Autor Thema: Eifersucht - WElche Spielregeln oder einfach hinnehmen?  (Gelesen 4889 mal)

zuz

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4392
  • '07 und '10
Eifersucht - WElche Spielregeln oder einfach hinnehmen?
« am: 10. Oktober 2011, 13:35:41 »
Huhu,

so, nachdem unser Kleiner nun langsam zum Kind mutiert, wird die Große erwartungsgemäß eifersüchtig. Das äußert sich z.B. so: ALLES, was sich der Junior zum Spielen sucht, ist urplötzlich für die Große interessant. Sie reißt es ihm aus der Hand oder aber spielt einfach selbst damit und zeigt ihm, dass sie das schon VIEL besser kann als er.
Also sie ist nicht (oder nur selten) direkt aggressiv, aber einfach ein wenig wie die Lucy aus Peanuts  :P Der Kleine reagiert momentan noch sehr gelassen und sucht sich meist einfach ein anderes Spielzeug, also ihn stört das nicht großartig.
Daher meine Frage: Wie soll ich damit umgehen? Das aus-der-Hand-reißen unterbinde ich, weil das einfach nciht ok ist und sie ihm dabei auch wehtun kann. Aber wenn er z.B. Stapelbecher baut und sie die sich schnappt und weiterbaut, und ihn das nicht stört, soll ich dann eingreifen? Oder soll ich es einfach laufen lassen? Und erst später (in ein paar Monaten) eingreifen, wenn ihn das mal stört? Ich bin etwas hin und hergerissen: Einerseits sollten ja Regeln lieber gleich aufgestellt werden. Andererseits wäre ich dann irgendwie den ganzen Tag damit beschäftigt, mit ihr zu diskutieren. Wenn ich sie dann so weit habe, dass sie z.B. die Becher zurückgibt, will er sie meist eh schon längst nicht mehr. Es lohnt sich also irgendwie nicht.
Wie seht ihr das?

ѕтιηє

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1787
  • ♥ αυѕ ∂єм вαυcн мιттєη ιηѕ нєяz ♥
Antw:Eifersucht - WElche Spielregeln oder einfach hinnehmen?
« Antwort #1 am: 10. Oktober 2011, 13:42:44 »
ich denke, ich würde es einfach "laufen lassen" und erst einschreiten und regeln aufstellen, wenn der Kleine nicht mehr alleine mit der Großen klar kommt und nur unter gebuttert wird...

vielleicht hört die "Lucy"  ;) dann ja auch wieder von alleine auf... denn a) kommt von dir nichts und b) der Kleine wehrt sich nicht, dann ist es ja auch bald "langweilig"...

die Situation, dass du einschreiten musst, kommt sicher noch  :P denn irgendwann wird er sich wehren...



Milka

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5369
    • Allegra und Serafina
Antw:Eifersucht - WElche Spielregeln oder einfach hinnehmen?
« Antwort #2 am: 10. Oktober 2011, 13:54:24 »
Hallo,

wie alt sind deine Kinder?

Wir haben hier das gleiche "Problem". Die Große (5 J.) will immer ausgerechnet mit dem spielen, was die Kleine (1 1/2) sich gerade genommen hat und reißt es ihr aus der Hand. Leider ist die Kleine der Typ, die sich alles gefallen lässt und sich dann einfach was anderes zum spielen sucht.

Ich erkläre meiner großen Tochter dann immer, dass sie ihrer Schwester die Sachen nicht einfach entreißen soll, sondern sie fragen soll, ob sie es haben kann. Wenn nicht, dann muss sie es akzeptieren. Ich habe ihr versucht zu vermitteln, wie sie sich fühlen würde, wenn sie z.B. malt und ihre Schwester kommt, und reißt ihr den Stift aus der Hand. Das hat sie verstanden und langsam hat sie gelernt, erst zu fragen, ob sie es haben kann.

Zu deinem anderen Fall - wenn die Kleine spielt und die Große beteiligt sich am Spiel und die Kleine lässt sie gewähren und mitspielen, dann greife ich natürlich nicht ein.
principessa numero uno 08/2006 ♥
numero due principessa 03/2010 ♥


„Am Ende wird alles gut.
Wenn es nicht gut wird,
ist es noch nicht das Ende.“

zuz

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4392
  • '07 und '10
Antw:Eifersucht - WElche Spielregeln oder einfach hinnehmen?
« Antwort #3 am: 10. Oktober 2011, 14:08:34 »
Danke für die Antworten! :) Ok, dann passt es ja so. Mir tut halt der Kleine manchmal Leid, weil er in ihrem Beisein gar nicht selbst entscheiden kann, wie er spielen möchte. Aber gut, vermutlich habt Ihr REcht, wenn es ihn (noch) nicht stört...
@Milka: 1 und 4. Also ähnlich wie bei Euch. Eine Frage noch: Ich sage meiner Großen auch, sie soll fragen, ob sie das Spielzeug haben kann. Allerdings kann er ja noch nichts sagen und lässt es sich dann auch kommentarlos wegnehmen. Fällt das dann bei Dir unter Zustimmung?

lisa81

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6137
--
« Antwort #4 am: 10. Oktober 2011, 14:19:42 »
--
« Letzte Änderung: 05. Oktober 2015, 14:10:03 von lisa81 »

Baerchen

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3382
  • Es ist mehr als perfekt - besser als richtig!
    • Mail
Antw:Eifersucht - WElche Spielregeln oder einfach hinnehmen?
« Antwort #5 am: 10. Oktober 2011, 14:42:08 »
Hm, also ich sags meinem Großen schon, daß er dem Kleinen (und auch keinem anderen Kind) was wegnehmen darf womit gerade gespielt wird. Ich denke mir, er versteht sonst auch nicht wieso er es bei seinem Bruder "darf" und bei den anderen Kinder nicht. Und klar, manchmal muß man öfter was sagen, aber das ist doch bei allem anderen auch so.  ???
Und außerdem möchte ich nicht, daß der Kleiner immer im Spiel gestört wird.


Was für ein Luxus es doch ist, die Menschen die man liebt, im Arm halten zu können, wann immer man das Bedürfnis danach versp

Milka

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5369
    • Allegra und Serafina
Antw:Eifersucht - WElche Spielregeln oder einfach hinnehmen?
« Antwort #6 am: 10. Oktober 2011, 21:38:31 »
@zuz:
Serafina spricht auch noch nicht. Sie schüttelt aber wenigstens mit dem Kopf oder gibt ihr Spielzeug ab. Wenn dein Kleiner nichts entgegnet, würde ich es als Zustimmung sehen.
principessa numero uno 08/2006 ♥
numero due principessa 03/2010 ♥


„Am Ende wird alles gut.
Wenn es nicht gut wird,
ist es noch nicht das Ende.“

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Eifersucht - WElche Spielregeln oder einfach hinnehmen?
« Antwort #7 am: 10. Oktober 2011, 21:47:57 »
Erstmal: Ich glaube nicht, dass das irgend etwas mit Eifersucht zu tun hat.

Zweitens: Normales altersgemäßes "ich bin stärker als du und ich zeig dir das auch"-Gehabe  :P

Drittens: Q. macht das auch und es macht mich WAAAAAHNSINNIG  s-beissen

Viertens: T. wehrt sich inzwischen und es gibt regelmäßig Mord und Totschlag  :-X

Fünftens: EsisteinePhaseesisteinePhaseesisteinePhase OOOOOOOhmmmmmm
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

lisa81

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6137
--
« Antwort #8 am: 11. Oktober 2011, 14:07:36 »
--
« Letzte Änderung: 05. Oktober 2015, 10:11:19 von lisa81 »

Nico

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2427
Antw:Eifersucht - WElche Spielregeln oder einfach hinnehmen?
« Antwort #9 am: 11. Oktober 2011, 14:59:51 »
Hallo!

Bei uns ist das gerade auch ein Thema!

Habe unsre Pädagogin in der Krabbelgruppe mal gefrat, wie ich am besten reagiere! Sie meinte, so lange Leo es noch nicht interessiert, dass ihm was weggenommen wird sollen wir es ignorieren.

LG Sandra

Baerchen

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3382
  • Es ist mehr als perfekt - besser als richtig!
    • Mail
Antw:Eifersucht - WElche Spielregeln oder einfach hinnehmen?
« Antwort #10 am: 12. Oktober 2011, 09:46:28 »
Ah okay Lisa, kann ich auch nachvollziehen. Mal sehen wie ich reagiere wenn es wirklich mal auf taube Ohren stößt und den ganzen Tag so geht.  :) Bis noch zumindest hält er sich meist daran wenn ich es sage.

Nico Siehste, auch interessant zu hören was ne Pädagogin dazu sagt.  :D


Was für ein Luxus es doch ist, die Menschen die man liebt, im Arm halten zu können, wann immer man das Bedürfnis danach versp

myja78

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6699
    • Mail
Antw:Eifersucht - WElche Spielregeln oder einfach hinnehmen?
« Antwort #11 am: 12. Oktober 2011, 11:04:35 »
Also ich würde dem größeren Kind schon erklären, das es mitspielen darf, wenn das kleine Kind es duldet, aber wegnehmen ist nicht nett und darf man nicht.

Bei uns ist es so, das die Kleine sich ganz schnell auch zum Teufelchen entwickelt hat und mitlerweile sogar dem Großen Dinge wegnimmt, anfangs, fing sie an, er wehrte sich zu recht, sie fing an zu heulen und er wurde geschimpft, aber das haben wir dann auch ganz schnell durchschaut und mitlerweile können ja auch beide sprechen und dann werden beide befragt wie es jetzt eigentlich war :P

zuz

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4392
  • '07 und '10
Antw:Eifersucht - WElche Spielregeln oder einfach hinnehmen?
« Antwort #12 am: 12. Oktober 2011, 13:01:51 »
Vielen Dank für alle Antworten!
Das von der Pädagogin tut ja mal gut  :)

Ich denke, ich werde es einfach so machen wie bisher - das direkte Wegnehmen unterbinden (klar), aber das "Ich zeig Dir jetzt mal, wie man EIGENTLICH einen Turm aus den Stapelbechern baut" ignorieren.

@ sprechen: Nein, er kann sich auch noch nicht wirklich verständlich machen. Er würde ihr auch kein Spielzeug hinstrecken, wenn er seins nicht mehr will. Lieber wirft er es weg.  s-:) Es fängt grad so gaaaanz langsam an, dass er überhaupt kommuniziert.

@Baerchen: Bei uns ist es tatsächlich so, wie Lisa schreibt. Ich würde der Großen lang und breit auseinandersetzen, warum sie jetzt nicht mit dem Spielzeug spielen soll, um den Kleinen nicht in seiner Entwicklung zu gefährden. Irgendwann würde sie einlenken, aber dann würde es den Kleinen nciht mehr interessieren, weil er sich schon was anderes gesucht hat. Es geht mir nicht darum, dass es zu anstrengend, dauernd einzuschreiten - das tue ich gern, wenn es nötig ist (wenn sie ihm z.B. was aus der Hand reißt). Aber hier sehe ich eben den Sinn nicht und habe mich gefragt, ob es dennoch nötig ist. Was mich eben auch noch beschäftigt hat: Die Große mischt sich zwar auf Lucy-Art ein, aber andererseits ist es ja auch ein Impuls von ihr, mit dem Kleinen irgendwie spielen zu wollen. Wenn ich da jetzt dauernd nörgle, verliert sie vielleicht irgendwann ganz die Lust, und das will ich ja auch nicht.  :-\

@Bettina: Nr. 5 ist mein Leitspruch  ;D

@Lisa: Und mal wieder könnten wir nur die Vornamen tauschen  ;D

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung