Autor Thema: Kopfläuse  (Gelesen 4074 mal)

Mama Maus

  • Gast
Kopfläuse
« am: 26. September 2013, 21:24:24 »
Heute morgen hing an der Pinnwand im Kiga eine Notiz, daß momentan die kleine Kopflaus im Kiga wohnt. Da wir Kiga-Neulinge sind kenn ich mich da nicht so aus. Gibt es Tips zum Vorbeugen oder hilft da nur hoffen, daß wir verschont bleiben...? Wirklich scharf sind wir nämlich nicht drauf Läuse zu kriegen

~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 53345
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Kopfläuse
« Antwort #1 am: 26. September 2013, 21:38:49 »
eigentlich kann man nix machen außer hoffen. es gibt zwar alle möglichen tips, aber ob die wirklich helfen? (zB teebaumöl shampoo verwenden, angeblich mögen die viecher den geruch net)


zuz

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4392
  • '07 und '10
Antw:Kopfläuse
« Antwort #2 am: 26. September 2013, 22:45:34 »
Es gibt so Beutel, die angeblich laussicher sind. Kommt wohl aus den NL, die wohl weniger Probleme damit haben als wir hier in D (bei uns hatte der Kiga praktisch durchgehend x Fälle von Läusen hängen). Also in die Beutel kommen die Jacken/Mützen etc. Gibt es nur im 50er Pack aufwärts, kosten 3,50 pro Stück. Wenn Du magst, kannst Du das ja propagieren.

Ansonsten: Wir hatten bisher immer Glück und noch nie Läuse, obwohl wie gesagt der Kiga nur so gewimmelt hat. Anscheinend werden die v.a. übertragen, wenn Kinder die Köpfe zusammenstecken. Wenn Dein Sohn das nicht so macht, kannst Du einfach Glück haben.

hallihallo

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1052
  • erziehung-online
    • Mail
Antw:Kopfläuse
« Antwort #3 am: 26. September 2013, 22:52:47 »
meinst du sowas:http://kopflause.com/bestellen.html

dragoness

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1451
  • erziehung-online
Antw:Kopfläuse
« Antwort #4 am: 27. September 2013, 07:54:53 »
Ich kann Dir die Seite der deutschen Pediculosisgesellschaft nur ans Herz legen:
http://www.pediculosis-gesellschaft.de/

Ich hoffe das ist ok, dass ich den Link eingefügt habe, wenn nicht bitte einfach löschen.

Wichtig wäre die Haare zusammenzufassen (Pferdschwanz, Zopf) oder so und eben täglich zu kontrollieren. Unser Sohnemann hatte auf Grund seiner eher kurzen Haare nie Läuse, bei meiner Tochter haben sich die Mistviecher 2-3x eingenistet (genau weiß ich es nicht mehr, hab ich verdrängt  ;D) Bei uns im Kiga wurden Jacken und Mützen in Tüten am Haken aufgehängt, wobei das lt. der o. g. Seite eher unnötig ist.

Drücke Euch die Daumen, dass der Krug an Euch vorübergeht ;-)


nickysmummy

  • Baby
  • **
  • Beiträge: 38
  • Jacky & Dominick
Antw:Kopfläuse
« Antwort #5 am: 27. September 2013, 09:09:22 »
Hallo,

ja wir haben das gleiche problem in der schule meines grossen. Wir haben ein 3 Seiten brief erhalten wie man damit umgehen soll. Um sich zu vergewissern ob Läuse da sind eine Pflegespülung auf dem Kopf verteilen - nicht ausspülen- , das verhindert das die biester weglaufen können, und dann mit einem Kamm(am besten Nissenkamm) die Haare
auskämmen und den Kamm jedesmal auf Küchenkrepp abstreichen dann würde man wohl was erkennen. Sollten Nissen oder Läuse da sein müssen die Kinder behnadelt werden und zwar miit einem zugelassenen Mittel. gerade bei kleinen Kindern dabei den KIa fragen welches Mittel man nehmen soll.

Ich kontrolliere meine Kids gerade tägliche 2 mal und bisher hatten wir Glück ich hoffe es bleibt so.

Also dann euch auch viel Glück ich drücke euch die Daumen dass ihr keine findet!!!
Inaktiver Link:http://lilypie.com [nonactive]

Inaktiver Link:http://lilypie.com [nonactive]

Corinna01

  • Neugeborenes
  • *
  • Beiträge: 10
  • erziehung-online
Antw:Kopfläuse
« Antwort #6 am: 29. September 2013, 16:08:53 »
Der Kelch ist an uns Gott sei Dank immer vorbüber gegangen. Ich glaube so richtig dagegen machen kannst Du auch gar nicht.

Cosima

  • Gast
Antw:Kopfläuse
« Antwort #7 am: 29. September 2013, 20:45:33 »
Läuse springen immer von Kopf zu Kopf! In Australien hat man mal 45(?) Kinder mit Läusen untersucht. Da wurden mehrere tausend Läuse auf den Köpfen gefunden; EINE EINZIGE in einer Mütze und auf Kleidung, Bettwäsche, Kuscheltieren NICHTS! (siehe wikipedia -> Kopfläuse) Diese Beutelnummer könnt ihr Euch sparen. Läuse brauchen Körperwärme und Blut um zu existieren, sonst sterben sie ab.

Jeden Tag durchkämmen und kontrollieren!

LG Cosima

PS: Auf dass ihr verschont bleibt!  ;)

Es gibt so Beutel, die angeblich laussicher sind. Kommt wohl aus den NL, die wohl weniger Probleme damit haben als wir hier in D (bei uns hatte der Kiga praktisch durchgehend x Fälle von Läusen hängen). Also in die Beutel kommen die Jacken/Mützen etc. Gibt es nur im 50er Pack aufwärts, kosten 3,50 pro Stück. Wenn Du magst, kannst Du das ja propagieren.

Ansonsten: Wir hatten bisher immer Glück und noch nie Läuse, obwohl wie gesagt der Kiga nur so gewimmelt hat. Anscheinend werden die v.a. übertragen, wenn Kinder die Köpfe zusammenstecken. Wenn Dein Sohn das nicht so macht, kannst Du einfach Glück haben.

dragoness

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1451
  • erziehung-online
Antw:Kopfläuse
« Antwort #8 am: 29. September 2013, 21:11:46 »
Läuse springen nicht, die klettern höchstens von Haarsträhne zu Haarsträhne wenn z. B. die Köpfe zusammengesteckt werden ...

Rumpelstilzchen

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2633
Antw:Kopfläuse
« Antwort #9 am: 29. September 2013, 23:58:53 »
Wir haben bisher auch Glück gehabt damit. Als Vorbeugemaßnahme wurde uns von verschiedenen Seiten (Apotheker) geraten, ein Weidenrindenshampoo zu verwenden, den Geruch mögen die Läuse wohl nicht. Gibt es in der Apotheke oder in manchen Drogerien (hab's mal bei Müller gesehen). Die Marke heißt Rausch.
Rumpelstilzchen 5/2010
Wilde Hilde 1/2008
Künstler 12/2004

Avantasia

  • Schulkind
  • *****
  • Beiträge: 142
  • erziehung-online
Antw:Kopfläuse
« Antwort #10 am: 04. Oktober 2013, 22:11:51 »
Läuse springen immer von Kopf zu Kopf! In Australien hat man mal 45(?) Kinder mit Läusen untersucht. Da wurden mehrere tausend Läuse auf den Köpfen gefunden; EINE EINZIGE in einer Mütze und auf Kleidung, Bettwäsche, Kuscheltieren NICHTS! (siehe wikipedia -> Kopfläuse) Diese Beutelnummer könnt ihr Euch sparen. Läuse brauchen Körperwärme und Blut um zu existieren, sonst sterben sie ab.

Jeden Tag durchkämmen und kontrollieren!

LG Cosima

PS: Auf dass ihr verschont bleibt!  ;)

Es gibt so Beutel, die angeblich laussicher sind. Kommt wohl aus den NL, die wohl weniger Probleme damit haben als wir hier in D (bei uns hatte der Kiga praktisch durchgehend x Fälle von Läusen hängen). Also in die Beutel kommen die Jacken/Mützen etc. Gibt es nur im 50er Pack aufwärts, kosten 3,50 pro Stück. Wenn Du magst, kannst Du das ja propagieren.

Ansonsten: Wir hatten bisher immer Glück und noch nie Läuse, obwohl wie gesagt der Kiga nur so gewimmelt hat. Anscheinend werden die v.a. übertragen, wenn Kinder die Köpfe zusammenstecken. Wenn Dein Sohn das nicht so macht, kannst Du einfach Glück haben.


wollt ich auch grad schreiben. Von der getragenen Kleidung und benutzten Kissen geht nahezu keine Gefahr aus...


LG!

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung