Autor Thema: 3.Klasse - Einschulung 2016  (Gelesen 165561 mal)

Zita78

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1347
Antw:3.Klasse - Einschulung 2016
« Antwort #1775 am: 12. Februar 2019, 08:43:05 »
Bei beiden Kindern nur 1er und 2er auf dem Zeugnis  :thumbsup:
Beide sehr stolz  :D
Ich dagegen hadere gerade extrem mit unserem Bildungssystem - dieses stumpfe Reproduzieren, HA bis zum Umfallen, auch wenn das Kind das Thema "kann", null Flexibilität und vor allem null Vorbereitung auf "später": Problemlösungsstrategien, "thinking outside the box", Kreativität..
Bei uns in der Stadt hat eine freie Schule aufgemacht, aber bislang nur Grundschule; da muss ich mich mal erkundigen, wann die den weiterführenden Zweig aufmachen und welche Schulform das wird. Montessori-Gymnasium und Waldorf haben wir auch in der Stadt
Alle drei Varianten sind aber recht weit weg; eigentlich finde ich auch toll, wenn Kinder easy mit dem Rad zur Schule fahren können... ach, ich drehe mich im Kreis..  :-\

Emma2006

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5257
  • Meine Laufmaus
Antw:3.Klasse - Einschulung 2016
« Antwort #1776 am: 12. Februar 2019, 15:47:05 »
@Zita: Erstmal Glückwunsch zu den Zeugnissen!  :D
Und bezüglich der Schulen, ich weiß was Du meinst.
Schau Dir mal die Seiten von den Schulen an und ob jetzt Montessori oder Waldorf. Da muß man sich schon genauer mit auseinander setzen und überlegen was zu einem passt bzw. zum Kind. Grade Waldorf ist oft so eine Lebenseinstellungsfrage. Und der Weg dorthin. Was heißt den weit weg. Ich finds nicht schlimm, wenn Sie auch mal Bus fahren müssen. Wieder eine neue Form von Selbständigkeit und Problemlösungsstrategien!  ;)
Es gibt mittlerweile auch Gymnasien und Gesamtschulen die eigene etwas andere Konzepte fahren.






Meph

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 15159
Antw:3.Klasse - Einschulung 2016
« Antwort #1777 am: 12. Februar 2019, 16:03:02 »
Auch von mir Glückwunsch zu den tollen Zeugnissen!

Bei den privaten Schulen darfst du bei der Findung nicht vergessen, dass die zum Wechsel Klasse 5 nochmal eine ordentliche Schwemme an Anmeldungen bekommen.... wenn also eine von denen interessant für Euch ist solltet ihr einen schnellen Wechsel in Betracht ziehen.
Ich habe heute einen kurzen Bericht gelesen, in dem Waldorf und Montessori gegenüber gestellt werden. Ich selbst bin ja mehr mit Waldorf vertraut, habe aber schon immer Parallelen gesehen obwohl sie ja augenscheinlich gegensätzlich an Dinge herangehen.... jedenfalls war mir überhaupt nicht bewusst, dass sich Maria Montessori selbst aktiv mit Steiners Schriften auseinander gesetzt hat und vieles mit übernommen hat...

Was die Wege betrifft: was ist Busfahren gegen eine kinnzugewandte Schulform? Schliesst eine Schule, die weiter entfernt ist (und das ist sie ja nicht wirklich wenn sie im Stadtgebiet liegt) Freunde in der unmittelbaren Nähe aus? Können die Kids nicht auch sonst mit dem Rad zum Verein fahren etc?
Und wenn sie dann noch ein paar Jahre älter sind finden sie sich auch mit dem Rad in einer größeren Stadt gut zurecht... Das würde ich jetzt nicht als Hauptargument dazuziehen...
Freie Schule? Freie Schule ist nicht gleich freie Schule. Der Begriff ist nicht festgelegt, so gibt es viele freie Gymnasium, was nur heisst, dass es Privatschulen sind. R. Waldorfschule ist auch eine "freie Waldorfschule"- dann gibt es aber auch noch "Freie Schulen", die sich auf das Selbstlernkonzept stützen und eher antiautoritär arbeiten, eigentlich eine legalisierte Form der Freilernerbewegung...

Wenn Du magst kannst du mir euren Wohnort ja auch via PN schicken und ich schau mal über die Hps der Schulen, vielleicht fällt mir ja das ein oder andere ins Auge.


Für Dezentralität und Eigenverantwortung! https://www.youtube.com/watch?v=8zeg_R-PMAw
1DfyhRV3c7nRGPQuF4PdMkhJYtqE3BmSzW

lisa81

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6302
Antw:3.Klasse - Einschulung 2016
« Antwort #1778 am: 13. Februar 2019, 09:29:18 »
Zita, ich bin komplett bei dir.  Wobei ich immer wieder feststelle, dass die Lehrer viel mehr ausmachen als ich jemals gedacht hätte.

Zita78

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1347
Antw:3.Klasse - Einschulung 2016
« Antwort #1779 am: 14. Februar 2019, 07:57:46 »
@ Lisa: oh ja, da hast Du Recht!!! Und genauso gut kann man sicher auch an Montessori-Schulen "Pech" mit Lehrern haben..
@ Meph: Danke für die Denkanstöße!! Natürlich hast Du in vielem Recht!
@ Emma: Leider ist der ÖPNV in unserer Stadt ziemlich schlecht - aber natürlich wäre alles machbar!

Emma2006

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5257
  • Meine Laufmaus
Antw:3.Klasse - Einschulung 2016
« Antwort #1780 am: 21. Februar 2019, 17:53:02 »
Hier läuft es gerade richtig.
Keine Ahnung, ob Ihm das Zeugnis nochmal Antrieb gegeben hat. Hausaufgaben laufen gut. Das Schriftbild und Heftführung haben sich in den letzten Wochen sehr gebessert.  :D Kann gerne so weitergehen.






Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 43995
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:3.Klasse - Einschulung 2016
« Antwort #1781 am: 28. Februar 2019, 09:48:13 »
Kurze Zusammenfassung:
Sie hasst die dritte Klasse und das eine Fräulein.
Ohne Umschweige, kurz und knapp!
Es wird auch gefühlt von Woche zu Woche schlimmer und manche Aktionen sind wirklich ... fragwürdig ... aber wenn das Gespräch gesucht wird natürlich nie so gewesen.

Beispiel?
Sie haben für morgen das Projekt "Kreativatelier".
Dafür soll jedes Kind Schminke und Vorlagen mitbringen und dann sollen die Kinder sich gegenseitig schminken.
Diese Aktion an dem Tag alleine ist schon fragwürdig, denn am Vormittag feiert die gesamte Schule Karneval, alle sind kostümiert und ggf. von den Eltern schon geschminkt, ... aber gut, sie benötigen wohl ein Programm für den Nachmittag.
Nun sagte unsere kleine Tochter direkt, dass sie das nicht möchte, da sie die Schminke nicht verträgt bzw nur sehr schlecht (nur bestimmte Schminke, in gewissen Bereichen des Gesichtes gar nicht, niemals zu dick ...) und Ausschlag bekommt. Wollt ihr ein Beispielfoto?
Reaktion des Fräuleins? "Alle schminken sich, da gibt es kein Wollen und nicht wollen".
Reaktion des Kindes? Sitzt heulend in meinem Auto und möchte sich für den Karnevalsfreitag krank melden - das Kind, dass immer zur Schule möchte und Karneval liebt.
Auch diese Aussage finde ich generell fragwürdig - ich bringe also unseren Kindern Jahrelang bei, dass es IHR Körper ist und nur SIE über ihren Körper bestimmen, aber so eine Aktion müssen dann alle Kinder mitmachen? Einatmen, ausatmen.
Ich habe also das Gespräch gesucht und wollte verdeutlichen, dass es wirklich ein Problem darstellt und ich es nicht dulden werde wissentlich eine Körperverletzung (ha!) hinzunehmen. Oh, das war alles gar nicht so gemeint und natürlich müsse sie sich nicht schminken lassen, aber sie müsse sich schminken lassen, weil ja alle Kinder sich schminken lassen müssen. Ihr versteht?
Wir haben nun gestern einen Gipsabdruck gemacht von dem Gesicht nachdem ich bei der Schulleitung war ...

Und es sind immer wieder solche Aktionen. Ich bin wirklich ruhig (glaubt es oder glaubt es nicht), aber wenn ich schon einen Satz höre der beginnt mit "Frau O. ..." könnte ich um die Lampe fliegen.


@Meph
Wie läuft es bei euch?
Hat sich der Alltag mit dem Schulbus eingerenkt und hat R. weiterhin Spaß und Forderung?
Schon Freundschaften geschlossen?


@Emma2006
Glückwunsch zum tollen Zeugnis von E.

Wollte ich dir die Tage schon schreiben: Mein Schwager ist derzeit für ein Praktikum im Rahmen seines Studiums (auf Lehramt) an der Schule deiner großen Tochter. Er ist total begeistert von der Einrichtung ... und möchte sich nun dort als "Hilfslehrer" bewerben!


@Zita78
Ebenfalls Glückwunsch für die kleinen Lernprofis!

Ich verstehe, dass du haderst und dich da gefühlt im Kreis drehst, aber genau genommen hast du den Kreis schon damit durchbrochen, dass du nach Alternativen schaust und dir über die Problematik bewusst bist.
Hast du mittlerweile etwas über die weiterführende alternative Schule herausgefunden?
Und werden beide Kinder auf jeden Fall dieselbe Schule später besuchen, wenn möglich?


@lisa81
Und eben weil das Lehrpersonal so viel ausmacht finde ich es eine Schande, dass in Grundschulen 2 - 4 Jahre dasselbe Lehrpersonal für die Kinder zuständig ist als Leitung.




lisa81

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6302
Antw:3.Klasse - Einschulung 2016
« Antwort #1782 am: 01. März 2019, 14:58:52 »
Fliegenpilz, ja, ich verstehe es auch nicht. 2 Jahre fände ich noch ok. Da die Lehrer sich in Art und Organisation doch teilweise sehr unterscheiden, ist es sicher für einige Kinder besser, sich zumindest 2 Jahre an eine Struktur zu gewöhnen. Und am Ende sind es ja glücklicherweise die Ausnahmen, bei denen es wirklich ganz und gar nicht passt.
Aber 4 Jahre und damit in D die komplette Grundschulzeit, ist einfach zu lang.

Pico

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5151
  • Zwei kleine Kämpfer an der Hand...
Antw:3.Klasse - Einschulung 2016
« Antwort #1783 am: 01. März 2019, 16:12:36 »
Das mag ich unter anderem an unserer Schule das nach 2 Jahren gewechselt wird und so gibt es in den 6 Schuljahren 3Lehrer bzw. mit der Vorschule 4...
Nimm ein Kind an die Hand und lass dich von ihm führen. Betrachte die Steine, die es aufhebt und höre zu, was es dir erzählt. Zur Belohnung zeigt es dir eine Welt, die du längst vergessen hast.



Zita78

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1347
Antw:3.Klasse - Einschulung 2016
« Antwort #1784 am: 06. März 2019, 08:17:54 »
@ Fliegenpilz: oh je, das Fräulein wäre auch so gar nicht mein Fall...  :P
Und wie geht Deine Tochter damit um? Darf sie denn trotzdem in ihrem Tempo und an ihren Themen arbeiten?
@ Klassenlehrer: generell bin ich bei Dir - bei Simon bin ich sehr froh, dass es hier so ist, wie es ist, denn sie ist einfach perfekt für ihn!

@ weiterführende Schule: für die alternative Schule sind die Kinder leider ein Jahr zu früh geboren; der weiterführende Zweig wird erst 2021 beginnen. Echt schade - aber wir haben noch ein paar Alternativen.
Bzgl Zwillinge: nein, die müssen nicht auf die gleiche Schule gehen. Das entscheiden wir so, wie es passt..

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 43995
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:3.Klasse - Einschulung 2016
« Antwort #1785 am: 15. März 2019, 11:07:11 »
So, nach vielem hin und her und ... allem drum und dran ... und wie auch immer: In der vierten Klasse wird unsere kleine Tochter schleichend darauf vorbereitet im laufenden Schuljahr in die fünfte Klasse zu wechseln.

Das wird ein spannendes Schuljahr, uff!


sarahmaus1986

  • Neugeborenes
  • *
  • Beiträge: 1
  • erziehung-online
    • Mail
Antw:3.Klasse - Einschulung 2016
« Antwort #1786 am: 16. März 2019, 01:17:17 »
@Pico kennst du mich noch?

Pico

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5151
  • Zwei kleine Kämpfer an der Hand...
Antw:3.Klasse - Einschulung 2016
« Antwort #1787 am: 16. März 2019, 10:55:26 »
@sarah: nein, so erstmals nicht...

@Fliegenpilz: das klingt spannend für euch und D.
Nimm ein Kind an die Hand und lass dich von ihm führen. Betrachte die Steine, die es aufhebt und höre zu, was es dir erzählt. Zur Belohnung zeigt es dir eine Welt, die du längst vergessen hast.



Meph

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 15159
Antw:3.Klasse - Einschulung 2016
« Antwort #1788 am: 16. März 2019, 15:05:06 »
Fliegenpilz, ich find es richtig klasse, dass ihr es gleitend und sanft geht!


Für Dezentralität und Eigenverantwortung! https://www.youtube.com/watch?v=8zeg_R-PMAw
1DfyhRV3c7nRGPQuF4PdMkhJYtqE3BmSzW

Emma2006

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5257
  • Meine Laufmaus
Antw:3.Klasse - Einschulung 2016
« Antwort #1789 am: 18. März 2019, 14:06:38 »
Oh Fliegenpilz, das klingt spannend! Was sagt D. dazu?

@Klassenlehrer: Also ich bin schon froh, dass die Klassenlehrer hier Prinzipiell, die vier Jahre bleiben, Sie haben trotzdem genug andere Lehrer, jedes Jahr neue Schüler dazu...

Hier läuft alles weiterhin gut. Im Moment gibt es nicht Neues zu berichten. Nächste Woche ist Projektwoche.






Zita78

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1347
Antw:3.Klasse - Einschulung 2016
« Antwort #1790 am: 20. März 2019, 07:55:16 »
Bald sind schon wieder Osterferien..  hier läuft alles gut, nur die HA-Betreuung wird immer schlechter - die kriegen es nicht hin, dass Ruhe herrscht und die Kinder arbeiten können  :-( also müssen fast jeden Tag nach 16 Uhr noch HA gemacht werden  :-(
Evtl nehmen wir die Kinder ab Sommer aus der Betreuung raus. Wir haben jetzt testweise keine Betreuung für die Osterferien gebucht und testen, wie es läuft, wenn die Beiden allein zuhause sind (3 Tage, jeweils 4 Stunden). Und danach entscheiden wir.
Schade ist es um die AGs, die in der Ogata angeboten werden..

 

NACH OBEN
Schwangerschaft-Forum Haustier-Forum Senioren-Forum Kontakt Impressum Datenschutzerklärung