Autor Thema: Fahrradfahrer - Welcher Schulranzen  (Gelesen 7813 mal)

Froschili

  • Gast
Fahrradfahrer - Welcher Schulranzen
« am: 07. November 2013, 08:39:35 »
Gibt es hier welche unter Euch, die oft mit dem Fahrrad fahren - mit Kind und Schulranzen?

Welchen Schulranzen könnt ihr empfehlen? Welcher Ranzen hat sich überhaupt nicht bewährt?

Vorab - wir fahren hauptsächlich Fahrrad oder bei schlechtem Wetter mit dem Auto. Zur Schule laufen wird sie nie können, wir wohnen leider etwas unglücklich und die Buslinie wurde vor 1 Jahr eingestellt  :-(.

Wir haben in 2 Wochen einen Termin in einem großen Ranzenladen und wollen uns mal in Ruhe beraten lassen. Ob sie in dem Laden so viel Erfahrung mit Fahrradfahrern haben, keine Ahnung. Sicherlich ist die Passform enorm wichtig, aber wenn der Ranzen z. B. permanent beim Fahrradfahren von den Schultern rutscht, wäre das sehr unpraktisch.

Eigentlich hatte ich den Ergobag im Kopf (vor allem wegen dem Brust und Beckengurt) - jedoch sind so einige in unserem Umfeld nicht ganz so zufrieden und auch die zwei Grundschullehrerinnen in unserem Bekanntenkreis sind (vom Praktischen her/täglichen Schulgebrauch) nicht so begeistert. Zudem soll der Ergobag überhaupt nicht wasserdicht sein. (?)

Unsere Tochter ist im Moment 1.22 cm gross und normal schwer (also kein kleines zierliches Mädel).
Wir sind beide relativ gross, sie wird also wohl noch um einiges wachsen.


Nipa

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 27526
Antw:Fahrradfahrer - Welcher Schulranzen
« Antwort #1 am: 07. November 2013, 09:21:10 »
Hab da keine Erfahrung, aber der Ergobag hat eine Regenhülle die man drüber tun kann.
Ich glaube kein Ranzen ist wirklich wasserDICHT, die sind alle höchstens wasserabweisend.
Und wenn es regnet sehe ich alle Ränzen unter gelben und orangen Regenhüllen...

Muss der Ranzen denn beim Fahren auf den Rücken?
Ich sehe hier viele Mamis die den Ranzen der Kinder auf dem Gepäckträger haben.




Froschili

  • Gast
Antw:Fahrradfahrer - Welcher Schulranzen
« Antwort #2 am: 07. November 2013, 09:38:43 »
Theoretisch ja - denn dann sitzt das Geschwisterchen bei mir hinten drauf. Bliebe höchstens den Ranzen an meinen Lenker zu hängen....hinzu kommt ja dann noch meine Tasche und irgendwann der Kiga Rucksack vom Geschwisterchen....

Tanzmaus

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1378
Antw:Fahrradfahrer - Welcher Schulranzen
« Antwort #3 am: 07. November 2013, 09:41:55 »
Der Ergobag hat einen Regencape, den man aufziehen kann.

Meine Tochter fährt damit mit dem Roller zur Schule und es geht super. Sie hat aber eine Warnweste an. Ich finde den Ergobag nicht gerade sehr gut zu sehen. Trotz der Sicherheitsreflektoren daran.

Wenn Ihr immer mit dem Fahrrad fahrt, würde ich bei ihren Rad einen Korb hinten auf dem Gepäckträger montieren. Es gibt extra welche für Ranzen. Dann braucht sie ihn nicht die ganze Zeit auf den Rücken tragen. Die gibt es im Fahrradgeschäft.
Lieben Gruß
Maren

Honigbluete

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11771
Antw:Fahrradfahrer - Welcher Schulranzen
« Antwort #4 am: 08. November 2013, 08:36:20 »
Ich hätte auch gesagt, einen passend großen Fahrradkorb hinten aufs Kinderfahrrad und da den Ranzen rein.



~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 53918
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Fahrradfahrer - Welcher Schulranzen
« Antwort #5 am: 08. November 2013, 08:43:01 »
Es gibt doch extra Körbe für Schulranzen.  ???
Also hier fahren ja nun wahnsinnig viele Kinder mit dem Rad zur Schule und die meisten haben einen Korb auf dem Gepäckträger, in den man den Ranzen stellen kann. Da gibt es extra Körbe, die von der Form her so sind, dass der Ranzen reinpasst.  :)
Fahrradladen würde ich empfehlen.

Flips

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1712
  • Großer Bruder - kleine Schwester!
Antw:Fahrradfahrer - Welcher Schulranzen
« Antwort #6 am: 08. November 2013, 09:18:24 »
Hallo,

Ich denke, dass es jetzt doch wahrscheinlich zu jedem Ranzen ein Regencape gibt. Wobei ich mich eher fragen würde, wie die Kids das dann in der Schule mit dem tropfnassen Cape machen. Bei uns kommen die Jacken in einen Spind und im Klassenzimmer ginge es auch nicht, da passen grad mal so alle 28 Kinder rein ;)

Zur eigentlichen Frage- die Kinder hier, die mit dem Rad kommen, haben den entweder auf dem eigenen Gepäckträger oder bei Mama.
Wobei es ja eigentlich egal ist, welcher Ranzen auf dem Rücken sitzt- sollte ja mit dem Rad eher nicht in Kontakt kommen. Es wird wohl eher so sein, dass es prinzipiell eher unbequem ist, mit Ranzen zu radeln.

Achtet auf Bauch- und Brustgurt- dann bleibt der Ranzen wo er hingehört.

Auf alle Fälle viel Spaß beim Ranzenschauen. :D

Ginkgo

  • Schulkind
  • *****
  • Beiträge: 188
  • erziehung-online
Antw:Fahrradfahrer - Welcher Schulranzen
« Antwort #7 am: 08. November 2013, 09:32:08 »
Hallo
Zum Fahrradfahren kann ich nichts sagen, aber zum Ergobag  ;).
Unserer ist absolut Wasserdicht ( mit Regenhülle )
Meine Tochter muß morgens 20min laufen und gestern hat es geschüttet.
Der Ranzen war trocken.


scarlet_rose

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 16433
  • Endlich zu viert!
Antw:Fahrradfahrer - Welcher Schulranzen
« Antwort #8 am: 09. November 2013, 07:14:50 »
Liam zieht die Regenhülle nie drüber  s-:) aber auch wem es geregnet hat kam noch nie Wasser rein. Auch ohne Wasserdicht zu sein braucht es echt lange. Bis er so viel Wasser aufgesaugt hat, dass es rein geht. Der Schulweg dauert je nach Laune 20-25 Minuten.

lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17784
Antw:Fahrradfahrer - Welcher Schulranzen
« Antwort #9 am: 09. November 2013, 07:49:01 »
Bis mein Sohn in der Schule, bzw. später wieder daheim ist, ist er ca. 20min unterwegs. Regnet es morgens, mache ich ihm den Regenschutz drüber, regnet es mittags, macht er das manchmal  ;) Bisher war noch nichts im Ranzen nass durch Regen  ??? Und er ist wirklich schon gelaufen, als es geschüttet hat.....Also um wasserdichte würde ich mir keinen Kopf machen, wenn sie nicht grad tauchen gehen will. Der Ergobag ist sicher genaups wasserabweisend, wie alle anderen Ranzen...Zur Not kann man ihn ja noch mal imprägnieren, vermute ich....Aber wie gesagt, kein thema bisher...ich habe ihn in den Sommerferien auch mal in der Wanne gereinigt und kann nun nicht sagen, dass das Wasser aus der Brause besonders schnell durchging....
Ob er nun für das Rad mehr oder weniger geeignet ist, als andere Ranzen, kann ich nicht beurteilen. Mein SOhn macht den sChulweg alleine und da ist es hier aus versicherungsgründen gar nicht erlaubt Fahrrad zu fahren vor dem 3. SChuljahr UND es geht nur bergauf zur Schule von uns aus....da wäre Fahrrad eh unbequem  ;) ...Was für ihn spricht ist, dass er durch Brust- und Beckengurt gut sitzt und wirklcih sehr leicht ist....Was evtl. bei einem kleinen Kind gegen Ergobag und Fahrrad sprechen könnte (müsste man wohl testen) ist, dass er relativ "lang" ist und ggf. dann an den Sattel stößt und stört...da das "Risiko" in meinen Augen aber bei allen ranzen besteht, würde ich einen Fahrradkorb haben...und da mit Fahrradkorb die Passform des Ranzens ja so ziemlich egal ist  ;D ;D würde ich dann nur nach Geschmack aussuchen  ;)

Was das Alltagspraktische betrifft, würde ich die Grundschullehrer und Bekannten noch mal fragen, was sie meinen  ??? Unser Ergo ist nun ja schon im 2. Jahr in Gebraucht und ich kann grad nichts finden, was ihn irgendwie Alltagsunpratischer macht,als andere Ranzen  ??? ??? Vorne ist ein Brotfach, da passt eine 0,5 liter Wasserflasche rein (wir geben immer so eine kleine Plastikflasche mit, weil ich die vom Gewicht her besser finde) plus eine riesige Brotdose (mein Sohn isst echt viel in der Schule  ;D) , im Ranzeninnenteil trägt er mittlerweile auch so einiges spazieren (war im ersten SChuljahr nicht so.....da war immer nur Mäppchen und Postmappe drin)...Grad gestern kam er mit: 1. dickes Lesebuch, 2 mitteldcike Matharbeitshefte, SChreibheft und REchenheft, Postmappe, Mäppchen, SChlampermäppchen UND mittags hat er oft noch in der übergangszeit seine Jacke (sogar Winterjacke!) mit drin und es gab nie Probleme.
Praktisch finde ich auch,d ass man den Turnbeutel befestigen kann...ist bei uns nun nicht so entscheidend, da der turnbeutel immer nur vor Ferien mit heim kommt, aber dann hat mein SOhn ihn immer befestigt und somit die Hände frei  :) :) (Gut, auf dem Fahrrad, wird der Punkt vermutlich egal sein, da das dann vermutlich wirklich zu viel auf dem Rücken ist...
WEiterhin ist der Ranzen "Standfest", er gibt also nicht um, wie andere Rücksäcke, ist dabei aber wirklich leicht ,wie schon gesagt......
Das einzige, was wir letzte Woche mal gemacht haben war, diese Heftmappe rauszunehmen, prinzipielle fand ich die sehr praktisch, aber jetzt wurde der Ranzen einfach zu voll.
Frag doch einfach mal, was deine Bekannten und Grundschullehrer im Bekanntenkreis anzumerken haben - hier sind ja mehrere mit Ergobag evtl. kann da einer was zu sagen?


Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Fahrradfahrer - Welcher Schulranzen
« Antwort #10 am: 10. November 2013, 00:23:53 »
Hier auch wie bei Netti. Die meisten Kinder haben die Ranzen in Körben auf dem Gepäckträger. Die, die sie auf dem Rücken haben sehen immer etwas .... ungelenk aus. Ich finde, der nimmt viel Bewegungsfreiheit beim Fahren und sie müssen sich ja gut umdrehen können z.B. wenn sie abbiegen oder so oder doch einfach mal schauen.

Wichtig wäre mir, sollte er doch mal oder immer auf dem Rücken sein, dass er große Reflektor-Flächen hat, so wie die neue Din-Norm es vorgibt, weil er ja dann eine Leuchtweste oder so überdecken würde. Und das macht gerade bei dem Wetter jetzt im Herbst und Frühjahr oder im Winter, wenn es dann noch richtig dunkel ist morgens wahnsinnig viel aus.

Er sollte, wie immer, bequem sitzen. Von den Schultern rutschen ist ja beim Rad fahren eher nicht möglich, weil man ja die Arme nach vorne hat. Dennoch bin ich ein Freund von den Brustgurten und ein Braucht-es-nicht, was die Beckengurte angeht. Beim Fahrrad fahren stelle ich mir die Beckengurte sehr unbequem vor. Der Brustgurt kann nicht schaden.

Quinn hat den Captain Sharky von Spiegelburg, der ist absolut wasserdicht und wir sind super zufrieden. Die Klappe geht schön auch an den Seiten über den Ranzen oben und auch die kleinen Taschen sind gut abgeschlossen durch die Klappen, dass da nichts rein laufen kann. Sehr viele hier haben einen Schoolmood. Auch von denen habe ich noch nichts schlechtes gehört.

Ergobag hat hier fast niemand.
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

Cindy

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4271
Antw:Fahrradfahrer - Welcher Schulranzen
« Antwort #11 am: 10. November 2013, 15:05:30 »
ich würde auch eher ein Korb anbringen, als den Ranzen auf den Rücken zu transportieren während des Fahrrad fahren, Luca hatte 1 x seinen Ranzen auf den Rücken und ist gefallen, weil es sich damit ganz anders fährt, darauf hin haben wir direkt einen Korb angebaut, allerdings kam er damit nicht klar, das ab und aufsteigen ist besonders bei größeren Rädern mit Korb nicht ganz so einfach bzw. es gibt einfach Kinder die damit nicht klar kommen, aber ich würde das bei euch einfach mal ausprobieren, wir fahren wieder ohne Korb, allerdings habe ich ja einen Anhänger und so kommen die Schulranzen immer dort rein
m 06/1997
m 12/2004
m 03/2007
w 10/2010

Rumpelstilzchen

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2633
Antw:Fahrradfahrer - Welcher Schulranzen
« Antwort #12 am: 10. November 2013, 15:30:24 »
Wir haben auch einen fest angeschraubten Korb für den Ranzen und da wir fast immer Fahrrad fahren, hätten wir im Nachhinein beim Ranzen auf andere Dinge mehr achten sollen als auf Rückenfreundlichkeit etc., da er ihn ja kaum auf dem Rücken trägt.
Das Fahrrad zu halten mit Ranzen im Korb ist natürlich anfangs ungewohnt, klappte aber nach kurzer Zeit ganz gut, sogar bei unserem Grobmotoriker. Den Korb haben wir damals bei r*al gekauft.
Rumpelstilzchen 5/2010
Wilde Hilde 1/2008
Künstler 12/2004

Kathrin

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 27622
Antw:Fahrradfahrer - Welcher Schulranzen
« Antwort #13 am: 10. November 2013, 17:37:11 »
Ich bin gerade total erstaunt wie viele Grundschüler mit dem Rad zur Schule fahren!  :o
Bei uns ist es aus versicherungstechnischen Gründen verboten, bis sie in der 4. Klasse ihren Fahrradführerschein gemacht haben.  ???
     
Jana - *03.03.08 - 48cm - 3810g            Joel - *23.02.04 - 53cm - 4580g

Cindy

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4271
Antw:Fahrradfahrer - Welcher Schulranzen
« Antwort #14 am: 10. November 2013, 18:07:20 »
Wieso sollten sie nicht mit uns mit dem Fahrrad zur Schule fahren? Meine Kinder fahren bisher nicht alleine. Bei uns war das letztens auch ein Thema in der Vollversammlung, da wurde drauf hingewiesen das die Kinder immer über die Schule versichert sind, sollte ihnen was auf dem Schulweg passieren, so die Versicherungsseite, allerdings kann man natürlich als Eltern herangezogen werden, was die Aufsichtspflicht angeht. Aber ich denke ein Kind in der 3. oder 4. Klasse kann man das schon erlauben, kommt halt ein bisschen auch auf das Kind drauf an und vielleicht auch auf dem Weg. Bei uns wird es sehr begrüßt das die Kinder mit dem Rad kommen.
« Letzte Änderung: 10. November 2013, 18:54:03 von Cindy »
m 06/1997
m 12/2004
m 03/2007
w 10/2010

Kathrin

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 27622
Antw:Fahrradfahrer - Welcher Schulranzen
« Antwort #15 am: 10. November 2013, 19:32:06 »
Ich fänd es auch toll, wenn Joel mit dem Rad fahren könnte.
Von der Schulleitung heißt es aber, dass die Schulversicherung im Fall der Fälle rumzickt  und die normale Krankenkasse wohl auch Theater macht, weil es ja auf dem Schulweg passiert ist.
Keine Ahnung was da stimmt und was nicht...
Ist auch egal, Joel ist ja jetzt Viertklässler und macht bald den Führerschein. ;)
     
Jana - *03.03.08 - 48cm - 3810g            Joel - *23.02.04 - 53cm - 4580g

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Fahrradfahrer - Welcher Schulranzen
« Antwort #16 am: 10. November 2013, 19:39:02 »
Ich finde es anmaßend quasi zu verbieten, dass Kinder mit dem Fahrrad zur Schule fahren. Wenn da die Voraussetzung für die Versicherung ist, dass die Eltern dabei sind, OK, aber wenn es der Schulweg hergibt, dann können sie auch fahren. Meine fahren ja nur bis zur Bushaltestelle (500-600m), müssen nicht über die Straße und sind meistens in Begleitung, wenn wir alle zusammen fahren. Hat Quinn länger Schule als Thure KiGa oder wenn Thure krank ist, dann fährt er alleine. Aber 500m gerade aus fahren auf einem ausgewiesenen Fuss-  und Radweg, das bekommt auch ein Erstklässler problemlos hin. Sogar die KiGa-Kinder fahren den Weg schon.
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

Cindy

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4271
Antw:Fahrradfahrer - Welcher Schulranzen
« Antwort #17 am: 10. November 2013, 19:46:00 »
ja das ist ja das doofe die Fahrradprüfung ist in der 4. Klasse, quasi wenn die Grundschulzeit fast rum ist  s-:) , aber genau das war eben bei uns auch Thema, allerdings ging es da darum ob die Kinder alleine fahren dürfen, mit Eltern dürfen sie sowieso und alleine eigentlich auch, nur ein Vorschüler oder einen Erstklässer würde ich nie im Leben alleine fahren lassen, wobei das auch auf den Weg an kommt, wir haben Luca 1 x erlaubt alleine nach Hause zu fahren, weil er es unbedingt wollte, das war jetzt Anfang der 3. Klasse und genau da ist er hingefallen, weil er nicht mit dem Ranzen auf dem Rücken klar gekommen ist, seit dem will er sowieso nicht mehr alleine fahren  ;) und ich muss ja sowieso zur Schule wegen Bjarne, also fahren sie eh nicht alleine, da bin ich ja froh das wir mit dem Fahrrad kommen dürfen, ohne Fahrrad wäre es zu Fuß besonders morgens zu weit und mit dem Auto gibts eben Parkplatz Probleme
« Letzte Änderung: 10. November 2013, 19:47:33 von Cindy »
m 06/1997
m 12/2004
m 03/2007
w 10/2010

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Fahrradfahrer - Welcher Schulranzen
« Antwort #18 am: 10. November 2013, 19:50:18 »
Da ich meistens mit Ronja und Hund unterwegs bin ..... komme ich oft deutlich nach den Kindern an der Bushaltestelle oder zu Hause an  s-:). Thure hat ohnehin nur sein kleines Ballon-Rad, damit kann er nicht so schnell fahren und umkippen eigentlich auch nicht. Da ich ihn eigentlich immer einhole fragt er oft, ob er vorfahren kann. Außer uns sind aber noch etliche andere unterwegs auf dem Weg und wenn etwas ist, dann wird er eingesammelt oder es sagt mir jemand Bescheid. Das geht hier Hand in Hand und verloren gehen kann eigentlich auch keiner. Geht ja immer nur gerade aus am Kanal entlang. Falsch abbiegen und so unmöglich  ;D
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 53918
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Fahrradfahrer - Welcher Schulranzen
« Antwort #19 am: 10. November 2013, 20:01:26 »
Falsch abbiegen heißt bei Bettina dann schwimmen.  8) ;D

Hier verbieten mit dem Rad zur Schule zu kommen, wäre .... schier unmöglich.  :-\
Busse fahren erst ab einem Radius von 3 km. Die Kinder, die nur 2,9 km von der Schule weg wohnen haben also keine Möglichkeit anders zur Schule zu kommen als mit dem Rad. Und laufen ist hier bei vielen auch echt unmöglich, bzw sehr schwierig, da viele wirklich absolut ab von Padd wohnen. Mit dem Rad zur Schule ist hier absolut Usus. Manche werden natürlich auch mit dem Auto gefahren, deshalb ist hier vor der Grundschule auch immer das Mega Autochaos, wo ich mich täglich seit 9,5 Jahren wundere, dass nix passiert.
« Letzte Änderung: 10. November 2013, 20:05:11 von ~Netti~ »

Haselmaus

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6923
Antw:Fahrradfahrer - Welcher Schulranzen
« Antwort #20 am: 10. November 2013, 20:13:34 »
Ich bin gerade total erstaunt wie viele Grundschüler mit dem Rad zur Schule fahren!  :o
Bei uns ist es aus versicherungstechnischen Gründen verboten, bis sie in der 4. Klasse ihren Fahrradführerschein gemacht haben.  ???
Das stimmt so übrigens nicht. Das sagen die Schulen (oft), aber grundsätzlich ist jedes Kind auf dem Schulweg versichert. Wie es den zurücklegt, ist eine Entscheidung der Eltern.

Wenn du wirklich möchtest, dass er fährt, dann erkundige dich nochmal genau. Am Besten auch direkt bei der zuständigen Unfallversicherung.

Cindy

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4271
Antw:Fahrradfahrer - Welcher Schulranzen
« Antwort #21 am: 10. November 2013, 20:16:26 »
Ich bin gerade total erstaunt wie viele Grundschüler mit dem Rad zur Schule fahren!  :o
Bei uns ist es aus versicherungstechnischen Gründen verboten, bis sie in der 4. Klasse ihren Fahrradführerschein gemacht haben.  ???
Das stimmt so übrigens nicht. Das sagen die Schulen (oft), aber grundsätzlich ist jedes Kind auf dem Schulweg versichert. Wie es den zurücklegt, ist eine Entscheidung der Eltern.

Wenn du wirklich möchtest, dass er fährt, dann erkundige dich nochmal genau. Am Besten auch direkt bei der zuständigen Unfallversicherung.

genau so wurde das uns nämlich auch gesagt


ja Netti das Autochaos haben wir hier nämlich auch, deswegen bleibt bei mir das Auto auch freiwillig stehen, abgesehen von den Parkplätzen bzw. Haltemöglichkeiten
m 06/1997
m 12/2004
m 03/2007
w 10/2010

Rumpelstilzchen

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2633
Antw:Fahrradfahrer - Welcher Schulranzen
« Antwort #22 am: 10. November 2013, 20:18:39 »
Bei uns fährt noch immer ein Erwachsener mit, auch bei den anderen Kindern, die Fahrrad fahren. Trotzdem transportieren die Kinder ihre Ranzen selbst, schon allein, weil wir uns abwechseln und oft ein Erwachsener mehrere Kinder mitnimmt.
Rumpelstilzchen 5/2010
Wilde Hilde 1/2008
Künstler 12/2004

LILA

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6270
Antw:Fahrradfahrer - Welcher Schulranzen
« Antwort #23 am: 10. November 2013, 21:39:21 »
Ich bin gerade total erstaunt wie viele Grundschüler mit dem Rad zur Schule fahren!  :o
Bei uns ist es aus versicherungstechnischen Gründen verboten, bis sie in der 4. Klasse ihren Fahrradführerschein gemacht haben.  ???

Hier ist es einfach per Hausordnung der Schule verboten bis zur erfolgreich bestandenen Fahrradprüfung.  :(



Rumpelstilzchen

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2633
Antw:Fahrradfahrer - Welcher Schulranzen
« Antwort #24 am: 10. November 2013, 22:03:55 »
Verboten auch, wenn das Kind auf dem Gehweg fährt und ein Erwachsener dabei ist? Das kann ich mir schwer vorstellen. Je nachdem, wie man wohnt, geht es ja vielleicht gar nicht anders.
Rumpelstilzchen 5/2010
Wilde Hilde 1/2008
Künstler 12/2004

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung