Autor Thema: Bei U7 zu klein - hat da jemand Erfahrungen??  (Gelesen 6997 mal)

Lulu1

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 539
    • Mail
Bei U7 zu klein - hat da jemand Erfahrungen??
« am: 11. April 2013, 21:16:05 »
Ich war heute mit Eric bei der U7. Ich habe mir schon vorher gedacht, dass er für seinAlter vermutlich recht klein ist, aber mir deshalb keine besonderen Gedanken gemacht.
Ich habe halt gedacht, dass ich daran ja eh nix ändern kann  und das das schon noch kommen wird :-\.

Nun war er heute beim Messen 81 cm groß und 10,5 Kilo schwer. Beides liegt an der unteren Grenze auf den Linien im U-Heft, passt aber von den Proportionen gut zusammen. Die Sprechstundenhilfe sagte, er wäre halt klein und leicht, aber oho  ;.

Die Ärztin hat das alles aber etwas anders gesehen. Sie meinte, dass er auffallend klein wäre und seit der Geburt auf der untersten Linie oder knapp drunter liegt. Dieses Wachstum würde darauf hinweisen, dass er höchstens eine Größe von 1,65 - 1,70 m erreichen würde. Anhand unserer Größen musste er aber bei einer Größe von ungefähr 1,82 m ankommen. Wegen dieser Abweichung sollen wir nun nächste Woche zum Bluttest kommen und eine Stuhlprobe abgeben, um verschieden Werte testen zu lassen. Je nachdem was da raus  kommt, müsste man dann neu Überlegen, wie es weitergeht. Was genau das heißt hat sie mir heute nicht erklärt. (Ich habe auch leider nicht weiter nachgefragt)

Ich muss dazu sagen, dass Eric 6 Wochen vor Termin kam. Bei der Geburt war er ca. 48cm groß. Insgesamt hat er sich super entwickelt, ist vor allen motorisch super fit.
Er hat im moment auch einen heftigen Husten, vor der U7 hat die Ärztin eine spastische Bronchitis festgestellt. Ich hätte die U deshalb gerne verschoben, aber sie meinte da swäre kein Problem. Eric war aber super anhänglich und hat kein einziges Wort gesagt. Deshalb hat sie nun auch noch eine Sprachentwicklungsverzögerung eingetragen.

Sorry für den Roman. Falls ihr es bis hierhin geschafft habt - hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht? Was kann denn da auf uns zukommen.

Ich bin total verunsichert. eric hat sich nach seinem Frühstart so toll entwickelt und ich bin so stolz auf ihn. Sie hat das heute alles so schwarz gemalt.  :'(

Tochter - 2008
Sohn - 2011

Zwergenwunder

  • Gast
Antw:Bei U7 zu klein - hat da jemand Erfahrungen??
« Antwort #1 am: 11. April 2013, 21:21:11 »
Lass dich nicht verunsichern.
Meine Kleine kam auch zu früh und war bis zur U7a auch immer zu klein.
Permanent war die Rede von Kleinwuchs. Von diversen Tests war auch immer die Rede.  s-:) Jetzt fängt sie an zu wachsen, jetzt ist sie 3,5 Jahre alt und kommt so langsam auf die "normale" Linie. Auch wenn immer noch "gemeckert" wird weil sie so kleine Füße hat.

Also Kopf hoch, ich finde es fürchterlich wenn Ärzte den Mamas / Papas immer so Panik machen!


regenbogen78

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4089
  • ♥Frühchenmama♥
Antw:Bei U7 zu klein - hat da jemand Erfahrungen??
« Antwort #2 am: 11. April 2013, 21:21:58 »
hallo lulu

ich denke es ist richtig den test machen zu lassen.
allerdings hätte die u7 dann auch wirklich erst zum fristende gemacht werden sollen.

bei uns (erik ;) ssw 28+5) hat die ärztin gebeten erst nach dem 2geb. zu kommen....allerdings ging das nicht weil er ab mo in den kita geht

ich hoffe es melden sich mamas die sich mit der untersuchung auskennen.

ich drück die daumen für ein gutes ergebnis :)

lg regenbogen78
"Die Zukunft hat viele Namen. Für die Schwachen ist sie die Unerreichbare, für die Furchtsamen ist sie die Unbekannte, für die Tapferen ist sie die Chance."



Zwergenwunder

  • Gast
Antw:Bei U7 zu klein - hat da jemand Erfahrungen??
« Antwort #3 am: 11. April 2013, 21:24:44 »
Genau mit den Us zum FristENDE halte ich es genauso.
Die Tests haben wir allerdings nicht machen lassen, die wären dann zum Kigastart in Frage gekommen, in der Zeit haben wir aber den Kinderarzt gewechselt und die meinte dann das es jetzt erst mal nicht mehr im Raum steht, da sie ja nun wächst.

schwalbe

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3048
Antw:Bei U7 zu klein - hat da jemand Erfahrungen??
« Antwort #4 am: 11. April 2013, 22:09:45 »
Kopf hoch, das U-Heft ist kein Zeugniss!
Wegen der Sprache würde ich mir keinen Kopf machen. Wenn er eigentlich normal spricht und nur in der Arztpraxis verschreckt war, dann ist da doch alles gut. Eliah hat die U7 durchgeschrien, der Arzt hat halt reingeschrieben, dass die Sprachentwicklung nur teilweise beurteilbar war. *schulternzuck*

Wenn es für dich nicht ganz furchtbar ist, würde ich die weiteren Untersuchungen machen lassen. Die Stuhlprobe tut ja nicht weh und die Blutprobe gibt einfach Aufschlüsse darüber, ob z.B. mit den Hormonen (Schilddrüse, Wachstumshormon...) alles richtig läuft. Wenn nichts dabei raus kommst, kannst du dich freuen und beruhigt sein, wenn doch was auffällt ist es auch jeden Fall besser, das schon frühzeitig zu wissen.

Mein Sohn kam übrigens auch 6 Wochen zu früh und war 47,5 cm lang. Jetzt liegt er im unteren Mittelfeld. Mein Mann und ich sind beide recht klein.

Ich wünsche euch alles Gute,
Schwalbe
zwei Dinge sollen Kinder von ihren Eltern bekommen, Wurzeln und Flügel (Goethe)

Elefantendame

  • Teenie
  • ***
  • Beiträge: 200
  • Eric: 07.01.2011 Mika: 27.10.2014
    • Mail
Antw:Bei U7 zu klein - hat da jemand Erfahrungen??
« Antwort #5 am: 12. April 2013, 17:46:19 »
Hallo Lulu,

unser Eric ;) hat bei seiner U7 im Januar fast exakt die gleichen Maße gehabt (81cm,9.5kg). Startpunkt waren bei uns bei Geburt ebenfalls 48 cm und 2,8 kg. Damit fällt er etwas von seiner Normwachstumskurve ab.

Unser KiA hat bei uns auch einen Bluttest gemacht und wir haben jetzt eine Überweisung zu weiteren Untersuchungen im KH bekommen. Im Bluttest ist das Wachstumshormon wohl nur in geringer Konzentration gewesen. Das ist aber auch nicht weiter ungewöhnlich, weil es nicht kontinuierlich gebildet wird. Deswegen wird im KH das ganze mal über 24 h beobachtet werden. Auf den Termin warten wir jetzt aber schon eine Weile. Beim ersten Termin war Eric krank, heute ist er erneut ausgefallen (Überweisung war veraltet) und jetzt haben wir erst wieder im Juni einen Termin bekommen :-X

So richtig Gedanken mache ich mir aber nicht. Wir sind beide durchschnittlich groß und meine Mutter meinte, ich hätte als Kind immer zu den Kleinsten gehört. Bin aber einfach länger als andere gewachsen. Zudem erscheint mir Eric körperlich fit.

Wir machen jetzt eigentlich nur die Folgeuntersuchungen im KH, weil er eine etwas gestörte Verdauung hat (breiiger Stuhlgang, häufig Teile unverdaut). Die Kita meint das wäre nicht normal, unser Kinderarzt nimmt es aber nicht wirklich ernst. Ich will einfach sicherstellen, dass er nicht auf Grund einer Nahrungsmittelunverträglichkeit vielleicht nicht wächst (fehlende Nährstoffe oder so). Wenn das aber im KH ausgeschlossen wird, würde ich mir keine weiteren Gedanken machen. Er wird schon groß werden :)


Lori+Annika+Nico

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7986
  • Wir sind komplett und überglücklich
Antw:Bei U7 zu klein - hat da jemand Erfahrungen??
« Antwort #6 am: 15. April 2013, 20:46:01 »
Nico war bei der U7 auch ein Minimann (und ist es jetzt auch noch), er hatte 82 cm und 9.300 g  s-:) Mein KiA sieht aber kein Grund zur Panik, liegt aber vielleicht auch daran, dass mein Mann und ich keine Riesen sind (er 1,74 m und ich 1,58 m). Nico sollte, wenn er so weiterwächst, so ungefähr 1,70 m werden.

Momentan ist er ungefähr 89 cm groß, Annika war auch klein, aber selbst sie hatte bei der U7a 93 cm. Die wird er in drei Monaten nimmer erreichen  :-[

Ich würde an deiner Stelle die Untersuchungen machen lassen, wäre froh, wenn meiner mal von selbst ansprechen würde, dass er nachhakt. Aber bei uns kommt immer nur: "Sie sind ja selbst so klein"  :P
Wir vermissen dich so sehr * 05/09


Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Bei U7 zu klein - hat da jemand Erfahrungen??
« Antwort #7 am: 15. April 2013, 20:52:57 »
Thure war auch klein und leicht und das immer. Er war also auf SEINER Linie. Ob er da im Vergleich eher leichter und kleiner als der Durchschnitt ist, war mir/uns total wurscht. Er ist letzten September 4 geworden und hat über den Sommer noch Gr.86 getragen. Jetzt wächst er gerade in die 104 .... ein halbes Jahr später. Wir hätten im Januar nochmal zur Kontrolle gesollt (weil er da eben länger überhaupt nicht gewachsen war) und da hätten wir erst über Blutkontrolle, Hormonstatus und so gesprochen. Aber den Termin hab ich abgesagt.

Ich würde mir keine Gedanken machen, solange er auf seiner Kurve ist und wächst.
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

SarkanaM

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7786
    • Schönes - Tag für Tag
Antw:Bei U7 zu klein - hat da jemand Erfahrungen??
« Antwort #8 am: 15. April 2013, 21:08:06 »
Haakon war bei der U7 10,4kg und 85cm.

Also auch "klein und leicht". Unser KiA hat aber nie etwas dazu gesagt. Solange sie auf ihrer "Linie" sind und von dort weder nach oben, noch nach unten einen riesen Sprung machen.

Wir haben uns da auch nie groß drüber Gedanken gemacht. Kann ja nun nicht jeder groß&kräftig sein.

Haakon war 4 Wochen zu früh und wir sind mit 44cm und 2250g gestartet.

Mach dir keine Sorgen!  :-*




“In the age of information, ignorance is a choice.”

Sanne73

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3891
Antw:Bei U7 zu klein - hat da jemand Erfahrungen??
« Antwort #9 am: 15. April 2013, 22:46:39 »
Ehrlich gesagt find ich die Werte nicht so wirklich besorgniserregend. Ich habe nun extra mal die U-Hefte meiner Kinder rausgesucht, die (bis auf die Geburt) immer eher kleiner und leichter waren.
Meine Tochter hat bei der U7 mit exakt 2 Jahren 10,8kg gewogen bei 82cm - und sie hatte bei der Geburt (10 Tage nach ET) 3.820g und 53cm.
Mein Sohn hatte bei der U7 eine Woche vor seinem 2. Geburtstag immerhin eine Größe von 83,2cm und wog 11,8kg - er hatte mit einem Geburtsgewicht von 4.000g auf 56cm allerdings auch ordentlich vorgelegt (5 Tage nach ET).

Unser KiA hat nie was gemacht, es war immer klar, dass die Kinder fit sind und es ihnen gut geht, sie haben immer ordentlich gegessen etc.
Sie liegen und lagen immer auf ihrer Kurve, eben auf den unteren Perzentilen. Mein Mann und ich sind beide nicht besonders klein (1,78 und 1,76m), so dass ich davon ausgehe, dass beide Kinder irgendwann einen Schuss machen werden...
« Letzte Änderung: 15. April 2013, 22:49:35 von Sanne73 »
Mäusekind: 11/2006 -  Wenn aus Liebe Leben wird, hat das Glück einen Namen.
Kleiner Muck: 03/2008 -  Ein bisschen Mama, ein bisschen Papa und ganz viel Wunder.

Lulu1

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 539
    • Mail
Antw:Bei U7 zu klein - hat da jemand Erfahrungen??
« Antwort #10 am: 22. Mai 2013, 17:53:43 »
Hallo!

Danke für eure Antworten. Ich hatte schon mal eine Antwort geschrieben, aber der Beitrag ist irgendwie weg  :o.

Es hat sich einiges getan, deshalb hier mal der neueste Stand an der Wachstumsfront  :D ;) ;).

Bei der Blutentnahme hat die Ärztin Eric richtig weh getan, weil sie keine ader gefunden hat und beim ersten stechen in die hand nicht genung blut deshalb kam. Sie hat dann noch versucht an der stelle durch drehen usw blut zu bekommen, musste dann aber nochmal woanders stechen, was dann besser geklappt hat. Eric hat so gebrüllt und mir sind echt die tränen gelaufen. Eigentlich bin ich nicht so dicht am wasser gebaut, aber das hat mir im herzen weh getan.
Da habe ich dann schon bereut, überhaupt darauf eingegangen zu sein.
Nun ja, die ergebnisse waren bis auf das wachstumshormon alle bestens. Nur eben dieses hormon ist tatsächlich zu gering.
Am telefon sagte sie mir, dass man laut statuten in diesem fall nichts machen würde. Sie würde aber gerne jedes halbe jahr sein blut kontrollieren und wollte nochmal einen anderen arzt nach seiner meinung fragen.
Dieser arzt hat uns nun dazu geraten, seine hand röntgen zu lassen, würde aber im moment auch keine weitere therapie machen. Aber...warum dann die hand röntgen lassen  ?????

Mein mann hat nun ein machtwort gesprochen  ;D und entschieden, dass wir bis zur nächsten U-untersuchung erst einmal gar nichts machen werden.
Das ist auch für mich die beste entscheidung und ich kann mal wieder runter kommen.  ;D

Eric ist seit der U7 auch wieder 2 cm gewachsen und ich denke mittlerweile, dass ich mich völlig umsonst so verrückt gemacht habe.

Und ich dachte, beim 2. kind wird man etwas gelassener...  ;D :D

Lg,
Kerstin
Tochter - 2008
Sohn - 2011

regenbogen78

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4089
  • ♥Frühchenmama♥
Antw:Bei U7 zu klein - hat da jemand Erfahrungen??
« Antwort #11 am: 22. Mai 2013, 20:17:42 »
 :)
das hört sich doch super an
hand röntgen...am handwurzelknochen kann man die ungefähre maximal grösse errechnen...

alles liebe für eric
regenbogen78
"Die Zukunft hat viele Namen. Für die Schwachen ist sie die Unerreichbare, für die Furchtsamen ist sie die Unbekannte, für die Tapferen ist sie die Chance."



Susann

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3120
Antw:Bei U7 zu klein - hat da jemand Erfahrungen??
« Antwort #12 am: 22. Mai 2013, 20:40:40 »
Sehe ich erst jetzt den Thread.
Marco ist genauso klein. Er war bei der U7 auch 82cm und genau 10kg. Bei der U7a dann 91cmund 11,3kg.
Der Arzt meint auch das er sehr klein ist, aber er sagt auch bewußt, dass man da bis sie in die Schule gehen nichts macht außer beobachten!
Wir sind auch nicht so groß 1,63m und 1,76m und was er eben auch sagt, dass gerade Jungen oft eher klein sind und dann in der Pubertät einen richtigen Schuß machen und ob das bei uns bekannt wäre. Und ja bei meinem Vater war das so.
Erst wenn sie mit 6 immer noch sehr klein sind wird mehr gemacht. U.a. auch das rötgen der Hand. Anhand der Knochen kann man wohl auch das Knochenalter bestimmen und schauen, ob das mit dem tats. Alter übereinstimmt. Wenn nicht wäre das halt ein Problem.

Ich mache mir da weniger Sorgen und warte einfach mal ab.
LG
Susann




PeCaPe

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 566
  • Mama einer ganz besonderen, kleinen Prinzessin!
Antw:Bei U7 zu klein - hat da jemand Erfahrungen??
« Antwort #13 am: 22. Mai 2013, 21:32:47 »
Bei meine Tochter wurde jetzt auch Blut abgenommen, allerdings nicht nur dafür, aber so haben sie halt noch ein Röhrchen mehr abgenommen. Weiß allerdings das Ergebnis noch nicht.
Sie hatte bei der U7 83cm und 11,5kg, jetzt ein halbes Jahr später: 86cm und 12kg. Der Arzt meinte, das Gewicht liegt super, aber sie ist ein wenig klein.
Wir haben in zwei Monaten eh wieder einen Termin und falls sie bis dahin noch nicht gewachsen ist, wird evtl. auch ein Röntgenbild von der Hand gemacht, ob das Knochenalter mit dem tatsächlichen Alter übereinstimmt oder jünger ist.
Allerdings habe ich im Internet gelesen, dass das vor 6 keinen wirklich Aufschluss gibt, vor 4 Jahren schonmal gar nicht. Werde da dann nochmal nachfragen.

Entdecke deine Grenzen, aber vor allem deine Möglichkeiten, meine kleine, liebe Alicia!



 

Susann

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3120
Antw:Bei U7 zu klein - hat da jemand Erfahrungen??
« Antwort #14 am: 22. Mai 2013, 21:42:45 »
Allerdings habe ich im Internet gelesen, dass das vor 6 keinen wirklich Aufschluss gibt, vor 4 Jahren schonmal gar nicht. Werde da dann nochmal nachfragen.

Genau das sagt unser KiA auch.
LG
Susann




Lulu1

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 539
    • Mail
Antw:Bei U7 zu klein - hat da jemand Erfahrungen??
« Antwort #15 am: 23. Mai 2013, 14:33:27 »
Danke für diese info!!
Ich habe im internet nicht weiter nachgelesen, wenn ich das aber jetzt weiß, werde ich wohl noch länger mit dem röntgen warten. Eric bekommt nun erst mal zeit "alleine" zu wachsen.  ;)

Meine Schwiegermutter kam gestern freudestrahlend zu uns hoch und meinte Eric wäre super gewachsen. Sie hätte ihn gemessen und er wäre fast 1 meter groß. Alle widersprüche meinerseits ließ sie nicht gelten und holte extra ihren zollstock raus. Darauf war eric tatsächlich 1 m groß, allerdings hatte sie das unterste Stück nicht ausgeklappt  ;D.
Tochter - 2008
Sohn - 2011

regenbogen78

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4089
  • ♥Frühchenmama♥
Antw:Bei U7 zu klein - hat da jemand Erfahrungen??
« Antwort #16 am: 24. Mai 2013, 20:44:16 »
 ;D gsd gibts omas ;)
 :-*
"Die Zukunft hat viele Namen. Für die Schwachen ist sie die Unerreichbare, für die Furchtsamen ist sie die Unbekannte, für die Tapferen ist sie die Chance."



 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung