Antw:ist das schon Mobbing? was tun?
« Antwort #5 am: 20. Juni 2014, 08:47:05 »
hmmm ich find das eine recht normale gruppensituation. nicht schön, aber alles noch normal.
Der Junge ist scheinbar ein Leader und hat viele, die ihm folgen. Ich würde eher deinen Sohn in seinem Verhalten stärken seine eigene Position unabhängig von anderen zu finden.
Meine Große ist da in einer ähnlichen Position ;) - Im Unterricht passt alles und sie arbeitet mit jedem gerne zusammen so wie auch jeder gern mit ihr zusammenarbeitet.
Aber auf dem Schulhof trennen sich die Wege zu den meisten. Sie hat ihre Freunde- und auch wenn es manchmal weh tut nicht mit der "in-clique" zu spielen, ist sie im großen und ganzen glücklich- weil sie eben freunde hat die ebenso authentisch sind und sich nicht überanpassen nur um zu gefallen.

Irgendwie hab ich auch das Gefühl, dass es immer mehr dazu kommt, dass erwartet wird, dass alle immer miteinander befreundet sein müssen. Nein müssen sie nicht! Nur muss man wie später auch am Arbeitsplatz miteinander auskommen. Wenn DIE Grenze dann überschritten wird und es wirklich zu gewalttätigkeiten und psychospielen kommt, dann muss man def. was tun. Keine Frage. Mobbing ist schlimm und man sollte immer handeln. Aber man sollte halt auch versuchen nicht zu überdramatisieren.


Für Dezentralität und Eigenverantwortung! https://www.youtube.com/watch?v=8zeg_R-PMAw
1DfyhRV3c7nRGPQuF4PdMkhJYtqE3BmSzW

zuz

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4392
  • '07 und '10
Antw:ist das schon Mobbing? was tun?
« Antwort #6 am: 23. Juni 2014, 05:56:13 »
Ich bin bei Meph. Ich würde nicht mit anderen Erziehern/Eltern reden. Sondern mit Deinem eigenen Sohn. ER muss sich letztlich positionieren. Keiner wird den anderen Jungen ändern können, nur Dein Sohn selbst kann etwas tun. Und zwar eine ganze Menge. Ja, es erfordert Mut, dann zu sagen, ich bin aber auch mit XY befreundet und möchte mit ihm spielen, und wenn Dir (also dem Leader) das nicht passt, dann können wir eben leider nicht zusammen spielen.
Schafft er das nicht, muss ihm aber klar sein (und da helfen Gespräche mit Dir ganz sicher!), dass er damit seine anderen Freunde vor den Kopf stößt und riskiert, sie zu verlieren. Umgekehrt kann ihm das natürlich genauso passieren.
Für mich ist das kein Mobbing, es hört sich schon noch ganz normal an, auch wenn man sich das immer anders wünscht. Klar ist es unschön. Aber Dein Sohn muss - natürlich mit Deiner Hilfe, Beratung, Unterstützung - am Ende selbst damit umgehen lernen, eine Position finden, dazu stehen. Egal, was er dann ausprobiert, ob er es schafft loyal zu sein oder nicht, er wird daraus lernen, reifer und stärker werden.
Und Du hast es in der Hand, mit ihm zu besprechen, was da eigentlich abläuft, wie er sich verhalten kann und welche Folgen das hätte.

sunny

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4871
    • Mail
Antw:ist das schon Mobbing? was tun?
« Antwort #7 am: 23. Juni 2014, 11:44:00 »
Danke für Eure Antworten.

Am Freitag hatte Robert Besuch von einem anderen jungen aus seiner Klasse, der plötzlich auch dieses Thema ansprach (mit MIR, nicht etwa mit seinen Eltern!!) und sagte, er traut sich nicht, gegen den "Leader" - ich nenn ihn jetzt mal so - zu agieren und macht deshlab alles was der sagt. DAS fand ich schon krass - so ist ja mein Sohn nicht.
Ich habe das dann der mamna von diesem jungen erzöhlt, einfach, damit sie da mal mit ihrem Kind spricht - sie meinte nur, das wär halt so und ihr Sohn bräuchte einfach Ferien  :o
Jo - da sag ich mal gar nix mehr zu und spreche jetzt nur noch mit meinem kind und stärke ihn - sein Verhalten ist ja da echt okay und dann ist er halt mit dem "leader" nicht befreundet!!
Find es schlimm wenn Eltern vor solchen Sachen die Augen verschließen und nicht mit Ihrem Kind sprechen - natürlich soll man nicht überdramatisieren, aber mit seinem eigenen Kind kann man doch reden - verteh ich nicht  :-\   
Aber gut...wir behalten es im Auge!

LG
Sunny

zuz

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4392
  • '07 und '10
Antw:ist das schon Mobbing? was tun?
« Antwort #8 am: 23. Juni 2014, 11:50:28 »
Die Reaktion finde ich auch arg! Was hast Du ihm denn gesagt?

Solar. E

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 8244
  • ♥♥♥♥♥ + *
Antw:ist das schon Mobbing? was tun?
« Antwort #9 am: 23. Juni 2014, 12:24:20 »
Zur Grundfrage: Ich finde, Meph und zuz haben das super in Worte gefasst, ich seh das genauso.

Und die Reaktion der anderen Mutter würd ich nun ehrlich gesagt auch nicht überbewerten. Ich hab da eher den Eindruck, dass das Kind daheim eben nix erzählt und sie daher noch von nix wusste. Und dann war sie vielleicht so perplex, dass sie nicht wirklich wusste, was sie dazu sagen sollte. Was sie bei sich zu Hause tut oder nicht tut, das weiß doch eh keiner.
Und so dämlich find ich den Spruch mit den Ferien nun auch nicht. Nach den Ferien kann die Situation wieder eine komplett neue sein.

Das sag ich so, weil ich drei Kinder habe, die selten bis nie von sich aus erzählen, was in der Schule läuft. Wenn die Kinder untereinander Knatsch haben, erfahr ich das auch immer erst von der Nachbarin  s-:), deren Söhne die gleichen Klassen besuchen wie meine. Was meinst du wie oft ich da schon ziemlich dämlich dagestanden habe  :P

sunny

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4871
    • Mail
Antw:ist das schon Mobbing? was tun?
« Antwort #10 am: 23. Juni 2014, 14:41:44 »
ich hab dem anderen Jungen gesagt, er soll das doch mal mit seinen Eltern besprechen. Mehr nicht, steht mir ja nicht zu...würd ich wahrscheinlich umgekehrt auch nicht wollen, sondern mir erstmal als Mutter ein iegenes Bild machen.

was ich insgesamt so komisch finde...ICh wäre - denke ich zumindest - doch froh, wenn ich solche Dinge mitbekommen würde, hab aber den Eindruck, das interessiert hier so keinen und die tun das als "normales Imponiergehabe unter Jungs" ab  :-\

Aber egal, ich werde mein kind stärken und bin wieder mal froh, daß ich eines habe, was zu hause viel erzählt!!! Das scheint ja irgendwie die Ausname zu sein... :-\

LG und danke euch 

BiDi

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3175
    • Mail
Antw:ist das schon Mobbing? was tun?
« Antwort #11 am: 23. Juni 2014, 22:20:47 »
Naja, der Ansatz der Mutter geht halt eher in die Richtung: 'Das ist eine nicht ungewöhnliche Entwicklungsphase und wird schon wieder' - ganz unrecht hat sie damit auch nicht. Die Kinder lernen ja in dem Alter nicht nur Lesen und Schreiben sondern auch 'wer bin ich eigentlich in einer Gruppe'.

Moritz, der olle Harmoniefanatiker, leidet auch unter solchen Streitigkeiten in seiner Klasse, aber mittlerweile (Ende 3. Klasse) hat er einen ganz guten Weg gefunden damit umzugehen. Er bemüht sich fair zu bleiben, seufzt und weiss: 'Die kriegen sich auch wieder ein'. Kriegen sie auch. Jetzt, Ende der 3.Klasse, sogar ziemlich schnell und ganz alleine.

In der ersten / zweiten Klasse  ist da öfter noch die Klassenlehrerin eingesprungen, wenn die potentiellen 'Alphamännchen' ihren Führungsanspruch allzu vehement durchsetzen wollten.

Achja: Natürlich ist es prima, wenn Dein Kind Dir viel erzählt, aber Kinder (und Erwachsene) erzählen nie alles, sondern das was den Gegenüber am meisten interessiert. Wenn wir also - in steter Sorge um unser Kind  - besonders die Ohren spitzen wenn es um die Streits und Zickereien geht, werden unsere Kinder sich besonders auf diese fokussieren (in jeder Hinsicht). Es hilft ungemein auch mal direkt zu fragen, wer denn heute besonders nett war, was richtig Spass in der Gruppe gemacht hat.

Grüsse
BiDi
Mattis: * 3.2004
Moritz: * 4.2005

zuz

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4392
  • '07 und '10
Antw:ist das schon Mobbing? was tun?
« Antwort #12 am: 24. Juni 2014, 09:38:29 »
BiDi: Auf sowas krieg ich meist erst recht keine Antwort. Ich glaube nicht, dass man das Erzählen beeinflussen kann. Meine Große hat noch nie erzählt, mein Kleiner, seit er reden konnte alles. Auch woanders von zu Hause - das ist die Kehrseite  S:D

scarlet_rose

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 16433
  • Endlich zu viert!
Antw:ist das schon Mobbing? was tun?
« Antwort #13 am: 25. Juni 2014, 15:23:05 »
Ich kann mich eigentlich nur zuz und Meph anschließen.

Mobbing liegt hier sicher nicht vor, denn Mobbing ist das gezielte und systematische Entwürdigen ausgesuchter "Opfer", hier haben wir aber einen Jungen, der immer mal andere nicht mitspielen lässt.

Solche Situationen sind unter Kindern normal und damit umgehen zu lernen gehört zur Sozialisation dazu.
Es wird in jeder Klasse immer einen geben, der den Ton angibt. Der Mensch ist ein Hierarchiebedürftiges Lebewesen und das beginnt schon im Kindesalter. Wäre das nicht so, hätten wir keine Demokratie, sondern Anarchie  ;)

Hier haben wir einen Jungen, der das Sagen hat. Wie viel die Anderen Kinder sich sagen lassen, hängt auch von ihnen selbst ab. Sie können es hinnehmen und ihm folgen, müssen aber nicht.
Und darin kannst du dein Kind bestärken.

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung