Autor Thema: Schulstarter 2012....7. Klasse....langsam werden wir groß....  (Gelesen 160555 mal)

Honigbluete

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 12902
Antw:Schulstarter 2012....7. Klasse....langsam werden wir groß....
« Antwort #2700 am: 08. November 2018, 16:41:16 »
Er ist heute ganz stolz nach Hause gekommen, seine Englischlehrerin hat ihm ein ganz tolles Lob in den Wochenplaner geschrieben. Ich freue mich total, weil es einfach zeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Die Deutscharbeit ist mit einer 2 zurückgekommen, was ich für ihn total super finde. Er hat sich auch gefreut und das ist die Hauptsache.



chipgirl

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 8605
  • Lara-unser ganzer Stolz
Antw:Schulstarter 2012....7. Klasse....langsam werden wir groß....
« Antwort #2701 am: 14. November 2018, 08:57:03 »
Geht keiner mehr zur Schule ;D....hier läuft aber auch alles . Gestern waren 3 Mädels( u.a. unsere) im Tierheim (nachmittags) und haben ihr gesammeltes Geld abgegeben , da gab es letzte Woche einen Kuchenbasar in der Schule. Das scheint wohl sehr beliebt in der Schule zu sein und so werden auch die Klassenkassen aufgebessert.
Beim Ausweichbau gibt es noch keine Neuigkeiten, ich hoffe einfach, das es noch etwas warm bleibt und sie dort weiter bauen können.


sunny

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5071
    • Mail
Antw:Schulstarter 2012....7. Klasse....langsam werden wir groß....
« Antwort #2702 am: 14. November 2018, 09:26:37 »
Hier läuft auch alles - R hat viel zu tun, es häufen sich die Arbeiten, aber er ist gut dabei. In deutsch lesen sie jetzt gerade das Buch "Löcher", er hat es schon fast durch (scheint wohl ganz gut zu sein!).

Freitag bis Montag ist er auf Probenfahrt mit der Jazzband und ihm graut schon davor,. 2 Tage Schulstoff nachzuholen - er fehlt total ungern, weil er zu Hause dann soviel machen muß... s-:)

     

peter

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 16839
  • ........
Antw:Schulstarter 2012....7. Klasse....langsam werden wir groß....
« Antwort #2703 am: 14. November 2018, 09:32:11 »
Hier die üblichen „ up and downs“..... sie ist wohl leider wieder etwas zu wenig an arbeiten und zuviel am qutaschen und wiedersprechen....
Eine situatiin mit dem recht jungen mathelehrer der neu an der schule ist seit september:
Sie arbeitet und macht was falsch. Er unterbricht sie . A : „ich werde nicht gerne unterbrochen“....
Das er dann nicht mit ihr darüber gesprochen hat sondern den klassenleiter drauf angesetzt hat verbesserte die sitzation nicht  s-:)
Der ist zur zeit , wie ich auch von anderen stellen gehört habe, sehr gereizt und fährt schnell aus der haut ... wird laut und recht unfair... das kennen „ wir“ nicht so von ihm und ohne meine „ schützen“ zu wollen tut ihr das wihl auch nicht gut wenn diese „ konstante“ wegbricht....
Wir arbeiten weiter dran

jewa

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 11411
  • Flieger, grüß' mir die Sonne!
Antw:Schulstarter 2012....7. Klasse....langsam werden wir groß....
« Antwort #2704 am: 14. November 2018, 09:36:33 »
Hier ist heute Lehrerfortbildung, sprich ich hab zwei Kinder hier. Mäusi hat Arbeitsblätter für häusliche Arbeiten bekommen, aber bei Junior war die Klassenlehrerin krank, die haben nix bekommen.  s-:)
Kein Problem, kriegt er was von mir. Hat wahre Begeisterungsstürme ausgelöst.  ;D
Soll ich ihm verraten, dass ich an Plätzchenbacken dachte?  8)


Das Leben wäre viel einfacher, wenn ich dich nicht getroffen hätte.
Es wäre nur nicht mein Leben.

lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 18782
Antw:Schulstarter 2012....7. Klasse....langsam werden wir groß....
« Antwort #2705 am: 14. November 2018, 11:58:11 »
Hier geht auch alles seinen Gang. Notenmäßig keine großen Veränderungen. Überall 1er und 2er...außer das Diktat, das war wieder eine 6  s-:) s-:) s-:) Aber mittlerweile leben wir einfach damit. Erstens haben wir nun lang genug rumgedoktort und zweitens, wenn ich sehe dass das Diktat wieder Mal einen Schnitt schlechter 4 hatte (und das zieht sich durch alle Schulen, dass sich ausgesprochen viele Kinder schwer tun), dann glaube ich kann er gar nicht viel dran machen...
Seine Lehrerin meinte wohl gestern zu der gesamten Klasse (waren ja einige im Bereich 4-6) , dass sich das noch bei nahezu allen ihrer SChüler bis zur Oberstufe "verwachsen" hat und dann klappt die Rechtschreibung.... Passt auch zu dem, was die Grundschullehrerin meiner Kleinen immer meinte. Laut ihr dauert der Rechtschreiblernprozess heute einfach bis weit in die Mittelstufe bei vielen Kindern, einfach aufgrund der neuen Lernmethode. Davon soll man sich nicht schocken lassen. Unverständlich, warum in der Grundschule auf so ein neues system umgestellt wird und die weiterführenden Schulen aber weiter arbeiten, wie vor 15 Jahren.... Aber gut, brauch ich mich nicht mehr drüber wundern....
Unser Arzt meinte damals, man könnte nach ein paar Jahren noch Mal auf LRS kontrollieren - allerdings würde das wohl gar nichts bringen. Eine entsprechende Förderung würde er wohl eh nicht allzu gerne mitmachen...da ist er bedient mittlerweile.... Zumal er ja sonst überall gut ist. Und zwei Kinder aus seiner Klasse haben wohl eine entsprechen Diagnose, aber wohl auch keinen "Vorteil" dadurch. In der Unterstufe wurde bei diesen Kindern die Rechtschreibung wohl nicht bewertet, jetzt aber auch...

Schön ist, dass die Jungs aus der Klasse eine so tolle Gemeinschaft sind.....Das freut mich richtig für ihn....



 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung