Autor Thema: Er beißt mich :(  (Gelesen 4177 mal)

Sonne

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 869
  • Ich bins die Sonne aus dem SO :D
    • Mail
Er beißt mich :(
« am: 17. Februar 2013, 14:29:45 »
Hallo

Vielleicht könnt ihr mir ja helfen.

All die üblichen Kleinkinderbockanfälle sind mir bekannt. Er hat anfangs versucht sich auf den Boden zu schmeißen. Das haben wir ignoeriert , ihn alleine liegen lassen und den Raum verlassen -seit dem tut er es nicht mehr.neu dazu gekommenist jetzt allerdings das beißen.Sobald er mal seinen Willen nicht bekommt beißt er zu. Egal was er zu erwischen bekommt. Innenschnenkel meines Mannes ,Handvon mir, Schulter oder auch ins Gesicht ! Natürlich wehre ich es ab , schimpfe ihn dann. Von der Theorie einfach einmal zurück zubeißen halte ich gar nichts !

Wisobeißt er unsaber imKiga nicht ? Wie sollenwir uns verhalten? Bestätigen wir sein "Verhalten" noch damit indemwir schimpfen?

Kenn jemand das von Euch ? Hält diese Phase lange an ? Habt ihr Tipps?






Elenya

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4782
  • Knutschebär und Knutschemaus
    • Mail
Antw:Er beißt mich :(
« Antwort #1 am: 17. Februar 2013, 14:43:44 »
beißen ist immer mal wieder Thema bei uns, kaum ist es mal paar Monate gut kommt wieder ein Rückfall

beißen ist Lennys letzter Ausweg, und kann mächtig weh tun, vereinzelt hat der biss auch schon geblutet  :-(

naja was kann man tun, einfach immer wieder erklären, Situationen vermeiden, und reden, reden, reden

mir wurde oft gesagt "beiss halt mal zurück", naja hab ich aber das hat null gebracht

ich seh es wie ne Phase (wie z.b. dinge schmeissen, hauen usw.), und die Phasen werden ja alle besser um so besser die kinder reden können, und besser verstehen




Lisa Bee

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 592
  • erziehung-online
Antw:Er beißt mich :(
« Antwort #2 am: 17. Februar 2013, 17:28:04 »
Bei uns kommt Beißen auch immer mal wieder vor, unsere Tochter äußert Frust auch sehr körperlich.

Wir würden niemals zurückbeißen.  :o Wir halten es wie beim Hauen, Treten o.ä. und sagen sehr bestimmt nein. Wenn sie dann gleich wieder beißen will, setzen wir sie einen Meter zur Seite und unterbrechen das, was wir gerade getan haben. Meist es dann nach kurzem Frustgeheul auch wieder gut.

Aber so ganz aufhören tut es nie. Also den ultimativen Tipp, um Hauen und Beißen nach mittlerweile über einem Jahr loszuwerden, suche ich auch immer noch.  ;D



Sonina

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3351
    • Mail
Antw:Er beißt mich :(
« Antwort #3 am: 17. Februar 2013, 19:14:04 »
Iven hat das auch eine Weile gemacht. Haben auch viel ausprobiert.. zurückgebissen hab ich nie  :o

Was im Endeffekt funktioniert hat, war ihm zu sagen das mir das ganz dolle weh tut und ihm  seine Hand hin zu halten und ihm zu sagen beiß sich mal selbst, damit du weisst wie weh das tut. Das hat er ein paar mal gemacht  s-:) das erste mal richtig doof geguckt, weil er gut zugebissen hat...
dann wollte er sich selbst nicht mehr beißen....  ;D
und da wir ihm jedesmal seine Hand hingehalten haben, hat er vergessen uns dann "anzuknabbern"  ;) Irgendwan war der Spuk dann vorbei.

Man muss sich schon wundern, warum wir an unseren Erwartungen festhalten.
Das Erwartete ist das, was uns in der Balance hält... aufrecht... ruhig.
Was wir erwarten, ist nur der Anfang.
Das, was wir nicht erwarten ist das, was unser Leben verändert.

regenbogen78

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4089
  • ♥Frühchenmama♥
Antw:Er beißt mich :(
« Antwort #4 am: 17. Februar 2013, 20:07:29 »
huhu sonne

beißen ist ausdruck von sprachlosigkeit....beibachtet mal wann genau er beißt.

ihr könnt ihm nur immer wieder sehr deutlich mit seeeeeeeeeehr  ;) lautem AUA.......klar machen wie weh das beißen tut.
und ich würde ihn dann wegschicken. ;) (weil er beißt! zur erklärung , mehr nicht)

in der kita macht er das nicht? habt ihr da auch diese rückmeldung der erzieher?

ich hoffe es legt sich wenn er mehr spricht.

lg regenbogen78
« Letzte Änderung: 17. Februar 2013, 20:09:12 von regenbogen78 »
"Die Zukunft hat viele Namen. Für die Schwachen ist sie die Unerreichbare, für die Furchtsamen ist sie die Unbekannte, für die Tapferen ist sie die Chance."



Sonne

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 869
  • Ich bins die Sonne aus dem SO :D
    • Mail
Antw:Er beißt mich :(
« Antwort #5 am: 17. Februar 2013, 20:36:15 »
Huhu Regen

Hab letzte Woche extra mal nachgefragt ob er in der Kita beißt weil es mir unangenehm ist :( da sagte man mir nein - er hatte mal ne kurze Phase da und wollte immer kratzen aber das macht er nun auch nicht mehr.

Er beißt immer dann wenn einer von uns ihm etwas verbietet z.b.mit Töpfen spielen oder die Fernbedienung wegnehmen. Halt so ganz normale Dinge die er nicht darf.  Entweder er legt sich auf den Boden für 2 sek. und steht dann auf und beißt dann oder sofort immer :(

Manchmal hab ich Angt vor ihm wenn ermit geöffneten Mund auf mich losgeschossen kommt - ist es nun ein Küßchen oder will er beißen ? ich ags aber auch nicht all zugern darauf anlegen es schmerzhaft zu erfahren :D





regenbogen78

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4089
  • ♥Frühchenmama♥
Antw:Er beißt mich :(
« Antwort #6 am: 17. Februar 2013, 20:42:10 »
das versteh ich ;) ;D

ich denke ihr könnt ihm nur  "helfen" durch konsequentes klarmachen das beissen weh tut und ihr es nicht wollt das er beisst...

wie gesagt mit sehr lautem aua (ist ja auch so! :-\) und dann wegschicken ....aber keine langen diskussionen....

evtprobiert ihr ihn  vor dem beissen abzulenken mit etwas interessantem?

ich drück euch die daumen und nen langen atem :-X ;)

"Die Zukunft hat viele Namen. Für die Schwachen ist sie die Unerreichbare, für die Furchtsamen ist sie die Unbekannte, für die Tapferen ist sie die Chance."



katjuscha

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1944
Antw:Er beißt mich :(
« Antwort #7 am: 18. Februar 2013, 14:09:00 »
Ich hab auch nen Beißer. Und ein wirkliches lautes benennen von Gefühlen bei mir. AUA *jammmer*heul* du hast mir soooo weh getan. Funzt eigentlich immer.

Ihr könnt nur versuchen ihm Alternativen zu bieten, um seinem Unmut Luft zu machen. Er ist frustriert, weil ihr was verbietet und weiß es nicht auszudrücken.

Ins Kissen beißen wäre eine Variante.

Wechselflügler

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2241
Antw:Er beißt mich :(
« Antwort #8 am: 18. Februar 2013, 20:01:24 »
Jonas hat das auch gemacht, so mit 1,5/2 Jahren.

Bei uns lief es genau so ab, wie Du es beschreibst: Immer, wenn er was nicht durfte biss er zu.
Irgendwann wurde mir dann klar, dass er verbal einfach noch nicht ausdrücken konnte, was gerade los war.
Ich habe ihn anfangs auch immer weggesetzt und erklärt, dass beißen sehr weh tut und ich das nicht möchte.
Außerdem habe ich dann immer zu ihm gesagt, ich verstehe, dass Du Dich ärgerst, gebissen werden möchte ich dennoch nicht.

Als er verbal weiter war und sagen konnte, was er möchte/dass er sich ärgert, war es mit dem beißen vorbei.
 

*Drei Dinge sind uns aus dem Paradies geblieben:
  Die Sterne der Nacht
  die Blumen des Tages und
  die Augen der Kinder*   (Dante Aligheri)

Marci

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1810
  • Unser Glück ist nicht mehr zu toppen? Oh doch!
    • Mail
Antw:Er beißt mich :(
« Antwort #9 am: 19. Februar 2013, 14:20:40 »
Ich hab auch nen Beißer. Und ein wirkliches lautes benennen von Gefühlen bei mir. AUA *jammmer*heul* du hast mir soooo weh getan. Funzt eigentlich immer.


Genauo machen wir es auch!
Yulien hat 2 mal versucht zu beißen, dann war erstmal gut!
Danach sage ich meistens: Das hat dich geärgert!(einfach um es nur schonmal zu verbalisieren)
Ich glaube nicht, dass er es bewusst einsetzt, sondern wirklich nicht weiß, wohin mit dem Frust! Wenn Yulien dann nicht mehr beißt, kratzt oder haut, nehme ich ihn fest in den Arm, streichle ihn und sage, dass er wütend war!
Wenn er etwas vorsätzlich tut, schreie ich ihn auch mal an und gehe dann weg, aber dann nur, wenn er es wirklich bewusst einsetzt (ich schüttle mein Glas mit Osaft, weil Mama das nicht mag)

Wenn er es in der Kita nicht macht, könnte es folgendes aussagen:
Er hat so großes Urvertrauen in euch, dass er weiß, dass er bei euch auch mal Frust rauslassen kann, weil er weiß, Mama ist trotzdem da! So ist es meistens, wenn Kinder da unterschiede machen  :-*






Hubs

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4282
  • Trageberaterin a.D.
Antw:Er beißt mich :(
« Antwort #10 am: 19. Februar 2013, 19:11:06 »
]Ich versuch's mal provokativ :) Nachdem Euer Sohn mit anderen Mitteln (sich auf den Boden zu schmeißen) auf Ignoranz gestoßen ist, versucht er die Kommunikation jetzt eben mit etwas durchzusetzen, das ihr nicht ignorieren könnt.

Ich find's schwierig ein Kind das gerade bockig, zornig wütend oder was auch immer ist, einfach mit der Situation allein zu lassen. Ich finde es für das Kind hilfreicher zuzuhören, beizustehen und einen Weg aufzuzeigen, wie es aus der Situation rauszukommen.

Egal um was es geht, ob er sich auf den Boden schmeißt oder brüllt, ob er beißt oder haut, würde ich immer und immer wieder versuchen die Situation verbal zu schildern, seine Gefühle aussprechen und mit ihm Lösungen suchen.

In welchen Situationen beißt er denn? Vielleicht schaffst Du es ihn schon bevor er zum beißen anfängt die angespannte Situation aufzulösen?
Hubs mit den beiden Buben *04/2009 *01/2012



How could anyone ever tell you, you were something less than beautiful?
How could anyone ever tell you, you were less than whole?
How could anyone fail to notice, that your loving is a miracle?

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung