Autor Thema: KIta/Kindrearzt - wann ist ein Kind krank  (Gelesen 2747 mal)

perdita

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 997
  • 3 mädels
KIta/Kindrearzt - wann ist ein Kind krank
« am: 27. Februar 2019, 13:01:21 »
Ich hätte gern mal wieder Aussenansichten:

Folgendes:
Am WE hatte meine Kleine (5) Ohrenschmerzen. Montag ist dann mein Mann mit ihr zum KIA. Der hat festgestellt, leichte Entzündung im Innenohr, Nasenspray ggf. Schmerzmittel. Wenn Fieber dazu kommt sollten wir uns nochmal melden. Auf Nachfrage, natürlich kann sie in die Kita.
Am Di, hat sie dann in der Kita wieder Schmerzen gehabt und wohl auch Temperatur, also hab ich sie abgeholt (auf der Arbeit alles stehengelassen) und bin direkt wieder zum KIA, der hat Antibiotika verschrieben. Stellt aber nur "leicht erhöhte Temperatur fest". Als ich ihm dann gesagt habe, dass ich um mit ihr zu Haus zu bleiben  einen Kinderkrankenschein brauche sagte er wörtlich: "Aus meiner Sicht spricht nichts dagegen, dass das Kind in die Kita geht. " Damit bekam ich den Schein nicht. Abends hatte sie weider 38.3 und ich habe mich auf eigene Faust beim AG entschuldigt für heute.

Wir hatten das Thema schonmal. Da musste ich sie wiederholt aus der Kita hohlen, weil sie Temperatur hatte, er meinte die Erhöhung um 38.0 rechtfertige keine Krankschreibung (Hand-Mund Fuß - seiner Meinung nach soll die Kita sich da nicht so haben, das steht in keiner Richtlinie, dass das Kind nicht in die Einrichtung darf, da harmlos und Isolation ausichtslos) und ich stand da, mit nem Kind das die Kita nicht nahm (und ich auch nicht reingeben wollte) und ohne Schein.

Nicht das das jetzt so rüberkommt als wolle ich ständig Kindkrank geschrieben werden. Ich bin jetzt seit 9 Jahren bei ihm (mit dem zweiten jetzt) und in der Zeit habe ich einmal um einen Schein gebeten, als es um eine OP ging, da hab ich ihn auch bekommen. Jetzt haben wir diese beiden Situationen im letzten halben Jahr gehabt und ich weiß nicht, was ich machen soll.

Auf eigene Kappe geht auch nur für zwei Tage, also geb ich sie morgen in die Kita, mit dem Wissen, dass ich evtl wieder angerufen werde. Statt eine Vertretung zu schicken und den Ablauf sicher zu stellen. Für diesmal habe ich es jetzt so, dass ich heute zu Hause bin mit Vertretung, (der ich gleich sagen muss ob ich sie länger brauche) und da sie jetzt symptomfrei ist, würde ich sie morgen wieder schicken-mit Bauchweh meinerseits.

(Mal ganz davon ab dass es doof aussieht, per Notfall gerufen zu werden und dann sagt der Arzt, das ist nix.)


Sonst war er in den letzten Jahren gut, in vielen Dinge schätze ich seine Gelassenheit.  Jetzt habe ich Angst, dass mich siene Gelassenheit den Job kostet. Jetzt gerade  habe ich in der Kita das Gefühl ich bin eine Raben-Mutter weil ich ein krankes Kind reingebe, bei ihm bekomme ich das Gefühl ich versuchte mir einen Krankenschein zu erschleichen und beim meinem AG hab ich das Gefühl total unzuverlässig zu sein, weil ich nicht sagen kann "kind krank" oder "nicht krank".

Was bin ich denn nu, Glucke, arbeitsscheu, Rabenmutter....
Große Schwester 09.2008*
Sternenschwester 04.2012 *+ 34 ssw
Kleine Schwester 04.2013*

Wie schön muß es erst im Himmel sein,
wenn er von außen schon so schön aussieht!
Astrid Lindgren (aus Pippi Langstrumpf)?

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 44052
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:KIta/Kindrearzt - wann ist ein Kind krank
« Antwort #1 am: 27. Februar 2019, 13:08:54 »
Erstmal: Schön von dir zu lesen!
Dann: Auch ich habe unsere Tochter mit HFM in die Schule gelassen, denn tatsächlich gibt es keine Richtlinie, die dies untersagt bzw. war es ja eh schon "zu spät" nach Ausbruch. Hatte da auch ein umfassendes Gespräch mit dem Kinderarzt.

Zuletzt: Es klingt eher unzufrieden bis schwierig mit eurem Kinderarzt. Käme ein genereller Wechsel in Frage?

Es ist egal ob ein Kind 37,8°C oder 39,8°C Temperatur hat, denn es ist von Mensch zu Mensch unterschiedlich wie auf den Temperaturanstieg reagiert wird. Dazu kommt noch, dass der Kinderarzt sich da auch einfach auf deine Aussage verlassen muss - sprich hatte das Kind Abends Fieber, dann ist es am nächsten Tag nicht fähig in die KiTa/Schule zu gehen und eine Kindkrankschreibung muss erfolgen. Egal welchen Wert er vor Ort ermittelt.



perdita

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 997
  • 3 mädels
Antw:KIta/Kindrearzt - wann ist ein Kind krank
« Antwort #2 am: 27. Februar 2019, 14:42:13 »
Danke, ebenso :)

Bis dahin hatten wir auch manchmal Schwierigkeiten in der Kommunikation miteinander, aber ich find ihn als Arzt eigendich gut. Gerade mit L.Nierengeschichte.
 Aber so bleibt mir nichst anderes übrig als zu wechseln. Ich hab eben mit  meiner Chefin telefoniert, die ist nett und verständnissvoll, weiß aber auch nicht was sie dazu sagen soll. Das ist jetzt das zweite Mal, dass ich zuhause bleibe weil das Kind Temperatur hat und keinen Beleg habe. Sie weiß, dass wenn die Kita mich anruft, oder das Kind gar nicht erst nimmt ich nichts anderes tun kann. Ich kann dem Kind ja schlecht sagen, dass sie gefällgst ihr Körpertemperatur herabsenken soll, da auf dem Papier sie nicht krank genug ist. Mitnehmen geht nicht, alleinlassen geht nicht (und Großeltern haben wir hier nicht)... ich könnte gerade echt heulen. Eben wieder, das Thermometer zeigt 38.1. Laut KIA kein grund  (also laut seiner Aussage gestern) nicht in die Kita zu gehen.
 Ab 38 ruft die Kita aber an und lässt das Kind holen.

Ich kann keinen der beiden zwingen, seine Meinung zu ändern... und am Ende bin ich die, die eigendlich keine Wahl hat.
Große Schwester 09.2008*
Sternenschwester 04.2012 *+ 34 ssw
Kleine Schwester 04.2013*

Wie schön muß es erst im Himmel sein,
wenn er von außen schon so schön aussieht!
Astrid Lindgren (aus Pippi Langstrumpf)?

Fairydust

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6215
Antw:KIta/Kindrearzt - wann ist ein Kind krank
« Antwort #3 am: 27. Februar 2019, 16:43:31 »
Das ist ja echt blöd. Mit meinen Kindern würde ich dann da nicht hingehen können. Die sind ab 37,1 krank, das haben sie von mir geerbt.
Der Wechselgrund für mich wäre aber, aufgrund von leicht erhöhter Temperatur Antibiotika verschreiben und das Kind für gesund erklären. Ist es krank und braucht AB oder ist es gesund?
   


Tata

  • Neugeborenes
  • *
  • Beiträge: 17
  • erziehung-online
Antw:KIta/Kindrearzt - wann ist ein Kind krank
« Antwort #4 am: 27. Februar 2019, 17:20:44 »
Hallo Perdita,
Wenn es bis jetzt in 5 Jahren erst zweimal vorkam, kann der KiA doch eigentlich nicht denken, dass du nur Kindkrank sein willst.
Hast du ihm das Problem mal geschildert? Dass die Kita sie dann nicht nimmt und du nicht weißt, was du dann tun sollst? Das müsste er doch eigentlich verstehen.

Grüße Ulli

lisa81

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6302
Antw:KIta/Kindrearzt - wann ist ein Kind krank
« Antwort #5 am: 28. Februar 2019, 08:48:05 »
Über 38 finde ich auch schon grenzwertig.
Andererseits bin und bleibe ich ein Gegner dieses ganzen Systems und kann die Kinderärzte verstehen. Sie sind im Grunde Handlanger der Kindergärten. Sie werden ja nicht nach ihrer Meinung gefragt sondern sollen die Meinung der Kindergärten als ihre ausgeben.
Für mich gehört das schon lange geändert, insofern, dass die Kindergärten eine Meldung an den AG machen müssen, dass das Kind die Einrichtung nicht besuchen darf. Aber gut, hätte wäre wenn...

Ich würde wohl versuchen nochmal mit dem Arzt zu sprechen und die Situation zu schildern, dass der KiGa dein Kind schlicht nicht nimmt oder wieder anruft, egal wie unsinnig das seiner Meinung nach sein mag.
Alternativ kannst du evtl. von deinem Hausarzt eine Krankschreibung fürs Kind bekommen, wenn du ihm die Situation schilderst.

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 44052
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:KIta/Kindrearzt - wann ist ein Kind krank
« Antwort #6 am: 28. Februar 2019, 09:00:52 »
Nein, das ist nicht möglich mit dem Hausarzt - außer das Kind ist beim Hausarzt Patient.

Ggf. würde ich einfach mal früh Morgens mit dem kranken Kind in der KiTa auflaufen und dann die Leitung der Einrichtung mit der Praxis telefonieren lassen. Aber dafür braucht es tatsächlich Courage und ist nicht jedermanns Sache, verständlicherweise.

Wie geht es ihr heute?


Nipa

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 28186
Antw:KIta/Kindrearzt - wann ist ein Kind krank
« Antwort #7 am: 28. Februar 2019, 09:57:42 »
Wenn der Arzt das Kind als gesund genug einstuft, dass es die Kita besuchen kann, dann würde ich ihn bitten das zu attestieren und damit in die Kita gehen.
Wenn die Kita Dein Kind für zu krank hält, dann würde ich die Kita bitten das attestieren zu lassen.

Wobei ich 38 jetzt auch so finde, dass das Kind daheim bleiben sollte.
Und unser Kinderarzt hat uns eher mal gesagt „auskurieren“ und ein AB dann, wenn es wirklich schlimmer wird. Ich denke ich würde mal einen anderen Kinderarzt ausprobieren.



perdita

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 997
  • 3 mädels
Antw:KIta/Kindrearzt - wann ist ein Kind krank
« Antwort #8 am: 28. Februar 2019, 16:24:40 »
Danke erstmal für die Antworten.

Nachmittags Abends und heute früh Fieberfrei - Ihr geht es heute gut. (logisch, sie bekommt ja seit Di AB). Ich habe sie heute früh gebracht und direkt vor dem Mittag wieder geholt, also so kurz gemacht wie irgendmöglich. (Man sieht, ganz glücklich war ich damit nicht). Kita sagt aber war alles tutti heute.

@ Lisa ich glaube das wäre wirklich besser, man hat ja nicht immer krankheits, sondern manchmal "regelbedingten" Ausfall. (Läuse etc...)

Das Mit dem reden hatte wir schon bei HMF und Temperatur- es ist sinnlos- ist  nicht sein Problem, das muss ich mit der Kita klären, sagt er. Schriftlich habe ich das damals aber auch nicht von ihm bekommen...

@Fliegenpilz

Solche Szenarien hatte ich auch im Kopf, aber mir fehlt da der Schneid. Ich mach mich dann lieber auf dem nächsten Elternabend  unbeliebt udn diskutier das auch (HMF, da war ich was die Krankheit angeht seiner Meinung, fand aber, dass Kinder die fiebrig sind und sich krank fühlen unabhängig vond er Ursache nach Hause gehören). Aber in diesem Fall war ich ja sogar der Meinung der Erzieher, dass das Kind nach Hause gehört. Zumindest Di und Gestern.

Auf jeden Fall wechseln wir jetzt. Und ich werde nochmal mit seine Vorzimmerdame (Graue Eminenz der Praxis) über die Gründe sprechen- vielleicht nützt es was für die Zukunft. Denn wie gesagt, als Arzt, Diagnostiker und Behandler find ich ihn eigendlich gut. Nur das mit den Eltern und den Blickwinkeln hat er nicht so raus, da hatten wir schon öfter "Differenzen".
Große Schwester 09.2008*
Sternenschwester 04.2012 *+ 34 ssw
Kleine Schwester 04.2013*

Wie schön muß es erst im Himmel sein,
wenn er von außen schon so schön aussieht!
Astrid Lindgren (aus Pippi Langstrumpf)?

lisa81

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6302
Antw:KIta/Kindrearzt - wann ist ein Kind krank
« Antwort #9 am: 01. März 2019, 15:18:01 »
perdita, dann drücke ich die Daumen, dass ihr jemanden findet, der sowohl menschlich als auch fachlich zu euch passt.

Fliegenpilz, hier gehen viele mit den Kindern zum Hausarzt obwohl sie einen Kinderarzt haben. Der Kinderarzt hat schon zu oder  die Praxis ist voll und man möchte aber gerne heute noch drankommen..
Patient sind die Kinder doch in dem Moment, wo man mit ihnen eben zum Hausarzt geht?

Napolitana

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 670
  • Das war's erstmal mit Durchschlafen :-)
    • Mail
Antw:KIta/Kindrearzt - wann ist ein Kind krank
« Antwort #10 am: 04. März 2019, 14:51:21 »
Ich habe jetzt nicht alle Kommentare durchgelesen, aber meinen Senf gebe ich trotzdem gerne dazu:

Ob das Kind in der Lage ist in die KiTa zu gehen müsstest Du als Mama besser einschätzen können als ein Kittelträger, der Dein Kind kurz sieht.
Meines Erachtens ist ein gutes Verhältnis zur KiTa als Working Mum insbesondere ohne Großeltern-Backup viel wichtiger als ein gutes Verhältnis zum Kinderarzt. Bevor ich es mir also mit der KiTa verscherze, würde ich den Arzt wechseln. (In Bezug auf den Kommentar, dass die KiTA attestieren soll, dass das Kind zu krank ist).
Mit AB sollte es dem Kind normaler sehr schnell besser gehen und dann wäre so gesehen ein KiTa Besuch wahrscheinlich möglich. Allerdings schadet die Ruhe sicher keineswegs und abgesehen davon ist durch das AB das Immunsystem auch geschwächt und man ist anfälliger auf Viren.
Und zuletzt noch zur Krankheit an sich: Meine Tochter hatte auch ständig Mittelohrentzündung. Wegen dem relativ niedrigen Fieber und der leichten Rötung würde ich kein AB geben. Das hat bei uns zu einem Teufelskreis geführt. Bis ich endlich zu einer guten HNO gekommen bin. Seitdem haben wir kein AB mehr gebraucht. Otowoven ist bei uns das Mittel der Wahl, wegen der Anfälligkeit bei den Ohren inzwischen bei jedem Schnupfen.
Gute Besserung dem Kind und Dir viel Erfolg bei der Suche nach einem guten Arzt, der Eure Bedürfnisse respektiert  :)
Am Ende ist alles gut!
Und wenn es nicht gut ist, dann ist es auch noch nicht zu Ende!






lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 18956
Antw:KIta/Kindrearzt - wann ist ein Kind krank
« Antwort #11 am: 08. März 2019, 07:49:06 »
Ich finde es komplett egal, ob es einem Kind mit erhöhter Temperatur oder Fieber gut oder schlecht geht... Egal wie, es hat daheim zu bleiben, bis klar ist, was es hat  ???
Es gibt ja auch Kinder, die bei 39!noch qietschvergnügt sind.... Aber das ist zweitrangig, weil Fieber ja nun Mal auf irgendwas hindeutet ....
Ansonsten... schwierig...unser Kinderarzt hat mir bisher jedes Mal ein Attest geschrieben,vwenn ich danach gefragt habe... Und das waren nun auch nie schwerwiegende Erkrankungen, sondern eben normale Dinge wie leicht Temperatur und Erkältung... Gut, kam in 12 jahren bisher vielleicht insgesamt 6 Tage vor, dass wir so was bräuchten, aber irgendwie erwarte ich schon dass der Arzt da mitzieht, wenn ich ihm sagen, das Kind muss daheim bleiben ...es sei denn, ich komm da alle paar Wochen an....
Beim nächsten Mal würde ich ihn auch entweder um ein Attest bitten, dass du daheim bleiben kannst oder alternativ um eine Bescheinigung dass sie frei von ansteckenden Erkrankungen ist und zur Kita darf.
Wenn ihr so steht bisher seit 9 Jahren zufrieden seid, muss man ja nicht sofort wechseln.... Kommt er dem Wunsch aber nicht nach, würde ich wechseln... Dann passt es halt nicht mehr mit dem Arzt. Kommt vor...ich hab auch schon Ärzte gewechselt bei denen ich 20 Jahre war ... meinen Zahnarzt sogar nach 25 Jahren



mamiseele

  • Neugeborenes
  • *
  • Beiträge: 5
  • erziehung-online
Antw:KIta/Kindrearzt - wann ist ein Kind krank
« Antwort #12 am: 24. April 2019, 11:56:37 »
Dass selbe Problem hatte ich auch schon.. ab wann ist es wirklich krank  und kann nicht in die Kita. Der KIA ist meistens dafür, dass es in die Kita geht aber wenn alle kinder krank in die Kita gehen, wird doch nie eins gesund  :-[ Wenn ich die möglichkeit habe zuhause zu bleiben(Was meistens von meiner arbeit aus geht) lasse ich das kind lieber zuhause. Immerhin weis ich ja auch nicht wie doll die schmerzenh sind, das empfinden ist ja dann doch immer unterschiedlich!

 

NACH OBEN
Schwangerschaft-Forum Haustier-Forum Senioren-Forum Kontakt Impressum Datenschutzerklärung