Autor Thema: Schminke in der Schule  (Gelesen 495 mal)

rosefusion

  • Neugeborenes
  • *
  • Beiträge: 15
  • erziehung-online
Schminke in der Schule
« am: 13. August 2019, 15:53:34 »
Hey an alle!

Endlich habe ich es auch geschafft, mich zu registrieren.
Ich freue mich schon auf eure Antworten  :)
Nun zu meiner Frage...Was haltet ihr davon, wenn sich die 13 jährige Tochter zur Schule schminkt?

lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 19125
Antw:Schminke in der Schule
« Antwort #1 am: 13. August 2019, 21:49:59 »
Kommt drauf an was und wie ....
Mit 13 finde ich es grenzwertig .. würde aber über dezente schminke mit mir sprechen lassen...
Nagellack meinetwegen in allen Farben..dezenter Mascara, lipcloss ..wegen mir... Makeup, Puder , getönte Creme, Lidschatten, Knalliger Lippenstift, rouge ..eher nein ...




peter

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17065
  • ........
Antw:Schminke in der Schule
« Antwort #2 am: 13. August 2019, 23:57:09 »
Lotte warum ( gerade bei den ersten hautunreinheiten) kein make up, puder, getönte tagescreme aber dafür z.b sehr krasser nagellack?
Ich finde es „ lolitahafter“ oder „ aufreizender“ wenn ein mädel knall rote nägel hat als wenn es mitesser überdeckt .... vor allem hat das ja einen sinn!!!

Meine ist 13 und darf alles ausser krelle  lidschatten. Benutze  tut sie unregelmäßig puder, mascara ab und an parfum und sie hat sich schon nägel aufgeklebt da ich gelnägel etc nicht erlaube

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 44088
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Schminke in der Schule
« Antwort #3 am: 14. August 2019, 03:36:21 »
Den Teufel würde ich tun und MakeUp und Co erlauben wenn eh schon Unreinheiten der Haut vorhanden sind - es können auch größere Probleme herangezüchtet werden.

Im Bekanntenkreis haben wir ein Mädchen (15), deren Mutter sieht Akne als Makel an und fordert ihre Tochter bewusst dazu auf, dass sie bitte sich diese mit MakeUp und Co überdeckt. Ansonsten sei sie nicht hübsch.
Und dieses Mädchen ist wunderhübsch. Auch mit Pickel.
Einem Teenager vorzuleben oder gar zu sagen, dass es nur mit Schminke hübsch ist, da zieht sich mir alles zusammen.

Meine Schwester (16) ist auch ein Opfer, die der Auffassung ist "Viel hilft viel!" und die Hautunreinheiten werden schlimmer & schlimmer. Es ist schon Mitleid erregend wie sehr sie auf die Produkte hofft und sich das Gesicht noch mehr ruiniert und es einfach nicht versteht.

Nagellack dürfen unsere Mädchen, wobei sie solche Farben wie (grell) rot & pink gar nicht im Bestand haben. Aktuell ist Türkis & Bronze in.
Mal sehen wo die Reise mit 13 Jahren hingeht. Ich hoffe ... nirgendwohin!


Meph

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 15276
Antw:Schminke in der Schule
« Antwort #4 am: 14. August 2019, 06:17:12 »
ich hatte gerade über dieses Thema ein Gespräch mit der großen.  Sie hat null Interesse am Schminken, bzw hat für sich selbst entschieden, dass sie noch nicht alt genug dafür ist. Ausserdem sieht sie genau das, was Fliegenpilz beschrieben hat, bei ihren Klassenkameradinnen: die Pickel werden nur schlimmer und schlimmer und schlimmer. Sie deckt ihre Hautunreinheiten nur abends ab- mit ihrer heilcreme.
Wir haben uns darauf geeinigt, dass wenn sie sich irgendwann schminken will, wir zusammen zu einer Fachkraft gehen und für ihre Haut geeignetes Make-Up herausfinden lassen. Auf garkeinen Fall will ich, dass sie sich die Billigmarken ins Gesicht klatscht (wir haben alle sehr empfindliche Haut) und mehr kaputt macht als man denkt...


Für Dezentralität und Eigenverantwortung! https://www.youtube.com/watch?v=8zeg_R-PMAw
1DfyhRV3c7nRGPQuF4PdMkhJYtqE3BmSzW

chipgirl

  • Teenie
  • ***
  • Beiträge: 243
  • erziehung-online
    • Mail
Antw:Schminke in der Schule
« Antwort #5 am: 14. August 2019, 09:52:43 »
Hier gibt es zwar Mascara und bissl Puder , aber es sieht noch natürlich aus. Irgendwie aufgetakelt geht es nicht in die Schule, aber ganz dezent ist es okay.
Was hoch im Kurs bei ihr steht sind Masken

Martina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11449
  • So ist das wohl erst einmal :p
    • Mail
Antw:Schminke in der Schule
« Antwort #6 am: 14. August 2019, 12:35:13 »
Mein Kind benutzt nicht mal eine Labella, wobei sie von diesen komischen Eiern ein paar hat. Sie ist noch ein richtiges Kind. Ansonsten geht sie auch mind. 3mal die Woche schwimmen, da würde eh nichts halten.  ;D :D

Ihre Pickel die schon sehr schlimm waren, sind jetzt mit Meerluft total verschwunden.

Keine Ahnung ob ich sie lassen würde. Ich habe letzt ein Mädel in ihrem Alter gesehen die total geschminkt war und für mich ist das irritierend und für die Schule würde ich es auch nicht erlauben. Zu Hause schon.
Ohne

rosefusion

  • Neugeborenes
  • *
  • Beiträge: 15
  • erziehung-online
Antw:Schminke in der Schule
« Antwort #7 am: 14. August 2019, 15:14:07 »
@Meph Dein Vorschlag mit der Fachkraft ist super! So kann man sich Meinungen von Ausgebildeten holen. Vielleicht dann eher Produkte  wie von Yves Rocher?

rosefusion

  • Neugeborenes
  • *
  • Beiträge: 15
  • erziehung-online
Antw:Schminke in der Schule
« Antwort #8 am: 14. August 2019, 15:15:53 »
@Fliegenpilz Oh ja die ganzen Inhaltsstoffe können einem langfristig schaden...
 :o

Meph

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 15276
Antw:Schminke in der Schule
« Antwort #9 am: 14. August 2019, 15:33:09 »
yves Roche wäre jetzt nicht meine erste Wahl ;-) da reagiere ich stark allergisch drauf und die Beratung ist auch nicht das, was ich meine. Ich denke tatsächlich an eine gute Kosmetikerin mit einem möglichst natürlichen Pflegeprogramm... dr. hauschka z.b.... ausserdem wäre es mir wichtig, dass sie sich mit teeniehaut gut auskennt.


Für Dezentralität und Eigenverantwortung! https://www.youtube.com/watch?v=8zeg_R-PMAw
1DfyhRV3c7nRGPQuF4PdMkhJYtqE3BmSzW

lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 19125
Antw:Schminke in der Schule
« Antwort #10 am: 14. August 2019, 17:32:38 »
Pickel Überschminken ist ja generell eher eine schlechte Idee und make Up im Gesicht finde ich persönlich auffälliger / größere Veränderung und für die Haut einfach schädlicher als Nagellack. Zumal es eben einfach eine größere optische Veränderung ist.... Wobei ich an rot jetzt gar nicht gedacht habe bei Nagellack.. hier ist es auch eher bunt... Türkis, blau ..sicher auch rot und rosa Töne , aber meist gemischt etc.. Nagellack hat hier eher noch was mit verkleiden zu tun, nix mit überdecken, aufreizend, schön sein

 Aber sie ist ja auch noch keine 13..
Da ich selbst mich extrem selten  schminke und das auch nie wirklich getan habe, hoffe ich auch einfach, dass sich die Frage noch lange nicht ernsthaft stellt ...

Zum spielen schminkt sie sich schon Mal mit ihrer Freundin, aber Natürlich noch nicht im Alltag ...

Kann ja jeder halten wie er will, aber so lang ich gefragt werde und mit entscheiden darf, würde ich Veränderungen und überdecken im Gesicht nicht erlauben oder abraten....
Wobei ich eine Einschränkung mache: geht es nur um einen extremen Pickel zb auf der nase , finde ich Abdeckstift in Ordnung ..punktuell...wobei es dadurch meist ja eher auffälliger wird. Aber für ein Foto oder so kann das ja Mal sinnvoll sein.

Eins hab ich k. Aber schon gesagt, sollte die Mal ernsthaft schminke kaufen wollen und alt genug sein, nur mit mir. Ich bezahle dann auch gerne..aber bei ihrer Haut und Haarfarbe sieht sie sonst wahrscheinlich schnell aus wie ein clown  ;D zumal ich dann auch gerne ein wenig nach "Qualität" gucken würde..



Tini

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 12144
Antw:Schminke in der Schule
« Antwort #11 am: 14. August 2019, 18:25:10 »
Meine Große dürfte sich schminken, hat sich auch schon ein paar mal daran versucht, hat sich Schmink-Tutorials angesehen, aber es interessiert sie noch überhaupt nicht, auch ihre Freundinnen sind- obwohl sie in anderen Bereichen gar nicht mehr kindlich wirken - größtenteils ungeschminkt. Ich empfehle ihr, wenn sie fragt, immer hautfreundliche Produkte, da sie gerade auf der Stirn einige Pickel hat. Aber bisher war das wie gesagt eher Spielerei zu Hause.
She *7/2006
He   *7/2014

Katja

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4895
  • Wir halten zwei im Arm und eins im Herzen
Antw:Schminke in der Schule
« Antwort #12 am: 15. August 2019, 10:25:13 »
Meine Tochter ist 14 und darf sich schminken. Sie dürfte sich auch für die Schule schminken, aber meist mag sie dafür keine 5 Minuten eher aufstehen. Sie nutzt auch make up, das haben wir gemeinsam in der Parfümerie gekauft da ich bei der Farbauswahl auch unsicher war. Sie übt oft zu Hause auch aufwendigere Sachen,  verlässt das Haus aber immer dezent. Das ist das was mir wichtig ist, es soll dezent,  unauffällig und nicht "Nuttig"  aussehen.

Im Herbst gehen wir zu einem Schminkkurs. Ich finde es immer schlimm wenn es nach gewollt aber nicht gekonnt aussieht.

Wenn Interesse besteht soll sie sich doch mit meinem Wissen und meiner Hilfe austoben bevor sie es heimlich macht.

Aber das muss jeder selber wissen was er erlaubt und was nicht. Da gibt es kein absolut richtig oder falsch

Edit: Was ich viel wichtiger finde ist das die Haut regelmäßig gereinigt wird und damit meine ich keine aggressiven Wässerchen. Und bei Hautunreinheiten empfehle ich grundsätzlich einen Besuch beim Hautarzt
« Letzte Änderung: 15. August 2019, 10:55:36 von Katja »

lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 19125
Antw:Schminke in der Schule
« Antwort #13 am: 15. August 2019, 12:25:49 »
Das sehe ich dann schlussendlich auch so:wenn sie dich mit 13/14/15 unbedingt schminken will, dann lieber die dass ich es weiss und dann dezent mit vernünftigen Sachen und nach Beratung, als heimlich bei schlechtem Licht im Bus mit billigkram, der noch zu ihr passt und nach Zirkus aussieht ...

Meine Tochter ist 14 und darf sich schminken. Sie dürfte sich auch für die Schule schminken, aber meist mag sie dafür keine 5 Minuten eher aufstehen. Sie nutzt auch make up, das haben wir gemeinsam in der Parfümerie gekauft da ich bei der Farbauswahl auch unsicher war. Sie übt oft zu Hause auch aufwendigere Sachen,  verlässt das Haus aber immer dezent. Das ist das was mir wichtig ist, es soll dezent,  unauffällig und nicht "Nuttig"  aussehen.

Im Herbst gehen wir zu einem Schminkkurs. Ich finde es immer schlimm wenn es nach gewollt aber nicht gekonnt aussieht.

Wenn Interesse besteht soll sie sich doch mit meinem Wissen und meiner Hilfe austoben bevor sie es heimlich macht.

Aber das muss jeder selber wissen was er erlaubt und was nicht. Da gibt es kein absolut richtig oder falsch

Edit: Was ich viel wichtiger finde ist das die Haut regelmäßig gereinigt wird und damit meine ich keine aggressiven Wässerchen. Und bei Hautunreinheiten empfehle ich grundsätzlich einen Besuch beim Hautarzt



Nachtvogel

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 23459
Antw:Schminke in der Schule
« Antwort #14 am: 16. August 2019, 08:24:41 »
Ich hab ehrlichgesagt in meinem ganzen Leben noch keine teure Schminke oder generell teure Pflegeprodukte besessen  s-:) ;D

Wenn meine Tochter irgendwann mal Pickel bekommt, würde ich ggf mal zu ner Kosmetikerin oder wenn's schlimm ist zu nem Hautarzt um mir bzw ihr ne professionelle Meinung zu holen damit sie weiß was sie am besten macht und was sie besser lässt.

Bislang ist von Pickeln aber noch nix zu sehen und wenn sie was von mir hat wird sie höchstens mal 2-3Pickel hier und da haben...trotz billigem Zeug auf der Haut ;)

Ich denke so ab 14 dürfte sie auch geschminkt aus dem Haus, irgendwann werden sie halt groß, ob wir wollen oder nicht  ;D
Ganz sicher aber noch nicht mit 12 oder 13.
Sie ist jetzt 12,5 und Schminke ist noch absolut kein Thema, das wird sich aufs nächste halbe Jahr wohl auch nicht mehr schwer ändern also muss ich da vermutlich auch niemals was verbieten und die Böse spielen ;)
36+3 -> 2940g / 37+4 -> 3320g / 38+5 -> 3660g

 

NACH OBEN
Schwangerschaft-Forum Haustier-Forum Senioren-Forum Kontakt Impressum Datenschutzerklärung