Autor Thema: Frage an Flaschenmamas  (Gelesen 1250 mal)

Chary

  • Teenie
  • ***
  • Beiträge: 202
  • erziehung-online
    • Mail
Frage an Flaschenmamas
« am: 17. November 2013, 19:46:51 »
Mich interessiert wie es bei Euch so ist/war.

Wie lange haben eure Kinder abends/nachts die Flasche gewollt und welche Milch habt ihr gegeben? Ich möchte einfach ein paar Erfahrungswerte sammeln.

Also quasi: Wie lange? Was? Wieviel?

Das wäre super, wenn Ihr das kurz schreiben könntet.

Liebe Grüße!  :-*



lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17785
Antw:Frage an Flaschenmamas
« Antwort #1 am: 17. November 2013, 19:56:04 »
Beide hatten bis ziemlich genau 2 Jahre (=/- 2 Monate) eine Flasche ....
Der Große hatte ziemlich früh nur Flasche. Bis 1 Jahr Säuglingsnahrung. Danach normale Vollmilch. Abends und morgens (meist so früher morgen und er ist dann noch mal eingeschlafen).....Irgendwann war es aber nur noch eine kleine Flasch (120ml )mit halb Wasser/halb Milch, da er durch Käse etc sonst auch genug Kuhmilch hatte....
Die Kleine wurde bis 15 Monate gestillt und bekam die Flasche.Ab 15 Monate nur noch Flasche (also zum Essen dazu  ;D) und ebenso am frühen morgen/Nacht und abends vorm Schlafen....Auch sie bekam vollmilch/Wasser Gemisch und mit 2Jahre 2 Monate wurden die Flasche abgeschafft.....
War bei beiden kein Problem...
Bis 1 Jahr bekamen beide Säuglingsnahrung (Pre/1er und danach dann wie gesagt Bio-Vollmilch und als ich den Eindruck hatte die Milchmenge wird mit Joghurt, Käse etc zu viel mit Wasser gestreckt....Am Ende waren es bei beiden dann kleine Flaschen. Also die 120-150ml....
Wir "nachts" -als Nachtmahlzeit hatten sie mit 2 aber keine Flasche mehr ...nur noch abends vorm schlafen und dann halt morgens nach dem aufwachen (wobei das mal 4uhr war und mal 7uhr).....eine "Echte" Nachtmahlzeit hatten beide unterschiedlich lang.....der Große nur so bis 6 Monate , die Kleine vielleicht etwas über 1 Jahr?!So 15 Monate?



Sunlight4444

  • Teenie
  • ***
  • Beiträge: 212
  • We are family ❤️
Antw:Frage an Flaschenmamas
« Antwort #2 am: 17. November 2013, 20:38:00 »
Prenahrung, ca 240ml, 5x in 24 Stunden. Haben dann mit etwas über vier Monaten mit Beikost angefangen. Durchgeschlafen hat sie mit 4 1/2 Monaten. Die letzte Flasche war dann morgens und ab 8 1/2 Monaten war auch die raus.
Seitdem gibt's abends mal ne warme Milch zum Essen, sonst nur Wasser. Nachts verlangt sie nicht danach, es sei denn sie ist krank! Aber auch dann gibt's Wasser oder Tee. Dieses normale Milch als Getränk gibt's hier nur ab und an mal.



Bambam72

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3254
  • Ronaldo wer? Ahh, Noel! ;-)
    • Mail
Antw:Frage an Flaschenmamas
« Antwort #3 am: 17. November 2013, 20:42:50 »
Hallo  :D

Noel hat zu Beginn (nachdem meine Stillversuche vollends gescheitert sind, worüber ich aber ehrlich gesagt nicht so traurig war...) Pre-Milch bekommen. Die mochte er aber nicht und so habe ich nach 2 Wochen auf die 1er gewechselt. Er war immer ein sehr guter Trinker, d.h. alles in einem ohne Absetzen und es ist bis auf ein-, zweimal immer alles drin geblieben  ;)
Wir sind sehr lange bei der 1er-Milch geblieben, da er wie oben gesagt ein so guter "Trinker" war. So ab anderthalb haben wir dann zwischen 2er und 3er abgewechselt, je nach Tageszeit und Hunger.
Vier Monate vor seinem zweiten Geburtstag hat er plötzlich sämtliche Flaschen verweigert und nur noch normal getrunken (Wasser, Tee, Sirup etc.)

Da Noel mit 3 Monaten durchgeschlafen hat, war die Nachtflasche nie ein Thema. Und im Bett gab's sowieso nie und nimmer ein Fläschchen, nur ausserhalb des Bettes und jedesmal mit Zähneputzen danach  s-spucken

lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17785
Antw:Frage an Flaschenmamas
« Antwort #4 am: 17. November 2013, 20:48:06 »
Ach so, die Abendflasche gab es hier auch nie zum Einschlafen,sondern  vorm lesen/Zähne putzen ...beim Großen hat das schon recht früh geklappt, bei der Kleinen hab ich ab 9 Monate drauf hingearbeitet, dass die Nachtmahlzeiten weniger werden und sie nicht mehr mit der Brust einschläft,sondern erst nach dem Zähne putzen


Cloedje

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 445
  • Unsere Glückskäfer Theo und Anna
Antw:Frage an Flaschenmamas
« Antwort #5 am: 18. November 2013, 10:52:08 »
Bei beiden Kindern gab es 2 Flaschen 2er Milch bis  so ca. 8 Monate. Danach nur noch eine Morgenflasche, ab dem 1 . Geburtstag Kuhmilch in einer Flasche und so ca. mit 1 Jahr und 3 Monaten aus einer richtigen Tasse einen Kakao zum Früstück. So ist es auch bis heute noch.

Liebe Grüsse
Cloedje



myja78

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6699
    • Mail
Antw:Frage an Flaschenmamas
« Antwort #6 am: 18. November 2013, 11:21:47 »
mit grob einem Jahr waren meine beiden "flaschenfrei" - Josh etwas eher wie Finchen.

Einschlafflasche gab es bei uns eigentlich nie (außer vielleicht ganz am Anfang) - Flasche gab es ansich immer unten, danach dann noch kuscheln, dann rauf, Zähneputzen frische Pampers machen, umziehen, kuscheln, Bett

Chary

  • Teenie
  • ***
  • Beiträge: 202
  • erziehung-online
    • Mail
Antw:Frage an Flaschenmamas
« Antwort #7 am: 18. November 2013, 20:14:18 »
Vielen lieben Dank für eure zahlreichen Antworten :) Ist ja wie zu erwarten sehr unterschiedlich.



Dannichen

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2448
  • ♥meine Kinder♥
Antw:Frage an Flaschenmamas
« Antwort #8 am: 19. November 2013, 00:40:27 »
Mein Großer hat mit 11 Monaten 1er Milch bekommen, mit 13 Monaten hat er keine Flasche mehr genommen, also gab es Milch aus dem Becher (Vollmilch).
Meine Tochter trinkt seit sie 12 Monate ist 1er Milch (vorher eben Pre). Sie ist 21 Monate alt und trinkt morgens noch eine Flasche. Wenn die 1er nun leer ist gibt es Vollmilch, mal sehen ob es aus dem Becher klappt, sonst eben weiter die Flasche.
LG, Danni und Kids ♥



Glück ist die Summe richtiger Entscheidungen

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung