Autor Thema: Das Trocken werden - Ich habe auch eine Frage  (Gelesen 4305 mal)

nicikatze

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 413
  • Unser Pocken-Paule ;-)
Das Trocken werden - Ich habe auch eine Frage
« am: 25. Januar 2012, 22:36:36 »
Hallo ihr Lieben,

ich weiß zu diesem Thema gibt es schon tausende Fragen, aber doch ist es jedes Mal anders.

Unser Sohn ist jetzt 2,5 Jahre und seit ca. 4-5 Wochen möchte er beim wickeln immer auf die Toilette. Er macht dann auch jedes mal Pipi. Wir haben dann ein Töpfchen gekauft und einen Toilettensitz. Er geht auf beides sehr gerne und hat auch schon "groß" gemacht. Jetzt haben wir vor ca. 1 Woche angefangen die Windel zu Hause ganz wegzulassen. Das klappt mal mehr, mal weniger gut. Je nachdem wie vertieft er in sein Spiel ist.  ;) Wenn wir nun aber nach draußen gehen, bekommt er eine Windel an.

Und jetzt kommt mein Problem. Gestern waren wir draußen ohne Windel und er hat dann in die Hose gemacht. Kein Problem, kann passieren. Wird es wahrscheinlich noch öfter. Heute Vormittag klappte es dagegen super. Dann hatten wir heute turnen und da wollte er von sich aus eine Windel anziehen. Er meinte: das ist dann besser Mama.  :o ;D Morgen früh für die Spielgruppe würde ich ihm auch wieder eine Windel anziehen. Zu Hause dann nicht mehr. Meint ihr ich verwirre ihn damit nur? Kann ich das so erst mal weiter machen? Oder würdet ihr die Windel einfach ganz weglassen? Er fragt mich jetzt schon immer: Paul hat keine Pampers an? Ich habe Angst das ich ihn mit dem hin und her noch mehr verunsicher. Ich will ihn aber auch nicht drängen.

Zu hülf...  :)


Das schlimmste am Tod der Eltern ist, dass man nie weiß, ob sie stolz gewesen wären.

Drops

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3280
Antw:Das Trocken werden - Ich habe auch eine Frage
« Antwort #1 am: 25. Januar 2012, 23:02:08 »
ich frag meine tochter immer ob sie eine anziehen will oder nicht. und seit zwei wochen sagt sie immer dass sie keine will. ist aber trotzdem einverstanden wenn wir länger wegfahren und keine toilette in der nähe ist (weils grad noch schnell gehen muss wenn sich was ankündigt) sie dann eine windel anzieht.


zuz

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4392
  • '07 und '10
Antw:Das Trocken werden - Ich habe auch eine Frage
« Antwort #2 am: 26. Januar 2012, 12:18:58 »
Ich habe das auch so gemacht. Ich fand es eher andersrum: Wenn ich schon vorher weiß, dass es schwierig werden könnte, rechtzeitig eine Toi zu finden und ihr KEINE Windel anziehe, dann nehme ich ja bewusst in Kauf, dass es in die Hose geht. Und ich denke mal, DAS ist den meisten Kindern dann unangenehm, bei uns war es jedenfalls so. Also wollte ich ihr diese Erfahrung so gut es geht ersparen. Klar, wenn sie es nicht rechtzeitig sagt, dann passiert es eben. Aber wenn sie es zwar merkt und sagt und es geht trotzdem in die Hose, einfach weil wir grad im Bus sitzen o.ä., das hätte ich dann irgendwie unschön gefunden. Also wir sind damit gut gefahren und mit der Zeit ging es dann auch immer besser, dass sie z.B. auch eher gesagt hat, wenn sie musste, so dass noch Zeit blieb, eine Toi zu suchen. Oder dass sie überhaupt dann festere Zeiten hatte, wann sie musste, so dass man besser planen konnte. Wenn es ihn nicht stört und er keinen Machtkampf draus macht, würde ich ihm einfach die Windel anziehen, wenn Ihr unterwegs seid :)

Peperlchen

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5773
  • Wenn Träume wahr werden & Wunder geschehen.
Antw:Das Trocken werden - Ich habe auch eine Frage
« Antwort #3 am: 26. Januar 2012, 13:34:25 »
Hallo,

ich war anfangs auch immer total unsicher bzw hatte auch etwas "Angst" um den Kindersitz im Auto etc... Letzendlich wäre es für sie aber noch mehr Verwirrung gewesen - mal an, mal nicht - so dass wir dann doch immer KOMPLETT die Windel weg hatte und ich x Wechselsachen dabei/ im Auto und den Kindersitz mit einmalwegdingern ausgepolstert hatte  ;D

jaceny

  • Gast
Antw:Das Trocken werden - Ich habe auch eine Frage
« Antwort #4 am: 26. Januar 2012, 15:54:01 »
Habt ihr dann Nachts auch die Windel alle aus um euer Kind nicht zu verwirren ?!

Kilian hat seit einer Woche zu Hause keine Windel mehr an! Außer beim Nacht und Mittagsschlaf, danach zieht er sie sich selbst wieder aus und sagt "Unterhose an".

Es geht eigentlich nichts mehr daneben, er meldet sich rechtzeitig.

Wenn wir Draußen sind, hat er noch eine Windel an. da wir zu Fuß oft weite Strecken zurück legen, oder auch im Wald spazieren sind. Ich möchte nicht bei den Temperaturen ihn nackig über ein Gebüsch hängen o.ä noch möchte ich, dass er mit nasser Hose (weil kein WC in der Nähe ist) durch die Gegend bei den Temperaturen herrum läuft.

Für ihn ist es nicht verwirrend, er weiss : Zu Hause keine Windel und das kann ich!
Draußen und Nachts hab ich eine an!

Wobei er sich trotz Windel draußen meldet und sagt "Mama Pipi" :) Oder "Mama Klo!"

Mirjam

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3747
  • erziehung-online
Antw:Das Trocken werden - Ich habe auch eine Frage
« Antwort #5 am: 26. Januar 2012, 16:18:26 »
@ Jaceny: Was machst du denn dann, wenn er sich draußen meldet? Sagst du ihm, dass er ruhig in die Windel machen kann?

Joni ist jetzt auch 2 1/2 Jahre und seit drei Wochen tagsüber ohne Windel. Ich hab ihm gleich ganz die Windel ausgelassen (außer beim Schlafen), also auch, wenn wir weg gefahren sind. Ich hatte Angst, dass ich ihn verwirre, deshalb hab ich es so gemacht. Hab halt immer viele Wechselklamotten mit aber es klappt wirklich super!!!!  :D Und mittlerweile ist auch die Mittagsschlaf / Nachtwindel fast immer fast oder ganz leer....

Wenn wir weg sind erinner ich Joni halt eher mal dran, ob er auf die Toilette muss, als hier zu Hause...



Solar. E

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 8251
  • ♥♥♥♥♥ + *
Antw:Das Trocken werden - Ich habe auch eine Frage
« Antwort #6 am: 26. Januar 2012, 16:52:34 »
Bei uns kam es auch auf das Alter des betreffenden Kindes an. Mein mittlerer Sohn war bereits drei Jahre und neun Monate, als er von einem auf den anderen Tag plötzlich trocken war und da war ich einfach nur froh, dass sie endlich weg war.  ;D Hat auch direkt zuverlässig geklappt.

Die beiden anderen waren einmal drei Jahre und einmal knapp über zwei Jahre alt, da hab ich am Anfang dem Ganzen noch nicht soo über den Weg getraut. Da gabs dann in Situationen, in denen ich nicht abschätzen konnte, wo und wie schnell wir auf Toilette können, noch eine Easy up zur Sicherheit angezogen.
Ansonsten haben wir uns aber so verhalten, als wäre die Windel gar nicht da, sprich, wir sind vorher nochmal auf Toilette und wenn das Kind sich unterwegs gemeldet hat, haben wir dennoch schnell eine Möglichkeit gesucht (und die Kälte und draußen war mir in dem Fall total egal  ;)).
War halt sozusagen zu meiner Beruhigung und wenn ich keinen Stress habe/mache, ist es ja auch fürs Kind einfacher.  :) Verwirrt waren sie davon nicht.

katjuscha

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1944
Antw:Das Trocken werden - Ich habe auch eine Frage
« Antwort #7 am: 26. Januar 2012, 18:13:39 »
paul ist ja auch gerade dabei zu probieren, wie es mit und ohne windel ist und wie das mit klo und top so funktioniert...
er hat zu hause meistens keine windel mehr an (es sei denn er fordert sie ein) und unterwegs immer eine an (es sei denn er will partout nicht) er geht mit oder ohne windel recht gut aufs klo, groß klappt fast immer, pipi sagen wir mal zu 60 %
 
ich habe mir 4 so trainerhosen besorgt, quasi dichte schlüppis... die zieht paul an, wenn er auf dem weg in den kindi oder zum spazieren keine windel anziehen wollte, sondern nen schlüppi... da geht dann nix durch, so dass er nich bis auf die knochen nass ist, bei den temperaturen. wir gehen dann vor dem verlassen der wohnung pipi und im kindi gleich wieder und zum mittagschlaf gibts da dann die windel.. zwischendrin geht er mit dem rest dann aufs klo, meist ist aber kurz vorm mittag der schlüppi dann doch nass ^^

für uns isses so ok... er hat seinen willen (schlüppi) und ich kein nasses kind ^^

nicikatze

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 413
  • Unser Pocken-Paule ;-)
Antw:Das Trocken werden - Ich habe auch eine Frage
« Antwort #8 am: 26. Januar 2012, 20:33:44 »
Vielen Dank für eure Antworten. Ich glaube ich werde dann erst mal so weiter machen. Ich lasse ihn einfach selbst entscheiden ob und wann er eine Windel möchte.


Das schlimmste am Tod der Eltern ist, dass man nie weiß, ob sie stolz gewesen wären.

macwife

  • Schulkind
  • *****
  • Beiträge: 188
Antw:Das Trocken werden - Ich habe auch eine Frage
« Antwort #9 am: 26. Januar 2012, 22:29:32 »
Hallo,

ich habe es auch anfangs so gemacht: daheim ohne Windel, nachts und draußen mit Windel. Habe ihm einfach erklärt, dass ich nicht weiß ob wir unterwegs eine Toilette finden. Dann war es aber so, dass die Windel immer trocken war und dann habe ich angefangen die Windel unterwegs wegzulassen. Jetzt gibt es sie nur noch bei langen Autofahrten oder wenn ich weiß wir sind länger unterwegs und ich evtl nicht schnell genug ne Toilette finden kann (z.B. wenn wir mit S- und U-Bahn in der Innenstadt Besorgungen machen)
Denke es verwirrt die Kinder nicht, wenn es irgendwie eine klare Regelung ist. Nachts Windel, weil man beim Schlafen nicht ans Pipimachen denkt oder wenn man lange unterwegs ist und nicht weiß wie schnell man zu einer Toilette kommt.



zuz

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4392
  • '07 und '10
Antw:Das Trocken werden - Ich habe auch eine Frage
« Antwort #10 am: 26. Januar 2012, 23:02:12 »

Ansonsten haben wir uns aber so verhalten, als wäre die Windel gar nicht da, sprich, wir sind vorher nochmal auf Toilette und wenn das Kind sich unterwegs gemeldet hat, haben wir dennoch schnell eine Möglichkeit gesucht (und die Kälte und draußen war mir in dem Fall total egal  ;)).

So haben wir es auch gemacht. Kälte war mir auch egal, aber: Schneeanzug aus, Hose aus, Strumphhose aus - das hält einfach auf. Oder in einer Mall, wo man weiß, man braucht mindestens 5 Minuten, bis man da ist, das war mir am Anfang zu stressig, und meiner Maus auch. Gebraucht haben wir es letztlich nie, aber wir haben uns beide so wohler gefühlt

nicikatze

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 413
  • Unser Pocken-Paule ;-)
Antw:Das Trocken werden - Ich habe auch eine Frage
« Antwort #11 am: 26. Januar 2012, 23:09:36 »
Und Paul fragt ja auch schon immer ob er denn jetzt eine Windel an hat. Bis jetzt habe ich nur immer den Fehler gemacht und gesagt jetzt könnte er Pipi machen. Das werden wir dann ab jetzt ändern.


Das schlimmste am Tod der Eltern ist, dass man nie weiß, ob sie stolz gewesen wären.

jaceny

  • Gast
Antw:Das Trocken werden - Ich habe auch eine Frage
« Antwort #12 am: 27. Januar 2012, 00:24:54 »
@Miriam

Nein - ich suche schon eine Möglichkeit. Aber wir waren aktuell am Dienstag im Wald unterwegs, es war sehr kalt!
Mein Sohn brauch eben sehr sehr viel Natur und sehr weite Weg, er läuft enorm viel für 2,5 Jahre!
Und bei -5 grad geh ich im Moment kein "Risiko" ein dass er mir doch in die Hose pinkelt.
Ich müsste ihn ja in der eiseskälte Umziehen!
Prost Mahlzeit ...
Aber die Windel bleibt doch trocken, also bisher nichts gewesen!
Im Einkaufsladen ist z.B n Klo, mei da hechten wir halt kurz hin! Wobei wir nun nach 2 Wochen auch die Windel z.B beim Einkaufen etc weglassen werden.

Gehen wir aber die "Große" Runde laufen, belassen wir es noch so. Unser Kind kommt damit sehr gut zurecht und tolleriert auch noch die Windel, meldet sich dennoch!

=) Da ist jedes Kind wohl anderst.

Mirjam

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3747
  • erziehung-online
Antw:Das Trocken werden - Ich habe auch eine Frage
« Antwort #13 am: 27. Januar 2012, 07:56:19 »
@ Jaceny:
Ok, das verstehe ich...
Hatte es oben so verstanden, als würdest du ihm dann draußen sagen: Du kannst ruhig in die Windel machen. Und das würd ich auf keinen Fall machen.
Aber als "Unfallvorsorge" macht es natürlich Sinn. :D



 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung