Autor Thema: Dyskalkulie was erwartet uns ?  (Gelesen 4157 mal)

dasmuddi

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1166
  • erziehung-online
Dyskalkulie was erwartet uns ?
« am: 16. Juni 2016, 12:29:35 »
mal ein andere Thema  ;)

ich hatte heute ein Gespräch mit der Sonderpädagogin unserer Grundschule.

Sie hatte Emily seit Wochen beobachtet und ihr sind sind so einige Sachen aufgefallen die sie jetzt  gern testen möchte.

Dafür braucht sie natürlich meine Zustimmung, klar kein Thema

nur was kommt danach?

klar wird es Auswertungsgespräche geben ect. aber ich möchte gern vorbereitet sein

~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 53345
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Dyskalkulie was erwartet uns ?
« Antwort #1 am: 16. Juni 2016, 12:42:30 »
Leider, leider nicht viel.  :-\

Du kannst eine Art Lerntherapie machen, ich hab das privat bezahlt, da unser Landkreis diese Anträge zu 100% ablehnt.
In der Schule gab es so gut wie keine Unterstützung. Der Nachteilsausgleich sah so aus, dass er die Arbeiten im Flur schreiben durfte um nicht abgelenkt zu werden. Das war es.


KardaMom

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1529
  • erziehung-online
Antw:Dyskalkulie was erwartet uns ?
« Antwort #2 am: 16. Juni 2016, 14:57:15 »
edit
« Letzte Änderung: 16. Dezember 2016, 09:49:25 von KardaMom »

hallihallo

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1052
  • erziehung-online
    • Mail
Antw:Dyskalkulie was erwartet uns ?
« Antwort #3 am: 16. Juni 2016, 22:17:09 »
Boah....da kann man doch echt nur mit dem Kopf schütteln  :-( :o Für alles Mögliche wird Geld ausgegeben, nur nicht an den richtigen Stellen  s-:)

dasmuddi

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1166
  • erziehung-online
Antw:Dyskalkulie was erwartet uns ?
« Antwort #4 am: 20. Juni 2016, 15:21:35 »
heute hab ich nun die Einverständiserklärung unterschrieben,morgen geht es los mit testen.
ich bin gespannt

Cosima

  • Gast
Antw:Dyskalkulie was erwartet uns ?
« Antwort #5 am: 20. Juni 2016, 21:08:25 »
Viel Glück!!! ;)

BiDi

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3174
    • Mail
Antw:Dyskalkulie was erwartet uns ?
« Antwort #6 am: 23. Juni 2016, 05:31:16 »
Wir sind mittendrin im Procedere (Rechtschreibschwäche). Im Grossen und Ganze läuft es so ab, wie KardaMom schrieb.
Die Bewilligung der Kostenübernahme hängt davon ab, ob 'die seelische Gesundheit oder die Teilnahme am gesellschaftlichen Leben' gefährdet sind.
Und natürlich, ob die Kassen des zuständigen Amtes noch gefüllt sind...

Wir zahlen die Therapie erstmal selber. 'Dooferweise' zeigt die schon soviel Erfolg, das Mattis momentan meilenweit davon entfernt ist, von irgendwelchen seelischen Schäden bedroht zu werden  ;).

Grüsse
BiDi   
Mattis: * 3.2004
Moritz: * 4.2005

dasmuddi

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1166
  • erziehung-online
Antw:Dyskalkulie was erwartet uns ?
« Antwort #7 am: 12. Juli 2016, 08:12:51 »
die ersten Tests sind durch und wir sind leider noch nicht weiter

die ersten Tests haben ergeben das E eine ausgeprägte Konzentrationsstörung hat und nun soll auf ADS getestet werden weil viele Faktoren dafür sprechen

erst dann wissen wir mehr und können entscheiden wie es mit ihr weitergeht


Honigbluete

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11246
Antw:Dyskalkulie was erwartet uns ?
« Antwort #8 am: 12. Juli 2016, 13:01:14 »
Aber das ist ja auch schon mal ein Schritt weiter.



Cornelia x Marie Sophie

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4368
Antw:Dyskalkulie was erwartet uns ?
« Antwort #9 am: 12. Juli 2016, 13:58:49 »
Hoffe, dass Ihr dann auch entsprechende Hilfen bekommt!!


"Wir sind geboren worden, um den Glanz Gottes, der in uns ist, leuchten zu lassen" (Nelson Mandela)

~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 53345
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Dyskalkulie was erwartet uns ?
« Antwort #10 am: 12. Juli 2016, 16:01:40 »
Bei uns wird jetzt im SPZ ein Zahlenverständnistest gemacht und noch was hat sie gesagt, ich weiß es nur schon wieder nimmer. Einen Termin hatten wir, am 22. ist der nächste.
Was dann weiter passiert, weiß ich noch nicht. Abwarten.

Zumindest wißt ihr aber schon, was das Problem ist.  :)

dasmuddi

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1166
  • erziehung-online
Antw:Dyskalkulie was erwartet uns ?
« Antwort #11 am: 13. Juli 2016, 08:34:50 »
Mitte September haben wir den Termin bei unserer Kinderärztin

mit Absicht so spät gewählt,erst nach den Ferien damit E sich erholen und Kraft sammeln kann


KoenigRaffzahn

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1083
  • erziehung-online
Antw:Dyskalkulie was erwartet uns ?
« Antwort #12 am: 14. Juli 2016, 17:26:45 »
schließe mich netti an.

unserer ist legastheniker, jugendamt zahlt nichts, schule stellt sich taub und blind.

trotz anwalt ..., hoffen auf den jetzigen schulwechsel, die wissen bescheid auch über den hohen iq.

therapiekosten 200,- euro monatlich, tragen wir selber.

konzentrationsprobleme, hoher iq, verweigerungshaltung in deutsch (kann ich eh nicht, mach ich nicht, ich bin dumm und ähnliches) und permamente langeweile gepaart mit klugscheißertun.

mfg die welt liegt uns zu füßen denn wir stehen drauf wir gehen drauf für ein leben voller schall und rauch bevor wir falln falln wir lieber auf

BiDi

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3174
    • Mail
Antw:Dyskalkulie was erwartet uns ?
« Antwort #13 am: 16. Juli 2016, 16:27:49 »
Für Mattis haben wir nun die Termine bekommen: Mitte September Testung, Gespräche Ende und Entscheidung über Bewilligung Januar 2017  ;D. Das wäre dann exakt ein Jahr nach Beantragung.

Die Kinder, deren Eltern die Therapie nicht aus eigener Tasche zahlen können, sind die Verlierer. Wie da noch jemand guten Gewissens von Chancengleichheit reden kann, ist mir ein Rätsel.

Grüsse
BiDi
Mattis: * 3.2004
Moritz: * 4.2005

moonlight21

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 445
Antw:Dyskalkulie was erwartet uns ?
« Antwort #14 am: 17. Juli 2016, 06:48:05 »
Wir zahlen auch selber die Förderung bzgl. Legasthenie, auch etwa 200 €  :-X



dasmuddi

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1166
  • erziehung-online
Antw:Dyskalkulie was erwartet uns ?
« Antwort #15 am: 16. Dezember 2016, 16:16:20 »
da ich damals ja hier nachgefragt habe
wir haben seit gestern eine Diagnose bzw 2  Diagnosen

E hat Dyskalkulie und Legasthenie
ADS wird noch gestestet da fehlt noch ein Test

einerseits bin ich froh endlich was in dem Händen zu haben um ihr zu helfen
andernfalls bin ich völlig überfordert damit und frage mich , was kommt auf uns , was kommt auf E zu
wo fangen wir an usw

Mirjam

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3665
  • erziehung-online
Antw:Dyskalkulie was erwartet uns ?
« Antwort #16 am: 16. Dezember 2016, 17:20:04 »
Oh, lass dich mal drücken...  s-druecken
Wie geht's E mit der Diagnose?
Wie stehen die Lehrer von E. dazu, werdet ihr dort unterstützt?

Auf und kommt wohl irgendwann im halben Jahr der Test auf Dyskalkulie zu, es sei denn vorher wird irgendwo ein Termin frei...

Hast du schon mal etwas von dem Programm Calcularis gehört?  Von Doktoren und Professoren entwickelt für Kinder mit Matheschwäche / Dyskalkulie...
Wir haben es nun besorgt und der erste Eindruck ist sehr gut,  aber wir haben es gerade erst installiert, können noch keine Erfahrungswerte vorweisen...  Gibt's auch für Legasthenie...
@ Netti: Falls du hier mitliest, kennst du das Programm?



~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 53345
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Dyskalkulie was erwartet uns ?
« Antwort #17 am: 16. Dezember 2016, 18:37:52 »
Ich lese mit.  ;)

Nein, kenne ich nicht. Aber interessiert mich.  :)

Es kommt ganz drauf an, was in deinem Bericht drinsteht, Muddi. Mein Sohn hat auch nachgewiesen Dyskalkulie. Wir haben in der neuen Schule den Nachteilsausgleich beantragt und auch bekommen. Das ging ganz schnell.
Uns wurde ans Herz gelegt für ihn eine Lerntherapie zu suchen. Leider ist das reines Privatvergnügen, was die Kosten angeht und das können wir nicht leisten.
Mein Sohn bekommt momentan also rein gar keine Unterstützung mehr, obwohl ich im SPZ war. Ergo wird weder von der Kinderärztin, noch vom SPZ verordnet, denn für eine Lernschwäche gibt es keine Ergo (nach deren Meinung) und damit ich die Kosten für die Lerntherapie beim JA beantragen könnte, müsste in der Diagnose Dyskalkulie der Satz stehen "Kind leidet an einer seelischen Behinderung oder ist von einer solchen bedroht" und diesen Satz konnte und wollte mir keiner aufschreiben, da das nicht der Fall wäre. Damit würde sich die Psychologin im SPZ strafbar machen, sagte sie.
Ich habe 3 Lerntherapien hier im Umkreis gefunden, bei allen komme ich auf Kosten von ca 250€ mtl (incl Fahrkosten) und wir zahlen schon knapp 200€ für die Privatschule, wir KÖNNEN das ehrlich nicht zusätzlich leisten, selbst wenn wir wollten.

Daher - wichtig wäre erstmal zu wissen, was bei euch in der Diagnose steht. Je nachdem kannst du etwas für dein Kind beantragen oder nicht. Oder ihr könntet es privat zahlen, das wäre natürlich der Idealfall, dann müsste man sich mit niemandem herumärgern.
Beantrag in der Schule den Nachteilsausgleich. Das kannst du direkt mit dem Schreiben tun, bzw. habe ich ein extra Schreiben für die Schule bekommen.

Mirjam

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3665
  • erziehung-online
Antw:Dyskalkulie was erwartet uns ?
« Antwort #18 am: 16. Dezember 2016, 19:52:07 »
@ Netti: Google mal nach Dybuster Calcularis... es gibt da auch Info-Videos zu...
Es klingt echt vielversprechend und soll wohl bei regelmäßem Üben schon nach 3-4 Monaten sichtbare Erfolge bringen.
Das tolle daran ist,  dass das Programm sich individuell auf die Problembereiche der Kinder einstellt. Es gibt auch ein Belohnungssystem zur Motivation...
Wir haben es erst seit Donnerstag, kann also noch nicht aus der Praxis sprechen...  ;)
Für uns ist es halt eine Möglichkeit unsere Große zu fördern, auch wenn wir ja noch lange keine Diagnose haben... Aber die Probleme mit dem Schulstoff werden momentan immer mehr und alles was ich bisher über Dyskalkulie gelesen habe passt total...
Ich kann dir gerne in ein paar Wochen mal berichten, wie das Programm hier ankommt, wenn du magst...

Was genau bewirkt so ein Nachteilsausgleich?



BiDi

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3174
    • Mail
Antw:Dyskalkulie was erwartet uns ?
« Antwort #19 am: 17. Dezember 2016, 11:46:22 »
Was genau bewirkt so ein Nachteilsausgleich?

Das ist je nach Schule unterschiedlich. Mattis hat einen Nachteilsausgleich Rechtschreibung, da bekommt er mehr Zeit / stärkere Gewichtung des Mündlichen / keine Berücksichtigung von Rechtschreibfehlern. Je nach Fach und Test.
Das Wichtigste bei Mattis war, das der Nachteilsausgleich Druck 'rausgenommen hat. Er kann sich so z.B. auf das Anwenden von Kommaregeln konzentrieren ohne verzweifelt mit der richtigen Reihenfolge der Buchstaben zu kämpfen. Er kann sich in Latein auf die Übersetzung konzentrieren, ohne Angst haben zu müssen, das er wegen verkorkster Rechtschreibung Punkte abgezogen bekommt.
An der Rechtschreibung arbeitet er in der Lerntherapie. Und das mit gigantischem Erfolg. Nach 10 Monaten ist von einer Rechtschreibschwäche nicht mehr viel übrig - nur beim Tempo kann er noch nicht ganz mithalten.
Und ich denke, nur so macht ein Nachteilsausgleich Sinn: Den Kindern Zeit zu geben, die Defizite aufzuholen.

Grüsse
BiDi

 
Mattis: * 3.2004
Moritz: * 4.2005

~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 53345
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Dyskalkulie was erwartet uns ?
« Antwort #20 am: 17. Dezember 2016, 12:28:06 »
@BiDi
Was zahlt ihr für die Lerntherapie?

BiDi

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3174
    • Mail
Antw:Dyskalkulie was erwartet uns ?
« Antwort #21 am: 18. Dezember 2016, 06:58:23 »
50€ die Stunde  :P. Und selbstverständlich sieht das Jugendamt keinen Grund, die Kosten zu übernehmen.

Grüsse
BiDi
Mattis: * 3.2004
Moritz: * 4.2005

~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 53345
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Dyskalkulie was erwartet uns ?
« Antwort #22 am: 18. Dezember 2016, 08:47:00 »
Alles klar, dann ist es genau wie bei uns.  :-(

Martina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11157
  • So ist das wohl erst einmal :p
    • Mail
Antw:Dyskalkulie was erwartet uns ?
« Antwort #23 am: 21. Dezember 2016, 19:40:26 »
Sorry OT

Wo habt ihr alles testen lassen?? Die Schule sagt immer, machen wir, aber nichts passiert  :( Spielt an der Schule halt keine Rolle, aber F. würde es wesentlich besser gehen, wenn sie wüsste, warum ihr das Lesen so schwer fällt.  :-[
Ohne

Mirjam

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3665
  • erziehung-online
Antw:Dyskalkulie was erwartet uns ?
« Antwort #24 am: 21. Dezember 2016, 19:43:28 »
Habt ihr bei euch irgendwo ein SPZ (Sozial pädiatrisches Zentrum)? Allerdings sind die Wartezeiten da enorm...  :-\



 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung