Autor Thema: Einschulung 2021  (Gelesen 905 mal)

Nan

  • Teenie
  • ***
  • Beiträge: 236
Einschulung 2021
« am: 18. März 2021, 14:56:35 »
Hier ist ja nicht mehr viel los, dennoch der Versuch.

Jasper kommt im Sommer in die Schule. Gerade mit Corona wird es sicher nochmal ganz anders...

Ist noch jemand dabei?


Pico

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5360
  • Zwei kleine Kämpfer an der Hand...
Antw:Einschulung 2021
« Antwort #1 am: 18. März 2021, 15:27:51 »
Hallo....

Ja unsere kleine kommt im Sommer auch zur Schule...


Tini

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 12864
Antw:Einschulung 2021
« Antwort #2 am: 19. März 2021, 11:28:56 »
Unser Kleiner kommt auch zur Schule. Er wird mit größter Wahrscheinlichkeit eine Förderschule besuchen.

Martina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11907
  • So ist das wohl erst einmal :p
Antw:Einschulung 2021
« Antwort #3 am: 19. März 2021, 20:49:35 »
Meine dritte ist letztes Jahr eingeschult, die Feier war unter den Umständen toll, aber ansonsten ist Corona einfach ein Po. Es fehlte an allem, Kindergartenabschied, vernünftiges kennen lernen der Mitschüler. Ich wünsche Euch alles Gute und das es bis zum Sommer besser wird. Unser Kleinster kommt 2022 in die Schule, da wird es wohl besser. Wobei im jetzt auch schon fast ein Jahr Kita fehlt.   :-[

Fairydust

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6732
Antw:Einschulung 2021
« Antwort #4 am: 19. März 2021, 21:01:25 »
L ist ein Flexikind und bis zum 30.04. müssen wir entscheiden, ob sie dieses oder nächstes Jahr zur Schule kommt. Wir sind da echt unsicher, mal kann sie ewig was nicht und dann kann sie es plötzlich. Ende April haben wir ein Gespräch mit dem Kiga und dann müssen wir uns entscheiden.

Pico

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5360
  • Zwei kleine Kämpfer an der Hand...
Antw:Einschulung 2021
« Antwort #5 am: 20. März 2021, 08:43:42 »
Fairydust, das kenn ich... Mein Plan war auch Sie zurück zu stellen... aber in den letzten 2Monaten hat sie so ein Sprung gemacht das wir jetzt doch sagen sie geht in die 1.Klasse...

Ich wünsche dir ein gutes Bauchgefühl für die Entscheidung... und egal wie, es kann nicht Falsch sein...

Fairydust

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6732
Antw:Einschulung 2021
« Antwort #6 am: 20. März 2021, 19:09:53 »
Danke. Wir warten jetzt Ende April ab. Zur Zeit geht meine Tendenz etwas mehr zu noch ein Jahr Kiga. Mit dem ganzen Coronasch... kann ich sie mir nicht so richtig in der Schule vorstellen. Aber vielleicht macht sie mal wieder einen Entwicklungssprung. Wir haben den Luxus, dass der Kiga nicht drängelt, wegen dem Platz. Sie weiß, dass sie entweder dieses oder nächstes Jahr eingeschult wird und ihr ist es egal.

Martina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11907
  • So ist das wohl erst einmal :p
Antw:Einschulung 2021
« Antwort #7 am: 20. März 2021, 20:10:59 »
Was ist ein Flexi-Kind? /Edit, hab’s gegoogelt, das ist ja sehr sinnvoll, vorher mussten ja alle gehen die bis zum 30.09. sechs geworden sind.

Hier gibt es Kann-Kinder, alle die bis zum 30.06. Geburtstag haben müssen in die Schule, ab 01.07. Geborene können, aber das muss man extra beantragen und die Empfehlung lautet eigentlich fast immer noch ein Jahr zu warten.
« Letzte Änderung: 20. März 2021, 20:13:02 von Martina »

Tini

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 12864
Antw:Einschulung 2021
« Antwort #8 am: 22. März 2021, 10:46:43 »
L ist genauso wie K auch ein Kann-Kind. K wurde allerdings im Gegensatz zu L mit gerade 6 als Kann-Kind eingeschult. Wirklich bereut haben wir es nicht, ein Jahr länger Kita wäre extrem langweilig für sie geworden. Aber sie war eben noch sehr klein und hat länger gebraucht, sich in den Schulalltag einzufinden. Heute finde ich es eigentlich ganz gut, dass sie früher eingeschult wurde, vor allem im Hinblick auf ein mögliches Sitzenbleiben. Und mittlerweile merkt man auch nicht mehr so stark, dass sie doch ein ganzes Jahr jünger ist als manche ihrer Mitschüler. Die werden jetzt teilweise schon 16 und sie erst 15, aber das tut sich gerade nicht viel.

Bei L bin ich echt gespannt, wie er die Schule akzeptiert und wie sie ihm gefällt. Da er ja im hier und jetzt lebt und er weder weiss, was auf ihn zukommt bzw. es ihn auch nicht interessiert, wird es sicher noch interessant. Mein Mann und ich thematisieren das zu Hause schon ab und zu, er kennt den Begriff Schule ja auch von seiner Schwester, die wir dort ab und zu abholen, aber wir haben bis jetzt nicht den Eindruck, dass er uns zuhört bzw. erfassen kann, war wir von ihm wollen. Er will weder in den Kindergarten (da geht er jeden Morgen nur unter größtem Protest hin, findet sich im Laufe des Tages ganz gut damit ab und hat laut seiner I-Kraft auch Spass, ist aber jeden Tag hocherfreut, wenn ich ihn abhole) noch sonstwohin, sein Lebensziel (zumindest im Moment) ist, für immer mit Mama zu Hause zu bleiben. Ich bin etwas traurig, auch im Hinblick auf Schulranzen kaufen, Schultüte und solche Dinge, weil er sich dafür einfach nicht interessiert. Evtl. können wir nach den Osterferien die zukünftige Schule mal besuchen, so dass zumindest wir einen Eindruck davon bekommen.
« Letzte Änderung: 22. März 2021, 10:48:47 von Tini »

Tini

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 12864
Antw:Einschulung 2021
« Antwort #9 am: 22. März 2021, 10:47:42 »
Danke. Wir warten jetzt Ende April ab. Zur Zeit geht meine Tendenz etwas mehr zu noch ein Jahr Kiga. Mit dem ganzen Coronasch... kann ich sie mir nicht so richtig in der Schule vorstellen. Aber vielleicht macht sie mal wieder einen Entwicklungssprung. Wir haben den Luxus, dass der Kiga nicht drängelt, wegen dem Platz. Sie weiß, dass sie entweder dieses oder nächstes Jahr eingeschult wird und ihr ist es egal.

Das ist doch die optimale Situation. Gerade im Hinblick auf Corona würde ich wohl auch noch ein Jahr warten.

Pico

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5360
  • Zwei kleine Kämpfer an der Hand...
Antw:Einschulung 2021
« Antwort #10 am: 22. März 2021, 16:19:20 »
Das mit den Flexikindern finde ich auch total gut, da dir Entscheidung einfach bei den Eltern liegt und man nicht Diskutieren muss warum wieso....

Bei uns sollen wegen Corona auch einige Glexikinder erst nächstes Jahr Eingeschult werden...

@Tini: Das glaub ich dir, wird sicher ganz anders als bei eurer grossen... Ich hoffe ihr habt da ein guten Übergang und eine gute Begleitung...

Nan

  • Teenie
  • ***
  • Beiträge: 236
Antw:Einschulung 2021
« Antwort #11 am: 24. März 2021, 14:38:56 »
Hier sind ja doch einige unterwegs. Hätte ich gar nicht vermutet. :D

Wenn ich die Wahl gehabt hätte, denke ich hätte ich auch gewartet. Jasper wird im Mai 6 und er muss gehen. Er wird auf die Stadtteilschule gehen, genau wie sein Bruder.
Er ist aber auch definitiv schulreif. Er hat nach Martens Einschulung einen ordentlichen Sprung im Sozialen gemacht, vorher hat er doch sehr ab seinem Bruder geklebt. Wir sind Anfang 2020 noch umgezogen mit Kindergartenwechsel, kurz danach kam Corona, das war für ihn dann auch nicht leicht, weil wir eben nicht so gut vernetzt waren. Er hat es aber ganz gut gemeistert. Ich hoffe aber trotzdem, dass im Sommer sich alles etwas mehr reguliert hat...

Pedi

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 10077
Antw:Einschulung 2021
« Antwort #12 am: 26. März 2021, 06:02:44 »
Meine jüngste kommt dieses Jahr auch zur Schule :D

Mondlaus

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7082
Antw:Einschulung 2021
« Antwort #13 am: 27. März 2021, 10:03:33 »
M wurde zurückgestellt und kommt nun dieses Jahr in die Schule. Es war lange nicht klar, ob Förderzentrum oder Regelschule, es wird wohl aber die Regelschule werden. Sie freut sich schon.

Was die frühe Einschulung angeht - E ist früher eingeschult worden. Klasse 1 und 2 war ok. In Klasse 3 und 4 merkte man massiv, dass sie eigentlich noch mental viel jünger ist als der Rest der Klasse. Sie kann sich nicht gut alleine organisieren oder alleine lernen, das Distanzlernen war schlimm. Kein Wunder, vom Alter her wäre sie in der zweiten oder maximal dritten Klasse. Kommt nun ans Gymnasium und ich befürchte, das wird problematisch.Sind am überlegen, trotz notenmäßig eindeutiger Gym-Empfehlung erst einmal eine andere Schule zu nehmen. Ich würde nie wieder früher einschulen.

Fairydust

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6732
Antw:Einschulung 2021
« Antwort #14 am: 27. März 2021, 10:41:00 »
Bei L wäre das ja kein früher einschulen. Hier ist der offizielle Stichtag der 30.09. und sie hat im Juli Geburtstag. Seit paar Jahren gibt es jetzt noch die Möglichkeit, dass die Eltern für die Kinder vom 01.07 bis 30.09. wählen dürfen.
R ist auch im Juli geboren und mit 6 in die Schule gekommen. Das war bei ihr genau richtig.

Tini

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 12864
Antw:Einschulung 2021
« Antwort #15 am: 27. März 2021, 12:13:42 »
Bei L wäre das ja kein früher einschulen. Hier ist der offizielle Stichtag der 30.09. und sie hat im Juli Geburtstag. Seit paar Jahren gibt es jetzt noch die Möglichkeit, dass die Eltern für die Kinder vom 01.07 bis 30.09. wählen dürfen.
R ist auch im Juli geboren und mit 6 in die Schule gekommen. Das war bei ihr genau richtig.

Aber daran zeigt sich wieder die Absurdität des Föderalismus. Wobei ich es gut finde, dass es bei Euch einen gewissen Spielraum gibt. Hier ist der Stichtag der 30.6., nebenan 6 km weiter in RLP gilt der 30.8. Hier waren beide Kinder mit Geburtstag im Juli Kann-Kinder, in RLP (und anderswo) wären beide regulär schulpflichtig mit gerade 6. Ich denke, man sollte das viel mehr an der Entwicklung des Kindes festmachen als an Stichtagen.

Binchen2007

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1793
Antw:Einschulung 2021
« Antwort #16 am: 27. März 2021, 14:56:47 »
Unsere Jüngste kommt auch in die Schule im Herbst

bei ihr ist es so...das sie Ende Juni Geburtstag hat und eigentlich nichts dagegen spricht das sie in die Schule kommt .Sie freut sich auch und möchte in die Schule,das ist ja schon Mal eine gute Voraussetzung .
dagegen spricht nur,dass alle in ihrer Vorschulgruppe Herbstkinder sind ,und eben alle an die 9 Monate älter sind .Dazu sehr starke Charaktere  s-:).Da merkt man  dann eben doch Unterschiede,aber ich versuche gelassen zu sein und nur auf mein Kind zu blicken ..und sie ist reifer als ihre Brüder,und die kamen auch in die Schule und alles hat gepasst .

@Mondlaus das mit der Schulwahl würde ich gut durchdenken .Ihr seid in Bayern glaube ich .Hier in BaWü sind in der 5 und 6 Klasse gar nicht so grosse Unterschiede zwischen Gym und Realschule(also Theamtisch ,nur das eben in der 6 schon die 2.Fremdsprache dazukommt ,es ist wie immer eher Lehrerabhängig) .
Wir haben auch einen Sohn(den Grossen) der,der Jüngste in der Klasse ist mit Juni geboren und aber regulär eingeschult .Seine Mitschülr sind alle 1 oder sogar 2 bis 3 Jahre älter  ???   ??? ???Wir haben uns für eine Gemeinschaftsschule entschieden ,weiss nicht ob es sowas bei euch gibt .Er ist stofftechnisch ganz vorne dabei .Sozial hat er seine paar Kumpels,aber der Grossteil ist schon Mitten in der Pubertät,und er ist da einfach noch nicht so ganz im Thema  ;D
er wird jetzt 13 ..ihn länger im Kindergarten zu lassen wäre nicht passend gewesen damals,wir haben immer gesagt,er kann dann gut mal eine Ehreenrunde drehen .Ich glaube man kann das einfach nicht vorhersehen und muss immer im Moment entscheiden .


Fairydust

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6732
Antw:Einschulung 2021
« Antwort #17 am: 09. April 2021, 06:55:18 »
Ich hatte gestern das Gespräch im Kiga und hab jetzt wieder noch weniger einen Plan. Meine Tendenz ging ja bißchen mehr in Richtung noch ein Jahr Kiga. Aber beim Gespräch zeigte sich, dass sie im Kiga mehr zeigt, als zu Hause. Jetzt muß ich nochmal mit der Kigaleitung reden. Wie es aussieht, dürfte sie nicht die Gruppe wechseln. Normal wäre das kein Problem, aber durch Corona ist ja immer damit zu rechnen, dass sie nur innerhalb der Gruppe spielen dürfen. In ihrer Gruppe sind ab Sommer aber keine Vorschulkinder mehr.

 

NACH OBEN
Schwangerschaft-Forum Haustier-Forum Senioren-Forum Kontakt Impressum Datenschutzerklärung