Autor Thema: Aufmerksamkeiten für Geschwisterkinder nach Trennung  (Gelesen 1313 mal)

Andre

  • Neugeborenes
  • *
  • Beiträge: 3
  • erziehung-online
Aufmerksamkeiten für Geschwisterkinder nach Trennung
« am: 21. Juli 2018, 16:59:11 »
Hallo Zusammen

ich bin der Andre und bin 42 Jahre alt un kome aus dem Ruhrgebiet.

Ich weiß gar nicht ob ich iun diesem Forum überhaupt richtig bin, oder sogar in dem richtigen Thread.

Ich habe einige Fragen zum Umgang mit meinem Kind,

Ja dann komm ich mal zur Geschichte, also ich bin Vater einer 4 Jährigen Tochter die aber getrennt von mir lebt, sie lebt bei ihrer Mutter, die wiederum schon vorher 3 Kinder hatte im Alter von 16/13/8

Ich muß aber die genauen Verhältnisse schildern zum besseren Verständniß, die Mutter hat die Drei Kinder von 2 Verschiedenen Vätern mit mir bin ich der dritte, keiner der Väter ausser ich zahlt sein Unterhalt.

Wir würdet ihr das so machen wenn ihr eurer Kind besucht zb. mit kleinen Geschenken oder der gleichen immer auch allen anderen Kindern auch was Schenken, nur um eine evtl. Eifersucht zu umgehen, oder wie würdet ihr es machen.
Für mich ist es in sofern schwer, das ich fast immer allen was mitbringe obwohl ich erhlich bin es oftmal gar nicht möchte, da die Kinder so gar keinen Kontakt zu mir haben und sich auch gar nicht richtig für einen Interessieren.

Gruß Andre

Januar2012

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1252
  • erziehung-online
Aufmerksamkeiten für Geschwisterkinder nach Trennung
« Antwort #1 am: 22. Juli 2018, 11:08:21 »
Hallo Andre, du bist zwar nicht ganz im richtigen Thread, aber ich antworte trotzdem mal. Mein Mann hat auch drei große Kinder und wir haben zusammen noch drei kleine Kinder. Natürlich läuft es nicht bei allen Kindern gleich. Als die Großen aber noch jünger waren und wir alle zusammen waren, haben alle etwas bekommen. Zusätzlich hat mein Mann Unterhalt bezahlt. Mir wäre im Lebtag nicht eingefallen die Kinder zu benachteiligen, nur weil sie nicht meine Kinder sind. Selbst wenn wir uns hier getrennt hätten. Wann immer ich alle Kinder zusammen gesehen hätte, hätte ich allen oder keinem etwas mitgebracht. Vielleicht kann für dich der Mittelweg sein, dass du für die anderen nur eine Kleinigkeit mitbringst und für deine Tochter unabhängig entscheidest? Ich finde, dass die Kinder für die Situation nichts können. Damals hast du dir eine Frau mit drei Kindern ausgesucht. Hättet ihr euch nicht getrennt, würdest du wahrscheinlich ja auch für den Unterhalt mit aufkommen, wenn die anderen Väter nicht bezahlen. Da sollte so eine Kleinigkeit doch von Herzen kommen können.
« Letzte Änderung: 23. Juli 2018, 09:21:47 von Fliegenpilz »




Andre

  • Neugeborenes
  • *
  • Beiträge: 3
  • erziehung-online
Aufmerksamkeiten für Geschwisterkinder nach Trennung
« Antwort #2 am: 22. Juli 2018, 21:41:15 »
Danke für deine Antwort !!!

ja wurde schon angeschrieben das es der falsche Thread ist ich hoffe er kann noch verschoben werden.

Nun zu deiner Antwort das von Dir so eine Antwort kommt, wäre ja das selbe gewesen als ich die Mutter miner Tochter danach gefragt hätte, aber nichts für ungut das ist deine Meinung.
Im Grunde habe ich ja nichts falsch gemacht denn in der Vergangenheit habe ich dies auch fast immer so gemacht.

Man sollte aber auch mal Berücksichtigen wie es bei größeren Anschaffungen so sein sollte, wie Anziehsachen kaufen Schuhe Hosen, Einschulung.
Sollte man da auch immer allen eine Kleinigkeit mitbrinegen?

Ich finde es sehr Schwierig immer den Mittelweg zu finden, und ich möchte keine Liebe oder Zuneigung erkaufen aber ich fände es richtig, wenn Sie auch mal die anderen Kinder für einen Interesieren würden so kenn ich das, und ich ahtte auch ab 11 Jahren ein Stiefvater und für mich war das normal das man sich Um einen Interessiert, wer Beschenkt schon andauernd ein Kind wozu er so gut wie gar keinen Konatkt hat.
« Letzte Änderung: 23. Juli 2018, 09:21:54 von Fliegenpilz »

Januar2012

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1252
  • erziehung-online
Antw:Aufmerksamkeiten für Geschwisterkinder nach Trennung
« Antwort #3 am: 26. Juli 2018, 10:59:19 »
Andre, du solltest noch mal lesen. Ich stehe in deiner Position, nicht in der deiner ex. Mein Mann hat Kinder mit einer anderen Frau und wir haben jetzt zusammen weitere Kinder. Im übertragenen Sinne steht mein Mann an Stelle deiner Ex und ich an deiner. Ich kaufe Geschenke für alle Kinder... und ja, wenn die Kinder meines Mannes es mitbekommen, dass unsere gemeinsamen Kinder etwas bekommen, dann bekommen sie selbstverständlich auch etwas. Da wir nicht getrennt sind, kaufen wir natürlich auch Geschenke zum Geburtstag etc. Die Kinder meines Mannes bekommen auch Geschenke von meiner Familie undd das würde auch weiter so gehandhabt, wenn wir uns trennen. Ich hab mir einen Mann mit Kindern ausgesucht und lebe mit den “Konsequenzen“. Einige können sich sicher erinnern, dass mich diese Konsequenzen schon eiskalt erwischt haben. Spielt aber alles keine Rolle. Die Kinder sind da, die Kinder werden gleich behandelt, wenn sie alle da sind...

Eine Einschulung ist ja was anderes. Da bekommt doch nur das eine Kind eine Schultüte. Anziehsachen gibt es auch nicht für alle gleichzeitig. Jeder bekommt dann Klamotten, wenn er/sie welche braucht. Da würde ich auch den anderen nichts mitbringen.



hallihallo

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1153
  • erziehung-online
    • Mail
Antw:Aufmerksamkeiten für Geschwisterkinder nach Trennung
« Antwort #4 am: 26. Juli 2018, 22:46:59 »
Naja....sieh es doch mal aus der Sicht deiner Ex bzw der Mutter...bei größeren "Geschenken ", die ja nicht allzu oft anfallen sollten, gibt es für die anderen ja doch meistens nix, oder?  Also wenn die Grosse ein fahrrad bekommt, bekommen die anderen doch nicht auch gleichzeitig etwas. Wenn es aber Kleinigkeiten sind dann würde ich schon angleichen.

Andre

  • Neugeborenes
  • *
  • Beiträge: 3
  • erziehung-online
Antw:Aufmerksamkeiten für Geschwisterkinder nach Trennung
« Antwort #5 am: 27. Juli 2018, 21:30:28 »
Danke erstmal für eure Antworten es waren ja einige Tipps dabei, nur sehe ich das etwas Diferrenzierter.
Wir wohnen ca 50 km auseinander immer muss ich meine Tochter abhoen und wieder zurückbringen oder auch dort Besuchen immer im Beisein von der Oma oder den anderen Geschwistern und ich habe vermehrt festgetsellt das meine Tochter fast überwiegend bei der Oma ist weiil die Mutter mehrere Putzstellen hat, da Sie auch Hartz 4 bekommt und keine Maßnahme haben möchte und sich so gewissermaßen davor drückt aber egal das diente nur zur Erklärung.
Ich habe auch nur mein Verdienst und zahle schön brav jeden Monat mein Unterhalt und habe meine eigenen Fixkosten.
Ich finde das jedesmal ein Witz selbst wenn ich meiner Tochter nur ein winzige Kleinigkeit von Anna und Elsa zb hole darauf achten muss oder erfragen muss was ich den anderen Kindern mitbringen muss nur um meiner kleinen mal eine Freude zu machen, und ich bin ja nicht Rockefeller die anderen Kinder scheren sich ein Scheiß um mich wenn ich den jedesmal Geschenke kaufen würded ja, ja dann wäre ich der Beste Papa sowas find ich einfach Scheisße.

Ich muss da dringend eine andere Lösung finden und ein anderen Weg oder den Konatkt ganz abbrechen denn so kann das nicht weiter gehen das die Mutter sich auf iohr Hartz4 ausruht und immer sagt sie kann mir die Kleine nie Bringen und ich soviel Kilometer abreisse.
Heute habe ich erfahren das meine Tochter bei der Hitze nur mit der 17 Jährigen Tochter ins Schwimmbad kommt und die Mutter nichts macht, und musste dann noch lesen wie die Tochter über das Sogenannte Snapchat in aller Welt postete
Zitiere:  Fettsack immer dabei !!!

Gibt es eine Beratungsstelle für solche Probleme neben dem Jugendamt die man auch mal genauer um Rat fragen kann weil das Hilft mir hier nicht weiter sorry.

Ach ich sollte noch was Ergänzen weil es ja immer heißt du hast dir das ausgesucht eine Frau mit 3 Kindern ja stimmt leider nur wurde ich Belogen es hieß immer das alle 3 von einem Vater sind erst nach Recherche habe ich das selber rausgefunden das ein Kind von einem anderen Mann aus einem One Night Stand enstand und ich Qusi der nächste dauerhafte Vater werden sollte ich bin ja Quasi eh Reingelegt worden aber gut dafür kann ja meine Tochter nichts die Liebe ich ja über alles.

Trotzdem vielen Dank für eure Antworten.
« Letzte Änderung: 27. Juli 2018, 21:39:14 von Andre »

Sorrah

  • Schulkind
  • *****
  • Beiträge: 113
  • erziehung-online
Antw:Aufmerksamkeiten für Geschwisterkinder nach Trennung
« Antwort #6 am: 30. Juli 2018, 11:36:58 »
Hallo André,

eigentlich liest sich doch deine Meinung ganz klar. Du willst den anderen Kindern nichts mitbringen, und für die Kinder bist du deiner Meinung nach eh nur mit Geschenken interessant. Dann bring ihnen nichts mit. Geschenke macht man, weil man sie machen möchte. Du hast keine Verpflichtung dazu, das weißt du selbst, ganz egal, was wir dir hier sagen.

Du bist angespannt und die ganze Situation belastet dich einfach nur. Wie du zu deiner Ex und den anderen Kindern stehst, liest sich klar. Es liest sich aber auch, als wolltest du „Absolution“ von uns, wenn du den Kindern nichts mitbringst. Wir können das aber nicht entscheiden, du musst für dich entscheiden.

Warum deine Ex dir dein Kind nicht bringen kann, weiß ich nicht. Ob sie kein Auto hat, selbst wenig fährt oder das mit den anderen Kindern nicht organisiert kriegt oder einfach nicht will – du kannst es nur als gegeben nehmen und für dich deine Konsequenz ziehen. Wenn du deine Tochter sehen möchtest, musst du dich wohl auch bemühen. Das ist blöd, aber das ist im Moment Stand der Dinge.

Übrigens- diverse Putzjobs zu haben halte ich nicht für „auf Hartz IV-Ausruhen“. Auch das muss organisiert und geschafft werden. Was deine Ex gelernt hat oder kann oder nicht kann, sagt das nicht. Auch nicht, wie der Arbeitsmarkt bei euch ist. Generell bin ich ganz bei dir, dass eine richtige Arbeit sicher besser wäre, aber warum sie die nicht hat – das sagst du nicht.

Es gibt diverse Beratungsstellen, an die du dich wenden könntest, eigentlich hat jede größere Stadt eine. Auch um zu sehen, wie du weiter verfahren möchtest, du klingst ziemlich frustriert von der Allgemeinsituation. Es ist schade, dass die Situation so ist zwischen euch, aber ich denke mal, das Hauptproblem ist nicht, ob du den anderen Kindern Geschenke mitbringst oder nicht und auch nicht, dass du „reingelegt“ wurdest.

Hol dir Hilfe. Auch um dich selbst zu sortieren. Denn eigentlich scheinst du ja den Kontakt zu deiner Tochter zu wollen.

Sorrah

KoenigRaffzahn

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1671
  • erziehung-online
Antw:Aufmerksamkeiten für Geschwisterkinder nach Trennung
« Antwort #7 am: 28. August 2018, 22:21:44 »
tja, den unterhalt für dein kind, wirst du auch dann bezahlen müssen, wenn deine ex einen festen job hätte. so ist das, wer kinder macht, muss halt so oder so dafür zahlen.

und der unterhalt steht deinem kind zu, das ist nunmal so, da kannst du noch 100x auf die ex schimpfen und hier schreiben wie doof deine ex ist, das sind exen meist, ansonsten wären sie keine exen  ;D ;D ;D ;D ;D

was spielt das überhaupt für eine rolle ob die drei anderen kindern von einem oder von zwei oder drei anderen männern sind? die kinder sind da, du hast das gewusst.

17/13 naja pupertär, was erwartest du? die haben schon andere "väter" gehen sehen und du bist ja nu auch weg. ...

gesetzlich bist du den anderen gegenüber nichts schuldig, dann lass es. um den unterhalt für dein kind wirst du nicht drum rum kommen. ja, pech gehabt, so ist das eben.

deine ex soll dir das kind noch bringen? wovon soll sie das bezahlen, sie ruht sich doch auf h4 aus und wahrscheinlich bereichert sie sich noch an dem unterhalt, der auf h4 angerechnet wird und als einkommen des kindes gilt, bleibt wohl nicht so viel übrig, das kindergeld wird auch mit angerechnet, ich denke deine ex kann große sprünge machen und in saus und braus leben, DU willst doch dein kind sehen, oder?

ich würde für mein kind auch 1000 km fahren. .... aber naja
mfg die welt liegt uns zu füßen denn wir stehen drauf wir gehen drauf für ein leben voller schall und rauch bevor wir falln falln wir lieber auf

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung