Autor Thema: Fortnite  (Gelesen 10070 mal)

El Stephano

  • Neugeborenes
  • *
  • Beiträge: 4
  • erziehung-online
Antw:Fortnite
« Antwort #25 am: 19. August 2019, 11:49:26 »
Wo MEIN Problem ist?

Ich habe in einem Fortnite (FORTNITE!!!)-Thread meine Erfahrungen und Einschätzunen gepostet. Das ist das meist thematisierteste Spiel an Grundschulen. Auf dem Schulhof sowie im Lehrer-Kollegium. Und du pampst mit was von ,, dein Scheiß interessiert niemanden"  entgegen. Sorry, da fällt mir nichts mehr zu ein :D

rosefusion

  • Kleinkind
  • ***
  • Beiträge: 51
  • erziehung-online
Antw:Fortnite
« Antwort #26 am: 19. August 2019, 18:28:41 »
@El Stephano Da geb ich dir Recht, die Reaktion ist etwas überzogen. Fortnite ist ein großes Thema der Jugend - und somit auch der Eltern.
Ich denke ab und an am Wochenende können die Kinder das schon mal spielen, aber während der Schulzeit sehe ich das eher problematisch
Lg


peter

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17126
  • ........
Antw:Fortnite
« Antwort #27 am: 19. August 2019, 21:24:06 »
Chipgirl wenn hier jemand überreagiert dann leider du!!

Ich finde el stephanos beitrag sehr gut, da ich immer nur bruchstückhaft auf der arbeit davon höre und in unserem haushalt keiner spielt fand ich die zusammenfassung intressant

~ Oma Netti ~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 56700
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
Antw:Fortnite
« Antwort #28 am: 20. August 2019, 17:21:27 »
Ich finde den Beitrag von El Stephano ehrlich gesagt auch sehr gut. Und kann gerade im Moment nicht nachvollziehen, was dich so aufgeregt hat, Chipgirl.  ??? Und weswegen du den Beitrag als Stänkern empfindest?  ???


Ich schließe mich Jewa an und hoffe hier geht es ohne Beleidigungen weiter.

sunny

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5511
Antw:Fortnite
« Antwort #29 am: 21. August 2019, 09:26:30 »
Bei uns ist gerade ein "neues" Spiel aufgetaucht - kennt das jemand: PUBG
ist wohl so ähnlich wie Fortnite und ab 18  s-:) :o

Ich hab es erstmal "verboten" bzw. gesagt, wir schauen uns das mal zusammen an...irgendwie spielen das jetzt einige aus der Klasse und es löst Fortnite gerade ab...

Mamba

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5942
  • Ehrlichkeitsfanatiker
Antw:Fortnite
« Antwort #30 am: 21. August 2019, 09:43:19 »
pubg ist mir noch nicht über den weg gelaufen.

Google sagt, dass es mehr oder weniger das gleiche ist wie fortnite, bzw. das Ur-Fortnite (weil erster Anbieter in der Richtung) und es eine Version ab 16 und eine ab 18 gibt.

Der Unterschied ist wohl, dass man halt Blut sieht und somit realistischer ist.
Bei Fortnite gab es wohl schwerer Diskussionen damals und es sollte erst FSK 16 bekommen.

Jr. will das häufiger spielen. Aber irgendwie will ich noch nicht, auch wenn er bei MarioBros und Ninjago und co auch Gegner ausschalten muss


Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 44391
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Fortnite
« Antwort #31 am: 21. August 2019, 16:55:03 »
Fortnite ist FSK 12 und ernsthaft Thema bei Grundschülern?

Mamba

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5942
  • Ehrlichkeitsfanatiker
Antw:Fortnite
« Antwort #32 am: 21. August 2019, 17:01:20 »
ich weiß dass es "damals" bei der Großen in der Klasse Thema war, also ab 4. Klasse.

Bei Jr. (jetzt 3. Klasse) spielt es mind. einer seiner Freunde, weshalb er es überhaupt kennt... 2. Klasse fand ich da aber arg früh, auch wenn ich mit dem FSK nicht immer einer Meinung bin (sowohl in die eine, wie auch in die andere Richtung)

Honigbluete

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 14033
Antw:Fortnite
« Antwort #33 am: 21. August 2019, 17:44:25 »
Letztens erzählte einer meiner Schüler (5. Klasse), dass sein Cousin (1. Klasse) auch spielt. Das fand ich schon heftig.

lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 19750
Antw:Fortnite
« Antwort #34 am: 21. August 2019, 18:24:17 »
@fliegenpilz: ja. Und ich denke fortnite ist noch eines der harmloseren  Dinge, das an manchen Grundschulen Thema ist.
P spielt es erst seit letztem Jahr, aber im Bekanntenkreis definitiv auch 8 jährige.
Allerdings überlege ich Grad, ob es bei spielen  mit FSK 12 evtl ist,bei Filmen... Also in Begleitung ab 6? Könnte ja sein...
Ich finde es für Grundschüler trotzdem nicht geeignet,aber wie gesagt, da höre ich teils noch heftigere Sachen.

Nachtvogel

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 23632
Antw:Fortnite
« Antwort #35 am: 21. August 2019, 18:41:05 »
Die Kinder von Freunden spielen Fortnite seit über nem Jahr und die sind jetzt 3. und 5. Klasse

Meine dürfen es nicht spielen, haben aber auch noch nicht weiter danach gefragt insofern musste ich da auch keinen Kampf kämpfen ;), kennen tun sie es durch Mitschüler aber wohl, dh es wird auch in den Altersklassen gespielt.

Honigbluete

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 14033
Antw:Fortnite
« Antwort #36 am: 21. August 2019, 18:55:01 »
Viele schauen auch diese unsäglichen YouTube Videos, in denen sich Spieker selber Filmen und kennen das Spiel sehr gut, ohne selbst je gespielt zu haben. Gerade Kinder, die das Spiel nicht spielen dürfen...

~ Oma Netti ~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 56700
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
Antw:Fortnite
« Antwort #37 am: 22. August 2019, 07:31:27 »
Es gibt auch 7-Jährige, die GTA zocken. Das ist ab 18. Vom demher ist Fortnite noch harmlos. Mein Sohn (fast 13) darf es spielen. Spielt aber nicht mehr, weil er keine Lust mehr auf das Spiel hat. Aktuell spielt er Minecraft, wenn er was zocken will.

deep_blue

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 15925
Antw:Fortnite
« Antwort #38 am: 22. August 2019, 12:09:17 »
GTA, noch nie von gehört/gelesen, Netti. Das ist gut, oder? :P

Also Fortnite war hier grosses Thema. War zeitweilig komplett abgeschlossen. Der Reiz, das Neue, waren abhanden gekommen. Es gab wohl dann nun eine neue Season, Season 10. Da kamen wohl Roboter ins Spiel. War kurz wieder interessant, aber da der Spieleduktus dadurch in eine etwas andere Richtung geht, verlor das Spiel für ihn wieder sehr schnell das Interesse. Er hat dieses Spiel tatsächlich gespielt, weil er im Team agieren konnte, weil taktische Überlegungen sehr wichtig waren-  ja, sicher, neben der Tatsache, dass es darum geht Gegner auszuschalten.
Er hat dieses Spiel sowohl mit Klassenkameraden (die mehrheitlich jenseits der 12 Jahre sind) gespielt als auch mit Freunden aus der alten Grundschulklasse, die ähnlich alt sind. Auch hat er mit Unbekannten gespielt, die über die gesamte Erde verstreut spielen. Gemeinsame Spielsprache war da Englisch. Angefangen hat dieser Hype tatsächlich schon in der vierten Klasse.

Ich persönlich sehe für unseren Sohn keine Gefährdung, dass er aufgrund des Spielens dieses Spiels mit Pumpgun/Machete loszieht und Menschen massakriert. Das ist ja immer wieder der "Grund" des Aufschreis und der Hintergrund für Viele zu sagen "Himmel, nein, meine Kinder dürfen das "natürlich" nicht spielen". Ich aus meiner Warte, für unsere ganz persönliche Situation gesprochen, wäre das ganz klar, zu kurz und zu einfach gedacht. Ich kenne die Spiele, die mein Sohn spielt, ich weiss auch ungefähr was er sich an You Tube Videos reinzieht - ohne ihn zu überwachen.

Gerade gestern waren wir zusammen auf der Games Com, also als Familie. Der Papa und die Schwester waren mit dabei. Wir sind Spiele-Enthusiasten, wir schauen was es Neues gibt und wir sind zunächst positiv eingestellt gegenüber Neuerscheinungen. Will nicht heissen, dass ich alles toll finde und selbst spielen möchte. Aber es gibt mir zumindest die Möglichkeit zu wissen, worum es geht. Und das ist mir sehr wichtig, damit ich entsprechende Massstäbe und Argumente habe gegebenenfalls zu regulieren.

Nach wie vor spielt mein Sohn Fussball auf der Strasse. Geht einem geregelten Leistungssport nach und ist überdurchschnittlich gut in der Schule. Er spricht mit mir altersentsprechend nett und wir nutzen "Schimpfworte" in einem unauffälligen Ausmass.

Wenn ein Kind danach nicht fragt, wunderbar, dann ist das in meinen Augen durchaus einfacher als unser Weg und manchmal wünsche ich mir diesen anderen Weg. :)
« Letzte Änderung: 22. August 2019, 12:25:02 von deep_blue »

 

NACH OBEN
Ihre Werbung auf erziehung-online Exklusiv und direkt. Gezielt und wirkungsvoll. Unkompliziert und günstig. Einfach anfragen.
Schwangerschaft-Forum Haustier-Forum Senioren-Forum Kontakt Impressum Datenschutzerklärung