Autor Thema: Gestaltung des letzten Kigatages feat. 1. Schultag  (Gelesen 3400 mal)

jannisboy

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 557
  • Unser Kleiner ist nun der Grosse:-)
Gestaltung des letzten Kigatages feat. 1. Schultag
« am: 27. Juni 2012, 20:47:16 »
Habe also direkt 2 Fragen

1. Wie wird der letzte Kindergartentag im Kindergarten zeromoniert?
Wie läuft das ab?
Unsere Kinder werden leider gar nicht richtig verabschiedet :'( :'(
Es gab einen Abschiedsausflug, aber sonst wird dieser besondere, letzte Kndergartentag verlaufen wie jeder andere in der Vergangenheit auch :-(

Nun wollen wir Eltern unabhängig von Kindergarten etwas auf die Beine stellen.
Schnitzeljagd, Schatzsuche bis zum Spileplatz dort dann grillen und für jeden ein Abschiedgeschenk...sind so die ersten Ideen
Freue mich über Inspirationen!

2. Wie gestaltet ihr den 1. Schultag Eurer Sprößlinge nach den offiziellen Teil??
Sind die Geschwisterkinder dabei oder widmet ihr den Tag nur dem Schulneuling?

Bin gespannt was ihr so schreibt :)

LG Mila



Tini

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11302
Antw:Gestaltung des letzten Kigatages feat. 1. Schultag
« Antwort #1 am: 27. Juni 2012, 21:32:23 »
Also bei uns beginnen am Montag die Schulferien. Der Kindergarten macht übermorgen ein Grillfest, bei dem die Vorschulkinder ein kleines Theaterstück aufführen. Ob sie dabei auch offiziell verabschiedet werden, weiss ich nicht. Im Anschluss ist der Kindergarten noch die ersten 3 Ferienwochen geöffnet, aber da passiert nichts besonderes mehr und die meisten kommenden Schulkinder sind dann auch schon oftmals gar nicht mehr da.

Wie wir den 1. Schultag gestalten, weiss ich noch gar nicht. Es steht ja noch nicht mal fest, wer kommt und wer nicht kommt. Geht es nach dem Papa meiner Tochter ist nach der Einschulung gar nichts mehr, wir gehen heim und fertig. Aber das fände ich schon etwas traurig. Aber ich denke, viel mehr wird es leider nicht werden, auch wenn meine Eltern kommen. Am nächsten Tag ist ja schon wieder Schule. Meine Tochter hat keine Geschwister, aber hätte sie welche, wären die natürlich mit dabei!
  
 
If you obey all the Rules you miss all the fun


liadan

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2401
  • erziehung-online
Antw:Gestaltung des letzten Kigatages feat. 1. Schultag
« Antwort #2 am: 27. Juni 2012, 21:54:51 »
Unsere Schulkinder sind jetzt beim Sommerfest aus dem KiGa gerutscht, beim rutschen haben sie eine selbstgebastelte Schultüte mitsamt Inhalt bekommen.

Dann gibt es noch ein Abschlussfest Gruppenweise wo die Schulkinder verabschiedet werden und wir den Erziehern das Abschiedsgeschenk überreichen.

Da jedes Schulkind irgendwie einen letzten KiGa Tag hat bis Anfang September gibt es halt "nur" das gemeinsame Gruppenfest und eben die offizielle Verabschiedung mit dem rausrutschen der Schulkinder aus dem KiGa. Zur Erklärung, das KiGa Jahr endet ja am 31.07.2012, bis dahin müssten normalerweise alle Schulkinder den KiGa verlassen, aber in jeder Gruppe sind 4 Plätze frei bis Ende September und 4 von den Schulkindern können eben noch vier weitere Woche im KiGa bleiben, aufgrund der blöden Regelung mit dem Schulanfang und weil es bei uns für die meisten Schulkinder keine Ferienbetreuung gibt und die Hortplätze absolute Mangelware sind und einige Horte auch in den Ferien gesschlossen haben. Womit viele Eltern von den Schulies echte Probleme haben wohin mit den Kindern weil die meisten eben keine 4 Wochen Urlaub bekommen bis die Schule anfängt bei uns sind das ja sogar 5 Wochen weil die Erstklässler noch eine Woche länger frei haben als der Rest der Schüler ...!

Ob am letzten KiGa Tag unseres Sohnes da was extra läuft, keine Ahnung, ich denke das gestaltet sich schwierig weil von 25 Kindern 10 die Gruppe verlassen und die "neuen" Kinder schon in die Gruppe rutschen nach und nach. Wenn man jetzt für jedes Kind einzeln was machen würde, ich denke dann kämen die Erzieherinnen ja auch nicht zu ihrem eigentlichen Tagesgeschäft (ich nenn es mal Tagesgeschäft).

Für den letzten Tag im KiGa meines Sohnes habe ich Urlaub und dann werde ich ihn denke ich gegen Mittag abholen, nach dem Mittagessen, dann hat er genügend Zeit sich in aller Ruhe von allen verabschieden zu können. Irgendwie wird man ja wehmütig, war eine schöne Zeit, die Einrichtung TOP die Erzieher superklasse und unser Sohn hat sich da wohlgefühlt und ich hatte nie das Gefühl das er dort nicht gut aufgehehoben ist.

Am nächsten Tag startet für ihn direkt der Hort, wir arbeiten eben beide und haben nicht soviel Urlaub um ihn die kompletten Sommerferien zu Hause zu lassen, da bei uns ja auch die Schule eine Woche später anfangt für die Erstklässler, sprich die Sommerferien sind da schon eine Woche vorbei.

So hat er aber vor dem Schulbeginn noch genügend Zeit sich schon an den  Hort zu gewöhnen und auch an das Schulgebäude und die Gegebeneheiten dort, kann hoffentlich schon neue Kontakte knüpfen im Hort ohne schon im Schulstress zu sein.

Er kennt dort halt noch niemanden weil all seine Kumpels aus dem KiGa in andere Schulen gehen.

Zur Einschulung selber werden wir je nach Wetter eben entscheiden, entweder gemütlich grillen im Garten oder wir gehen essen (aber bei uns kommen eh nicht soviele Leute mit, das gibt kein Mega Event oder so mit 50 Leuten, das ganze wird schon spannend genug sein für unseren Sohn da braucht er nicht noch tausend Leute um ihn rum die was von ihm wollen  ;), außerdem ist in der Schule auch nur begrenzt Platz, es werden 40 Kinder eingeschult und wenn da jeder mit 10 oder mehr Leuten aufläuft dann platzt die Turnhalle in der das stattfindet aus allen Nähten) und dann gucken was wir machen und wie platt unser Sohn von den ganzen Eindrücken ist, weil er an dem Tag der Einschulung auch schon die erste Unterrichtsstunde hat.  ;) Er lernt seinen Paten kennen, da es eine altersgemischte Klasse ist, sprich 1 + 2 Klasse zusammen bekommt jeder Erstklässler einen Paten an die Seite und der wird ihn aufrufen in der Turnhalle und er darf nach vorne kommen und der Pate begleitet dann das jeweilige Kind gemeinsam in die zukünftige Klasse ohne die Eltern.  8)

Man darf gespannt sein ,-)
« Letzte Änderung: 27. Juni 2012, 22:02:27 von liadan »
 

Heutzutage ist es so verdammt schwer dumm zu sein,  weil die Konkurrenz so gigantisch ist!

Eumel

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4155
Antw:Gestaltung des letzten Kigatages feat. 1. Schultag
« Antwort #3 am: 28. Juni 2012, 07:58:53 »
Bei uns ist die letzte Woche vor den Sommerferien Abschiedswoche. Die künftigen Schulkinder kommen schon mit Tornistern und haben "Unterricht" im Kindergarten mit den Erziehern. In dieser Woche finden mehrere Abschiedsfeiern statt, z. B. ein Gottesdienst. Am Ende der Woche ist der große Abschiedsausflug mit anschließendem Grillfest im Kindergarten.

Danach ist der Kiga aber noch geöffnet für die 1. Hälfte der Sommerferien. Wer Betreuung braucht, schickt sein Kind hin. Viele bleiben schon zu Hause. So gesehen hat jedes Kind einen anderen letzten Kindergartentag, der dann auch nicht mehr speziell gefeiert wird.

1. Schultag wird bei uns nicht groß gefeiert. Genaue Pläne hab ich noch nicht.

Geschwisterkind ist natürlich dabei.

Fairydust

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5682
Antw:Gestaltung des letzten Kigatages feat. 1. Schultag
« Antwort #4 am: 28. Juni 2012, 09:39:44 »
Bei uns werden am letzten Kigatag die Schulkinder von den Erziehern rausgeworfen. zwei Erzieher halten das Kind hoch und schaukeln es hin und her. Dabei wird ein Spruch aufgesagt und wenn der zu Ende ist, wird das Kind nach vorn geworfen und die Eltern müssen es auffangen. Da freuen sich alle Kinder drauf.
   


lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17779
Antw:Gestaltung des letzten Kigatages feat. 1. Schultag
« Antwort #5 am: 28. Juni 2012, 09:52:14 »
Ob jetzt ausgerechnet der allerletzte Tag noch mal "gestaltet" wird, weiß ich nicht...glaube ich auch nicht.... die Aufregung ist eh schon riesig...
Aber dafür läuft hier im Grunde schon ständig besonderes Programm und wir haben "Termine"....Waldwochen, Ausflüge etc.   2 Tage vor Kiga SChluss gibt es einen Abschiedsgottesdienst und danach dann ein Frühstück mit Eltern und somit Abschiedsfeier....
Ich denke mal am letzten Tag werden sie eh genug Unruhe haben (ist ja für alle Kinder der letzte Tag vor den Ferien)...viele sind auch leider schon im Urlaub ...und in die ganze Aufregung dann noch Programm packen, stelle ich mir schwierig vor.
Aber privat organisieren ist eine gute Idee.... Wobei Spielplatz, grillen etc natürlich sehr wettergebunden ist  :-\ Gibt es als Alternative einen Indoorspielplatz oder einen Bauernhof, der Feiern ausrichtet? Unsere waren als Abschlussübernachtung inkl Ausflug auf so einem Bauernhof... mein SOhn war total begeistert und die "packen" auch die Menge an Menschen gut....

Der erste Schultag..... noch steht es nicht 100% fest....und ich muss mich auch endlich mal um Deko kümmern  ;D  Erst der offizielle Teil, dann SChule bis 12uhr, dann irgendwo essen gehen...oder je nach WEtter grillen (mit Omas, Opas, Schwester, Tanten, Onkle, Uroma....wer will darf kommen) und dann noch Kaffee und Kuchen....allerdings mit relativ frühem Ende, da hier die Schule mitten in der Woche beginnt und am nächsten Tag geht es dann ja wieder früh los  :)



Honigbluete

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11742
Antw:Gestaltung des letzten Kigatages feat. 1. Schultag
« Antwort #6 am: 28. Juni 2012, 09:59:28 »
Die Verabschiedung der Vorschulkinder hat im Rahmen des Sommerfestes letzten Samstag stattgefunden. Sie haben Lieder vorgetragen und ihre Schultüten bekommen, die mit den Eltern im KiGa gebastelt wurden. Für jedes Kind haben die Erzieher ein kleines Gedicht geschrieben. Einen offiziellen letzten KiGa-Tag wird es nicht geben, da der KiGa im Sommer nicht schließt und somit jede Familie individuell in Urlaub fährt. Da Lukas ab 01.08. in die Ferienbetreuung seiner neuen Grundschule gehen kann, wird er die ersten beiden Ferienwochen im KiGa verbringen und dann nach einer Woche zuhause in die OGS wechseln. Familienurlaub ist leider nur in den letzten beiden Ferienwochen drin.

Der erste Schultag ist wahrscheinlich recht kurz, wir werden dann nett Mittag essen (gehen?) und am Nachmittag die Paten zum Kaffeetrinken einladen...



Landei

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2696
    • Mein Gartenhäuschen
Antw:Gestaltung des letzten Kigatages feat. 1. Schultag
« Antwort #7 am: 28. Juni 2012, 16:37:38 »
Alle Vorschulkinder der gesamten KiTa hatten zu Himmelfahrt eine gemeinsame Abschiedsfahrt. Naja, eher Wanderung. Inklusive Übernachtung. Als die Kinder am nächsten Mittag zurück kamen hingen am KiTa-Zaun lauter kleine Schultüten, für jedes Kind eine.

In der Gruppe meiner Tochter waren auch jede Menge Vorschulkinder. Da hatten sich die Eltern ein Abschiedsfrühstück gewünscht, wo dann auch die Ranzen vorgezeigt werden.
Dieses Frühstück war dann 1 1/2 Wochen vor dem Kindergartenende. Alle Kinder haben daran teil genommen, auch die 2, die in der Gruppe bleiben. Die Gruppenerzieherin wechselt nämlich auch rüber in den Hort. (Sie übernimmt die Klasse von meinem Sohn)

Die Gruppe von meinem Sohn hat an einem Nachmittag ein extra Abschiedsfest gemacht (größtenteils von den Eltern organisiert). Da die Erzieherin ebenfalls in den Hort rüber wechselt, haben natürlich alle Kinder daran teil genommen.
Erst haben die Kinder ein kleines Programm vorgeführt (das hat die Erzieherin mit den Kindern eingeübt), dann wurden der Erzieherin ein Fotobuch und ein Gutschein überreicht.
Anschließend wurde gegrillt, es gab Kuchen, Salate, Obst- und Gemüseteller, eine Hüpfburg, Schokokußwurfmaschine Gesichter bemalen, ...

Hier ist es so, daß Hort und KiTa sozusagen eine Einheit sind und zusammen arbeiten. Ab Beginn der Sommerferien wechseln die Kinder direkt in den Hort. Dieses Jahr war Donnerstag der 1. Ferientag und ab Montag danach ging es mit Hort los.
Ob und was nun genau am Freitag davor noch in der KiTa gemacht wurde, weiß ich nicht, meine Kinder waren da schon im Urlaub. Ich denke aber nicht, daß da noch was extra gemacht wurde.



Die Einschulung ist hier an einem Samstag. Da kommen natürlich wir und die kleine Schwester mit, meine Oma, beide Großelternpaare und evtl. die Patentante mit evtl. Partner. Nach der offiziellen Einschulung gehen wir hier ins Lokal Mittag essen und anschließend fahren wir zu meinen Eltern zu Kaffee und Kuchen, abends dann Grillen.
Beide Kinder haben sich jeweils noch ein Kind zum Spielen bei meinen Eltern mit eingeladen. Da warten wir noch auf Rückruf, ob die beiden mitkommen.










Ich bin nur für das verantwortlich, was ich sage (schreibe) und tue, nicht für das, was Ihr versteht (lest) und daraus macht!!!

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung