Autor Thema: Zu klein evtl. Hormontherapie was würdet ihr tun?  (Gelesen 4557 mal)

Nadine456

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5824
  • Leonie *15.12.04 +16.02.05
    • Mail
Zu klein evtl. Hormontherapie was würdet ihr tun?
« am: 21. April 2012, 12:17:18 »
Huhu Mädels,

mich beschäftigt schon seit einiger Zeit ein Problem...
Es geht um Philip unseren mittleren der zu klein für sein Alter ist was uns der KIA bei der U7a mitgeteilt hatte.
Wir haben daraufhin einen Termin bei einem Endokrinologen machen sollen und waren im Jan. auch zum 1. mal dort.
Dort wurde Philip dann gemessen usw. und mir mitgeteilt das er deutlich zu klein für sein Alter wäre und man bei ihm blutabnehmen möchte um nachzusehen ob sein Körper genug Wachstumshormone produziert.
Blut wurde dann bei ihm abgenommen und nach etlichen Wochen hab ich dann einen Anruf von der Ärtzin bekommen das sein Körper zu wenig Wachstumshormone produziert. Die Ärtzin hat uns nun Zeit gegeben das Philip nun bis April von allein etwas an Größe nachholt und sonst soll er Hormone bekommen.
Nun haben wir am 24.4. um15uhr einen weiteren Termin und dann entscheidet sich was passiert =( Falls Philip nicht genug gewachsen ist wollen sie noch 2 weitere Tests mit ihm durchführen.
Ein Terst davon soll wohl etwa 1-3Std gehenwo er an einen Tropf kommt und man ihn in abständen dann etwas blut abnehmen will. Ich weiss ehrlich gesagt garnicht wie ich das machen soll, da Philip beim Blut abnehmen schon nicht mitmachen wollte -.-
Auf jedenfall bin ich mir echt nicht sicher ob wir nicht noch etwas warten sollen mit den Hormonen spritzen, da er ja noch so klein ist. Eigentl. haben mein Mann und ich gesagt das wir ihm noch nicht Hornoe verabreichen wollen, erst zum Schulalter hin. Wir haben irgendwo noch das GEfühl das er einen Schub macht und das ohne Hormone.
Doch irgendwie frag ich mich auch was wenn nicht und er dann total traurig ist das er einer der kleinsten(od sogar der kleinste) in der Schule ist und uns dann vorwürfe macht :-\
Ich bin einfach hin und hergerissen =(

zuz

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4392
  • '07 und '10
Antw:Zu klein evtl. Hormontherapie was würdet ihr tun?
« Antwort #1 am: 21. April 2012, 12:45:07 »
Hm, schwieriges Thema. Ganz ehrlich mit "so ein Gefühl" würde ich in so einem Fall nicht begründen, ob er behandelt werden soll oder nicht. Ich bin ja kein Arzt und kann nicht sagen, ob man da nicht einfach auch den richtigen Zeitpunkt verpassen kann, wenn man zu spät eingreift.
Ich finde, was Du beschreibst, hört sich schon mal sehr gut an: Es wird nicht einfach blind was verordnet, sondern erstmal sehr genau und gründlich diagnostiziert. Es wird auch abgewartet, ob sich von allein was tut. Aber irgendwann sinken ja eben auch die Chancen, dass sich das Problem von selbst auflöst.
Ich an Deiner Stelle würde mit dem fertigen Endergebnis noch eine zweite Fachmeinung einholen und außerdem alles an Fachliteratur auftreiben, was ich finden könnte zu Chancen und Risiken einer solchen Behandlung.
Aber wenn danach immer noch alles für eine Therapie spricht: Ja, dann würde ich das machen.
Wünsche Euch alles Gute!


Schildi

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4675
Antw:Zu klein evtl. Hormontherapie was würdet ihr tun?
« Antwort #2 am: 21. April 2012, 15:48:36 »
Weitere diagnostische Tests klingen sinnvoll. Wartet diese doch erstmal ab und besprecht dann alles noch einmal ganz genau mit den Ärzten. Es besteht ja kein Grund zur Eile.
Ich würde mich auf jeden Fall sehr genau informieren und auch eine 2. Meinung einholen, bevor ich meinem Kind Hormone geben würde. Euer Sohn hat noch viel Zeit aufzuholen mit dem Wachstum. ES gibt zB auch noch die Möglichkeit später hormonell die Pubertät hinaus zu zögern um dem Kind noch Zeit zum wachsen zu geben.
Alles Gute!

Fairydust

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5682
Antw:Zu klein evtl. Hormontherapie was würdet ihr tun?
« Antwort #3 am: 21. April 2012, 19:03:41 »
Wie groß ist er denn?
Kjell ist ja auch so ein kleiner. Aber bis jetzt haben wir noch nichts in der Richtung unternommen. Er hat ein großes Selbstbewußtsein und setzt sich bis jetzt überall durch. Aber irgendwann werden wir uns wohl auch damit beschäftigen müssen.
   


pelα ღ

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 9168
Antw:Zu klein evtl. Hormontherapie was würdet ihr tun?
« Antwort #4 am: 21. April 2012, 22:25:28 »
Hallo,

genau informieren würde ich mich auch, klar!
 :) Generell tendiere ich bei diesem Thema zu einem JA. Das ist ja auch ein häufiges Problem von Frühchen und ich kenne im Freundeskreis auch zwei Mädchen, bei denen die Diagnostik läuft, wo die Ärzte aber noch warten. Ein Kind hat genug Hormone (wächst bis jetzt aber nicht, also abwarten).

Eine Freundin von mir ist selber ein ehm. Frühchen und sie ist 1.55 m gross und EXTREM unglücklich. Heute noch und von der Schulzeit etc. sprechen wir mal lieber nicht.  :P
Viele Grüße Pela


Sonne1978

  • Gast
Antw:Zu klein evtl. Hormontherapie was würdet ihr tun?
« Antwort #5 am: 21. April 2012, 23:17:01 »
Warum die Untersuchungen? NUR, weil Dein Sohn möglicherweise nicht die Durchschnittsgröße eines erwachsenen Mannes erreichen wird? Wenn es darum geht, würde ich gar nix machen. Weder Untersuchungen, noch Therapien mit Hormonen oder irgendwas anderem. Oder geht es darum, eine mögliche Kleinwüchsigkeit zu diagnostizieren? Da würde ich tatsächlich über eine entsprechende Therapie nachdenken. Wer kleinwüchsig ist, hat Einschränkungen, die man dadurch vermindern oder vermeiden könnte.

LILA

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6270
Antw:Zu klein evtl. Hormontherapie was würdet ihr tun?
« Antwort #6 am: 22. April 2012, 00:53:45 »
Kann man denn in etwa abschätzen wie groß er werden würde? Oder funktionieren diese Tests erst später?
Für mich wäre eine Größe von ca. 1,55 bei einer Frau und 1,65 m bei einem Mann durchaus vertretbar. Alles was aber deutlich darunter liegt, würde ich meinem Kind (wenn möglich) schon gerne ersparen.  :-[

Die Tochter einer Bekannten von mir ist nun 20 Jahre alt und etwa 1,45 m groß. Was würde sie drum geben einfach nur etwas größer zu sein, auch wenn sie dafür hätte Hormone schlucken müssen.

LG, Kathrin
« Letzte Änderung: 22. April 2012, 00:57:56 von LILA »



Nadine456

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5824
  • Leonie *15.12.04 +16.02.05
    • Mail
Antw:Zu klein evtl. Hormontherapie was würdet ihr tun?
« Antwort #7 am: 22. April 2012, 10:10:16 »
Philip war im Jan. als wir das 1.mal dort waren 88,5cm groß haben ihn zuhause nun gemessen und er ist auf jedenfall gewachsen.
Die Ärztin hat auch gemeint das Philip irgendwie zu dem Rest seines Körpers "kurze" Beine hätte(doch das sehen wir und auch der KIA nicht so). Man hat mir bei dem 1.Termin gesagt das er etwa 1,70cm groß werden würde wenn er normal wachsen würde, was ja vollkommen ok ist.
Ich bin 1,68cm groß und mein mann 1,73cm da war uns beiden klar das Philip kein 2m Mann werden wird ;)
Die Ärztin meinte man kann den Handwurzelknochen röntgen aber das würde man erst machen wenn er 6Jahre alt ist, daraus könnte man dann sagen wie groß er wirklich werden würde.
Klar ist Philip klein doch für sein Alter ist er super selbstbewusst und setzt sich manchmal/meistens sogar eher durch als sein großer Bruder =) Wenn die Ärztin mir natürlich sagt das er sonst eine Größe von unter 1,60cm erreichen würde, dann würde ich denke ich auch mit Hormonen ihn behandeln lassen aber so?
Ich/Wir haben einfach die Hoffnung das unser Sohn noch einen Schub macht und würden ihn falls notwendig wohl erst später mit Hormonen behandeln lassen.
Naja ich muss nun erstmal bis zum Arzttermin abwarten und hoffe dann sssooo sehr das er NICHT mit Hormonen behandelt werden muss. Meine Schwester war in den Alter auch nur 2cm größer wie er und danach hat sie einen Schub gemacht und ist nun in ihrer Klasse weder die kleinste noch die größte...

Tigger2212

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2310
Antw:Zu klein evtl. Hormontherapie was würdet ihr tun?
« Antwort #8 am: 22. April 2012, 14:52:20 »
*
« Letzte Änderung: 11. September 2015, 11:37:08 von Tigger2212 »

Sweety

  • Gast
Antw:Zu klein evtl. Hormontherapie was würdet ihr tun?
« Antwort #9 am: 22. April 2012, 14:59:55 »
Ich frage mal ganz kess, wieso es ausgerechnet jetzt gemacht werden muss.

Mit der Thematik bin ich am Rande in Berührung gekommen, weil mein Mann auch recht klein ist (sogar kleiner als von LILA als "vertretbar" angegeben :P ;D ) und meine Nachbarn mit dreien ihrer vier Kinder das gleiche "Problem" haben.

Sie haben sich nach vielen Überlegungen, Zweit-, Dritt- und Viertmeinungen und eigenen Recherchen gegen Behandlungen im Kleinkindalter entschieden.

Grund: Zum einen kann das Fehlen natürlicher Wachstumshormone auch noch andere Folgen (und nicht unbedingt angenehme) zeitigen als nur eine kleine "Endgröße", aber andererseits kann die künstliche Gabe solcher Hormone auch nicht ohne sein und sogar größere Probleme schaffen (fragt mich nicht, was genau - sie haben es mir erklärt, aber ich hab's vergessen).
Und zum anderen kann man das auch später noch machen lassen. Am besten noch vor der Pubertät, aber das ist ja lange Meter genug, dass ein Kind auch selber eine Meinung haben kann.
Das älteste Mädchen, das jetzt in dem Alter ist, wo es noch gemacht werden könnte, hat sich nun nach eingehender Beratung auch mit mehreren Fachleuten (Endokrinologe und Psychologe) gegen die Behandlung entschieden und nimmt lieber ihre kleine Körpergröße.
Sie wird vermutlich so groß wie ihre Mutter werden: 1,50m und hält das für sich für vertretbar.

pelα ღ

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 9168
Antw:Zu klein evtl. Hormontherapie was würdet ihr tun?
« Antwort #10 am: 22. April 2012, 15:34:53 »
Das älteste Mädchen, das jetzt in dem Alter ist, wo es noch gemacht werden könnte, hat sich nun nach eingehender Beratung auch mit mehreren Fachleuten (Endokrinologe und Psychologe) gegen die Behandlung entschieden und nimmt lieber ihre kleine Körpergröße.
Sie wird vermutlich so groß wie ihre Mutter werden: 1,50m und hält das für sich für vertretbar.

Wie alt ist das Mädchen denn, Sweety?
Ich könnte sie leider nicht ernst nehmen und würde es NIE das Kind entscheiden lassen.
Ich kann auch begründen, Warum ich das so sehe!

Ich habe mit 13 ein Korsett bekommen, aufgrund meiner stark ausgeprägten Skoliose (44 Grad). Ich habe das Korsett NICHT getragen, habe auf meine Eltern und Orthopäden nicht gehört. Warum? - "weil mich ein krummer Rücken nicht stört".

WAS diese Aussage bedeutet, konnte ich mit 13 - 17 Jahren (so lange hätte ich es tragen sollen) NICHT einschätzen und ich bereue schon viele, viele Jahre das ich es nicht mal VERSUCHT habe.

Ein so krummer und kaputter Rücken ist alles andere als schön und kostet mich viel Lebensqualität! Ich bin zu 100 % bei Tigger!
Viele Grüße Pela


Sweety

  • Gast
Antw:Zu klein evtl. Hormontherapie was würdet ihr tun?
« Antwort #11 am: 22. April 2012, 16:11:07 »
Das Mädchen ist 12 und die Entscheidung hat sie ja nicht ganz im Alleingang getroffen - das hätten ihr die Eltern so oder so auch gar nicht aufgebürdet; so schlau sind sie schon ;)

Es war wie gesagt nach einem längeren Marathon durch verschiedene Beratungsinstanzen, sowohl medizinischer als auch psychologischer Natur, dass diese Entscheidung von allen gemeinsam getroffen wurde, wobei die Stimme des Mädchens einfach auch schwer mit ins Gewicht fiel.

In dem Fall muss aber auch gerechnet werden, dass dem Mädchen bis auf die Tatsache, dass sie kleiner ist als der Durchschnitt, keine bzw. wenn nur unwesentliche gesundheitlichen Nachteile entstehen, anders als bei dir. Während, auch anders als bei dir, die Entscheidung FÜR die Therapie sehr wohl die Folge haben könnte, dass der einzige Vorteil eine größere Körperlänge wäre und ansonsten Probleme nach sich ziehen kann, weil ganz so "Ach, geben wir mal bissel Hormone, damit das Kind wächst und dann ist gut." ist es nämlich eben nicht

Wäre das der Fall gewesen, HÄTTEN ihre Eltern das komplett für sie entschieden.
War aber nicht der Fall, also wurde sie eben an der Entscheidung beteiligt.

Und sorry - aber "nur" mangelnde Körperlänge, ohne sonstige körperliche Gebrechen (die mit Kleinwüchsigkeit einhergehen können, aber nicht müssen... aber das kann man ja auch jetzt schon abschätzen - z.B. ganz "ungerade" (mir fällt grad kein gescheites Wort ein) Körperproportionen oder Fehlbildungen o.ä.), sondern wirklich nur das reine Kleinersein als der Durchschnitt wären für mich NIE ein Grund für eine Hormontherapie!
Wem das die Lebensqualität versaut, der sollte eine Therapie in Erwägung ziehen, aber eine psychologische.

Sorry, meine Meinung und ich weiß durchaus, wovon ich rede - immerhin bin ich als 1,78m-Frau mit einem 1,60m-Mann verheiratet ;)


Tigger2212

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2310
Antw:Zu klein evtl. Hormontherapie was würdet ihr tun?
« Antwort #12 am: 22. April 2012, 16:36:09 »
*
« Letzte Änderung: 11. September 2015, 11:36:57 von Tigger2212 »

Sweety

  • Gast
Antw:Zu klein evtl. Hormontherapie was würdet ihr tun?
« Antwort #13 am: 22. April 2012, 16:42:48 »
Richtig!!

Das sehe ich auch so... daher ja auch meine Meinung, dass wirklich ALLES genau abgeklärt wird und zwar bis ins Detail.

Wenn dabei rauskommt, dass außer der Ästhetik noch mehr in Mitleidenschaft gezogen wird, was bei Wachstumshormonmangel durchaus der Fall sein kann, dann würde ich in jedem Fall so früh als möglich eingreifen und auch über den Kopf des Kindes hinweg.

Geht es jedoch "nur" um die Ästhetik, heißt: bleibt am Ende und nach ALLEN Untersuchungen, die machbar sind (und ob mir mulmig wird beim Blutabnehmen oder nicht, ist da absolut KEIN Indikator für die Frage, wann ich den Klärungsprozess abbreche), nur die Frage, ob das Kind später voraussichtlich eine bestimmte Mindestgröße haben wird oder auch nicht... dann würde ich das wenigstens ein paar Jahre rausschieben - wie gesagt... vor der Pubertät sollte es auf jeden Fall angegangen werden - und schauen, wie sich das Kind entwickelt.
Alles andere erscheint mir unfair.

Durch meinen Mann hab ich mich bei der Nachwuchsplanung schon mit dem Thema auseinandersetzen müssen, daher bin ich da recht klar. Bzw. wir sind da recht klar.

Tigger2212

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2310
Antw:Zu klein evtl. Hormontherapie was würdet ihr tun?
« Antwort #14 am: 22. April 2012, 17:00:12 »
*
« Letzte Änderung: 11. September 2015, 11:36:44 von Tigger2212 »

Nadine456

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5824
  • Leonie *15.12.04 +16.02.05
    • Mail
Antw:Zu klein evtl. Hormontherapie was würdet ihr tun?
« Antwort #15 am: 22. April 2012, 17:03:45 »
Tigger:
Wie oben schon einem geschrieben hat die Ärztin gemeint das philip eine gr.von 170cm erreichen würde und das finden wir vollkommen ok da wir beide auch nicht so groß sind...
Ich hab hier weder geschrieben das nur weil ich mich wenn man meinem Kind Blut abnehmen muss und er es nicht gut findet, ich keine weiteren Tests machen lassen werde.
Genauso hab ich hier weder etwas von Pubertät noch sonst  irgendetwas geschrieben... Wir meinten lediglich das wir hoffen das unser Sohn noch einen Schub macht und falls er Hormone bekommen soll ob wir ihm die dann ihm auch noch später geben können/wollen.
Hab ja oben schon geschrieben viell. zum Schulanfang hin od so, da die Ärztin auch zu mir meinte das die meisten Kinder in dem Alter noch KEINE Hormone bekommen, doch wenn die Tests nicht gut ausfallen soll er SOFORT Hormone bekommen!!!
Was den Rest mit deinen Beispielen betrifft mit lungenentzündung usw. da halte ich mich mal lieber zurück... Meine Tochter ist mit 9 Wochen gestorben und war die ganze Zeit an einer Beatmungsmaschine so sie auch gelitten hat und auch geweint, da konnte ich ihr auch nicht helfen sie nur beruhigen was ich auch bei den anderen Kindern mache wenn sie geimpft werden usw.
« Letzte Änderung: 22. April 2012, 17:28:09 von Nadine456 »

pelα ღ

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 9168
Antw:Zu klein evtl. Hormontherapie was würdet ihr tun?
« Antwort #16 am: 22. April 2012, 17:06:25 »
Hallo Sweety,

in dem Fall Deiner Bekannten würde ich dann auch nichts machen.
Viele Grüße Pela


Unserwunder

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5245
  • Es kann nur noch besser werden!
    • Mail
Antw:Zu klein evtl. Hormontherapie was würdet ihr tun?
« Antwort #17 am: 22. April 2012, 18:02:54 »
Hallo Nadine :) 

Das mit deinem  Töchrerchen  tut mir ganz schrecklich leid :'(
Das muss furchterlich gewesen sein :-[

Zu deinem Sohnemann:   
ich würde diese Tests durchführen lassen und ich würde alles Ergebnisse abwarten.
Dann noch einmal darüber nachdenken,denn erst dann wirst du mehr wissen.
Vielleicht sogar etwas,das euch schon die Antwort abnehmt. :)

Sollten die Ärzte der Meinung sein das  ab sofort begonnen werden soll,würde ich es tun.
Denn in dem Siine,habt ihr vieles aus Zukunft eurers Kindes in eurer Hand. :-*


Nipa

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 27519
Antw:Zu klein evtl. Hormontherapie was würdet ihr tun?
« Antwort #18 am: 22. April 2012, 18:33:17 »
Hallo Nadine,

bevor ich mich entscheiden würde, würde ich für eine umfangreiche Diagnostik stimmen.
Wenn man ALLE Fakten kennt, kann man das ganz anders sehen...

Was ich nicht ganz verstanden habe: Wird er mit oder ohne Behandlung 1,70m?
Den 1,70m finde ich zwar jetzt nicht besonders gross, aber sicher nicht zu klein, auch nicht für einen Mann.

Ich kannte früher mal ein kleinwüchsiges Teenie-Mädel. Sie hat sich allen ernstes einer Streckung unterzogen um endlich auf die seelig machenden 1,50cm zu kommen.
Drunter hat man immer den Behindertenstempel und das war für sie absolut untragbar.
Wenn ich da drüber nachdenke, würde ich Hormone bevorzugen.

Ansonsten sieh es positiv: Wir leben in einer Zeit wo man solche Dinge erkennen und behandeln kann. Von soher bin ich auch bei meinen Kindern so: Testen was man testen kann, solange es von den Eingriffen her vertretbar ist. Und mein Sohn hatte auch schon einen Zugang. Die haben es ihm super als "Tankestelle" verkauft und es war nicht so dramatisch wie zu erwarten.

Übrigens: Schreien beim Blutabnehmen ist gar nicht so schlecht, dann fliesst das Blut wohl besser und sie haben es schneller hinter sich. Hat mich immer getröstet.
(@Tigger: Bitte sag jetzt nicht dass es nicht so ist, ich glaub da noch dran ;))

Im Übrigen: Lass Dir die Testergebnisse geben und hol Dir noch eine zweite Meinung: Das ist nie verkehrt....



Tigger2212

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2310
Antw:Zu klein evtl. Hormontherapie was würdet ihr tun?
« Antwort #19 am: 22. April 2012, 19:38:58 »
*
« Letzte Änderung: 11. September 2015, 11:36:33 von Tigger2212 »

Nadine456

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5824
  • Leonie *15.12.04 +16.02.05
    • Mail
Antw:Zu klein evtl. Hormontherapie was würdet ihr tun?
« Antwort #20 am: 23. April 2012, 09:45:59 »
Nipa: die Ärztin meinte das wenn er normal wachsen w+rde(frag mich nicht was für die normal ist) dann würde er etwa 1,70-1,75m gross werden.
Was die Blutabnahme betrifft klar ist es blöde und er hat beim 1. Besuch schon nicht so super mitgemacht, doch was muss das muss haben es ja beim 1. mal auch geschafft.
Ich meinte damit eigentl. nur das ich nicht weiss wie ich meinen Sohn ganze 1-3std(solange meinte die Ärztin dauert der eine Test dann) beschäftigen soll ohne das er aus der Praxis will od in die Spielecke(hängt dann ja an einem Tropf usw.)
Ich hab natürlich schon etwas Panik was morgen die Ärztin sagt viell. sagt sie auch einfach das Philip zwar nicht auf die 92cm gekommen ist in der kurzen Zeit, doch er ist ja gewachsen(laut unserer Messungen, wobei die dort ja ganz anders messen).
Falls dies aber NICHT das Fall sein sollte, dann werde ich alle weiteren Tests durchführen lassen, diese dann einem anderen Arzt noch zeigen und unseren KIA.

Tigger: Philip war die ganze Zeit immer auf der mittleren Perzentile und ist nun komplett runter gefallen und hat bei der U7a auf garkeiner Perzentilen gelegen, daher hat uns der KIA eine Überweisung gegeben und uns zu dem Arzt geschickt.

Naja mal sehen was morgen bei dem Temin rauskommt

Nipa

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 27519
Antw:Zu klein evtl. Hormontherapie was würdet ihr tun?
« Antwort #21 am: 23. April 2012, 16:02:16 »
@Nadine: einen derartigen Perzentilenknick würde ich absolut abklären lassen!!!!

Die 1,70 - 1,75m wären also wohl die Grösse, die rauskäme wenn er anhand des ursprünglichen Wachstumsverlaufs gewachsen wäre. Es klingt so als wäre dies durch den Perzentilenknick wohl jetzt nicht mehr gesichert.

Was die Untersuchung angeht: Mit Tropf kann man normalerweise auch in eine Spielecke. Du kannst auch einfach mal fragen wie ihre Erfahrungen so sind, wie die Kids drauf reagieren.

Ansonsten: Hast Du einen Laptop? Vielleicht kann er ja eine DVD schauen?
Oder Du liest ihm was vor? Mein Sohn wäre in dem Alter begeistert gewesen wenn Mama 3 Stunden am Stück gelesen hätte....

Ich drücke Euch die Daumen!!!

Wie gesagt: Mach die Untersuchungen und dann schau Dir das Ergebnis an und dann überlegt es Euch.



pelα ღ

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 9168
Antw:Zu klein evtl. Hormontherapie was würdet ihr tun?
« Antwort #22 am: 24. April 2012, 15:30:47 »
Hallo Nadine,

meine Freundin simste mir grade, weil sie wieder in Erlangen Kontrolle hatten - heute.
Die Rötgenkontrolle sagt, ihre Tochter (6) wird ca. 1.50 m gross (klein) aber da sie weiterhin auf ihrer Kurve gewachsen ist, wird erstmal nichts gemacht.
Viele Grüße Pela


Giraffe

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6101
Antw:Zu klein evtl. Hormontherapie was würdet ihr tun?
« Antwort #23 am: 24. April 2012, 15:54:55 »
vielleicht hab ich es überlesen, aber was sind denn die gefahren einer so frühen gabe von hormonen? wurdet ihr darüber aufgeklärt?

ich bin persönlich nicht gegen eine behandlung, es ist gut, dass es die möglichkeit gibt, würde das aber gut überdenken und das für und wider abwägen. vielleicht kann man ja noch zuwarten.

ich kanns nur von der entwicklung meines sohnes sagen, die ist manchmal echt stagniert (in allen bereichen) - aber dann gab es einen schub und wir haben zb. locker 1 kleidergröße übersprungen. es ist bei uns sicher ein anderer fall, da frühchen, aber ich würd mich auch einfach nochmal drüber schlau machen, wie lange man zuwarten könnte.
sohn * 25. september 2007 spontan bei 25+4 SSW- 900g, 35 cm

Nadine456

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5824
  • Leonie *15.12.04 +16.02.05
    • Mail
Antw:Zu klein evtl. Hormontherapie was würdet ihr tun?
« Antwort #24 am: 24. April 2012, 18:55:55 »
Huhu Mädels,

wir waren nun ja heute zur Kontrolle. Philip ist seit Jan.(damals war er 88,5cm) nun1,3cm gewachsen was natürlich schon einmal gut ist das er überhaupt weiter gewachsen ist.
Die Ärztin möchte aber trotzdem diese beiden Tests durchführen lassen. Haaben nun am 21.5. früh morgens ein Termin dafür bekommen. Der Test wird ca.3-4Std dauern er muss nüchtern sein und man wird ihm einen Zugang legen wo er ca.30min lang an einem Tropf muss und danach wird man ihn mehrmals Blutabnehmen. Nachdem wir den TEst gemacht haben bekopmmen wir ca 3-4 Tage später das Ergebnis wenn irgendein Wert den die sich da anschauen wollen unter 8 liegt wird der 2. Test gemacht, falls der Wert über 8 liegt braucht er den 2.Test nicht machen.
Der 2. Test würde dann nämlich 4-5std dauern er würde wieder einen Zugang bekommen aber anstatt einen Tropf würde er eine Blutdrucksenkende Tabl. bekommen, wo man dann auch in der ganzen Zeit ihm mehrmals Blutabnehmen würde.
Ich hab der Ärztin auch gesagt das ich finde das Philip noch zu jung ist was Hormone betrifft usw. und ob wir noch etwas warten könnten usw. sie meinte eigetl. spricht nichts dagegen.
Wir warten nun erstmal die Tests ab und danach werden wir ein Gespräch mit der Ärztin haben wo wirmit ihr besprechen was wir nun machen.
Der 1. Test nennt sich L-Arginin Test und der 2.Clonidin-Test werd gleich erstmal googlen und schauen was man dort so findet.

Nipa: In dem Raum wo er dann sein muss und die TEsts gemacht werden ist ein großer Fernseher an der Wand wo die Kinder dann in der Zeit nen Dvd schauen dürfen, doch das hat Philip beim Blutabnehmen überhaupt nicht interessiert.
Ich werd auf jedenfall nen Gameboy für den Zwerg mitnehmen den er von seinem Bruder dann solange ausgeliehen bekommt und viell. irgendein Lieblingsbuch+Kuscheltier von Philip.
Hatte auch nachgefragt ob er dann in die Spielecke darf wenn er den Tropf bekommen hatte, da sie dort in der Praxis eine echt tolle Spielecke haben, doch das darf er leider nicht.
Naja nun heißt es erstmal abwarten un ddann hoffentl. alles gut überstehen ;)


 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung